Erfahrung, nicht lesen und hören ist die Sache. Es ist nicht einerlei ob eine Idee durch das Auge oder das Ohr in die Seele kommt.

— Georg Christoph Lichtenberg

BENUTZERANMELDUNG

photokina 2010: Impressionen vom Donnerstag (aktualisiert)

Hier geht es nicht um Technik, nicht um Neuheiten. Eindrücke von der Weltmesse des Bildes im Bild, vom Randgeschehen eines Messetages:

 

Impressionen von der photokina 2010; Foto Ursula Tausendpfund
 
 
Impressionen von der photokina 2010; Foto Ursula Tausendpfund
 
 
Impressionen von der photokina 2010; Foto Ursula Tausendpfund
 
 
Impressionen von der photokina 2010; Foto Ursula Tausendpfund
 
 
Impressionen von der photokina 2010; Foto Ursula Tausendpfund
 
 
Impressionen von der photokina 2010; Foto Ursula Tausendpfund
 
 
Impressionen von der photokina 2010; Foto Ursula Tausendpfund

 
Die Fotos sind heute im Laufe des Tages entstanden und Ursula Tausendpfund hat fotografiert. Danke.

(thoMas)
 

Nachtrag (24.9.2010): „Wenig Technik, keine Neuheiten.“ – so stand es als erster Satz im Einleitungstext. Das war missverständlich, weil die Bildstrecke gemeint war, nicht die photokina. Wurde also geändert und ist jetzt hoffentlich genauer und verständlicher.
 

Wo laufen sie denn?

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 23. September 2010 - 19:25
Zitat:

Die Fotos sind heute im Laufe des Tages entstanden und Ursula Tausendpfund hat fotografiert. Danke.

Und das war wirklich auf der Photokina? Nicht etwa bei einer Falknerschau oder Folkloreveranstaltung?
Und wo sind die Kamerastände und das Zubehör?

Da kann man nur hoffen, dass sie bald finishen. Meinetwegen auf den Rasen oder auch hinter den Nikon - Stand.

---------------
Achtung, dieser Beitrag könnte Ironie beinhalten.

Ich hoffe das der Name

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Donnerstag, 23. September 2010 - 21:12

der Dame nicht Programm ist. Entschuldigung aber das kommt so über mich! Ja und mit den Rohren in Bild 4 hätte man den Greifvogel doch besser ins Bild bekommen?!

Traurige Bilder

Bild von OhWeh
Eingetragen von
OhWeh
(Ehrengast)
am Freitag, 24. September 2010 - 08:52

Wieder mal werden Greifvögel gequält um Leute zu unterhalten.

Allgemein: ich finde diese Serien über die Photokina viel interessanter als die üblichen Vitrinenknipsereien.

OhWeh

Nicht gerade berauschend

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 24. September 2010 - 09:51

...wenn die Fotos hier nur besser wären, das ist ja unterstes Amateur-Niveau, vor allem das verwackelte "Sportbild" vom BMX-Radfahrer am Sony-Stand. Hier besteht doch die Möglichkeit, sehr gute Bilder zu bekommen. Sende gerne welche. BRA

OhWeh schrieb:

Wieder mal werden Greifvögel gequält um Leute zu unterhalten.

Allgemein: ich finde diese Serien über die Photokina viel interessanter als die üblichen Vitrinenknipsereien.

OhWeh

Perlen vor die Säue.

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 24. September 2010 - 10:52
Gast schrieb:

... Sende gerne welche.

Nein, nein, bitte nicht.

Das Bild vom Sonystand ist übrigens keineswegs verwackelt.

---------------
Achtung, dieser Beitrag könnte Ironie beinhalten.

Berauschend

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 19:58

Das Bild ist scharf.

Braczko-Fotos

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 20:04
Gast schrieb:

Hier besteht doch die Möglichkeit, sehr gute Bilder zu bekommen. Sende gerne welche. BRA

Müsste der Photoscala-Leser dann auch so lange warten wie der Besucher von www.nikonclub.de?
Wenn ich die dort - heute ist Samstag - veröffentlichten Bilder des „Pressefotografen Peter Braczko“ von Montag sehe, glaube ich nicht, dass das Warten lohnt.
PS. Grauenhaft präsentiert, die Bilder unter www.nikonclub.de/2010/09/21/photokina-2010/
PPS. Sie nennen Sich wirklich „Nikon Club Deutschland e.V.“? de.wikipedia.org/wiki/Deppenleerzeichen

Neues von Sony, ausser Halfpipe ?

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 24. September 2010 - 15:01

Es ist schon beachtlich, wann Sony dem ambitionierten Fotografen endlich die A7xx Nachfolge (die ist ja noch aus dem Minolta-Haus) vorstellen will.
Demnächst.....
Naja, "demnächst" garantiert der Konzern das schon fast 4 Jahre!
Aber im Hause Sony nutzt man scheinbar lieber die schon lange auf dem Markt befindliche Videoschiene, um billig "Innovatives" zu präsentieren.

