... die interessantesten Blickwinkel der Gegenwart sind die von oben nach unten und von unten nach oben und ihre Diagonalen.

— Alexander Rodtschenko

Am 27.5.

  • 1913: * Wols (Alfred Otto Wolfgang Schulze, + 1951); deutscher Fotograf, Maler und Grafiker
  • 1923: * Inge Morath (+ 2002); österreichische Fotografin

BENUTZERANMELDUNG

Voll-film-fähig: Nikon D3100 (aktualisiert)

Foto der D3100 von NikonNikon kündigt für Mitte September 2010 mit der D3100 (ca. 520 Euro) die erste Full-HD-fähige Spiegelreflexkamera das Hauses an. Der APS-C-Sensor mit 14 Megapixeln ist live-view-fähig und seine Empfindlichkeit reicht bis hin zu ISO 12.800:

Die D3100 ist das verbesserte Nachfolgemodell der sehr erfolgreichen und gern gekauften Nikon D3000, die vor gut einem Jahr vorgestellt wurde. Neben den neu hinzugekommenen HD-Filmfähigkeiten (1920x1080 Pixel) bietet die Neue einen Sensor mit 14 Megapixeln, Live View, Motivautomatik und Gesichtserkennung. Der für Anfänger hilfreiche „guide mode“ – das sind prägnante Menüerklärungen zu Einstellungen und Auswirkungen – wurde um weitere Beispiele ergänzt.
 

Foto der D3100 von Nikon
 
 
Foto der Rückseite der D3100 von Nikon

 

Vergleich wichtiger Daten
  D3000 D3100
Bildsensor 10,2 Megapixel, CCD, 23,6x15,8 mm 14 Megapixel, CMOS, 23,6x15,8 mm
Bildprozessor EXPEED EXPEED 2 (schneller, besser)
Sensorreinigung Integriertes Airflow Control System
ISO ISO 100 bis 1.600 plus Hi1 (ISO 3.200 entsprechend) ISO 100 bis 3.200 plus Hi1 + Hi2 (bis ISO 12.800 entsprechend)
Blitzsystem Active D-Lighting
Serienbildfunktion Bis zu 3 Bilder / Sekunde
Autofokus 11 Autofokus-Messfelder
Verbessert   Motiverkennung zur Leistungssteigerung bei Autofokus, Belichtung und Weißabgleich
LCD-Monitor 3-Zoll-Monitor mit 230.000 Bildpunkten 3-Zoll-Monitor mit 230.000 Bildpunkten
Live View - Live View, inklusive permanentem Autofokus (AF-F)
Speichermedien SD-Speicherkarten, SDHC-kompatibel SD-Speicherkarten (Secure Digital), SDHC- und SDXC-kompatibel
UVP bei Vorstellung
(mit 3,5-5,6/18-55 VR)
529 Euro 599 Euro

 
Nikon hat der D3100 mit dem EXPEED 2 einen neuen Bildprozessor spendiert, der 1,5 mal so schnell arbeiten soll wie der in der D90 und zudem soll er besser geworden sein, was die Bild- und Filmqualitäten angeht. Übrigens: Im Zuge der Filmfähigkeiten der Kamera wird das Programm Nikon View NX um die Möglichkeit des Filmschnitts erweitert werden.

Die D3100 hat keinen eigenen AF-Motor, setzt also ganz auf die Objektive mit integriertem Autofokusmotor bzw. andernfalls auf die manuelle Scharfstellung.

Ab voraussichtlich 16. September 2010 soll es die Nikon D3100 zusammen mit dem 3,5-5,6/18-55 VR (ca. 27-83 mm entspr. Kleinbild) für 599 Euro geben.
 
 

Technische Daten D3100
Sensor CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 14,79 MP gesamt, 23,2 x 15,5 mm, DX-Format, effektive Auflösung 14 MP
Dateiformat RAW (komprimiert), JPEG fine (1 : 4), JPEG normal (1 : 8), JPEG basic (1 : 16), gleichzeitig RAW + JPEG fine möglich
Display Diagonale: 7,5 cm (3,0-Zoll) mit ca. 230.000 Bildpunkten; Niedertemperatur-Polysilizium-TFT-Display
Autofokus 11 Autofokus-Messfelder
Serienbildfunktion Bis zu 3 Bilder / Sekunde
Verschlusszeitenbereich 30 - 1/4000 Sekunde (und Langzeitbelichtung)
Belichtungsmessung TTL-Offenblendmessung (ISO 200 -3.200, Hi1, Hi2) mit 3 Belichtungsmessarten: 1) 3D-Color-Matrixmessung II mit 420-Pixel-RGB-Sensor; 2) Mittenbetonte Messung; 3) Spotmessung im Zentrum des aktiven Fokusmessfelds
Bildwiedergabe Vollformatig, Indexbilder (4, 9, 72 + Kalenderansicht), Zoom bei Wiedergabe möglich, Histogrammanzeige, automatische Hochformatanzeige
Aufnahme- und Belichtungsprogramme GUIDE-Modus [GUIDE], Programmautomatik [P] mit Programmverschiebung, Blendenautomatik [S], Zeitautomatik [A], manuelle Belichtungssteuerung [M], Auto Flash Off, Porträt, Landschaft, Sport, Nahaufnahmen, Nachtporträt, Kinder
Blitzsteuerung integriertes i-TTL Blitzgerät, TTL: TTL-Blitzsteuerung mit 420-Pixel-RGB-Sensor; 1/100s Synchronzeit i-TTL-Blitzsteuerung, kompatibel zu Creative Lighting System (mit SB-900, SB-800, SB-600, SB-400, SB-R200)
Speichermedium SD-Karten, SDHC, SDXC-Kompatibel (nicht im Lieferumfang)
Anschlüsse HDMI Ausgang, GPS-Einheit GP-1, USB 2.0 High Speed, Audio/Video out, ISO-Blitzanschluss für Systemblitz
Stromversorgung Lithium-Ionen-Akku EN-ELa14 (7,4V & 1030 mAh), Netzteil EH-5a über EP-5a Adapter (optionales Zubehör)
Abmessungen ca. 124 x 95 x 64,4 mm (B x H x T)
Gewicht ca. 450 g (ohne Akku, Speicherkarte, Gehäusedeckel, Monitorabdeckung, Zubehör)
Mitgeliefertes Zubehör Lithium-Ionen-Akku EN-EL14, Schnellladegerät MH-24, Trageriemen AN-DC3, Gehäusedeckel, Gummi-Augenmuschel DK 5, Augenmuschelabdeckung DK-20, CD-ROM mit Nikon Software Suite inkl. ViewNX
Optionales Zubehör Fernauslöser MC-DC2, Netzadapter EH-5a, USB-Kabel UC-E6, AV-Kabel EG-CP14, Capture NX2-Software, Camera Control 2 Software, Soft-Case CF-DC2

