Statt lediglich die Wirklichkeit festzuhalten, sind Fotografien die Norm geworden, wie Dinge uns erscheinen und so ändern sie die grundsätzliche Vorstellung von Realität und Realismus.

— Susan Sontag

Systemkameras: Canon Nr. 1 - Sony und Panasonic gewinnen hinzu

Wir haben mal wieder Zahlen für den Kameramarkt aus diversen Quellen gesammelt, soweit als möglich verifiziert und zusammengestellt. Die aktuelle Markterhebung zeigt, dass es überraschende Gewinner bei den Systemkameras gibt:

Alle Sony-Pessimisten sollten nicht weiter lesen, denn jetzt kommt eine bittere Pille: Im Internet ist eine Aufstellung der weltweiten Systemkamera-Verkäufe in den Geschäftsjahren 2007 bis 2010 für alle namhaften Hersteller veröffentlicht – und Sony legt gehörig zu: Urheber der Zahlen dieses Forumspostings auf fredmiranda.com soll die amerikanische Bank JP Morgan sein. photoscala hat die Zahlen genauer unter die Lupe genommen. Zum einen haben wir das Jahr 2006 ergänzt und die „CIPA-Shipments“ (die Daten vom japanischen Herstellerverband für Lieferungen) eingefügt. Zudem haben wir den Gesamtabsatz genau aufsummiert (in der Ursprungsversion wurde großzügig aufgerundet). Unter „Andere“ haben wir Leica, Mamiya und Sigma zusammengefasst:
 

Systemkamera-Verkäufe weltweit in Mio. Stück
Marke GJ 2006 GJ 2007 GJ 2008 GJ 2009 GJ 2010 *
Nikon 1,74 2,09 3,09 3,42 3,67
Canon 2,46 2,53 3,20 3,80 4,40
Sony 0,33 0,50 0,40 0,90 1,10
Pentax 0,29 0,30 0,35 0,23 0,30
Olympus 0,31 0,25 0,50 0,40 0,55
Panasonic 0,04 0,05 0,10 0,20 0,30
Fujifilm 0,05 0,02 0,03 0,04 0,02
Samsung 0,04 0,02 0,05 0,01 0,01
Andere 0,01 0,03 0,03 0,03 0,03
Gesamt 5,27 5,79 7,75 9,03 10,38
CIPA Shipments 5,26 7,47 9,69 9,90 11,00

* die Zahlen für 2010 sind für das Geschäftsjahr 2009/2010, das bei den meisten Herstellern am 31. März 2010 endete.

Die CIPA-Zahlen driften für die Jahre 2007 und 2008 sehr weit von den „JP Morgan“-Zahlen ab. Hier könnten sich Verschiebungen aufgrund der verschiedenen Beobachtungszeiträume ergeben (Geschäftsjahr ist nicht gleich CIPA-Lieferjahr). Die Gesamtsumme über alle Jahre differiert um mehr als 5 Mio. Stck. Systemkameras, die die CIPA mehr geliefert haben will.
 

Grafik Andrea Günaydin

 
Anhand dieser Zahlen lässt sich feststellen, dass Canon seine Vormachtstellung bei den Systemkameras mit einem Absatz von 4,4 Mio. Stck. im Jahr 2010 ausgebaut hat. Nikon hält den zweiten Platz, das Wachstum ist aber im Geschäftsjahr 2010 (per Ende März 2010) gebremst. Sony kann den Verkauf in den Jahren 2008 bis 2010 stärker steigern (+ 700.000 Systemkameras) als Nikon (+ 580.000). Für den gesamten Betrachtungszeitraum (Geschäftsjahr 2006 bis 2010) steigert Sony den Absatz um 233 %, Panasonic sogar um 650 % (nun gut, die kommen von einem Mini-Absatz). Nikon und Canon hingegen verweilen auf hohem Niveau und steigern den Systemkamera-Absatz in den Geschäftsjahren 2006 bis 2010 um 110 % (Nikon) bzw. 79 % (Canon).

Die positive Entwicklung bei Panasonic ist sicherlich auch mit dem Erfolg der „spiegellosen“ Systemkameras – vor allem in Japan – verbunden. So berichten einschlägige Medien, dass japanische Marktforscher einen Marktanteil von mittlerweile 40 % für „spiegellose“ Systemkameras in Japan ermittelten.