Solide Mechanik gepaart mit exzellenter Bildtechnik, (Hard- wie Software) sucht man leider vergeblich.
Kleine Plastikbomber (ggf. schön bunt und "trendy") für die leicht beeindruckbaren "Aufsteigerknippser" werden präsentiert.
Aber diese Knipser wechseln für ein "Testurteil" schnell mal die Marke.

Ambitionierte Fotografen des Hobbysegmentes, bleiben der Marke bedeutend länger treu.
Und tragen vor allem in den Nachfolgeinvestitionen bedeutend freigzügiger das sauer verdiente Geld zum Handel.

Aber auf diese Klientel will man wohl lieber verzichten.
Auf schnellen Profiten wächst aber kein Image, das eine Marke länger trägt, als einen Produktenzyklus lang.
Ich werde meine Minoltas sammt Objektiven wohl noch sehr viel länger hegen und pflegen.
Oder sollte ich doch ......
Aber nein. Ich bleibe der Marke noch treu, denn ich hoffe ja noch auf Einsichten die über die schnelle Mark hinaus gehen.

Eckhard

After-Shock

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 24. September 2010 - 16:45

Nach der großen Enttäuschung dass die Bescherung auf der photokina ausblieb -- nach zwei Nächten und zwei Interviews mit Paul Genge, Sony UK, später, sehe ich die Sache wieder entspannt. Wenn Sony das wahr macht, was Paul andeutet, wenn Pauls aussagen also nicht nur Marketing-Blahblah sind, dann wird das eine Revolution wie seinerzeit die SLR die Sucherkameras abgelöst haben.

Gast schrieb:

Kleine Plastikbomber (ggf. schön bunt und "trendy") für die leicht beeindruckbaren "Aufsteigerknippser" werden präsentiert.
Aber diese Knipser wechseln für ein "Testurteil" schnell mal die Marke.

Die sind es aber, die das Geld in die Entwicklungskasse bringen. Was nützt uns die schönste und beste Profikamera, wenn der Hersteller nach der Vorstellung pleite ist? Also: Erst Geld verdienen, und dann sich den schönen Dingen widmen. Oder anders ausgedrückt: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Gast schrieb:

Ambitionierte Fotografen des Hobbysegmentes, bleiben der Marke bedeutend länger treu.

Eben. Die kann man auch mal ein, zwei Jahre warten lassen, ohne dass sie gleich abhauen. Ist ja alles nur in deren eigenen Interesse, um in der Zwischenzeit die Kriegskasse zu füllen... ;-)

Gast schrieb:

Und tragen vor allem in den Nachfolgeinvestitionen bedeutend freigzügiger das sauer verdiente Geld zum Handel.

Ja, aber leider leider leider kann eine Firma von den paar Hanseln nicht (über)leben....

Gast schrieb:

Aber auf diese Klientel will man wohl lieber verzichten.

Nein, eben nicht. Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles Nichts.

Gast schrieb:

Auf schnellen Profiten wächst aber kein Image, das eine Marke länger trägt, als einen Produktenzyklus lang.

Nochmal: Ohne diese "schnellen Profite" wird kein Entwickler einer A7xx oder A9xx satt.

Wieviele Firmen habe ich schon gesehen, die irgendwann beschlossen haben, sich nur den schönen Dingen des Lebens zu widmen und das ordinäre Butter-und-Brot-Geschäft aus den Augen zu verlieren: Kaum war das erste Schöne-Welt-only Produkt fertig, war die Firma pleite...

Und es geht doch ... wenn man das FOTOgeschäft als Kern hat!

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 24. September 2010 - 23:10

Hallo zurück!

Nun Nikon kann es!
Und mit den Sonysensoren auch noch besser als Sony himself.

Bei Sony wartet man sich als markentreuer Fotograf seit Jahren einen Wolf und zB. Nikon hat mit der D700 und D300 längst den "Mittelmarkt" im Griff.

Wenn man von Sony dann einen A7xx Teil-Plastikbomber mit "Supervideo" (fotografierst du noch, oder vidiotest du schon) und mäßiger Bildqualität angeboten bekommt, soll man dafür dann Jahre lang frohgemut warten?
Was ist denn das für eine "marktwirtschaftliche Basiskomponente"?

Sony hat solch ein Marktvolumen, das der Konzern ein paar Entwicklerteams mehr als locker aus der Portokasse bezahlen kann, wenn ... ja wenn man wirklich im FOTObereich weiter die Schwerpunkte legt.
Der NEXen-Schnellschuss ist ja auch mit den (eigentlich A7xx ?) DX- Format Sensoren eher ein Design-Flopp.

