Kategorie: Praxis

Affinity Photo kommt aufs iPad

Affinity Photo, die alter­native Bildbe­ar­beitung für den Mac kommt bald auch fürs iPad. Auf der diesjäh­rigen Apple-Entwick­ler­kon­ferenz hat das Affinity-Team die Software für das Mobil­gerät kurz vorge­stellt. Affinity Photo iPad soll im Wesent­lichen alle Funktionen der Desktop-Version bieten.

Mehr

Apple zeigt, was macOS und iOS (nicht nur für Fotografen) bringen werden (aktualisiert)

Gestern hat Apple auf seiner jährlichen „Worldwide Devel­opers Confe­rence“ (WWDC) einen Ausblick gegeben auf das, was die nächsten Betriebs­sys­tem­ge­ne­ra­tionen für Macs, iPhone und iPad sowie andere Apple-Geräte Neues bringen werden. Darunter finden sich auch etliche Funktionen, die Fotografen und Bildbe­ar­beitern das Leben leichter machen sollen. UPDATE: Offenbar wird es mit iOS 10 erstmals möglich sein, Fotos mit iPhone und iPad auch im RAW-Format aufzeichnen zu können.

Mehr

Phase One veröffentlicht Bildverwaltung Media Pro SE (Second Edition)

Mit der Version „Second Edition“ bringt Phase One seine Bildver­waltung Media Pro SE auf den aktuellen Stand. Die Software für Mac und Windows verwaltet auch sehr große Foto- und Video­be­stände. Neu in der aktuellen Version ist die Rendering-Engine (RAW-Konverter) von Capture 9.1 sowie ein erwei­tertes Lizenz­modell. Media Pro SE ist ab sofort für rund 190 Euro erhältlich, das Upgrade von Media Pro 1 kostet ca. 40 Euro.

Mehr

Lightroom CC 2015.6 bringt neue Entzerrungsfunktion

Adobe hat gestern ein Update auf Lightroom CC 2015.6 respektive Lightroom 6.6 veröf­fent­licht. Es erweitert nicht nur die Liste der unter­stützen Kameras und Objektive sondern bringt mit „Upright – Mit Hilfs­linien“ auch eine neue Funktion, mit der sich Verzer­rungen halbau­to­ma­tisch korri­gieren lassen. Diese Funkti­ons­er­wei­terung bleibt indes Abonnenten der Creative Cloud vorbe­halten.

Mehr

Im Video: Licht formen mit Softboxen

Wie kann man mit Softboxen das Licht einmal anders formen? Das hat sich der schwe­dische Studio­licht-Hersteller Profoto gefragt und den italie­ni­schen Fotografen Andrea Belluso ins Studio gebeten. Dort hat der „Licht-Guru“ vier verschiedene Licht­setups entwi­ckelt, die alle eine Softbox als Haupt­licht einsetzen und dennoch völlig unter­schied­liche Ergeb­nisse bringen. Wie das funktio­niert, zeigt Profoto in einem inter­es­santen Video.

Mehr

DxO OpticsPro 11: RAW-Konverter neu und verbessert

DxO hat seinen RAW-Konverter OpticsPro neu aufgelegt und als Version 11 veröf­fent­licht. Hinzu­ge­kommen sind eine Reihe neuer Funktionen, etwa der „punktuelle Modus“, der bei der Hellig­keits­kor­rektur einen Spotbe­lich­tungs­messer simuliert. Die hochge­lobte Prime-Rausch­un­ter­drü­ckung will DxO um das Vierfache beschleunigt haben. DxO OpticsPro 11 gibt es in zwei verschie­denen Ausfüh­rungen derzeit zum Einfüh­rungs­preis ab 99 Euro.

Mehr

Akvis SmartMask 8.0: Präzises Maskieren jetzt auch auf Ultra-HD-Monitoren

Akvis bringt mit SmartMask 8.0 eine verbes­serte Version des Maskie­rungs- und Freistell­werk­zeugs. In der neuen Version unter­stützt SmartkMask auch hochauf­lö­sende 4K- und 5K-Bildschirme. SmartMask 8.0 ist als Plug-In für Photoshop & Co. oder als eigen­stän­diges Programm für Mac und Windows erhältlich. Es kostet ab ca. 80 Euro, ein Update von einer früheren Version gibt es für rund 20 Euro.

Mehr

Inhaltsbasiertes Zuschneiden: Adobe gibt Ausblick auf kommende Photoshop-Version

Adobe hat im Photoshop-Blog ein wenig die Schleier von der nächsten Photoshop-Version gezogen. Demnach wird es mit „Content-Aware Crop“ (inhalts­ba­siertes Zuschneiden) möglich sein, die nach dem Gerade­richten entstandene leeren Bildbe­reiche automa­tisch zu füllen. Derartige Ausblicke auf eine neue Software-Version veröf­fent­licht Adobe üblicher­weise, wenn deren Einführung kurz bevor steht.

Mehr

Neue Version: RAW-Konverter Silkypix Developer 7 erschienen

Ab sofort ist die Version 7 des RAW-Konverter Silkypix Developer Studio Pro 7 in Deutsch erhältlich. Die Liste der Neuerungen und Verbes­se­rungen gegenüber der Vorgän­ger­version fällt recht lang aus. So bietet die aktuelle Version von Silkypix mit der „L Ton Kurve“ die Möglichkeit, die Helligkeit im Luminanz-Modus zu ändern, also ohne Auswir­kungen auf die Farben. Silkypix ist für Windows und Mac erhältlich und kostet 195 Euro, bis Ende Mai gibt es einen Einfüh­rungs­preis.

Mehr

Translate