Zuerst musst Du Dich selbst vergessen. Dann passiert es.

— Henri Cartier-Bresson

Am 1.10.

  • 2008: Matsushita (Panasonic, Technics, etc.) wird in „Panasonic Corporation“ umbenannt

BENUTZERANMELDUNG

photokina 2012: Rolleiflex Hy6 Mod2, Rolleiflex FX-N, Electronic Shutter

Foto Rolleiflex Hy6 Mod2Foto Rolleiflex FX NNach Klärung der über längere Zeit offenen rechtlichen Fragen kann DHW Fototechnik die Rolleiflex Hy6 als leicht verbessertes Modell 2 offensichtlich wieder auflegen. Zudem soll dem Electronic Shutter eine verbesserte Neuauflage bevorstehen. Und die zweiäugige Rolleiflex FX-N hat neue Objektivnamen und eine Naheinstellgrenze von 55 cm bekommen:

Die Rechte an der ursprünglich für Jenoptik zum Vertrieb durch deren damalige Tochter Sinar entwickelte Hy6 waren über Kodak und deren damalige Tochter Leaf vor geraumer Zeit bei Phase One gelandet. Inzwischen soll zwischen den aktuellen Rechteinhabern und der DHW Fototechnik ein Lizenzabkommen bestehen, das die Weiterentwicklung und Neuauflage der Hy6 ermöglicht.
 

Foto Rolleiflex Hy6 Mod2
 
 
Foto Rolleiflex Hy6 Mod2

 
Weiterentwickelt wurde die Rolleiflex Hy6 Mod2 offensichtlich sowohl hinsichtlich der Hardware, als auch hinsichtlich der Firmware. So wurden die Handgriffrastung und die Handgriffadaption überarbeitet; die Stativplatte wurde soweit verstärkt, dass das darunterliegende Autofokusmodul beim Einschrauben einer zu langen Stativschraube nicht mehr beschädigt werden kann. Diese Verbesserung ist nach Aussage von DHW auch für vorhandene Hy6-Kameras nachrüstbar. Mit der Neuauslegung des gesamten Spiegelgetriebes soll auch der Spiegelschlag reduziert und ein leiserer Ablauf ermöglicht worden sein.

Die neue Firmware-Version soll eine umfangreichere Objektivliste für die jetzt individuell speicherbaren Autofokus-Offset-Werte haben und mit der Verbesserung des elektronischen Fehlermanagements sollen Systemabstürze der Vergangenheit angehören.

Die grundlegenden Technischen Daten zur Hy6 finden sich hier: Rolleiflex Hy6.
 

Foto Rolleiflex FX N

 
Die Neuauflage der Rolleiflex FX ist am Namenszusatz „N“, an den geänderten Objektivnamen (Sucherobjektiv = Heidosmat 2,8/80 mm; Aufnahmeobjektiv = Rollei S-Apogon 2,8/80 mm), und an der auf 55 cm verkürzten Naheinstellung erkennbar. Die sonstigen Technischen Daten sollen mit dem bisherigen Modell identisch sein.
 

Foto DHW Electronic Shutter No. 0 HS1000

 
Aus dem früheren Rollei Electronic Shutter wurde der DHW Electronic Shutter No. 0 HS1000, der im Gegensatz zu seinem Vorläufer kein proprietäres Bedienteil mehr benötigen soll, sondern über die vorhandene Mico-USB-Buchse mit einem PC verbunden werden und von dort über die mitgelieferte Software gesteuert werden kann. Das aktuelle Modell soll die kürzeste Verschlusszeit von 1/1000 s für alle gewählten Blenden einhalten.
 