Ich befürchte eher, dass man von Sony ein überteuertes Plastikgehäuse mit Videokamera und zusätzlicher Fotoeigenschaft angeboten bekommen wird.

Schade eigentlich. Das endet so wie Minoltas Vectis-Flopp!

Eckhard

---------------------------------------------------

Gast schrieb:

Nach der großen Enttäuschung ......

Gast schrieb:

Ambitionierte Fotografen des Hobbysegmentes, bleiben der Marke bedeutend länger treu.

Eben. Die kann man auch mal ein, zwei Jahre warten lassen, .....

Gast schrieb:

Und tragen vor allem in den Nachfolgeinvestitionen bedeutend freigzügiger das sauer verdiente Geld zum Handel.

Ja, aber leider leider leider kann eine Firma von den paar Hanseln nicht (über)leben....

Gast schrieb:

Auf schnellen Profiten wächst aber kein Image, das eine Marke länger trägt, als einen Produktenzyklus lang.

Nochmal: Ohne diese "schnellen Profite" wird kein Entwickler einer A7xx oder A9xx satt.

Wieviele Firmen habe ich schon gesehen, die irgendwann beschlossen haben, sich nur den schönen Dingen des Lebens zu widmen und das ordinäre Butter-und-Brot-Geschäft aus den Augen zu verlieren: Kaum war das erste Schöne-Welt-only Produkt fertig, war die Firma pleite...

Warum diese Eile?

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Samstag, 25. September 2010 - 13:46

Wie im Vorkommentar schon geschrieben muß man erst mal Geld verdienen. Eine A700 wäre so von Minolta glaube ich nicht gekommen! Die Bildqualität der Cam ist doch auch heute nicht schlecht. Wer high Iso braucht hat eh was anderes gekauft! Bei mir betrug die Zeit des Kamerawechsels vor Jahren 1-2 Jahre, dann 3 Jahre und ist Dank besserer Technik heute auf ersteinmal unbestimmte Zeit ausgesetzt. Warum kann man da nicht 4 Jahre auf eine Innovation "warten"? Wenn Sony ihre Spiegeltechnik bei einem A700 Nachfolger (der ja definitiv ansteht) erheblich verbessern kann ( Verluste durch den "halb durchlässigen"Siegel ) steht wohl eine top Cam in der Pipeline! Geduldig sein ist heut zu tage für manche wohl extremer Stress!

Sonys Zukunftspläne

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 16:36

Paul Genge, Sony UK, hat sich ausführlich zu Sonys Zunkunftsplänen im a7xx und a9xx Markt geäussert (s. Kommentar im Sony-Artikel). Wenn das nicht nur heisse Luft ist, dann wird Sony den Markt komplett umkrempeln; ebenso, wie die Erfindung der einäugigen Spiegelreflex die Sucherkameras obsolet gemacht haben.

Aber dafür braucht man erstmal Geld in der "Kriegskasse"...

Wo leben Sie?

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 19:34
Gast schrieb:

Der NEXen-Schnellschuss ist ja auch mit den (eigentlich A7xx ?) DX- Format Sensoren eher ein Design-Flopp.

Der „NEXen-Schnellschuss“ ist überaus erfolgreich. Sony krempelt den Markt derzeit um und überflügelt mit nur zwei Modellen Panasonic, Olympus und Samsung, die mit zweijährigem Vorsprung gestartet sind.
Der Markt spricht einfach andere Zahlen als Ihre Analysen.

Ober

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 22:00

sticht Unter. Oder im Fotografenlatein: APS rules FT ... no, na. 8-)

Sie sollten....

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 24. September 2010 - 21:44

...zur Kenntnis nehmen, daß Deutschland mit seiner photokina nicht mehr die Nummer EINS in der Welt darstellt!
Wirklich Neues präsentiert man nicht mehr in Deutschland, da brauch man bloß die Kommentare in diesem Forum lesen, um dies zu verstehen. Also warten Sie auf die PMA.

Photokina, PMA, CES & Co.

Eingetragen von
DingDongDilli
(Ehrengast)
am Samstag, 25. September 2010 - 09:04
Gast schrieb:

...zur Kenntnis nehmen, daß Deutschland mit seiner photokina nicht mehr die Nummer EINS in der Welt darstellt!
Wirklich Neues präsentiert man nicht mehr in Deutschland, da brauch man bloß die Kommentare in diesem Forum lesen, um dies zu verstehen. Also warten Sie auf die PMA.

