Wer mit fremden Augen sieht, sieht je länger je weniger.

— Sprichwort

Am 25.8.

  • 1970: * Claudia Schiffer; deutsches Fotomodell

BENUTZERANMELDUNG

Sony Alpha 7R II, CyberShot RX10 II und RX100 IV: Revolutionäre Sensortechnologie? (aktualisiert)

Sony Alpha 7R IISowohl bei der Alpha 7R II wie auch bei den CyberShot-Modellen RX 10 II und RX 100 IV setzt Sony auf ein neuartiges Sensordesign. Letztere erhalten einen „stacked“ Sensor; der neueste Spross der Alpha-7-Familie erhält den weltweit ersten Bildwandler im Kleinbildformat, der in BSI-Technologie ausgeführt ist. Im Rahmen einer Pressevorstellung hatte ich am Montag kurz Zeit, mich mit den neuen Kameras zu beschäftigen – kann allerdings noch nichts zur Bildqualität sagen. Doch auch in der Praxis bringen die neu konstruierten Bildwandler eine Reihe von Vorteilen – für Videofilmer aber auch für Fotografen.

Ziemlich überraschend hat Sony letzte Woche mit der Alpha 7R II und den CyberShot-Modellen RX10 II und RX 100 IV drei neue Kameras angekündigt. Diesen Montag hatte ich die Gelegenheit, alle drei Kameras kurz auszuprobieren. Die Speicherkartenfächer der in London präsentierten Vorserienmodelle waren allerdings verklebt, sodass ich rein gar nichts über die wohl wichtigste Eigenschaft einer Kamera berichten kann: die Bildqualität. Gerade da dürften aber noch einige Überraschungen zu erwarten sein, denn Sony setzt bei der RX10 II und RX100 IV eine völlig neue Bildsensortechnologie ein, den „stacked“ Sensor. Und die Alpha 7R II erhält den weltweit ersten Kleinbild-Bildwandler, der in BSI-Technologie ausgeführt ist.

Sony RX10 II

Die Speicherkartenfächer der Vorserien-Kameras (hier: RX10 II) waren verklebt,
über die Bildqualität lässt sich daher noch nichts sagen.

 

Alpha 7R II mit BSI-Sensor

Die Alpha 7R II hat Sony mit einem 42,4-Megapixel-Sensor ausgestattet, der nach dem Prinzip der „back side illumination“ (BSI) aufgebaut ist. Anders als beim herkömmlichen Sensordesign (front side illumination) liegt hier die Metallisierungsschicht („Verdrahtung“) nicht vor der lichtempfindlichen Siliziumschicht, sondern dahinter. Das gibt’s schon länger, Sony hat die BSI-Technologie erstmals 2009 bei der Kompaktkamera WX1 eingesetzt. Neu ist aber bei der Alpha 7R II, dass mit dem „Exmor R“-Sensor das BSI-Design nun erstmals bei einem Bildwandler im Kleinbildformat zum Einsatz kommt.

Es liegt auf der Hand, dass ein „Exmor R“-Sensor lichtempfindlicher ist als ein herkömmlich aufgebauter Bildsensor. Sony traut der Alpha 7R II daher eine maximale Empfindlichkeit von ISO 102.400 zu. Ob die Kamera in der Praxis halten kann, was die Theorie verspricht, muss sich allerdings noch erweisen.

Grafik Exmor R (BSI)

Beim BSI-Sensor der Alpha 7R II (rechts) liegt die Verdrahtung unter den Photodioden und ist zudem in Kupfer ausgeführt.
Das erhöht die Lichtausbeute und beschleunigt die Auslesegeschwindigkeit.

 

Bei der Alpha 7R II hat Sony zudem die Verdrahtung in Kupfer ausgeführt. Ihr Sensor soll sich daher 3,5-mal schneller auslesen lassen als der der Alpha 7R mit seiner herkömmlichen Aluminium-Verdrahtung. Davon profitieren zunächst einmal die Videofilmer: Die Alpha 7R II zeichnet in 4K (3840 x 2160 Pixel) auf und zwar ohne „pixel binning“. Bei dieser auch als „line skipping‘“ bezeichneten Methode wird bei der Videoaufnahme grob gesagt nur jede zweite Sensorzeile ausgelesen, was sich in teils heftigem Moiré bemerkbar macht. Die Alpha 7R II beherrscht dagegen „full sensor readout“ – allerdings nutzt sie dann nicht die gesamte Sensorfläche, sondern nur einen Ausschnitt von 5168 x 2912 Pixel. Dieses von Sony als „Super 35mm equivalent“ bezeichnete Format verkürzt also die Brennweite scheinbar um den Faktor 1,5 (bezogen auf die Bildbreite) und entspricht damit etwa APS-C. Daneben steht aber auch noch das Format „Full-frame“ zur Auswahl, bei der zwar die gesamte Sensorbreite ausgelesen wird (7952 Pixel), aber nicht jede Zeile. Dem gelegentlichen Videofilmer werden diese Feinheiten sicherlich nicht so wichtig sein, sondern viel eher, dass die Alpha 7R II nun auch Videos in 4K auf der internen Speicherkarte aufzeichnen kann.

Die neue Sensortechnologie der Alpha 7R II verspricht laut Sony aber auch dem Fotografen einige Vorteile: Das ist nicht nur die High-ISO-Fähigkeit, sondern auch eine Serienbildrate von 5 Fotos per Sekunde (fps). Das ist per se vielleicht nicht sonderlich hoch, aber angesichts der gewaltigen Auflösung der Alpha 7R II durchaus beachtlich und deutlich schneller als bei der Alpha 7R.

Stark verbesserter Autofokus

Deutliche Vorteile gegenüber der Alpha 7R verspricht die Alpha 7R II beim Autofokus. Ihre kontrastbasierte Entfernungsmessung wird jetzt von 399 Phasen-AF-Sensoren auf dem Bildwandler unterstützt, die einen Bereich von 45 Prozent des Bildfelds abdecken und den Autofokus neben anderen Maßnahmen beschleunigen sollen. Und zwar nicht nur mit nativen E-Mount-Objektiven, sondern auch mit A-Mount-Objektiven, die via Adapter LA-EA3 an die Alpha 7R II angeschlossen werden. Dieses Versprechen hält die Alpha 7R II ein. Ich konnte mich davon mit den Objektiven 70 - 300 mm F4,5 - 5,6 G SSM II und 300 mm F2,8 G SSM II überzeugen und war einigermaßen beeindruckt davon, wie rasch und treffsicher die Alpha 7R II mit diesen adaptierten Objektiven scharf stellt. (Sony hatte die Kameras mit Speicherkarten bestückt, sodass ich meine Aufnahme auf dem Display betrachten konnte.) Die größte Überraschung aber war für mich, dass der Autofokus auch mit Canon-Objektiven schnell genug ist, die via Metabones Smart Adapter (Mark IV) an die Alpha 7R II angeschlossen sind. Ausprobiert habe ich das mit dem Objektiv Canon EF 24mm f/2.8 IS USM.