 

Spezifikationen Electronic Shutter No. 0 HS1000
Typ Direkt getriebener Zentralverschluss; Antrieb mit Wegaufnehmer für differenzierte, präzise und schonende Ansteuerung
Einschraubgewinde vorne / hinten für Fachobjektive Gr. 0
Verschlussdurchmesser max. 20 mm
Kürzeste Verschlusszeit 1/1000 s bei 20 mm Durchmesser; auch bei kleinen Blenden
Blendensteuerung über Schrittmotor in 1/10 Stufen
Spezialausführungen Optional für kleinere Öffnungen (z.B. 6-13 mm) für noch kürzere Verschlusszeiten
Schnittstellen Micro-USB für Steuerung und Stromversorgung z. B. vom PC über mitgelieferte Software (Erprobung noch nicht abgeschlossen)
Blitzbuchse sync. Bis 1/1000 s
Abmessungen Durchmesser 89 mm; Tiefe 19,5 mm
Montage über Fixierring; Durchmesser 34,6 mm (bzw. 41,55 mm Gr. 1)

 
(CJ)
 

WOW...

Bild von PKD
Eingetragen von
PKD
(Hausfreund)
am Dienstag, 11. September 2012 - 19:21

...wirklich mal was Neues!

Sowohl der Shutter wie auch die Fortsetzung der Hy6!

Gruß

Peter

Erfreuliche

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 19:26

News!

Und dazu

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 20:21

einen 6x6-Sensor, bitte schön!

DHW bietet die Rolleiflex Hy6

Bild von Christoph Jehle
Eingetragen von
Christoph Jehle
(Stammgast)
am Mittwoch, 12. September 2012 - 08:50

als analoge Kamera an. Da gibt es auch die Möglichkeit für ein 6x6-Magazin. Digitale Rückteile für die Hy6 soll es künftig von Leaf geben

Eben weil

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. September 2012 - 08:58

es die 6x6-Filmoption gibt, wäre ein 6x6-Sensor ein wirklich starkes Argument für die Hy6 ... ;-)

Ich wette, die

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 20:32

Ich wette, die Braunschweiger hätten den Solmsern eine Menge Ärger bei den Zentralverschlüssen für die S2 Linsen ersparen können.
Der Schriftzug " Rolleiflex" über dem neuesten Doppelauge ist allerdings armselig, verglichen mit dem der Rolleiflex F.

Der Rolleiflexer

wirklich erstaunlich !!

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 20:55

Gratulation !

------

Zitat:

Aus dem früheren Rollei Electronic Shutter wurde der [b]DHL [/b] Electronic Shutter No. 0 HS1000, der im

DHW oder DHL Tippfähler?

In der Tat. Ein Tippfehler.

Bild von Redaktion photoscala
Eingetragen von
Redaktion photoscala
(Ehrengast)
am Mittwoch, 12. September 2012 - 07:59

In der Tat. Ein Tippfehler. Wurde stillschweigend korrigiert. Danke.

(thoMas)

Schade

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 22:05

dass die Hy6 ein System so absolut in der Schwebe darstellt ... das macht es einem nicht so leicht, sich dafür zu entscheiden - auch wenn der Reiz sehr hoch ist. Ein quadratischer Sensor könnte noch zusätzliche Überzeugungsarbeit leisten ...

Rolleiflex FX

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 22:22

Der zweiäugige Rolleiflex-Klassiker FX nicht mehr mit Zeiss, sondern mit einem neuen Apogon, warum nicht? Aber bitte, vergurkt die Kamera nicht mit [XXX - zensiert. Die Red. – hier ist offensichtlich einer oder eine mit einer ganz eigenen Firmen-Manie unterwegs, der / die alle möglichen und unmöglichen Kommentar-Gelegenheiten sucht, eine Firma madig zu machen. Solche Manien werden in Zukunft komplett gelöscht.] (Aufnahmeobjektiv), auch wenn sich das billig zuliefern und teuer verkaufen lässt. Die Kamera repräsentiert noch einen gewissen "Kultstatus", das soll so bleiben!

Peter?

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. September 2012 - 00:32

Peter?

Aha! Wo man Qualität riechen kann...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. September 2012 - 05:32

..da wird nicht mehr gemotzt.
Apropos: "aktuellen Rechteinhabern..."
Wer ist das?
Gute Zensur! Weiter so hier. Hab das Gelaber der Selbstdarsteller langsam satt.
Die schärfsten Aufnahmen die ich je gemacht habe kamen aus rollei-und linhof-objektiven.

