Es ist eine Maschine, wenn es von einer Maschine kontrolliert wird.

— Frederick Henry Evans

BENUTZERANMELDUNG

Hannes Kilian - Fotografien; Berlin

Foto von Hans Kilian; In den Dünen von Alicante, Spanien 1965

Hannes Kilian (1909-1999) ist einer der bedeutendsten Fotografen Deutschlands. Die Ausstellung zeigt mit rund 320 s/w Fotografien einen Querschnitt seiner Arbeiten von 1937-1987. Neben eindrucksvollen Fotos vom zerbombten Stuttgart, die Kilian 1944 trotz Fotografieverbot aufnahm, zeigt die Ausstellung Szenen aus der Geschichte Berlins, vor und nach dem Mauerbau. Kilian inszenierte seine Aufnahmen nicht, er nutzte sie als Spiegel seiner ganz persönlichen Wahrnehmung. Viele Bilder offenbaren seine große Begabung, Bewegung mit der Kamera festzuhalten, wie unter anderem seine Ballettaufnahmen zeigen. Zudem präsentiert die Ausstellung Bilder, die im Kontext von Kilians Arbeit als Fotojournalist stehen. Portraits von Politikern wie Ludwig Erhard, Reinhold Maier und Ernst Reuter, von Schauspielern wie Gina Lollobrigida und Gary Cooper sowie von vielen Künstlern ergänzen den Rundgang. Die Ausstellung wird von Klaus Honnef kuratiert. Gundel Kilian wird zur Pressekonferenz anwesend sein.

Die Eröffnung findet am Donnerstag, den 2. April 2009 um 19 Uhr im Martin-Gropius-Bau statt.
Öffnungszeiten der Ausstellung
Mi - Mo 10 – 20 Uhr geöffnet, Di geschlossen

Veranstalter: Berliner Festspiele. Ermöglicht durch den Sparkassen-Kulturfonds des DSGV

www.berlinerfestspiele.de

Siehe auch: www.photoscala.de/node/6789