Alpha 7R II

Selbst mit einem adaptierten Canon-Objektiv erwies sich der Autofokus der Alpha 7R II als treffsicher und verblüffend schnell.
 

Alpha 7R II – was sonst noch neu ist

Die Alpha 7R II hat einen Verschluss bekommen, der – anders als bei der Alpha 7R – nicht mehr rumst, sondern nur noch leise klackt – auch davon konnte ich mich überzeugen. Hinzugekommen ist die Option für einen voll-elektronischen Verschluss (wie in der Alpha 7S), der völlig lautlos auslöst. Von der Alpha 7 II hat die Alpha 7R II das etwas größere Gehäuse geerbt sowie den 5-Achsen-Bildstabilisator. Ganz neu ist hingegen der elektronische Sucher, der mit rund 2,35 Millionen Subpixeln sehr hoch auflöst und bei 0,78-facher Vergrößerung laut Sony das derzeit größte Sucherbild aller Kleinbildkameras anzeigt. Auf Nachfrage hat Sony zudem bestätigt, dass bei der Alpha 7R II zwei Akkus und eine Ladeschale zum Lieferumfang gehören.

Alpha 7R II

Die Alpha 7R II erhält das etwas größere Gehäuse, das Sony mit der Alpha 7 II eingeführt hat.
 

CyberShot RX100 IV und RX10 II mit geschichtetem Sensor

Ein völlig neues Design hat sich Sony für die 1-Zoll-Sensoren der RX100 IV und RX10 II ersonnen. Bei diesem „Exmor RS“-Sensor sind Funktionseinheiten, die normalerweise auf mehrere Bauteile verteilt sind, übereinander geschichtet. Zunächst wandert einmal die Signalverarbeitung komplett unter die eigentliche Sensorebene; dort steht ihr mehr Platz zur Verfügung, sodass sie entsprechend leistungsfähiger ausfallen kann. In einer weiteren Schicht hat Sony sehr schnelle DRAMs direkt auf dem Sensor angebunden, die als Pufferspeicher dienen.

Grafik Exmor RS

Beim „Exmor RS“-Sensor der RX100 IV und RX10 II (rechts) sind mehrere Funktionseinheiten übereinandergeschichtet.
Der in den Sensorchip integrierte DRAM stellt einen extrem schnellen Pufferspeicher bereit.

 

In der Summe führen diese Maßnahmen dazu, dass die Bildsensoren der RX100 IV und RX10 II extrem schnell ausgelesen werden. Auch davon profitieren zunächst wieder die Videofilmer – beide Kameras ermöglichen bis zu 40-fache Super-Zeitlupen. Eine Aufnahme von zwei Sekunden Dauer wird also in 80 Sekunden wiedergegeben. Dazu zeichnen die Kameras mit 960 fps auf, das konnten bislang nur spezielle Hochgeschwindigkeitskameras. Möglich wird dies auch durch einen voll-elektronischen Verschluss, der Belichtungszeiten bis hinab zu 1/32.000 Sekunde steuern kann. Ein weiterer Vorteil der extrem schnellen Signalverarbeitung: Da der komplette Sensor praktisch auf einen Rutsch ausgelesen wird, kommt es nicht zum Rolling-Shutter-Effekt. Und nicht zu vergessen: Auch RX100 IV und RX10 II filmen in 4K und zeichnen dabei auf die interne Speicherkarte auf. Auf „Pixel binning“ können die schnellen Sensoren ebenfalls verzichten.

Fotografen profitieren ebenfalls vom „stacked“ Sensor der beiden neuen CyberShots. Beide Kameras bieten extrem hohe Serienbildraten; 16 fps die RX10 II, bei der RX100 IV sind‘s 14 fps. Zudem ist es bei beiden möglich, jederzeit während einer Videoaufnahme ein Foto in voller Auflösung aufzunehmen. Bei Hochgeschwindigkeitsserien zeigen RX100 IV und RX10 II zwar nur die letzte Aufnahme im Sucher und nicht das Live-Bild. Der Versatz zwischen Anzeige und Realität ist aber sehr gering und die Dunkelphase zwischen zwei Aufnahmen derart kurz, dass endlich Mitzieher ohne „Vorhalt“ möglich werden.

RX10 II und RX100 IV

Äußerlich unterscheiden sich RX10 II (links) und RX100 IV (rechts) nicht von ihren Vorgängermodellen,
die übrigens weiter im Programm bleiben.

 

Detailverbesserungen bei der RX10 II

Die Ur-RX10 ist inzwischen seit gut eineinhalb Jahren auf dem Markt. Das war für Sony offenbar Anlass genug, die RX10 II in einigen weiteren Details aufzufrischen. So erhält sie ähnlich wie die Alpha 7R II einen elektronischen Sucher, der mit 2,35 Millionen Subpixeln sehr hoch auflöst. Das Sucherbild ist zwar nicht riesig, eine Vergrößerung von 0,7-fach reicht aber für eine angenehm große Darstellung durchaus aus. Sony betont zudem, dass der Autofokus bei der RX10 II deutlich beschleunigt wurde; er soll jetzt in nur 0,09 Sekunden sein Ziel finden. Unter Laborbedingungen mag das klappen, in der Praxis habe ich den AF nicht als dermaßen rasant empfunden. Aber schnell stellt die RX10 II sicherlich scharf, selbst wenn der Fokus auf sich bewegende Motive nachgeführt wird.