Rechteinhaber

Bild von Christoph Jehle
Eingetragen von
Christoph Jehle
(Stammgast)
am Mittwoch, 12. September 2012 - 09:15

Die Hy6 war ursprünglich als digitale Mittelformatkamera für Jenoptik entwickelt worden, um als Sinar Hy6 mit Jenoptik/Sinar-Rückteilen verkauft zu werden. Kurz darauf übernahm Leaf eine leicht abgewandelte Version unter dem Namen AFi (später AFiII). Franke & Heidecke war der Hersteller, durfte die digitale Version jedoch nicht unter eigenem Namen vertreiben. Als Rolleiflex Hy6 gab es immer nur die analoge Variante.
Für eine mögliche Weiterentwicklung der Hy6 relevante Rechte liegen heute über Leaf bei Phase One oder einem diesen verbundenen Unternehmen. Da Phase One auch maßgeblich am japanischen Hersteller Mamiya engagiert ist und die Marken MamiyaLeaf zusammengeführt hat, ist die aktuelle Situation eingermaßen verzwickt. Zudem ist zu berücksichtigen, dass es auch noch die Insolvenzverwaltung der Franke & Heidecke gibt, welche im Interesse der Gläubiger dieser Firma einen möglichst hohen Ertrag aus der Verwertung der Franke & Heidecke Reste erzielen soll.

1955?

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. September 2012 - 23:30

Wann denn? 1955?

Gast schrieb:

..da wird nicht mehr gemotzt.
Apropos: "aktuellen Rechteinhabern..."
Wer ist das?
Gute Zensur! Weiter so hier. Hab das Gelaber der Selbstdarsteller langsam satt.
Die schärfsten Aufnahmen die ich je gemacht habe kamen aus rollei-und linhof-objektiven.

Mit Verlaub

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. September 2012 - 07:27
Gast schrieb:

Der zweiäugige Rolleiflex-Klassiker FX nicht mehr mit Zeiss, sondern mit einem neuen Apogon, warum nicht? Aber bitte, vergurkt die Kamera nicht mit [XXX - zensiert. Die Red. – hier ist offensichtlich einer oder eine mit einer ganz eigenen Firmen-Manie unterwegs, der / die alle möglichen und unmöglichen Kommentar-Gelegenheiten sucht, eine Firma madig zu machen. Solche Manien werden in Zukunft komplett gelöscht.] (Aufnahmeobjektiv), auch wenn sich das billig zuliefern und teuer verkaufen lässt. Die Kamera repräsentiert noch einen gewissen "Kultstatus", das soll so bleiben!

da laufen aber VIELE unter diesem Diktum - vom wadlbeißenden Rassehund (ist das Euer watchdog?) mal ganz zu schweigen ...

Administrator

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. September 2012 - 13:04

Liebe photoscala-Redaktion, vielen Dank dafür, dass Sie endlich mal bei den Kommentaren für etwas Ordnung sorgen!!! Es ist mir unbegreiflich, wie auf einer so guten Online-Seite manchmal solche "unterbelichteten" Kommentare gepostet werden. Ich würde mich freuen, wenn die photoscala-Redaktion auch in Zukunft mehr auf die Netiquette achtet. Danke.

Gast schrieb: Liebe

Bild von Plaubel
Eingetragen von
Plaubel
(Ehrengast)
am Mittwoch, 12. September 2012 - 17:48
Gast schrieb:

Liebe photoscala-Redaktion, vielen Dank dafür, dass Sie endlich mal bei den Kommentaren für etwas Ordnung sorgen!!!

Ja, es ist schlimm, die Ordnung zerfällt, manche Leute haben sogar schon eine andere Meinung. Sie kritisieren eine Firma! Die Warenform! Wohlmöglich bald die Geldlogik!

Sehr gut!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. September 2012 - 19:00

Da kann ja mal wieder nur Leica in Frage kommen. Es gibt mittlerweile ja kaum noch einen Kommentarthread, wo nicht jemand seinen Leica-Hass abladen muss. Extrem langweilig.

Danke, dass Ihr da mal was unternehmt!