Die Marktanteile der Systemkameras haben sich entsprechend der absoluten Verkaufszahlen entwickelt. Ein Vergleich des Marktanteils im Jahr 2006 mit dem im Jahr 2010 zeigt, dass Nikon, Sony und Panasonic ihren Marktanteil in diesen vier Jahren ausbauen konnten, während Canon über 4 Prozentpunkte abgeben muss.
 

Grafik Andrea Günaydin

 
Canon ist weiterhin die Nr. 1 bei den Systemkameras im Jahr 2010; Nikon folgt auf Platz zwei dicht auf den Fersen. Olympus versucht, an den früheren Marktanteil anzuknüpfen. Die Marktanteile sehen wie folgt aus:
 

Grafik Andrea Günaydin

 
Anhand der Absatzzahlen ergeben sich für die einzelnen Geschäftsjahre folgende Marktanteile:
 

Marke GJ 2006 GJ 2007 GJ 2008 GJ 2009 GJ 2010
Nikon 33,02  % 36,10 % 39,87 % 37,87 % 35,36 %
Canon 46,68 % 43,70 % 41,29 % 42,08 % 42,39 %
Sony 6,26 % 8,64 % 5,16 % 9,97 % 10,60 %
Pentax 5,50 % 5,18 % 4,52 % 2,55 % 2,89 %
Olympus 5,88 % 4,32 % 6,45 % 4,43 % 5,30 %
Panasonic 0,76 % 0,86 % 1,29 % 2,21 % 2,89 %
Fujifilm 0,95 % 0,35 % 0,39 % 0,44 % 0,19 %
Samsung 0,76 % 0,35 % 0,65 % 0,11 % 0,10 %
Andere 0,19 % 0,52 % 0,39 % 0,33 % 0,29 %

 
Dass der Trend zur höherwertigen Systemkamera geht, zeigen auch die neuesten GfK-Zahlen des Consumer Electronics Marktindex Deutschland (CEMIX): Consumer Electronics Marktindex Deutschland (CEMIX) Januar 2010 - Juni 2010 (PDF-Datei). Demnach ist der Absatz an Digitalkameras im ersten Halbjahr 2010 leicht gesunken, aber der durchschnittliche Konsumentenpreis und damit die Umsätze (+ 3,2 %) sind gestiegen. Das Fotozubehör legt sowohl mengen- wie umsatzmäßig zu.

Die weitere Entwicklung im Kameramarkt bleibt spannend. Wohl gemerkt: dies sind die Zahlen nur für die Systemkameras. Ein Großteil des gesamten Kamera-Absatzes wird weiterhin in der Kompaktklasse generiert (ca. 100 Mio. Stück pro Jahr). Hier spielen auch Anbieter wie Fujifilm eine Rolle.

(agün)
 

Vielen Dank!

Bild von OhWeh
Eingetragen von
OhWeh
(Inventar)
am Dienstag, 31. August 2010 - 11:05

Da haben Sie sich wieder viel Arbeit gemacht, aber ich finde das hochinteressant. Danke!

OhWeh

Absatzstatistik

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 11:55

"Da haben Sie sich wieder viel Arbeit gemacht, aber ich finde das hochinteressant. Danke!"

Kann mich diesem Dank nur anschließen: Immer wieder höchst aktuell auch über den Technikaspekt hinaus, mit Liebe und Akribie gemacht und auf höherem Niveau als andere auf (happige) Bauchladenangebote fokussierte Digitalkameraseiten.
Photoscala ist für mich- zusammen mit dpreview - die wichtigste Informationsquelle im digitalfotografischen Bereich!

Andere Quellen andere Ergebnisse

Bild von der Profi
Eingetragen von
der Profi
(Inventar)
am Dienstag, 31. August 2010 - 11:16

Ich freue mich über die Entwicklung der drei Großen seit 2006.
Das Gleichgewicht der Kräfte wird besser.
Das Oly immer noch die Nummer 4 ist, verblüfft mich.
Ich gebe ihnen noch ein zwei Jahre dann ist Sense.
Die neue E-5 wird den Mitbewerb schätzungsweise blutleer hinterher hecheln und damit den endgültigen Niedergang von FT besiegeln.
MFT wird von Panasonic bis zum Exzess ausgereizt und für Oly keine Luft mehr lassen.

