Kategorie: Wirtschaft

Nikon wird 100: Cashback und Garantieverlängerung zum Jubiläum

Nikon wird 100 und startet jetzt in den Jubiläumssommer. Zur Feier des 100-jährigen Bestehens gibt es bis Ende August 150 Euro Cashback auf Nikon-Spiegelreflexkameras oder Kits und ausgewählte Nikkor-Objektive. Und wer bis zum Jahresende ein Nikon-Objektiv kauft, erhält 100 Wochen Garantieverlängerung. Außerdem will die Ausstellung „leben 24/7 – 100 Jahre Nikon“ die Geschichte und den Mythos der „Nikon“ und ihrer Fotografen“ ergründen.

Mehr

Polaroid hat einen neuen Eigentümer

Polaroid schlüpft unter das Dach von The Impossible Project. Eine Investorengruppe unter der Führerschaft der Smolokowski-Familie hat die Marke Polaroid und das geistige Eigentum des Sofortbild-Pioniers übernommen. Die ist bereits Mehrheitseigner von The Impossible Project, ein Unternehmen, das seit 2008 Sofortbildfilme in ehemaligen Polaroid-Fabriken produziert.

Mehr

Sony Imaging erholt sich zum Ende des Geschäftsjahrs 2016

Sony hat letzte Woche den Abschlussbericht zum Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Umsatz und Gewinn im Gesamtkonzern sind im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen, was größtenteils auf das Konto des Kumamoto-Erdbebens im April 2016 geht. Stark gelitten unter den Auswirkungen des Erdbebens hat der Geschäftsbereich „Imaging Products & Solutions“, der sich jedoch bis zum vierten Quartal des nun abgelaufenen Geschäftsjahres erholen konnte.

Mehr

Canons Quartalsbericht: Trotz stagnierender Absatzzahlen – Kamerageschäft weiterhin hoch-profitabel

Canon hat am Mittwoch seine aktuellen Wirtschaftsdaten für das erste Quartal 2017 veröffentlicht. Gegenüber dem Vorjahr konnte die Sparte „Imaging System“ den Umsatz leicht und die Umsatzrendite deutlich steigern. Die Umsatzerwartung für das Jahr 2017 hat Canon leicht nach unten korrigiert, bei Gewinn und Umsatzrendite blickt Canon Imaging hingegen optimistischer auf das laufende Geschäftsjahr.

Mehr

Ricoh richtet Kamerasparte neu aus

Ricoh hat dieser Tage seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr nach unten korrigiert, Schuld ist das schleppende Geschäft mit Digitalkameras. Daraufhin geisterten sofort durchs Netz, Ricoh wolle sich davon trennen. Das Dementi folgt auf dem Fuß, stellt aber auch klar: Das Geschäft mit Kameras wird neu ausgerichtet.

Mehr

Translate