 
(thoMas)
 

Nachtrag (19.8.2010; 8:33 Uhr): Hier noch die Pressemitteilung von Nikon:

Die neue Nikon D3100 – Ihr »Guide« zu wunderschönen Fotos und Full-HD-Filmen

Düsseldorf, 19. August 2010 – Nikon stellt die D3100 vor – die wohl benutzerfreundlichste digitale Spiegelreflexkamera mit der Möglichkeit zur Aufzeichnung von Full-HD-Filmen, die derzeit erhältlich ist.

Foto der D3100 von Nikon

Stefan Schmitt, Product Manager SLR-System bei Nikon, erklärt: »Die D3100 ist das Nachfolgemodell der D3000, der meistverkauften digitalen Spiegelreflexkamera Europas1. Sie bietet eine Auflösung von 14,2 Megapixel, eine Funktion zur Aufzeichnung von Full-HD-Filmen, Live-View mit schnellem Autofokus und verbesserte Ergonomie. Bereits auf Knopfdruck gelingen im Vollautomatik-Modus hervorragende Aufnahmen. Speziellere Einstellungen erleichtert der Guide-Modus der schon bei der D3000 überzeugte und jetzt noch erweitert wurde. So können Sie schon vor dem Auslösen anhand von Beispielbildern feststellen, welche Art von Ergebnissen sich mit bestimmten Einstellungen erzielen lassen, z.B. durch Ändern von Belichtungszeit oder Blende. Die Nikon D3100 ist die ideale Kamera für Familien, die alle wichtigen Momente in perfekter Bildqualität festhalten möchten, ohne sich viele Gedanken über die richtigen Einstellungen machen zu müssen.«
1 *Quelle: GFK, D3000 – meistverkaufte digitale Spiegelreflexkamera Europas in der ersten Hälfte des Jahres 2010.


Einfach leistungsstark – die anwenderfreundliche digitale Spiegelreflexkamera
Die D3100 ist für Neueinsteiger in die digitale Spiegelreflexfotografie konzipiert. Sie richtet sich u. a. auch an junge Familien, die sich schöne Bilder wünschen, ohne komplizierte Funktionen erlernen zu müssen. Dank einer Vielzahl automatischer Einstellungen nimmt Ihnen die Kamera die gesamte »Schwerarbeit« ab, ähnlich wie eine Kompaktkamera. Im Automodus wird bei der Live-View-Fotografie dank Motivautomatik das für die jeweilige Aufnahmesituation passende Motivprogramm ausgewählt. Wird über den Sucher fotografiert, sorgt das Nikon Motiverkennungs-System für gelungene Bilder, indem über ein 420-Pixel RGB-Sensor zunächst das Motiv analysiert und unmittelbar vor der Auslösung die Kameraeinstellungen entsprechend optimiert wird. Der Guide-Modus zeigt Schritt für Schritt, wie Sie Bilder erzielen, die genau Ihren Vorstellungen entsprechen.

Das Autofokussystem mit 11 Messfeldern sorgt dafür, dass die Kamera sicher auf das Hauptmotiv scharf stellt – so verpassen Sie weder die flüchtigste Mimik noch die schnellste Bewegung. Mit dem hellen Sucher erfassen Sie das gewünschte Motiv schnell und einfach und können präzise darauf scharf stellen. Das Fotografieren in der Betriebsart Live-View ist ein intuitives Verfahren. Diese Funktion kommt besonders jenen Benutzern zugute, die bisher nur mit einer Kompaktkamera fotografiert haben. Die Wahl des gewünschten Bildausschnitts mithilfe des Monitors ist ein Kinderspiel. Die Motivautomatik wählt das für die jeweilige Aufnahmesituation am besten geeignete Motivprogramm aus. Im neuen permanenten Autofokusmodus (AF-F) stellt die Kamera fortlaufend auf das Motiv scharf, ohne dass Sie den Auslöser gedrückt halten müssen. In der Live-View-Betriebsart kann die Kamera außerdem bis zu 35 Gesichter gleichzeitig erkennen; selbst wenn sich die Personen im Bildfeld bewegen, führt die Kamera die Schärfe nach.