Dann wird es heissen: Olympus gibt den Ausstieg aus dem defizitären Kamerageschäft bekannt.

Ich hoffe ich habe total Unrecht!

Selten so einen Blödsinn gelesen:

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 12:56

Olympus ist innerhalb der kleineren Anbieter gut aufgestellt. Dass momentan in einer Innovationspause nicht viel daher kommt, ist nach dem Feuerwerk der letzten Jahre verständlich, wenn auch gefährlich, s. SONY mit FF. Da spinnen sich gleich jede Menge Mythen.

Sicher wird es so werden, dass es eine brauchbare Arbeitsteilung zwischen Oly und Pana geben wird. Ich gehe eher davon aus, dass Oly im Konsortium für die Objektivherstellung und die Profischiene zuständig sein, und Pana sich auf den Breitenmarkt mit kleinen, feinen Produkten fokussieren wird. Außerdem glaube ich nicht, dass es bei dem Sensormaß von FT/mFT bleiben wird. Da kommt, passend in das Gesamtsystem, noch etwas, das größer ist als KB. Schon allein deshalb, weil bei hohen Auflösungen das derzeit bestehende Sensormaß dann auf jeden Fall nicht mehr ausreicht, professionelle Bildergenisse anbieten zu können.

Aber, in der Tat: momentan bezogen auf die vorhandenen Produkte mit 12 Mpx, hinkt Oly mal bei der Auflösung weit hinter her.

Gast schrieb: Olympus ist

Bild von der Profi
Eingetragen von
der Profi
(Inventar)
am Dienstag, 31. August 2010 - 19:07
Gast schrieb:

Olympus ist innerhalb der kleineren Anbieter gut aufgestellt. Dass momentan in einer Innovationspause nicht viel daher kommt, ist nach dem Feuerwerk der letzten Jahre verständlich, wenn auch gefährlich, s. SONY mit FF. Da spinnen sich gleich jede Menge Mythen.

Sicher wird es so werden, dass es eine brauchbare Arbeitsteilung zwischen Oly und Pana geben wird. Ich gehe eher davon aus, dass Oly im Konsortium für die Objektivherstellung und die Profischiene zuständig sein, und Pana sich auf den Breitenmarkt mit kleinen, feinen Produkten fokussieren wird. Außerdem glaube ich nicht, dass es bei dem Sensormaß von FT/mFT bleiben wird. Da kommt, passend in das Gesamtsystem, noch etwas, das größer ist als KB. Schon allein deshalb, weil bei hohen Auflösungen das derzeit bestehende Sensormaß dann auf jeden Fall nicht mehr ausreicht, professionelle Bildergenisse anbieten zu können.

Aber, in der Tat: momentan bezogen auf die vorhandenen Produkte mit 12 Mpx, hinkt Oly mal bei der Auflösung weit hinter her.

Noch mal zu abrunden!
Ich hoffe ich habe total Unrecht und Sie haben Recht!!! :-)
Vor allem mit dem "größer als KB und zum Gesamtsystem passend", hoffe ich das Sie recht behalten;-)

Schön, dass

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 14:05

es so viel Konkurrenz gibt. Interessant ist Sony. Die hängen zwar vergleichsweise (Canon, Nikon) hintendran, aber in nur knapp 4 Jahren so ein Marktanteil. Respekt!

Es ist, wie es ist

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 02. September 2010 - 00:20

Sony holte verständlicherweise viele Kunden aus der Minolta-Szene herüber. Da konnten sie punkten, aber im Profibereich spielen die überhaupt kein Rolle, da haben sich Canon und Nikon das Feld aufgeteilt. Hier sind Top-Objektive und ein schneller Autofokus gefragt, da kann Sony immer noch nicht mithalten. Selbst die Photokina-Fotografen, die für die Presseabteilung der Messe fotografieren, verwenden Canon und Nikon. In ein paar Wochen werden wir es wieder erleben.