Thyl Engelhardt

Ja, da gehört wirklich mal

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. September 2012 - 22:00

Ja, da gehört wirklich mal was unternommen!! Man kann auf keine -schon gar keine deutschsprachige- Fotoseite im Netz mehr gehen ohne auf (bezahlte?) Lobhudeleien zu treffen. Leica ist da ein ganz krasses Beispiel (wer wirklich mal eine Leica besessen hat, weiß was für regelmäßige Probleme diese Kameras haben und hat sich mit grösster Wahrscheinlichkeit inzwischen mit Grausen abgewandt). Photoscala ist nicht nur eine tolle Seite mit vielen wertvollen Infos, sondern war bis jetzt auch eine der wenigen die nicht so 'gleichgeschaltet' waren und wo auch Kritik an Leica (und vielen seltsamen Blüten in der Fotowelt) formuliert wurde.Ich jedenfalls hoffe sehr, das Photoscala eine 'offene' Seite bleibt. Ohne Zensur. Manche Kommentare sind sicher trollig, aber die disqualifizieren sich doch eh selbst.

"bezahlt"

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. September 2012 - 12:42

ist nun wirklich eine Unterstellung - wo heute doch Unbedarftheit ganz zwanglos und ohne Not ins Netz gestellt wird. ;-)

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. September 2012 - 22:10

außer Dir hat hier niemand von Leica geredet. Leica ergibt in diesem Zusammenhang auch gar keinen Sinn... Scheint mir eher so, als ob Du ein Problem mit Leica hast... Da stand das Stichwort "Zeiss" -- und dazu gehört für unseren Peter nunmal untrennbar auch das Wort "Coooooosina", was nun langsam langweilig wird, wenn man es in zehn Posts pro Tag lesen muss... Von daher liegt da eher der Verdacht nahe, dass Peter wieder seinen Standardspruch Nr. 2 aufgesagt hat..

Aha,

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. September 2012 - 07:41
Zitat:

Mit der Neuauslegung des gesamten Spiegelgetriebes soll auch der Spiegelschlag reduziert und ein leiserer Ablauf ermöglicht worden sein.

,

wie wärs mit schlicht weg einfach weg lassen, dafür mit LiveView und einem super Display im Lichtschacht anstatt der Mattscheibe? Und wer mit einem Prismensucher arbeiten will, steckt den einfach oben drauf.

Den Spiegelschlag kriegt man bei der Größe ohnehin nie ganz weg. Die Ksmera ist für langsame Verschlussöffnungen praktisch nicht geeignet ohne Klimmzüge.

Weniger Kult, mehr aktullen technischen Status.

Wie oben schon angemerkt

Bild von Christoph Jehle
Eingetragen von
Christoph Jehle
(Stammgast)
am Mittwoch, 12. September 2012 - 08:57

handelt es sich bei der Rolleiflex Hy6 um eine durchaus analoge Kamera, die mit Filmrückteil angeboten wird. Passende Digitalrückteile soll es in Zukunft von Leaf geben.

Weglassen des Spiegels

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. September 2012 - 12:47

"predige" ich schon seit Jahr und Tag - nur kommt dann halt nur ein öder EVF unterm Strich raus - aber das mein' ich nicht annähernd ... 8-)

Das mit Rollei...

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 14. September 2012 - 08:17

... ist echt tragisch. Seit vielen Jahren heißt es zu den Produkten/jeweiligen Firmen "tot - wiederbelebt - tot - wiederbelebt - tot - wiederbelebt". Wer soll bei so viel Unsicherheit da noch Geld für diese hochpreisigen Produkte ausgeben? Es genügt nicht, sie hier nur zu loben, sie müssen gekauft werden. Dabei tun sich viele wohl ebenso schwer wie ich.

Unsicherheit

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 19. September 2012 - 00:25

Wo ist der Unterschied zwischen einer Hy6 deren Hersteller evtl. doch eines Tages (trotz langer und vielfacher Konkurs-Tradition!) endgültig alle Viere von sich streckt, oder einer Kamera deren Hersteller zwar putzmunter ist, seine "Altlasten" aber nicht mehr repariert (bzw. "wirtschaftlich sinnvoll" repariert) - wie z.B. Canon (was man da so hört)?