Mein Fazit

Es ist nicht zu übersehen: Bei der Entwicklung der Alpha 7R II sowie RX100 IV und RX10 II standen für Sony die Videofähigkeiten im Vordergrund. Alle drei Kameras zeichnen auf Wunsch in 4K-Auflösung auf und können die resultierenden Videodateien auch auf der internen Speicherkarte speichern. Verbesserungen für Fotografen ergeben sich dabei quasi als Nebenprodukt. Bei der Alpha 7R II sind dies die hohe Auflösung gepaart mit beachtlichen High-ISO-Fähigkeiten und ordentlicher Serienbildrate. Hinzu kommen ein schneller Autofokus, der selbst mit adaptierten Sony-A-Mount- und Canon-EF-Objektiven ausreichend flott scharf stellt. Nicht zu vergessen der integrierte Bildstabilisator, der formidable Sucher sowie der leise und erschütterungsarme Verschluss. Dafür ruft Sony dann allerdings einen Preis von 3.500 Euro auf. Das ist selbst für die wegweisende Alpha 7R II viel Geld – insbesondere für Fotografen, die mit Video nichts am Hut haben und auf entsprechende Funktionen gut und gerne verzichten können. Anderseits hat Sony die Kamera in derart vielen Punkten gegenüber der Alpha 7R (die weiterhin im Programm bleibt) verbessert, dass ein Rückgriff auf das ältere, günstigere Modell nicht immer eine Option ist.

Bei der RX100 IV und RX10 II zielen die Verbesserungen noch deutlicher in Richtung Video als bei der Alpha 7R II. So resultieren Sonys recht ambitionierten Preisvorstellungen von 1.150 Euro für die RX100 IV und 1.600 Euro für die RX10 II sicherlich vor allem aus den Videofähigkeiten der Kameras. Fotografen, die darauf verzichten können, sind mit den jeweiligen Vorgängerinnen RX100 III und RX10 weiterhin gut bedient. Sie bleiben im Handel, die Preise dafür dürften schon bald spürbar nachgeben.

(Martin Vieten)
 

Nachtrag (18.06.2015 – 21:18 Uhr):

Technische Daten: Alpha 7R II

General Camera type Interchangeable-lens digital camera
Lens compatibility E-mount
Image sensor Type 35 mm full frame (35.9 x 24.0 mm), Exmor R CMOS sensor
Number of pixels (effective) Approx. 42.4 megapixels
Number of pixels (total) Approx. 43.6 megapixels
Image sensor aspect ratio 3:2
Anti-dust system Charge protection coating on optical filter and image sensor shift mechanism
Recording system (still images) Recording format JPEG (DCF Ver. 2.0, Exif Ver. 2.3, MPF baseline compliant), RAW (Sony ARW 2.3 format)
Image size (pixels) [3:2 aspect ratio]
35 mm full frame L: 7,952 x 5304 (42M), M: 5168 x 3448 (18M), S: 3984 x 2656 (11M)
APS-C L: 5168 x 3448 (18M), M: 3984 x 2656 (11M), S: 2592 x 1728 (4.5M)
[16:9 aspect ratio]
35 mm full frame L: 7,952 x 4,472 (36M), M: 5,168 x 2,912 (15M), S: 3,984 x 2,240 (8.9M)
APS-C L: 5168 x 2912 (15M), M: 3984 x 2240 (8.9M), S: 2592 x 1456 (3.8M)
[Sweep Panorama]
Wide: Horizontal 12,416 x 1,856 (23M), vertical 5,536 x 2,160 (12M)
Standard: Horizontal 8,192 x 1,856 (15M), vertical 3,872 x 2,160 (8.4M)
Image quality modes RAW, RAW & JPEG, JPEG Extra fine, JPEG Fine, JPEG Standard
RAW output 14 bit
Picture Effect 13 modes: Posterization (Color, B/W), Pop Color, Retro Photo, Partial Color (R, G, B, Y), High Contrast Monochrome, Toy Camera, Soft High-key, Soft Focus, HDR Painting, Rich-tone Monochrome, Miniature, Watercolor, Illustration
Creative Style Standard, Vivid, Neutral, Clear, Deep, Light, Portrait, Landscape, Sunset, Night Scene, Autumn Leaves, Black & White, Sepia (Contrast -3 to +3 steps, Saturation -3 to +3 steps, Sharpness -3 to +3 steps) (Style Box 1-6 also provided)
Dynamic range functions Off, Dynamic Range Optimizer (Auto/Level (1–5)), Auto High Dynamic Range: Auto Exposure Difference, Exposure Difference Level (1.0-6.0 EV, 1.0 EV step)
Color space sRGB standard (with sYCC gamut) and Adobe RGB standard compatible with TRILUMINOS™ Color
Recording system (movies) Recording format XAVC S / AVCHD format Ver. 2.0 compliant / MP4
Video compression XAVC S: MPEG-4 AVC/H.264
AVCHD: MPEG-4 AVC/H.264
MP4: MPEG-4 AVC/H.264
Audio recording format XAVC S: LPCM, 2ch
AVCHD: Dolby Digital (AC-3), 2ch, Dolby Digital Stereo Creator
MP4: MPEG-4 AAC-LC, 2ch
Image size (pixels) [NTSC]
XAVC S 4K: 3,840 x 2,160 (30p/100 Mbps, 30p/60 Mbps, 24p/100 Mbps, 24p/60 Mbps)
XAVC S HD: 1,920 x 1,080 (60p/50 Mbps, 30p/50 Mbps, 24p/50 Mbps), 1,280 x 720 (120p/50 Mbps)
AVCHD: 1920 x 1080 (60p/28Mbps/PS, 60i/24Mbps/FX, 60i/17Mbps/FH, 24p/24Mbps/FX, 24p/17Mbps/FH)
MP4: 1,920 x 1,080 (60p/28 Mbps, 30p/16 Mbps), 1,280 x 720 (30p/6 Mbps)

[PAL]
XAVC S 4K: 3,840 x 2,160 (25p/100 Mbps, 25p/60 Mbps)
XAVC S HD: 1,920 x 1,080 (50p/50 Mbps, 25p/50 Mbps), 1,280 x 720 (100p/50 Mbps)
AVCHD: 1920 x 1080 (50p/28Mbps/PS, 50i/24Mbps/FX, 50i/17Mbps/FH, 25p/24Mbps/FX, 25p/17Mbps/FH)
MP4: 1,920 x 1,080 (50p/28 Mbps, 25p/16 Mbps), 1,280 x 720 (25p/6 Mbps)