Gast schrieb:

es so viel Konkurrenz gibt. Interessant ist Sony. Die hängen zwar vergleichsweise (Canon, Nikon) hintendran, aber in nur knapp 4 Jahren so ein Marktanteil. Respekt!

Anmerkung zu Fuji und Sony

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 13:07

welche Systemkamera hat Fuji denn noch?

Ich denke Sony wird 2010 noch stark aufholen, nex und A55 usw.

Kuchen!

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 16:35

Wo ist LEICA ???

Der Rand

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 18:40

vom Panasonic-Kuchenstück ... 8-)

Tarnkappe

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 18:49

Wo Leica ist? Ab dem 21. September auf der Photokina in Köln (Haupthalle/Untergeschoß). Vielleicht tarnen die für die Messe noch schnell eine Panasonic, erkennbar am roten Punkt.

Gast schrieb:

Wo ist LEICA ???

Gute Frage

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 16:54
Gast schrieb:

welche Systemkamera hat Fuji denn noch?

aber immerhin scheint Fuji von dem was sie nicht haben noch mehr zu verkaufen als der selbsternannte zukünftige Marktführer für spiegellose Systemkameras Samsung.

die Zahlen belegen nur das die anspruchslosen Fotografen

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 17:39

wieder Rückenwind haben und sich fürs Renomee rasch eine Einsteiger DSLR kaufen,
bevorzugt Canon und Sony - und über Kit-Zooms nie hinauswachsen.
Ich wüßte keine Sony die bisher für mich in Frage käme, schon weil mir die Objektivauswahl, zu schwach, zu teuer, zu billig ist oder zu langsam fokussiert.
Canon und nikon werden weiter abgeben, denn irgendwann merkt jeder wie toll eine handliche Kamera mit kleinen Wechselobjektiven ist
und wie innovativ Panasonic in wahrheit ist
und Vollformat wird zugunsten Mittelformat verlieren,
denn die die Qualität lieben, werden sich nicht mehr lange mit FF und vor allem den vergleichsweise schwachen Objektiven zufrieden geben,
Hasselblad, Mamiya und Pentax können das optisch viel besser.

Fest steht, er verändert sich alles
und wenn jemand mit einer Canon, Nikon, Sony protzen will - soll er das tun,
die bestmöglichen Produkte haben diese Firmen deswegen noch lange nicht,
von den veralteten oder überteuerten Objektiven mal ganz abgesehen.
Wäre gut wenn Canon und Nikon mal endlich kundenorientiert anbieten,
anstatt Unsummen in verblödendes Marketiing zu stecken.
Lang lebe die Fotogrfaie, egal mit welcher Kamera!

Es gibt offensichtlich kaum

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 18:50

kundenorientiertere Firmen als Canon und Nikon ... 8-)

Gelaber

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 21:42

Gelaber, aber was soll's hauptsache man kann mit einer Canon, Nikon, Sony und allen anderen Kameraherstellern fotografieren und das zählt. Ansonsten wer protzt schon mit einen teuren Canon L oder Nikkor oder Sony G oder Zeiss ZA, ZF, ZE Objektiv schon? Ich glaube da unterschätzen sie die Kiddieteenager die meinen sie hätten mit einer kleinen Einsteiger Canon/Nikon/Sony/Pentax/Olympus/Panasonic Systemkamera bereits ihre Überkamera die natürlich die technisch und abbildungstechnisch beste Kamera dank Kit-Objektiv ist...