Foto der D3100 von Nikon

Beeindruckende Bilder in jeder Situation
Der CMOS-Bildsensor mit einer Auflösung von 14,2Megapixel, der neue leistungsfähige Bildverarbeitungs-Prozessor EXPEED2 und eine umfangreiche Auswahl an kompatiblen NIKKOR2-Objektiven bieten beste Voraussetzungen für hervorragende Bilder mit beeindruckendem Detailreichtum – immer und überall.
2 Die D3100 wurde speziell für die Verwendung mit NIKKOR-Objektiven der AF-S- und AF-I-Serien entwickelt, die über einen integrierten Autofokusmotor verfügen.

Die Kamera verfügt über eine Empfindlichkeit von ISO 100 bis 3.200 sowie die Möglichkeit, diese bis auf Werte entsprechend ISO 12.800 zu erhöhen. Unscharfe Bilder müssen daher nicht mehr sein, auch nicht beim Fotografieren von spielenden Kindern oder beim Grillabend im Familienkreis.

Full-HD-Filme für die ganze Familie
Mit der ergonomisch platzierten Taste für Filmaufzeichnung kann die D3100 blitzschnell in den Filmmodus umgeschaltet werden. Die D-Movie-Funktion erlaubt das Aufzeichnen beeindruckender Full-HD-Filmsequenzen mit Ton. Der große Bildsensor und die Nutzbarkeit selbst hoher ISO-Empfindlichkeit der Kamera sorgen für eine außergewöhnliche Bildqualität. Dank der großen Vielfalt an kompatiblen NIKKOR-Objektiven sind Effekte zu erzielen, wie sonst nur auf der Kinoleinwand. Einfache Bearbeitungen können sogar direkt in der Kamera an den Filmsequenzen vorgenommen werden. Sie können z.B. Teile von Filmsequenzen löschen oder bestimmte Einzelbilder als Fotos im JPEG-Format speichern. So geht kein Bild für das Familienalbum verloren. Die D3100 ist zudem HDMI-kompatibel. Sie können die Kamera also einfach an einen HD-Fernseher anschließen und Ihre Filme in Full-HD-Qualität vom Sofa aus genießen. Mit einem HDMI-CEC-kompatiblem TV-Gerät kann die Wiedergabe von Fotos und Filmen über die TV-Fernbedienung gesteuert werden.

Der »Guide« zu tollen Fotos
Neueinsteigern auf dem Gebiet der digitalen Spiegelreflexfotografie erläutert der bereits in der D3000 verfügbare intelligente und verbesserte Guide-Modus schrittweise das Verfahren zum Ändern der Kameraeinstellungen. Dies bedeutet, dass Sie nicht nur das gewünschte Bild erhalten, sondern zudem auch lernen, mit welchen Einstellungen Sie ein optimales Ergebnis erzielen. So können Sie Ihre Fertigkeiten als Fotograf verbessern. Sie können sich sogar Beispielbilder für die Anwendung der einzelnen Einstellungen ansehen und so feststellen, wie sich z.B. die Änderung von Blende oder Belichtungszeit auswirkt.

Für jeden Moment gerüstet
Die D3100 ist für Familienfeiern und Reisen einfach unverzichtbar. Mit ihrer umfangreichen Funktions- und Technologieausstattung und ihrem robusten Gehäuse ist die Kamera für jeden Spaß gerüstet. Dank ihres kompakten und leichten Gehäuses lässt sich die D3100 schnell verstauen und überall hin mitnehmen, sodass Ihnen kein Schnappschuss mehr entgeht.
Die D3100 ist voraussichtlich ab Ende September 2010 im Handel erhältlich. Unverbindliche Preisempfehlung: D3100 Kit mit AF-S 18-55mm 1:3,5-5,6G VR € 649,- (weitere Varianten im Handel verfügbar.)

Wichtigste Ausstattungsmerkmale:
CMOS-Bildsensor im DX-Format mit 14,2 Megapixel: Der hochauflösende Sensor sorgt für herausragende Farbtreue und Detailgenauigkeit. EXPEED 2 – der neue Bildverarbeitungs-Prozessor bietet verbesserte Filmaufzeichnung, hohe Empfindlichkeit und optimale Bildqualität. EXPEED 2 nutzt die Leistung des CMOS-Sensors optimal und liefert klare, naturgetreue Bilder in lebendigen Farben, mit minimalem Rauschen und sanften Tonwertverläufen für außergewöhnliche Fotos und Filmsequenzen.
Hohe Empfindlichkeit (ISO 100 bis 3.200), erweiterbar auf bis zu ISO 12.800: Innenaufnahmen und Bilder z. B. von spielenden Kindern gelingen brillant und scharf, selbst beim Fotografieren ohne Blitz.
Guide-Modus: Der einfachste Weg zu lernen, wie tolle Bilder gelingen, ohne das Handbuch lesen zu müssen.
D-Movie – Full-HD-Filmsequenzen (1920 x 1080): brillante HD-Filmsequenzen mit Ton mit hervorragender BildqualitätMit NIKKOR-Objektiven lassen sich Effekte erzielen, die sonst nur auf der Kinoleinwand zu realisieren sind. Einfache Bearbeitungen können direkt in der Kamera vorgenommen werden. Dank HDMI-Anschluss können Sie sich Ihre HD-Filme auf einem HD-Fernseher ansehen.