Picture Profile Yes (Off/PP1-PP7) Parameters: Black level, Gamma (Movie, Still, Cine1-4, ITU709, ITU709 [800%], S-Log2), Black Gamma, Knee, Color Mode, Saturation, Color Phase, Color Depth, Detail, Copy, Reset
Movie functions Audio Level Display, Audio Rec Level, AF Tracking Sensitivity, AF Drive Speed, Auto Slow Shutter, HDMI info. Display (On/Off selectable), Time Code/User Bit, Picture Profile, Creative Style, Picture Effect, Rec Control, Dual Video Rec, Marker Setting, PAL/NTSC Selector
Color space xvYCC standard (x.v.Color when connected via HDMI cable) compatible with TRILUMINOS™ Color
Clean HDMI output Clean HDMI output NTSC: 3,840 x 2,160 (30p/24p) / 1,920 x 1,080 (60p/24p) / 1,920 x 1,080 (60i), YCbCr 4:2:2 8 bit / RGB 8 bit
PAL: 3,840 x 2,160 (25p) / 1,920 x 1,080 (50p) / 1,920 x 1,080 (50i), YCbCr 4:2:2 8 bit/ RGB 8 bit
Media Media Memory Stick PRO Duo, Memory Stick PRO-HG Duo, Memory Stick Micro (M2), SD memory card, SDHC memory card (UHS-I compliant), SDXC memory card (UHS-I compliant), microSD memory card, microSDHC memory card, microSDXC memory card
Slot Multi slot for Memory Stick Duo / SD memory card
Noise reduction Noise reduction Long exposure NR: On/Off, available at shutter speeds longer than 1 sec.
High ISO NR: Normal / Low / Off selectable
Multi Frame NR Auto/ISO 100 to 102400
White balance Modes Auto WB / Daylight / Shade / Cloudy / Incandescent / Fluorescent (Warm White / Cool White / Day White / Daylight) / Flash / Color Temperature (2,500 to 9,900K) & Color Filter (G7 to M7: 57steps, A7 to B7: 29steps) / Custom / Underwater
AWB micro adjustment G7 to M7 (57 steps), A7 to B7 (29 steps)
Bracketing 3 frames, H/L selectable
Focus system Type Fast Hybrid AF (phase-detection AF / contrast-detection AF)
Focus point 35 mm full frame: 399 points (phase-detection AF)
APS-C: 357 points (phase-detection AF) / 25 points (contrast-detection AF)
Sensitivity range EV -2 to EV 20 (at ISO 100 equivalent with F2.0 lens attached)
AF modes Automatic AF (AF-A), Single-shot AF (AF-S), Continuous AF (AF-C), Direct Manual Focus (DMF), Manual Focus
Focus area Wide (399 points for phase-detection AF / 25 points for contrast-detection AF) / Center / Flexible Spot (S/M/L) / Zone / Expand Flexible Spot / Lock-on AF (Wide / Zone / Center / Flexible Spot (S/M/L) / Expand Flexible Spot)
Other features Lock-on AF, Eye AF, Predictive control, Focus lock; Eye-start AF and AF micro adjustment (both only available with optional LA-EA2 or LA-EA4 attached), AF illuminator (built-in, LED type, range: Approx. 0.30–3 m), AF ON
Exposure control Metering type 1200-zone evaluative metering
Metering sensor Exmor R CMOS sensor
Metering sensitivity EV -3 to EV 20 (at ISO 100 equivalent with F2.0 lens attached)
Metering modes Multi-segment, Center-weighted, Spot
Exposure modes AUTO (iAUTO, Superior Auto), Programmed AE (P), Aperture priority (A), Shutter-speed priority (S), Manual (M), Scene Selection, Sweep Panorama, Movie
Scene Selection Portrait, Landscape, Macro, Sports Action, Sunset, Night Portrait, Night Scene, Hand-held Twilight, Anti Motion Blur
Exposure compensation +/-5.0 EV (in 1/3 EV or 1/2 EV steps), with exposure compensation dial: +/-3.0 EV (in 1/3 EV steps)
AE bracketing Bracket: Single/Bracket: Cont., 3/5/9 frames selectable. With 3 or 5 frames, in 1/3, 1/2, 2/3, 1.0, 2.0 or 3.0 EV increments, with 9 frames, in 1/3, 1/2, 2/3 or 1.0 EV increments.
AE lock Available with AE lock button. Locked when shutter button is pressed halfway. Can be disabled from the Menu.
ISO sensitivity (Recommended Exposure Index) Still images: ISO 100-25600 (expandable to ISO 50-102400 for shooting still images), AUTO (ISO 100-6400, selectable lower limit and upper limit)
Movies: ISO 100-25600 equivalent, AUTO (ISO 100-6400 equivalent, selectable lower limit and upper limit)
Viewfinder Type XGA OLED, 1.3 cm (0.5 type) electronic viewfinder (color)
Total number of dots 2,359,296 dots
Brightness control Auto/Manual (5 steps between -2 and +2)
Color temperature control Manual (5 steps)
Field coverage 100%
Magnification Approx. 0.78x (with 50 mm lens at infinity, -1 m-1)
Diopter adjustment -4.0 to +3.0 m-1
Eye point Approx. 23 mm from the eyepiece lens, 18.5 mm from the eyepiece frame at -1 m-1 (CIPA standard)
Display Graphic Display / Display All Info. / No Disp. Info. / Histogram / Digital Level Gauge
Real-time image-adjustment display On/Off
LCD screen Type 7.5 cm (3.0 type) TFT drive
Total number of dots 1,228,800 dots
Brightness control Manual (5 steps between -2 and +2), Sunny Weather mode
Adjustable Angle Up approx. 107 degrees, down approx. 41 degrees
Display selector (Finder/LCD) Auto/Manual
Display Graphic Display / Display All Info. / No Disp. Info. / Histogram / Digital Level Gauge / Shooting information for viewfinder mode
Real-time image-adjustment display On/Off
Zebra Yes
Peaking MF Yes (Level setting: High/Mid/Low/Off, Color: White/Red/Yellow)
Other features Face detection On / On (Regist. Faces) / Off, Face registration, Face selection (Max. number of detectable faces: 8)
Auto Object Framing Yes
Clear Image Zoom Still/Movie: Approx. 2x
Digital zoom Smart zoom (still images) M: Approx. 1.5x, S: Approx. 2.0x
Digital zoom (still images) Approx. 4x
Digital zoom (movies) Approx. 4x
PlayMemories Camera Apps Yes
Lens compensation Peripheral shading, chromatic aberration, distortion
Shutter Type Electronically controlled, vertical-traverse, focal-plane type
Shutter speed Still images: 1/8000 to 30 sec., Bulb
Movies: 1/8000 to 1/4 (1/3 step)
NTSC: Up to 1/60 in AUTO mode (up to 1/30 in Auto Slow Shutter mode)
PAL: Up to 1/50 in AUTO mode (up to 1/25 in Auto Slow Shutter mode)
Flash sync. speed 1/250 sec.
Electronic front curtain shutter Yes, On/Off
Silent Shooting Yes, On/Off
SteadyShot INSIDE (image stabilization) Type Image Sensor-Shift mechanism with 5-axis compensation (Compensation depends on lens specifications)
Compensation effect 4.5 steps (Based on CIPA standard. Pitch/yaw shake only. With Sonnar T* FE 55 mm F1.8 ZA lens mounted. Long exposure NR off)
Flash Control (with optional external flash) Control Pre-flash TTL
Flash compensation +/-3.0 EV (switchable between 1/3 and 1/2 EV steps)
Flash bracketing 3/5/9 frames selectable. With 3 or 5 frames, in 1/3, 1/2, 2/3, 1.0, 2.0, 3.0 EV increments, with 9 frames, in 1/3, 1/2, 2/3, 1.0 EV increments.
Flash modes Flash off, Autoflash, Fill-flash, Rear Sync., Slow Sync., Red-eye reduction (On/Off selectable), Hi-speed sync*1, Wireless*1
External flash Sony α System Flash compatible with Multi Interface Shoe. Attach the shoe adaptor for flash compatible with Auto-lock Accessory Shoe.
FE level lock Yes
Drive Drive modes Single shooting, Continuous shooting, Self-timer, Self-timer (Cont.), Bracketing (Cont., Single, White Balance, DRO)
Self-timer 10 sec. delay/5 sec. delay/2 sec. delay/Continuous self-timer (3 frames after 10 sec. delay/5 frames after 10 sec. delay/3 frames after 5 sec. delay/5 frames after 5 sec. delay/3 frames after 2 sec. delay/5 frames after 2 sec. delay)/Bracketing self-timer (Off/2 sec. delay/5 sec. delay/10 sec. delay)
Speed (approx., max.)*2 Continuous shooting Hi: Max. 5fps, Continuous shooting Lo: Max. 2.5fps
No. of recordable frames*2 (approx.) Continuous shooting Hi: 24 frames (JPEG Extra Fine L), 30 frames (JPEG Fine L), 37 frames (JPEG Standard L), 23 frames (RAW), 22 frames (RAW & JPEG)
Playback Modes Single (with or without shooting information, Y RGB histogram & highlight/shadow warning), 9/25-frame index view, Enlarged display mode (Maximum magnification L: 24.9x, M: 16.2x, S: 9.4x), Auto Review (10/5/2 sec, off), Image orientation (Auto/Manual/Off selectable), Slideshow, Panorama scrolling, Folder selection (Still / Date / MP4 / AVCHD / XAVC S HD / XAVC S 4K), Forward/Rewind (Movie), Delete, Protect
Interface PC interface Mass-storage, MTP, PC remote
Multi/Micro USB Terminal Yes*3
Wireless LAN (built-in) Wi-Fi Compatible, IEEE802.11b/g/n (2.4GHz band)*4
Playback of still images and movies on smartphones, PCs and TVs
NFC™ Yes (NFC Forum Type 3 Tag compatible, One-touch remote, One-touch sharing)
HD output HDMI micro connector (Type-D), BRAVIA Sync (link menu), PhotoTV HD, 4K still image playback
Multi Interface Shoe Yes
Others Auto-lock Accessory Shoe compatible with supplied shoe adaptor, Microphone terminal (3.5 mm Stereo minijack), Headphone terminal (3.5 mm Stereo minijack), Vertical Grip Connector
Audio Microphone Built-in stereo microphone or ECM-XYST1M / XLR-K2M (sold separately)
Speaker Built-in, monaural
Print Compatible standards Exif Print, Print Image Matching III, DPOF setting
Custom function Type Custom key settings, Programmable setting
Memory function Yes (2 sets)
Power Battery Rechargeable battery pack NP-FW50
Still images Approx. 290 shots (viewfinder) / approx. 340 shots (LCD screen) (CIPA standard)
Movies Actual*5*6: Approx. 50 min. with viewfinder, approx. 55 min. with LCD screen (CIPA standard)
Continuous*5*7: Approx. 95 min. with viewfinder, approx. 95 min. with LCD screen (CIPA standard)
External power AC Adaptor AC-PW20 (optional)
Operating temperature Range 32–104°F/0–40°C