Mein lieber Herr bleiben sie mal sachlich und ansonsten zu Sony: sie kennen wohl nur die günstigeren Preise der Canon L-Objektive, aber schon mal bei Nikon geschaut? Dort ist ein 24-70mm f/2,8 und ein 70-200mm f/2,8 nahezu genauso teuer oder noch teurer als so manches Sony Objektiv gleicher Klasse! Ansonsten halte ich für ein Gerücht, dass der AF langsam ist, man nehme mal ein 24-70mm f/2,8 Zeiss SSM Objektiv und die Alpha 900 und nutze mal gescheite Fokusierbedinungen (eine pfeilschnelle Profi AF Sportkamera ist die Alpha 900 wahrlich nicht, soll sie auch nicht sein), da kann man nicht von ultra schneckenlahm sprechen, sondern eher durchaus relativ zugig und flott! Das was richtig lahm ist ist eher das Sony 70-200mm f/2,8 G SSM das trotz des SSM Ultraschallantriebs relativ träge ist, da es einen sehr langen Fokusierweg unter Umständen zurücklegen muss (hier hilft nur manchmal der Fokuslimiter) und zudem noch der SSM-Antrieb dieses Objektivs nicht wirklich richtig schnell zupackt, da hat man sogar das Gefühl ein wirkliches schnelles Stangen-AF Objektiv wie das Zeiss Sonnar T* 135mm f/1,8 ZA packt viel schneller zu mit ordentlichen AF-Motor in Kameras a la Alpha 700/850/900, wo der Stangen-AF auch mal ordentlich zupacken kann! Und das Zeiss 135mm f/1,8 ZA ist für ein Stangen-AF wahrlich nicht langsam. Ansonsten von optischer Abbildungsleistung brauche ich gar nicht zu reden, die ist sehr gut bei so manchen Sony oder Zeiss Objektiv.

Gast schrieb:

wieder Rückenwind haben und sich fürs Renomee rasch eine Einsteiger DSLR kaufen,
bevorzugt Canon und Sony - und über Kit-Zooms nie hinauswachsen.
Ich wüßte keine Sony die bisher für mich in Frage käme, schon weil mir die Objektivauswahl, zu schwach, zu teuer, zu billig ist oder zu langsam fokussiert.
Canon und nikon werden weiter abgeben, denn irgendwann merkt jeder wie toll eine handliche Kamera mit kleinen Wechselobjektiven ist
und wie innovativ Panasonic in wahrheit ist
und Vollformat wird zugunsten Mittelformat verlieren,
denn die die Qualität lieben, werden sich nicht mehr lange mit FF und vor allem den vergleichsweise schwachen Objektiven zufrieden geben,
Hasselblad, Mamiya und Pentax können das optisch viel besser.

Fest steht, er verändert sich alles
und wenn jemand mit einer Canon, Nikon, Sony protzen will - soll er das tun,
die bestmöglichen Produkte haben diese Firmen deswegen noch lange nicht,
von den veralteten oder überteuerten Objektiven mal ganz abgesehen.
Wäre gut wenn Canon und Nikon mal endlich kundenorientiert anbieten,
anstatt Unsummen in verblödendes Marketiing zu stecken.
Lang lebe die Fotogrfaie, egal mit welcher Kamera!

Spiegellose Systemkameras ohne optischen Sucher mögen ja

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 17:41

dem Zeitgeist huldigen, aber die DSLR ersetzten sie heute und morgen nicht. Sechs Anbieter von DSLR sitzen noch im Boot (Canon, Nikon, Olympus, Pentax, Sigma, Sony).

Die DSLR von Sigma läuft unter ferner liefen und es kann getrost auf ein Gehäusepreis von 199,00 Euro - wie bei der Vörgängerin - gewartet werden.

Olympus mit FT hat sich selbst in die Nische der Nische gedrängt, aus der es in Sachen DSLR kein Entschlüpfen mehr gibt. Der Ausstieg aus dem DSLR Bereich dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein.

Sony hat mit der Alpha 550 die einzig brauchbare DSLR an Bord (wenn man denn mit dem Tunnelsucher zurecht kommen will/muss). Ob die neue Alpha 580 der Vorgängerin ebenbürtig ist, wird sich erst noch zeigen müssen.

Pentax hat mit der K-x eine mehr als akzeptable DSLR im Angebot, bei der auch das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.

Canon ist vorne und hinten überbewertet und allein Nikon steht ganz oben. Neben den Profimodellen bleiben D300s und D700 die empfehlenswertesten DSLR des Marktes.

Die bisherigen Veröffentlichungen zu Neuheiten, die exorbitanten Eintrittspreise zuzüglich An- und Abfahrt und Übernachtung lassen einem den Besuch der diesjährigen photokina nicht geboten erscheinen.