  • Live-View mit neuem AF-F-Modus und Motivautomatik: Das Aufnehmen von Bildern in der neuen Live-View-Betriebsart ist ein intuitives und vertrautes Verfahren. Die integrierte Motivautomatik wählt automatisch das für die jeweilige Aufnahmesituation am besten geeignete Motivprogramm aus. Im AF-F-Modus stellt die Kamera fortlaufend auf das Motiv scharf, ohne dass man den Auslöser gedrückt halten muss.
  • 7,5-cm-Monitor (3-Zoll): Bestens geeignet, um wundervolle Bilder und Filme Freunden und Familienmitgliedern zu zeigen.
  • Autofokussystem mit 11 Messfeldern: Der schnelle und präzise Autofokus sorgt für Scharfstellung im gesamten Bildbereich und damit für optimal scharfe Bilder.
  • Active D-Lighting: Keine ausgewaschenen Details mehr, auch bei strahlendem Sonnenschein erhält man stets ein ausgewogenes Licht-Schatten-Verhältnis.
  • Picture Control: Ermöglicht die Festlegung des Erscheinungsbilds und der Stimmung der Bilder noch vor der Aufnahme. Zur Wahl stehen sechs vordefinierte Picture-Control-Konfigurationen: »Standard«, »Brillant«, »Neutral«, »Monochrom«, »Porträt« und »Landschaft«.
  • Kamerainterne Bild- und Filmbearbeitung: Warum warten, bis man am Computer sitzt? Nachbearbeitung, Filtereffekte und Korrektur des Rote-Augen-Effekts können direkt vor Ort vorgenommen bzw. angewendet werden.
  • Kompakt, leicht und stabil: Die D3100 ist die bisher kleinste und leichteste digitale Spiegelreflexkamera von Nikon; einfach über die Schulter hängen und man ist stets für jedes Foto- und Filmmotiv gerüstet. In der ergonomisch verbesserten Anordnung der Bedienelemente sind Auslöser, Live-View- und Filmmodus-Taste leicht erreichbar.
  • Duales integriertes Staubreduktionssystem: Die Bildsensor-Reinigung und das Airflow Control System halten Staub vom Bildsensor der Kamera fern und sorgen so für klare Bilder ohne Flecken.
  • Im Lieferumfang der D3100 ist die neue Software ViewNX 2 enthalten: Sie bietet die grundlegenden Funktionen von ViewNX, ist jedoch dank optimierter Benutzeroberfläche noch leichter zu handhaben. Zudem steht eine Reihe benutzerfreundlicher Funktionen für Foto- und Filmbearbeitung zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.nikon.de
 

Stagnation auf hohem Niveau

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 09:10

Das "Produktfeuerwerk" Nikons zeugt von viel Phantasielosigkeit, als auch einem bescheidenen Anspruch hinsichtlich der Weiterentwicklung fotografischen Geräts.
Und ich fürchte, die Photokina wird auch für den Rest der Fotoindustrie ein willkommener Anlass sein, es Nikon weitgehend gleich zu tun ...

Wenn dem so wäre,

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 09:54
Gast schrieb:

Das "Produktfeuerwerk" Nikons zeugt von viel Phantasielosigkeit, als auch einem bescheidenen Anspruch hinsichtlich der Weiterentwicklung fotografischen Geräts.
Und ich fürchte, die Photokina wird auch für den Rest der Fotoindustrie ein willkommener Anlass sein, es Nikon weitgehend gleich zu tun ...

könnte ich mich bequem zurück lehnen und denken, Gott sei Dank, meine Kamera ist noch hoch aktuell und macht nach wie vor prima Fotos. :-)))
Der Fokus liegt wohl in der Zusammenführung von Full-HD-Video und DSLR-Foto-Apparat. Wer es braucht, dann bitte, wer nicht, kann getrost drauf verzichten.
Also, was soll´s?!

ja leider!

Eingetragen von
biobert
(Liebhaber)
am Donnerstag, 19. August 2010 - 10:09

Da gebe ich Ihnen Recht! Nur Megapixel ist nicht wichtig, aber der Kunde wünscht es. Die D3x ist nicht leistbar (ich will nicht), was anderes gibt es nicht. Also entweder bald eine Neue oder Canon! Nikon, bitte nicht einschlafen! Auch bei den Objektiven, es fehlen, 400er + 500er mit Lichtstärke 5,6 für "normale" Fotografen. Keine Zooms!

Gruß Robert

Kein Brüller...

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 10:20

....aber immerhin ein gutes Preis-Leitungs-Verhältnis. Für Amateure eine gute Einsteigerkamera.

biobert schrieb: ... Auch

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 10:48
biobert schrieb:

... Auch bei den Objektiven, es fehlen, 400er + 500er mit Lichtstärke 5,6 für "normale" Fotografen. Keine Zooms!

Gruß Robert

Schlecht nur, dass normale Fotografen fast nur noch Zoomobjektive kaufen. So werden sich "lichtschwache" Festbrennweiten für Nikon einfach nicht rechnen.

ha, auch ich bin nicht zufrieden...

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 10:51
biobert schrieb:

Da gebe ich Ihnen Recht! Nur Megapixel ist nicht wichtig, aber der Kunde wünscht es. Die D3x ist nicht leistbar (ich will nicht), was anderes gibt es nicht. Also entweder bald eine Neue oder Canon! Nikon, bitte nicht einschlafen! Auch bei den Objektiven, es fehlen, 400er + 500er mit Lichtstärke 5,6 für "normale" Fotografen. Keine Zooms!