Specifications and features are subject to change without notice.

*1   With compatible external flash.
*2   Approximate. May vary depending on shooting conditions and media.
*3   Supports Micro USB compatible device.
*4   Configuration method/Access method: WPS or manually/infrastructure mode. When connecting to smartphones, the camera can always work as a base without a wireless access point. (Security: WEP/WPA-PSK/WPA2-PSK)
*5   Continuous movie recording is possible for approximately 29 minutes (limited by product specifications).
*6   Indicated recording time is defined by repeating the following cycle: Power on, start recording, zoom, stand-by and power off.
*7   Indicated recording time is defined by repeating the following cycle: Pressing the MOVIE button. No other operations such as zoom are performed.

Technische Daten: RX10 II (DSC-RX10M2)

Image Sensor Sensor Type 1.0-type (13.2mm x 8.8mm) Exmor RS CMOS sensor, aspect ratio 3:2
Number of Pixels [Effective] Approx. 20.2 megapixels
[Gross] Approx. 21.0 megapixels
Lens Lens Type ZEISS® Vario-Sonnar T* lens, 14 elements in 11 groups (7 aspherical elements including AA lens)
F-number (maximum aperture) F2.8 constant
Aperture Type Iris diaphragm (7 blades)
ND Filter Auto / On (3 steps) / Off
Focal Length (f =) f = 8.8-73.3 mm
Focal Length (f=) 35mm format equivalent [Still Image 3:2] f= 24-200mm
[Still Image 16:9] f=25-213mm
[Still Image 4:3] f=26- 220mm
[Still Image 1:1] f=31-259mm
[Movie 16:9] f=26-212mm (SteadyShot Standard), f=29-305mm (SteadyShot Active), f=33- 315mm (SteadyShot Intelligent Active)
[Movie 4K 16:9] f=28-233mm (SteadyShot Standard)
[HFR 960fps] f=41-330mm (Quality Priority), f=59-460mm (Shoot Time Priority)
[HFR 480fps] f=28-233mm (Quality Priority), f=41-330mm (Shoot Time Priority)
[HFR 240fps] f=26-212mm (Quality Priority), f=28-233mm (Shoot Time Priority)
Focus Range (from the front of the lens) AF (W: Approx. 3 cm (0.10 ft.) to infinity
T: Approx. 25 cm (0.82 ft.) to infinity)
Optical Zoom 8.3x (Optical Zoom during movie recording)
Clear Image Zoom*1 [Still Image] Approx. 16x
[Movie] Approx. 16x
Digital Zoom*1 [Still Image] Approx. 33x
[Movie] Approx. 33x
Screen Screen Type 7.5cm (3.0type) (4:3) / 1,228,800 dots / Xtra Fine / TFT LCD
Brightness Control Manual (5 steps) / Sunny Weather
Adjustable angle Up: approx. 107 degrees, down: approx. 42 degrees
Display panel (on top) yes
Viewfinder Screen type / Number of dots 0.39-type electronic viewfinder (XGA OLED), 2,359,296 dots
Brightness Control Auto/Manual (5 steps)
Field coverage 100%
Magnification Approx. 0.70x with 50mm lens at infinity, -1m-1 (dioptre) (35mm equiv.)
Eye-point Approx. 23mm from the eyepiece, 21.5mm from the eyepiece frame at -1m-1 (diopter) (CIPA standard)
Diopter -4.0 to +3.0m-1
Camera Imaging Processor BIONZ Yes (BIONZ X)
SteadyShot [Still Image] Optical
[Movie] Intelligent Active Mode, Optical type with electronic compensation (Anti Rolling type)
Focus Mode Single-shot AF / Continuous AF / DMF / Manual Focus
Focus Area Wide / Center / Flexible Spot (S/M/L) / Expanded Flexible Spot / Lock on AF (Wide/Center/Flexible Spot (S/M/L)/Expanded Flexible Spot)
Lock on AF Yes
Light Metering Mode Multi Pattern / Center Weighted / Spot
Exposure Compensation +/- 3.0 EV, 1/3 EV step
Exposure Control Yes
ISO Sensitivity (Still Image)*2 Auto (ISO100-12800, selectable with upper/ lower limit), 100 / 125 / 160 / 200 / 250 / 320 / 400 / 500 / 640 / 800 / 1000 / 1250 / 1600 / 2000 / 2500 / 3200 / 4000 / 5000 / 6400 / 8000 / 10000 / 12800 (Extendable to ISO64/80)
Multi-Frame NR:Auto (ISO100-12800), 100 / 200 / 400 / 800 / 1600 / 3200 / 6400 / 12800 / 25600*3
ISO Sensitivity (Movie) Auto (ISO100-12800, selectable with upper/ lower limit), 100 / 125 / 160 / 200 / 250 / 320 / 400 / 500 / 640 / 800 / 1000 / 1250 / 1600 / 2000 / 2500 / 3200 / 4000 / 5000 / 6400 / 8000 / 10000 / 12800
Minimum Illumination (Movie) Auto: 3.0 lux (Shutter Speed 1/30")
White Balance Mode Auto / Daylight / Shade / Cloudy / Incandescent / Fluor.: Warm White / Fluor.: Cool White / Fluor.: Day White / Fluor.: Daylight / Flash / C.Temp. / Filter / Custom
WB micro adjustment G7-M7, A7-B7
Shutter Speed iAuto (4"-1/3200*) / Program Auto (30"-1/3200*) / Manual Exposure (Bulb, 30"-1/3200*) / Aperture Priority (30"-1/3200*) / Shutter Priority (30"-1/3200*)
*At F8 or greater aperture value. Fastest limit at F2.8 is 1/1600.
