Kategorie: Wirtschaft

Kodak baut ab

Kodak will weltweit bis zu 25.000 Stellen streichen und erhebliche Fertigungskapazitäten im analogen Bereich abbauen. Dem fällt auch das ein oder andere Gebäude zum Opfer:

Mehr

Kodak beklagt Verluste und streicht weitere 10.000 Stellen

Kodak will seine „digitale Transformations-Strategie“ weiter beschleunigen – so die Firma in einer Meldung zu den aktuellen Zahlen des 2. Quartals 2005. Das bedeutet vor allem, dass Kodak nach deutlichen Verlusten weitere 10.000 Stellen zu streichen beabsichtigt, so dass mittlerweile bis zu 25.000 Kodak-Angestellte weltweit um ihre Position bangen müssen:

Mehr

Leica gibt nicht auf

Leica, seit einiger Zeit durch finanzielle Schwierigkeiten gebeutelt, hat in der gestrigen außerordentlichen Hauptversammlung den Weg für die „Turnaroundstrategie“ freigegeben. Neben Leica M und R soll es auch künftig Kompaktkameras geben. Die „Fehleinschätzungen des Managements in Bezug auf die Geschwindigkeit des Wandels hin zur Digitalisierung des Fotomarkts“ sowie die „strukturellen Schwachstellen des Unternehmens“ sollen angegangen werden:

Mehr

Finanzen

Polaroid mit neuem Eigentümer +++ Sonys Umsätze sinken +++ Canon geht‘s hervorragend

Mehr

Leica unter neuer Führung

Leica hat seit heute mit Dr. Josef Spichtig einen neuen interimistischen Vorstandsvorsitzenden; Ralf Coenen scheidet „einvernehmlich“ nach nur knapp vier Monaten – und Leica schlägt Kapitalmaßnahmen für die Konsolidierung und Restrukturierung vor:

Mehr

Leica erläutert Krise

Der Dreivierteljahresbericht der Leica Camera Gruppe liegt vor und Leica nennt darin als Gründe für die aktuelle Krise „Umsatzverluste wegen Veränderungen des Fotomarktes und verzögerten Produktneueinläufen“:

Mehr

Kodak will Creo übernehmen

Wie Kodak und Creo heute bekanntgaben, will die Eastman Kodak Company die Aktien von Creo (einem Unternehmen der Druckvorstufe) für insgesamt rund 980 Millionen US-Dollar aufkaufen

Mehr

Translate