BENUTZERANMELDUNG

World Press Photo 2015: Australier Warren Richardson ausgezeichnet

Der australische Fotograf Warren Richardson hat das Pressefoto des Jahres 2015 aufgenommen, dafür wurde er mit dem „World Press Photo 2015 Award“ ausgezeichnet. Das preisgekrönte Bild entstand im Rahmen der Berichterstattung zur Flüchtlingsnot an der Grenze zwischen Serbien und Ungarn. Um den begehrten Titel hatten sich 5775 Fotografen aus 128 Ländern mit insgesamt fast 83.000 eingereichten Arbeiten beworben.

World Press Photo  2015: © Warren Richardson, Australien

World Press Photo 2015: Ein Mann reicht einen Säugling durch den Stacheldraht
an der Grenze zwischen Serbien und Ungarn. © Warren Richardson, Australien

 

Warren Richardsons jetzt ausgezeichnetes Foto entstand in der Nacht vom 28. August 2015 an der Grenze zwischen Horgoš in Serbien und Röszke in Ungarn. Wie der australische Fotograf berichtet, hatte er bereits fünf Tage mit einer Gruppe von Flüchtlingen ausgeharrt, als weitere 200 Menschen ankamen. Sie versuchten sofort über die mit Natodraht gesicherte Grenze von Serbien nach Ungarn zu gelangen – zuerst Frauen und Kinder, dann Väter und ältere Männer. Dabei waren die Flüchtlinge in ständiger Angst, von der Polizei entdeckt zu werden. Deshalb verzichtete Richardson auch auf ein Blitzlicht, als er morgens gegen drei Uhr müde auf den Auslöser seiner Canon EOS 5D Mark II drückte.

(Martin Vieten)