Die PMA ist auch schon lange nicht mehr das, was sie mal war! Die Zeiten haben sich eben geändert. Heutzutage braucht man keine Messen mehr, um seine neuen Produkte einer großen Öffentlichkeit vorzustellen. Das tut man im Internet – und das auch nicht mehr zu festen Terminen (bei denen ein anderer Hersteller einem die Show stehlen könnte), sondern zum passenden Zeitpunkt. Wenn marketingsstrategisch nötig, heizt man die Gerüchteküche an bzw. macht die Konsumenten heiß, indem man gezielt ein paar Vorabinfos "versehentlich" durchsickern lässt (-> die so genannten "Leaks"), eine Teaserkampagne startet und/oder die Kundschaft mehr oder weniger diskret darauf hinweist, dass etwas kommt (Einladung zur Pressekonferenz/-reise, Zeigen eines Prototyps, Vorankündigung o.ä.).

Guckt mal wie z.B. die Firma Apple es macht: man streut ein paar Gerüchte (die die Gerüchteseiten dann dankend auffangen), schliesst ein paar Tage/Stunden zuvor irgendeine wichtige Website (iTunes, Apple Online-Shop, Produktseite o.ä.), schickt Einladungen zu einem "sensationellen" Event an die Presse raus (was dann gleich im Internet kolportiert wird) und macht aber sonst auf Geheimniskrämerei. Das funktioniert dann so gut, dass die gesamte Internet-Community, die Apple-Jünger, die Jubelpresse usw. eine banale Produktvorstellung zu einem Mega-Event machen. Wer braucht da noch Messen (mit teueren Standmieten, Aufbauten, Goodies und Standpersonal), wenn man auf diese Weise mehr Aufmerksamkeit erregen kann!?! Und wenn die Kosnumenten unbedingt die Produkte vor der Markteinführung in der Hand halten wollen, organisiert man halt eine Roadshow oder zeigt die Neuheiten exklusiv auf einer Hausmesse o.ä.. So funktioniert das heutzutage...!

Jo, die Amis

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 17:04

die sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das dankbarere Publikum, wenn's um Konsumrush geht ... 8-)

Depressionen...

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 24. September 2010 - 15:38

sollte es nicht doch eher Depressionen von der photokina heißen?

Absolute Phantasielosigkeit...

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 24. September 2010 - 16:23

...sowohl bei den Kameraneuheiten als auch beim Rahmenprogramm. Die diesjährige Ausgabe der Photokina ist ja noch langweiliger als die letzte! Nikon, Canon, Sony, Pentax und Olympus üben sich in Modellpflege (EOS 60D *gähn*, D7000 *doppelgähn*, K-5 und K-r *gähn*, A580 und A560 *megagähn*, E-5 *gähn*), Fujifilm langweilt mit einer Festbrennweiten-Sucherkamera im öden Retro-Design, Sigma hängt am erfolglosen SD-Konzept fest und Leica zeigt völlig überteuerte umgelabelte Panasonic-Kameras sowie eine leicht umdesignte M9. Da sind Canons Zoommonster SX30 IS und Panasonics GH2 (wegen dem ultraschnellen AF) zumindest noch halbwegs interessant. Dazu noch die schon tausend Mal gesehene Raubvogel-Show und ein paar Messe-Häschen im Kostüm – und es fehlen nur noch irgendwelche stupiden Bodypainting-Stände damit die Photokina sich mal wieder als große Materialschlacht mit grenzdebilem Rahmenprogramm für Technikfetischisten, Spanner und notgeile Rentner entpuppt...

Eine der üblichen....

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 24. September 2010 - 21:38

...oberflächlichen Beurteilungen!!!

Meine Eindrücke:
- Großformat aller erste Sahne (nehmen wir mal SINAR aus)!
- Die neuen Schneider-Kreuznach-Ojektive hervorragend!
- ZEISS offensichtlich angenehm stabil!
- Der Zubehörbereich verlagert sich nach China!
- Drucker und Papiere weisen interessante Neuheiten aus!
- Kameratechnik gab es auch schon vor der Messe ausreichend!

Frage:
Wo bitte herrscht Phantasielosigkeit?
Allenfalls im Messeservice!
Alles andere ist Wohlstandbürger-Schwachsinn!

oberflächliche Beurteilung

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 16:05
Gast schrieb:

Meine Eindrücke:
- Großformat aller erste Sahne (nehmen wir mal SINAR aus)!
- Die neuen Schneider-Kreuznach-Ojektive hervorragend!
- ZEISS offensichtlich angenehm stabil!
- Der Zubehörbereich verlagert sich nach China!
- Drucker und Papiere weisen interessante Neuheiten aus!
- Kameratechnik gab es auch schon vor der Messe ausreichend!

Und was davon ist nun eigentlich Photokina? Sind doch alles leere Gemeinplätze. Alles lange bekannt oder vor der PK veröffentlicht.

Auf der PK ist doch fast nichts Neues zu sehen. Wenn man mal Highlights wie die CAPCam ausnimmt.

---------------

Was erwarten Sie eigentlich?

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 22:13

Das Fotos in Komplimentärfarben gezeigt werden oder Objektive Kaltwalzstahlscheiben statt Glaslinsen haben?