Electronic Shutter iAuto (4"-1/32000) / Program Auto(30"-1/32000.) / Manual Exposure (30"-1/32000.) / Aperture Priority (30"-1/32000) / Shutter Priority (30"-1/32000)
Aperture iAuto (F2.8/F11) / Program Auto (F2.8/F16) / Manual (F2.8/F16) / Shutter Priority (F2.8/F11) / Aperture Priority (F2.8/F16)
Image Control Contrast, Saturation, Sharpness, Creative Style, Colour Space (sRGB / Adobe RGB), Quality (RAW / RAW&JPEG / Extra fine / Fine / Standard)
Noise Reduction Long exposure NR: On / Off, available of shutter speeds longer than 1/3 sec.
high ISO NR: Normal / Low / Off / Multi Frame NR: Auto, ISO100-25600
Dynamic Range Functions Off, Dynamic Range Optimizer (Auto/Level 1-5), Auto High Dynamic Range (Auto Exposure Difference, Exposure difference Level (1.0-6.0EV, 1.0EV step))
Shooting Mode AUTO (Intelligent Auto/Superior Auto), Program Auto, Aperture Priority, Shutter Speed Priority, Manual Exposure, MR (Memory Recall) 1,2,3, Movie Mode (Program Auto, Aperture Priority, Shutter Speed Priority, Manual Exposure), HFR Mode (Program Auto, Aperture Priority, Shutter Speed Priority, Manual Exposure), Panorama, Scene Selection
Scene Selection Portrait, Sports Action, Macro, Landscape, Sunset, Night Scene, Handheld Twilight, Night Portrait, Anti Motion Blur
Continuous Shooting Speed (maximum)*4 Speed Priority Continuous Shooting: approx. 14 fps, Continuous Shooting: approx. 5 fps*5
Self-Timer 10sec. / 5sec. / 2sec. / 3 or 5 consecutive shots with 10sec. 5sec. or 2sec. delay selectable / Bracketing shots with 10sec. 5sec. or 2sec. delay selectable
Drive modes Single, Continuous shooting, Speed priority continuous shooting, Self-timer, Self-timer (cont.), Single-bracketing*6, Cont.-bracketing*6, White balance bracketing*6, DRO bracketing*6
Photo Creativity Yes
Picture Effect [Still Image] 
Toy camera, Pop Colour, Posterization, Retro Photo, Soft High-key, Partial Colour, High Contrast Mono., Soft Focus, HDR Painting, Richtone Monochrome, Miniature, Watercolour, Illustration
[Movie]
Toy camera, Pop Colour, Posterization, Retro Photo, Soft High-key, Partial Colour, High Contrast Mono.
Creative Style Standard, Vivid, Neutral, Clear, Deep, Light, Portrait, Landscape, Sunset, Night Scene, Autumn Leaves, Black & White, Sepia, Style Box
Picture Profile Off / PP1-PP7 (Black Level, Gamma (Movie, Still, Cine1-2, ITU709, ITU709 [800%], S-Log2), Black Gamma, Knee, Color Mode, Color Level, Color Phase, Color Depth, Detail, Copy, Reset)
Number of recognised scene [Still Image] Superior Auto: 44, Intelligent Auto: 33 
[Movie] 44
Flash [Flash Mode]
Auto / Flash On / Slow Synchro / Rear Sync. / Flash Off / Wireless (with optional compatible flash)
[Flash Range]
ISO Auto: Approx. 1.0m to 10.2m (3.28 ft. to 33.46 ft.)
ISO 12800: up to Approx. 20.4m (66.93 ft.)
Recording Compatible Recording Media*7 Memory Stick Duo, Memory Stick PRO Duo, Memory Stick PRO Duo (High Speed), Memory Stick PRO-HG Duo, Memory Stick Micro*8, Memory Stick Micro (Mark2)*8, Memory Stick XC-HG Duo, SD Memory Card, SDHC Memory Card (UHS-I), SDXC Memory Card (UHS-I), microSD Memory Card*8, microSDHC Memory Card*8, microSDXC Memory Card*8
Recording Format Still Image: JPEG (DCF Ver.2.0,Exif Ver.2.3, MPF Baseline compliant), RAW (Sony ARW 2.3 format)
Movie: XAVC S, AVCHD format Ver.2.0 compatible, MP4
Recording Format (Movie Audio) XAVC S: LPCM 2ch / AVCHD: Dolby Digital (AC-3) 2ch (Dolby Digital Stereo Creator) / MP4: MPEG-4 AAC-LC 2ch
Colour Space (Still) sRGB, Adobe RGB
File Format DCF / DPOF / EXIF / MPF
Number of Recorded Pixels (Image Size) [3:2] 20M (5,472x3,648) / 10M (3,888x2,592) / 5M (2,736x1,824)
[4:3] 18M (4,864x3,648) / 10M (3,648x2,736) / 5M (2,592x1,944) / VGA
[16:9] 17M (5,472x3,080) / 7.5M (3,648x2,056) / 4.2M (2,720x1,528)
[1:1] 13M (3,648x3,648) / 6.5M (2,544x2,544) / 3.7M (1,920x1,920) 
[Sweep Panorama] Wide (12,416x1,856/5,536x2,160), Standard (8,192x1,856/3,872x2,160)
Still Image Number of recorded pixels (Image Size) during Movie [16:9] 17M (5,472x3,080) / 7.5M (3,648x2,056) / 4.2M (2,720x1,528)
Movie Recording Mode NTSC/PAL Selector: [PAL] mode
AVCHD: 28M PS (1,920x1,080/50p) / 24M FX (1,920x1,080/50i) / 17M FH (1,920x1,080/50i) / 24M FX (1,920x1,080/25p) / 17M FH (1,920x1,080/25p), XAVC S 4K: 25p 100M (3,840x2,160/25p) / 25p 60M (3,840x2,160/25p), XAVC S HD:50p 50M (1,920x1,080/50p) / 25p 50M (1,920x1,080/25p) / 100p 100M (1,920x1,080/100p) / 100p 60M (1,920x1,080/100p), MP4: 28M (1,920x1,080/50p) / 16M (1,920x1,080/25p) / 6M (1,280x720/25p)