Gruß Robert

..mit dem was Nikon hier macht. Diese Zwitter-Geräte gehen mir richtig auf den Geist.
Und tatsächlich für Semi bzw Profileute gibt es nur die D3x.
Ich jedenfalls werde so einen Haufen Geld für Elektronik nicht in den Sand setzen. Das können Leute wie Lagerschwelt machen.
Alles was Nikon anbietet ist entweder Sauteuer oder eben nicht annehmbar. h.

biobert schrieb: Da gebe

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 12:34
biobert schrieb:

Da gebe ich Ihnen Recht! Nur Megapixel ist nicht wichtig, aber der Kunde wünscht es. Die D3x ist nicht leistbar (ich will nicht), was anderes gibt es nicht. Also entweder bald eine Neue oder Canon! Nikon, bitte nicht einschlafen! Auch bei den Objektiven, es fehlen, 400er + 500er mit Lichtstärke 5,6 für "normale" Fotografen. Keine Zooms!
Gruß Robert

was heisst normale Fotografen? Hobbyfotografen mit Budgeteinschränkungen?
Feste Brennweiten: 400 od 500 mit LS 5,6 ?? dafür ist Sigma zuständig...
gruß
tom

Preiswerte Tele

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 12:52
Gast schrieb:

Feste Brennweiten: 400 od 500 mit LS 5,6 ?? dafür ist Sigma zuständig...

400 oder 500 Millimeter mit Lichtstärke 5,6? Dafür sind heute Zooms zuständig.

80-400 VR

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 21:40

Es gibt von Nikon immer noch das Zoom 80-400 VR. Zugegeben, im AF-Bereich nicht so schnell, wie die Superoptiken der Profiklasse, aber das ist ein sehr scharfes und noch tragbares Objektiv. Für den Amateurbereich reicht es dreimal. Bei ebay für ca. 800 Euro zu finden. Da würde ich zugreifen. Bei Fremdobjektiven wäre ich sehr, sehr vorsichtig!

Gast schrieb:
biobert schrieb:

Da gebe ich Ihnen Recht! Nur Megapixel ist nicht wichtig, aber der Kunde wünscht es. Die D3x ist nicht leistbar (ich will nicht), was anderes gibt es nicht. Also entweder bald eine Neue oder Canon! Nikon, bitte nicht einschlafen! Auch bei den Objektiven, es fehlen, 400er + 500er mit Lichtstärke 5,6 für "normale" Fotografen. Keine Zooms!
Gruß Robert

was heisst normale Fotografen? Hobbyfotografen mit Budgeteinschränkungen?
Feste Brennweiten: 400 od 500 mit LS 5,6 ?? dafür ist Sigma zuständig...
gruß
tom

80-400

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 00:17
Gast schrieb:

Es gibt von Nikon immer noch das Zoom 80-400 VR. Zugegeben, im AF-Bereich nicht so schnell, wie die Superoptiken der Profiklasse.

Sehr vorsichtig formuliert. Schließlich musste man sich bei Nikon sehr lange, zu lange, zwischen AF-S-Antrieb und Bildstabilisator entscheiden. Ein Trauerspiel, dass das 80-400 noch immer kein Update erfahren hat.

Gast schrieb:

Bei Fremdobjektiven wäre ich sehr, sehr vorsichtig!

Das wissen wir, Herr B. Wissen wir, dass Sie nicht wirklich wissen, worüber Sie schreiben. Und es entgeht Ihnen viel.

Ob's die Hersteller

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 10:50

irgendwan man begreifen, dass der Ausstattungs-Overkill von Einstiegs-SLRs den Durchschnitts-User heillos überfordert - und noch nicht mal zu wirklich besseren Bildern verhilft. Vom grundlegenden fotografischen Miss-Verständnis mal ganz abgesehen. Da hilft dann noch nicht mal der eingebaute Foto-Kurs ...

Wo bleibt die spiegellose.....

Eingetragen von
Daddeldü
(Hausfreund)
am Donnerstag, 19. August 2010 - 11:13

kompakte Systemkamera mit großem Sensor und feinen kompakten Festbrennweiten? Statt dessen der xte Abklatsch einer DSLR mit HD!

Gruß

Jürgen

Für die angepeilte Zielgruppe

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 11:18
Daddeldü schrieb:

kompakte Systemkamera mit großem Sensor und feinen kompakten Festbrennweiten? Statt dessen der xte Abklatsch einer DSLR mit HD!

Gruß

Jürgen

wäre eine solche "Evil" wohl das kleinere Übel ... 8-)

Kein Entweder-Oder.

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 11:37
Daddeldü schrieb:

Statt dessen

Dieses Ding hat vordergründig natürlich keinen Appeal. Aber wenn die Qualität stimmt, es einigermaßen gut zu bedienen ist, ist doch nichts dagegen einzuwenden. Die Jugend will ja auch an die Fotografie herangeführt werden.

Darum glaube ich nicht, dass diese Kamera einer Mikro-Nikon im Wege steht.

???

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 14:24

um was geht es hier eigentlich?
ich finde die Kamera klasse - würde sie mir aber nicht kaufen, aber ich denke, als Nachfolgerin der in "Europa meist verkauften DSLR", scheint sie genau das zu haben, was der Markt fordert.
Und der Markt ist hier die Masse, die von den All-in-one oder den Knippsies aufsteigen möchte oder überhaupt einen Einstieg sucht, um ein paar Urlaubsfotos zu machen, ab und an die Familie knippst und gut ist - und wenn das Gebabbel vom neusten Kleinkind in HD aufgenommen werden kann und niemand mit der Bedienung überfordert ist, warum nicht?
Auch Nikon muss Geld verdienen...
Damit die nächste Supa,supa,extradolle DSLR präsentiert werden kann.... verstehe einer die Leute hier
Und klar, kaufen diese Leute Zoom, warum auch nicht, absolut praktisch!
Und wenn es Appetit auf mehr macht, umso besser, denn dann finanzieren diese Leute auch "the-next-Generation-DSLR", inkl. Festbrennweite.
Ich persönlich finde das 85er schnuckelig und werde es mir wohl auch holen
Finde auch das 24-120/4 recht interessant

my5cent
C+

230.000 Monitor nicht Zeitgemäß

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 13:07

Dieser 230.00 Monitor ist ja zum weinen und nicht mehr zeitgemäß. So was im Jahre 2010 - sehr schade und ein Jammer.

