Man sollte die Kamera wirklich so benutzen, als wäre man morgen mit Blindheit geschlagen.

— Dorothea Lange

Am 1.8.

  • 1910: * Gerda Taro (+ 1937); deutsche Fotografin, Partnerin von Robert Capa
  • 1930: * Reinhart Wolf (+ 1988); deutscher Werbefotograf

Wer ich bin? Das könnte ich sein.

Jürgen Klauke: Self Performance (I.L.M.), 1973In der Herforder Ausstellung „That’s me – Fotografische Selbst-Bilder“ hinterfragen Fotokünstler das Künstler-Selbst, und auch das Mensch-Sein:

 
 
 
 
 
 

Jürgen Klauke: Self Performance (I.L.M.), 1973

Jürgen Klauke: Self Performance (I.L.M.), 1973. Polaroid-Sequenz aus Mappe mit 12 Fotos, Auflage 40/50, 56,8x41,9 cm, Teutloff Photo + Video Collection
© VG Bild-Kunst, Bonn 2011. Foto: Kurt Steinhausen.

Pressemitteilung von Marta Herford:

That’s Me – Fotografische Selbst-Bilder

Das Ausloten eigener und fremder Grenzen, der Einsatz des eigenen Körpers bis hin zur Unkenntlichmachung oder gar Selbstverstümmelung stellt einen der aufrührendsten Bereiche der zeitgenössischen Kunst dar. In der Ausstellung „That’s me – Fotografische Selbst-Bilder“ demonstrieren ca. 100 herausragende Fotoarbeiten von Cindy Sherman, Valie Export, Elke Krystufek, Aino Kannisto, Jürgen Klauke, Rudolf Schwarzkogler u. a., wie intensiv sich das heutige Künstler-Selbst in ständig neuen Facetten definiert.
 

Foto Aino Kannisto: Untitled (White Apron), 1999

Aino Kannisto: Untitled (White Apron), 1999. C-Print, Diasec, 78x96 cm
© Aino Kannisto, Courtesy: Galerie m Bochum.
 
 
Rudolf Schwarzkogler: 6. Aktion “o.T.”, Frühjahr 1966

Rudolf Schwarzkogler: 6. Aktion „o.T.“, Frühjahr 1966 (14 von insgesamt 98 Fotografien – Akteur: Rudolf Schwarzkogler, Fotograf: Michael Epp.). Silbergelatineabzug, Auflage 4/40, 39x38,5 cm, Teutloff Photo + Video Collection
© mumok, Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, Leihgabe der Österreichischen Ludwig Stiftung. Foto: Kurt Steinhausen.

 
Das Inszenieren und Infragestellen des eigenen Künstlerselbst, die subtilen Betrachtungen und schonungslosen Obsessionen des Körpers und Fotografie zwischen Konzept und Performance sind einprägsame Leitmotive dieser faszinierenden, zum Teil auch verstörenden Ausstellung. Ironie und Ambivalenz, die vor der Kamera inszenierte Entdeckung der eigenen Ausdruckswelt in Posen des Fremden und sozial Ausgegrenzten zeigen, auf welch unterschiedlichen Fährten das moderne Künstler-Ich neue Formen des Selbstausdrucks sucht und – seit den 1960er Jahren – gefunden hat.

Während ein größeres Konvolut von 26 Arbeiten der Amerikanerin Cindy Shermans aus verschiedenen Serien der späten 1970er und 1980er Jahren, die schon als „Klassiker“ bezeichnet werden können, aus der renommierten belgischen Vanmoerkerke Collection stammt, gehört der andere hochkarätige Teil der Ausstellung mit Werken internationaler Künstler aus den 1960er Jahren bis heute zur angesehenen Bielefelder Teutloff Photo + Video Collection. Eine Gruppe sensibler, teils auch komischer Selbstdarstellungen der jungen Finnin Aino Kannisto rundet die Schau ab.

Der Katalog mit Farbabbildungen aller Exponate liegt zu Beginn der Ausstellung vor.

Künstler
Valie Export, Aino Kannisto, Jürgen Klauke, Elke Krystufek, Christopher Makos, Martin Liebscher, Rudolf Schwarzkogler, Cindy Sherman

 
 
Ausstellung:
That’s Me – Fotografische Selbst-Bilder
8. März – 8. Mai 2011

Marta Herford
Goebenstraße 4–10
32052 Herford

Öffnungszeiten: Di-So und an Feiertagen 11-18 Uhr
 

Valie Export: Body Sign, 1970

Valie Export: Body Sign, 1970. Silbergelatineabzug, 105x70 cm, Teutloff Photo + Video Collection
© VG Bild- Kunst, Bonn 2011. Foto: Kurt Steinhausen.
 
 
Jürgen Klauke: Haschischraucher, 1974

Jürgen Klauke: Haschischraucher, 1974. Cibachrome, Auflage 1/3, 40x30 cm, Teutloff Photo + Video Collection
© VG Bild-Kunst, Bonn 2011. Foto: Kurt Steinhausen

(thoMas)
 

Nen paar von den Fotos

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 08. März 2011 - 18:27

Nen paar von den Fotos hatten wir doch schon in einer Meldung,
gibts wirklich keine neue Hardware, Gehäuse, Linsen etc.

Gast schrieb: Nen paar von

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 08. März 2011 - 19:19
Gast schrieb:

Nen paar von den Fotos hatten wir doch schon in einer Meldung,
gibts wirklich keine neue Hardware, Gehäuse, Linsen etc.

Volltreffer.....

Ich liebe Euch alle!
----------------------------------------------------
Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose ist eine Rose.

Helge Schneider (* 30. August 1955)
----------------------------------------------------

Geduld...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 09. März 2011 - 10:17
Gast schrieb:

Nen paar von den Fotos hatten wir doch schon in einer Meldung,
gibts wirklich keine neue Hardware, Gehäuse, Linsen etc.

Ist doch schon der 9. März. Und im April gibt's dann (hoffentlich) ein Feuerwerk von Neuigkeiten und die Sauregurkenzeit hier ist vorbei... :-)

Re:

Eingetragen von
odysseus
(Inventar)
am Mittwoch, 09. März 2011 - 11:36

Wenn Dir mit dem derzeit auf dem Markt erhältlichen Material nichts zu Wege bringen kannst, dann wirst Du es mit neuer «Hardware» auch nicht können.

... und wenn ja, wieviele?

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 08. März 2011 - 20:32

Herr oder Dame - sonst nichts?

MfG

___________________________________________
Wissen ist Macht.

[Francis Bacon, 1561 - 1626]

Finde die Arbeit "Was bin

Eingetragen von
Sarah
(Neuankömmling)
am Samstag, 12. März 2011 - 11:47

Finde die Arbeit "Was bin ich" sehr interessant. Und die Bilder sind natuerlich noch interessanter, das ist klar.

Allerdings sehe ich diese mehr vor dem Hintergrund, dass es sich ja manchmal um ein "Lebenswerk" handelt herauszufinden wer "man" eigentlich ist, nicht nur Kuenstler sondern jederman.

Ich finde in manchen von den Bildern kann man genau das erkennen, naemlich, dass sie nicht wissen wer sie eigentlich sind!