NTSC/PAL Selector: [NTSC] mode
AVCHD: 28M PS (1,920x1,080/60p) / 24M FX (1,920x1,080/60i) / 17M FH (1,920x1,080/60i) / 24M FX (1,920x1,080/24p) / 17M FH (1,920x1,080/24p), XAVC S 4K: 30p 100M (3,840x2,160/30p) / 30p 60M (3,840x2,160/30p) / 24p 100M (3,840x2,160/24p) / 24p 60M (3,840x2,160/24p), XAVC S HD:60p 50M (1,920x1,080/60p) / 30p 50M (1,920x1,080/30p) / 24p 50M (1,920x1,080/24p) / 120p 100M (1,920x1,080/120p) / 120p 60M (1,920x1,080/120p), MP4: 28M (1,920x1,080/60p) / 16M (1,920x1,080/30p) / 6M (1,280x720/30p)

HFR <Recording>
NTSC/PAL Selector: [PAL] mode 
XAVC S HD:50p 50M (1,920x1,080/250fps), 50p 50M (1,920x1,080/500fps), 50p 50M (1,920x1,080/1000fps) / 25p 50M (1,920x1,080/250fps), 25p 50M (1,920x1,080/500fps), 25p 50M (1,920x1,080/1000fps)
NTSC/PAL Selector: [NTSC] mode 
XAVC S HD:60p 50M (1,920x1,080/240fps), 60p 50M (1,920x1,080/480fps), 60p 50M (1,920x1,080/960fps) / 30p 50M (1,920x1,080/240fps), 30p 50M (1,920x1,080/480fps), 30p 50M (1,920x1,080/960fps) / 24p 50M (1,920x1,080/240fps), 24p 50M (1,920x1,080/480fps), 24p 50M (1,920x1,080/960fps)

<Sensor Readout Number of effective pixels>
Quality Priority:240fps/250fps (1,824x1,026), 480fps/500fps (1,676x566), 960fps/1000fps (1,136x384)/Shoot Time Priority: 240fps/250fps (1,676x566), 480fps/500fps (1,136x384), 960fps/1000fps (800x270)

Print Exif Print, PRINT Image Matching (PIM3)
Interface Input and Output Terminal Multi/Micro USB Terminal*9, Hi-Speed USB (USB2.0), Micro HDMI,Microphone (3.5 mm Stereo minijack), Multi Interface Shoe, Headphones
NFC NFC forum Type 3 Tag compatible, One-touch remote, One-touch sharing
Wi-Fi Yes (IEEE802.11 b/g/n (2.4 GHz band))
Eye-Fi Yes
Power Power Source DC7.2V (supplied battely) / DC5.0V (supplied AC Adoptor)
Battery System Rechargeable battery pack NP-FW50
Power Consumption (Camera mode) Approx. 2.3W with LCD monitor and approx. 2.6W with viewfinder (CIPA standard)
USB Charge/USB Power Supply Yes (Shooting, Playback)
Battery Life [Still Images*10]
Monitor: Approx. 400 / Approx. 200min., Viewfinder:Approx. 360 / Approx. 180min.