kein Interesse, Danke

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 14:18

Wieder so eine Kamera auf die ich nicht gewartet habe. Nikon, wann kommt endlich der D700 Nachfolger mit 24 Mio Pixeln???? Das kann doch nicht so schwer sein, das Gehäuse gibt es, die Technik gibt es (D3X) und filmen möchte ich nicht. Ist denn mein Wusch so exotisch??

Richtig, aber trotzdem falsch

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 16:33
Gast schrieb:

die Technik gibt es (D3X)

Falsche Antwort: Die Technik/Sensor stammt von Sony.

Gast schrieb:

Ist denn mein Wusch so exotisch??

Noe. Musst Dir einfach nur die D3X holen. Oder gleich das Original: Die Alpha 900 direkt von Sony. Da kriegst gleich noch den Bildstabilisator im Gehaeuse (und damit mit allen Objektiven) sowie einen effizienten Staubschutz dazu.

Genau!

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 23:29

Einfach das Original kaufen, mit internem Staub- und Verwackelungsschutz. Dazu ein schönes Zeiss und fertig ist die Laube!

Falsch...

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 09:21
Gast schrieb:
Gast schrieb:

die Technik gibt es (D3X)

Falsche Antwort: Die Technik/Sensor stammt von Sony.

Falsch, der Sensor der D3x ist (wie alle Vollformat-Sensoren in Nikon-Kameras) eine Eigenentwicklung von Nikon. Nur die Sensoren in den "kleineren" Kameras sind von Sony, wobei ich gelesen habe, dass dieser Sensor hier auch direkt von Nikon stammt...

Falsch

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 10:38
Gast schrieb:

Der Sensor der D3x ist (wie alle Vollformat-Sensoren in Nikon-Kameras) eine Eigenentwicklung von Nikon.

Er kommt von Sony. Nicht alle FX-Sensoren kommen von Nikon.

Gast schrieb: Falsch, der

Eingetragen von
Gast
am Montag, 23. August 2010 - 21:32
Gast schrieb:

Falsch, der Sensor der D3x ist (wie alle Vollformat-Sensoren in Nikon-Kameras) eine Eigenentwicklung von Nikon.

Ne, stimmt nicht. Der D3X Sensor wird gebaut von SONY und findet sich auch in der a850 / a900.

Nein!

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 07:39
Gast schrieb:

Nikon, wann kommt endlich der D700 Nachfolger mit 24 Mio Pixeln????

Hoffentlich nie!

Mit diesen Spezifikationen meine ich...

Nein!

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 08:33

Hilfe! Das überfordert meinen Verstand - aber zumindest meinen Rechner. Und meine alten Nikkore noch dazu!

Und eine weitere Nikon mit

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 15:49

Sonysensor....

EISA-Anerkennung

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 21:47

Ja und? Die bei Nikon machen wenigstens etwas draus, siehe die Nikon D3s und ihre hervorragende EISA-Bewertung. Weiter so.

Gast schrieb:

Sonysensor....

Prust

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 08:50
Zitat:

siehe die Nikon D3s und ihre hervorragende EISA-Bewertung

die EISA-Bewertung. Mein Gott sind Sie ein Kasper. Mein Friseur steht total auf die 1Ds - schlecht kann die also nicht sein...

Gast schrieb:

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 16:48
Gast schrieb:

Sonysensor....

Nö.

Nikon schrieb:

The D3100 is equipped with a new Nikon DX-format CMOS image sensor and a new image-processing engine, EXPEED 2, both developed by Nikon.

http://www.nikon.com/about/news/2010/0819_d3100_01.htm

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 22:06
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Sonysensor....

Nö.

Nikon schrieb:

The D3100 is equipped with a new Nikon DX-format CMOS image sensor and a new image-processing engine, EXPEED 2, both developed by Nikon.

http://www.nikon.com/about/news/2010/0819_d3100_01.htm

Nikon behauptet also, den Sensor selbst entwickelt zu haben. Geht aber verständlicher weise nicht darauf ein, was daran die selbst entwickelt haben. Auf welcher Grundlage, von wem die Grundlage kommt, mit welchen Partnern. Und Nikon schreibt natürlich nicht, wer den Sensor fertigt. Raten Sie mal: Canon? Samsung? Vielleicht doch Sony?

Mal was anderes

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 16:29

Um es hier mal in die Runde zu streuen: Ich habe seit langer Zeit gestern wieder zur Diafotografie gegriffen und dann mit meinem 20-Megapixel Nikon 5000er auf einem Mac-Mini eingescannt - die Ergebnisse sind phantastisch gut. Zur Nachahmung empfohlen.

Sehr Enttäuschend,

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 16:32

Sehr Enttäuschend, schwachsinnige 14 MP die keiner wirklich braucht. Ein neuer 6MP CMOS Sensor mit der Lichtempfindlichkeit einer D3s wäre der Hammer!! Fantastische Nachtfotos, super Dynamik. Aber so kann man Detailarme, glattgebügelte Fotos erwarten. Sehr schade :-((

Feix

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 16:40

Welche Ausstattung dann wohl die D3157xs bringt? Laechel- und Blinzel- und Schnutenerkennung fuer 400 Fratzen? Geotracking fuer jede Person und Stubenfliege im Bild? Fuenfdimensionale Fotografie, jetzt auch fuer Omas Blumentopf im Programm?