Ich denke, das das noch

Bild von der Profi
Eingetragen von
der Profi
(Inventar)
am Dienstag, 31. August 2010 - 19:24

Ich denke, das das noch nicht alles war.
Pentax könnte noch überraschen und Sony könnte was in der Vitrine haben, ansonsten wird Nikon sicher auch noch was im APS-C vorstellen. FF wird wohl eher nichts. Canon wird sich aus Kostengründen bald auf APS-H zurückziehen und das FF sausen lassen, schließlich kann man da jetzt ja schon 120 Mpx draufpacken;-)
Mittelformat könnte auch noch interessant werden.
Wer weiß?

Ich wünsche jedenfalls noch viel Spaß und mögen noch viele Träume in Erfüllung gehen!

So und jetzt machen ich mich auf zu einer weiteren, Lebensrettenden Mission - Tschüss!

Ja, ja

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 19:35

Vor allem die neuen Canon-Objektive der letzten Tage und Monate deuten zweifellos auf einen baldigen Rückzug aus dem Vollformat ...

Da sagen Sie was!

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 20:11

Ja, in der Tat, FF hat, auch wenn die Jünger das nicht gerne hören, schlechte Karten. Zu kleine Auflagen, technisch eher überflüssig, wird, wenn ein etwas größerer Sensor (S2) sich etabliert, zwischen diesem und APS-H "aufgerieben". Rein auflösungstechnisch wird es auf Dauer nicht interessant bleiben, so große Sensoren zu bauen. APS-H ist da eine sehr gute, elektronisch einwandfreie Größe für anspruchsvolle Bilder. APS-C bzw. FT ist für das große Lager der Amateuere und für kleine Kameralösungen mit begrenzter Auflösung (bis 20 Mpx) genau richtig. Man darf annehmen, dass auf diese Sensoren der Hauptfokus der zukünftigen Sensorentwicklung liegt, schon allein deshalb, weil da sowohl professionelle, als auch hohe Amateuransprüche mit hohen Erlösen am Markt realisiert werden können. Alle andere läuft da eher unter "Exotik".

Meine Güte,

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 21:06

das war doch nur ein Scherz ... der aber nur bei Auserwählten auf unfruchtbaren Boden fällt. 8-)

Exotischer

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 21:11

als eine überteuerte und aufnahmetechnisch ein wenig kaprizöse Leica S und ein in jeder Hinsicht begrenztes FT-Format wirds wohl nicht mehr werden.

Ohauaha

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 31. August 2010 - 21:21
Gast schrieb:

Ja, in der Tat, FF hat,..., schlechte Karten. Zu kleine Auflagen, technisch eher überflüssig, wird, wenn ein etwas größerer Sensor (S2) sich etabliert, zwischen diesem und APS-H "aufgerieben".

So wird es wohl kommen, in 2011 werden doppelt soviele S2 verkauft wie 5D,1Ds,D700,D3 und a850/900 zusammen. Wer sich keine S2 leisten kann ist eh ne arme Sau und muss dann eben APS nehmen.
Der Wirtschaftsaufschwung machts möglich, lass ich in meinem nächsten Bentley eben die Aschenbecherinnenverkleidung aus Froschfotzenleder weg, ist die S2 auch wieder drin.

Oder reden wir hier vom Jahr 2087, Sternenzeit 12546, Logbuch der Enterprise: Canon und Nikon haben soeben einen Body der 1.500-Euro-Klasse mit 45x33mm-Sensor vorgestellt?

Sehr schön

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 05. September 2010 - 17:44

Sehr schöner Kommentar, es geht auch mit Witz und leichter Ironie, hebt sich wohltuend vom Gekeife der langweiligen Leica- und Zeiss-Amateure ab.

Sony hat große Pläne...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 01. September 2010 - 17:14
Sony schrieb:

Sony increases production capacity for image sensors including back-illuminated and large sized CMOS image sensors
--Investing approximately 40 billion yen in production facility to supply image sensors mainly for smartphones and digital cameras--

http://www.sony.net/SonyInfo/News/Press/201009/10-113E/index.html

und soviel zum Thema Rückzugsgelaber:

Sony schrieb:

Sony will increase production capacity for mainly large sized "Exmor" used in Digital Single Lens Reflex cameras.