Profi

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 19:13

Na, hauptsache da steht Nikon groß drauf, Da erkennt doch jeder sofort, dass ein Profi dahinter steckt.

Neidhammel

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 01:02

Hammse keinen Schmackes, Ihr Canongemurxe zu verkaufen, wa?

Vorstellung Nikon D3100

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 19:26

Eeeeendlich!!!!!!!!!!
Eine Nikon SLR mit mehr als 12MP zu einem Preis, der auch noch äußerst günstig scheint.
Über eineige Jahre schien es wie ein Dogma, dass man eine Nikon SLR mit mehr als 12 MP kaufen durfte, wenn man bereit war, den Preis eines (günstigen) Kleinwagens zu investieren.
Auch als die Konkurrenz schon länst Kameras mit 14, 15 oder auch 18MP anbot, hielt Nikon an seiner Marktphilosophie der 12MP-Kameras fest. Zugegeben, die Bildqualität von D90&Co war schon sehr gut. Doch nicht zuletzt die (Vergleichs)-Tests aus Photoscala (der Vollformatboliden) haben mit ihrer sensationellen Detailzeichnung meinen Wunsch nach einer besseren Auflösung geweckt.
Mal sehen, was der D90-Nachfolger zur Photokina (hoffentlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) bringt!

Gast schrieb:

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 21:49
Gast schrieb:

Eeeeendlich!!!!!!!!!!
Eine Nikon SLR mit mehr als 12MP zu einem Preis, der auch noch äußerst günstig scheint.
Über eineige Jahre schien es wie ein Dogma, dass man eine Nikon SLR mit mehr als 12 MP kaufen durfte, wenn man bereit war, den Preis eines (günstigen) Kleinwagens zu investieren.
Auch als die Konkurrenz schon länst Kameras mit 14, 15 oder auch 18MP anbot, hielt Nikon an seiner Marktphilosophie der 12MP-Kameras fest. Zugegeben, die Bildqualität von D90&Co war schon sehr gut. Doch nicht zuletzt die (Vergleichs)-Tests aus Photoscala (der Vollformatboliden) haben mit ihrer sensationellen Detailzeichnung meinen Wunsch nach einer besseren Auflösung geweckt.
Mal sehen, was der D90-Nachfolger zur Photokina (hoffentlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) bringt!

Wozu brauchst du denn 14 oder mehr MP??? Posterdruckerein skalieren bei übergroßen XXXL- Formaten automatisch nach oben um einen sauberen Druck zu bekommen. An deinen heimischen PC, Fernseher, Videoprojektor ist mit 2MP Schluß. Für Ausdrucke fürs Fotoalbum oder Fotobuch reichen schon 2 bis 4 MP. Wozu bitte schön braucht man die 14 MP??? Die starke Rauschreduktion bügelt die vermeintlich höhere Auflösung wieder weg. Die preiswerten Kidobjektive sind schon mit 12MP überfordert. Mit lichtstarken 6MP kann man fantastische, sehr detailreiche, Nacht und Partybilder machen. Durch die deutlich bessere Dynamik sind die Bilder viel natürlicher und sauberer, man bekommt einen wunderschönen Himmel ganz gleich wo die Sonne steht, Mikroverwackler sind kein Thema und die preiswerten Kidobjektive passen hervorragend zu den 6 MP. Die Bildqualität und der praktische, alltägliche Nutzten steigt deutlich durch die viel höhere, reale Lichtempfindlichkeit. Mit den 14, 15, 18, 20 und mehr MP wird man nur verarscht. Leica schafft die super hohe Auflösung ihrer S2 durch eine sehr viel größere Sensorfläche.

Die Leica-Auflösung

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 06:04

am "sehr viel" größeren Sensor liegt auf dem Niveau der KB-Spitzenmodelle.
Und, ja, ohne Stativ und/oder Blitzanlage verursacht diese Auflösung tatsächlich einiges an Problemen - bei der Leica.
Weil anderswo hat man ja mit effektiven Bildstabilisierungstechniken dagegengesteuert ...

Na ja

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 09:18

bei Leica steuern sie ja auch dagegen - mit Stativ und Blitzanlage eben ... 8-)

Nur fuer Sie

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 19. August 2010 - 21:53

wuerde ich eine APS-C-Kamera mit 100 Megapiggsln bauen, und dann Aktien der Festplattenhersteller kaufen....

14, 15, 18, F7

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 00:55

Na dann mal ran an die 3100!

Uebrigens: Statt einer D90x wird eine hochmoderne F7 in Koeln glaenzen.

Zum Kugeln

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 01:10

Vierzehnmillionen Pixel, und dann dieses Dattelwackelzoom drauf, das schon bei sechsmillionen Pixeln ueberfordert war. Das ist genauso hirnrissig wie die Canon D550 mit ihren ollen achtzehnmillionen Pixeln und dem Schnullerzoom drauf. Liebe Konsumenten, kotzt doch einfach Euro Compis mit Datenmuell zu.

Vielleicht lernt ihr ja irgendwann mal, dass Weltklassekameras von Leica mit nur 10 MPixeln, aber ohne diesen Rotz von AA-Filter drauf, eine gigantische Aufloesung schaffen, und dann oekonomisch kleine Dateien generieren, die den Rechner nicht lahmlegen, also fuer einen flotten und schlanken Workflow sorgen.

kleinere daten

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 05:26

mit ökonomisch aufbereiteten farben ... auch nicht wirklich der weisheit letzter schluss.

DSLR Mega Pixel Rennen bei DSLRs

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 09:22

wer braucht schon mehr als 12 MP? Besitze eine D300 und eine D3s und bin glücklich damit. Das Geld investiert man lieber in bessere Objektive als in Cams mit mehr Pixel Auflösung.

Aber sonst geht et noch?!

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 20. August 2010 - 10:24

Leute, das ist eine EINSTIEGSKAMERA! Was erwartet ihr denn da bitteschön? Eine D3x? Für den Preis finde ich bietet Nikon schon einiges und Fantasielos würde ich es nicht bezeichnen - was soll denn da fantasielos sein? Das neue 1080p? Der neu verwendete Videocodec? Der neue EXPEED2 Prozessor? Der neue 14 MP Sensor? Neue AF Technik im Video? Ich finde das sind alles Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger - ach ja, die ISO Erweiterung auf 12800 gab es bei Nikon in dieser Klasse noch nicht!

Meiner Meinung nach ist das ein großer Schritt nach vorne und zeigt künftige Entwicklungen der noch kommenden Kameras.

Und zum Thema HD-DSLR: Its not a bug, its a feature! Oft schon habe ich mit der D300s gearbeitet und diese "Hybriden" sind Klasse! Denn ich bin oft in Situationen in denen ich neben dem Fotografieren noch filmen möchte. Zwar habe ich die Möglichkeit hin und wieder eine große Kamera mit 35mm Adapter nutzen zu können, aber das ganze hat zum einen andere Objektive und zum anderen ist das ganze mir zu schwer und schränkt mich in meiner Mobilität zu sehr ein.
Bei der 300s kann ich auf meine Nikkore und Co zurückgreifen und einzig was ich zusätzlich schleppen muss ist ein Compendium samt Folowfocus. Die große, schwere Kamera muss ich nicht mehr parallel mit schleppen um auch bewegte Bilder zu produzieren. Auch wenn das ganze noch so banal ausschaut und - das muss man noch dazu erwähnen - nicht alle Bedienelemente und Features einer Großkamera bietet, so sind die Aufnahmen von der Qualität (Fokus) gleich.

Daher sehe ich dieser Entwicklung sehr positiv entgegen, besonders was den neuen H.264/MPEG-4 Codec angeht.

Gaehn

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 21. August 2010 - 03:40

Noch so ein Filmfuzzi.

Gähn

Eingetragen von
Gast
am Montag, 18. Oktober 2010 - 22:04

Noch so unterbelichteter Vollpfosten der von Film überhaupt keine Ahnung hat, aber dafür dumme Kommentare in die Runde schmeisst!

Und was duerfen wir nun von Canon erwarten?

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 21. August 2010 - 03:46

Canon ist ja seit jeher dafuer bekannt, Billigkameras auf den Markt zu sch(m)eissen, mit einer Ergonomie, die zu bleibenden Handgelenksschaeden fuehrt. Kompensiert wird das dann mit einem Haufen Technikmurks, den kein Mensch braucht.
Meine Prognose fuer die Photokina lautet daher: Canon konterschustert auf die Schnelle eine 560D zusammen, mit 21 Muellpixeln und einem Plaste-Gehauese, das auf dem Qualitaetsniveau einer Diana liegt.

Nur

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 21. August 2010 - 07:42

60D - mit nur 18 Mp - mit Klappmonitor.

Gast schrieb: Canon ist ja

Eingetragen von
Gast
am Montag, 23. August 2010 - 21:36
Gast schrieb:

Canon ist ja seit jeher dafuer bekannt, Billigkameras auf den Markt zu sch(m)eissen, mit einer Ergonomie, die zu bleibenden Handgelenksschaeden fuehrt. Kompensiert wird das dann mit einem Haufen Technikmurks, den kein Mensch braucht.
Meine Prognose fuer die Photokina lautet daher: Canon konterschustert auf die Schnelle eine 560D zusammen, mit 21 Muellpixeln und einem Plaste-Gehauese, das auf dem Qualitaetsniveau einer Diana liegt.

Naja, dafür dürfte der Sensor wieder mal top sein.

Ich nutze immer noch meine bald 10 Jahre alte EOS 1Ds. Für Digitalkameras eigentlich schon eine Oma, aber wenn die Leute die fertigen Aufnahmen im RAW Converter sehen, bleibt denen dann doch meist die Spucke weg.

Ich musste dagegen mal mit Aufnahmen aus einer D2X für eine Broschüre arbeiten und war erschrocken, wie wenig Entwicklungsspielraum da in den Tiefen vorhanden war. Fieses Rauschen, geringe Dynamik, ausgefressene Lichter und groteske Hauttöne.

Mit Farben hatte Nikon sowieso immer Probleme. Auch von meiner kurzzeitig genutzten D700 habe ich noch NEFs bei high Iso im Schatten wo die Menschen aussehen wie Zombies. Wirklich krass. Von Canon kenne ich so was nicht.

Mal ne frage...

Eingetragen von
biobert
(Liebhaber)
am Samstag, 21. August 2010 - 11:31

...wie kann ein Fotograf dem Kunden jetzt klar machen das er momentan mit "Profigeräten" keine 14 Megapixel liefern kann. :-)
...für mich zählen die Pixel nicht, Kunden wollen es aber und das momentan mit "Amateurgeräten"!
...Fazit, verkauft die teuren Nikons und liefert 14 Mega mit einer 500,- Euro Kamera!