[Movies (actual shooting)*11*12]
Monitor: Approx. 65 min., Viewfinder: Approx. 65 min. (In [MP4 28M] mode, max. continuous shooting time is approx. 20 min. and max. file size is 4GB.)

[Movies (continuous shooting)*11*13]
Monitor: Approx. 130 min., Viewfinder: Approx. 135 min. (In [MP4 28M] mode, max. continuous shooting time is approx. 20 min. and max. file size is 4GB.)*14
Others PlayMemories Camera Apps Yes
Shooting functions Eye AF / Face Detection / Face Registration / Still Image Recording (during movie recording) / Smile shutter / Grid Line / Quick Navi / Digital Level Gauge (pitch and roll) / WB Bracket / DRO Bracketing / MF Assist / Peaking / Zebra / Marker Display / Audio Level Display / Audio Out Timing / Step Zoom / Quick Zoom / TC/UB / Photographer Name & Copyright / ISO Auto Minimum Shutter Speed / PC Remote Control
Playback Functions BRAVIA Sync / 9/25-frame index view / Auto orientation / Slide Show / Forward/Rewind (Movie) / Delete / Protect / Motion Shot Video / Beauty Effect / TRILUMINOS Colour*15/ 4K image output
Supplied accessories Rechargeable Battery Pack NP-FW50, AC Adaptor, Micro USB cable, Shoulder strap, Lens cap, Shoe cap, Lens hood, Eyepiece Cup, Instruction Manual

*1   Optical zoom from the wide side.
*2   REI = Recommended Exposure Index
*3   Achieved by using overlay burst shooting.
*4   You may not be able to shoot images in Burst mode depending on the Shooting mode.
*5   Speed will be slowing after taking some shots.
*6   Self-Timer is available.
*7   For movies, compatible Memory Stick PRO Duo (Mark2), Memory Stick PRO-HG Duo, Memory Stick XC-HG Duo, Memory Stick Micro (Mark2), SD / SDHC / SDXC memory card or microSD / microSDHC / microSDXC card (Class 4 or faster speed is recommended) can be used.
*8   with Adaptor (optional)
*9   Supports Micro USB compatible device.
*10   The LCD screen is turned on, shooting once every 30 seconds, the zoom is switched alternately between the W and T ends the flash strobes once every two times, the power turns on and off once every ten times.
*11   Continuous shooting is possible for approximately 29 minutes (limited by product specifications,default setting).
*12   Indication recording time, which is defined by repeating the cycle: Power on, start recording, zoom, stand-by, power off.
*13   Based on non-stop recording until the limit (29 minutes or 4GB) has been reached, and then continued recording again. Shooting functions such as zoom will not be available.
*14   Models capable of extended-gamut recording and HDMI transmission function for both still images and movies.

Technische Daten: RX100 IV (DSC-RX100M4)

Image Sensor Sensor Type 1.0-type (13.2mm x 8.8mm) Exmor RS CMOS sensor, aspect ratio 3:2
Number of Pixels [Effective] Approx. 20.1 megapixels
[Gross] Approx. 21.0 megapixels
Lens Lens Type ZEISS® Vario-Sonnar T* lens, 10 elements in 9 groups (9 aspherical elements including AA lens)
F-number (maximum aperture) F1.8 (W) - 2.8 (T)
Aperture Type Iris diaphragm (7 blades)
ND Filter Auto / On (3 steps) / Off
Focal Length (f =) f = 8.8-25.7mm
Focal Length (f=) 35mm format equivalent [Still Image 3:2] f= 24-70mm [Still Image 16:9] f= 26-76mm
[Still Image 4:3] f= 25- 73mm [Still Image 1:1] f= 30.5-89mm
[Movie 16:9] f= 25.5-74mm (SteadyShot Standard), f= 30-86mm (SteadyShot Active), f= 33.5- 95mm (SteadyShot Intelligent Active)
[Movie 4K 16:9] f=28-80mm (SteadyShot Standard), [HFR 960fps] f=42-118mm (Quality Priority), f=60-170mm (Shoot Time Priority)
[HFR 480fps] f=28-80mm (Quality Priority), f=42- 118mm (Shoot Time Priority)
[HFR 240fps] f=26-75mm (Quality Priority), f=28-80mm (Shoot Time Priority)
Focus Range (from the front of the lens) AF (W: Approx. 5cm (0.17 ft.) to Infinity
T: Approx. 30cm (0.99 ft.) to Infinity)
Optical Zoom 2.9 x (Optical Zoom during movie recording)
Clear Image Zoom*1 [Still Image] Approx. 5.8x
[Movie] Approx. 5.8x
Digital Zoom*1 [Still Image] Approx. 11x
[Movie] Approx. 11x
Screen Screen Type 7.5 cm (3.0 type) (4:3) / 1,228,800 dots / Xtra Fine / TFT LCD
Brightness Control Manual (5 steps) / Sunny Weather
Adjustable angle Up: approx. 180 degrees, down: approx. 45 degrees
Viewfinder Screen type / Number of dots 0.39-type electronic viewfinder (XGA OLED), 2,359,296 dots
Brightness Control Auto/Manual (5 steps)
Field coverage 100%
Magnification Approx. 0.59x with 50mm lens at infinity, -1m-1 (dioptre) (35mm equiv.)
Eye-point Approx. 20mm from the eyepiece, 19.2mm from the eyepiece frame at -1m-1 (dioptre) (CIPA standard)
Diopter -4.0 to +3.0m-1
Camera Imaging Processor BIONZ Yes (BIONZ X)
SteadyShot [Still Image] Optical
[Movie] Intelligent Active Mode, Optical type with electronic compensation (Anti Rolling type)
Focus Mode Single-shot AF / Continuous AF / DMF / Manual Focus
Focus Area Wide / Center / Flexible Spot (S/M/L) / Expanded Flexible Spot / Lock on AF (Wide/Center/Flexible Spot (S/M/L)/Expanded Flexible Spot)
Lock on AF Yes
Light Metering Mode Multi Pattern / Center Weighted / Spot
Exposure Compensation +/- 3.0 EV, 1/3 EV step
Exposure Control Yes
ISO Sensitivity (Still Image)*2 Auto (ISO 125-12800, selectable with upper/ lower limit), 125 / 160 / 200 / 250 / 320 / 400 / 500 / 640 / 800 / 1000 / 1250 / 1600 / 2000 / 2500 / 3200 / 4000 / 5000 / 6400 / 8000 / 10000 / 12800 (Extendable to ISO80/100)
Multi Frame NR : Auto (ISO 125- 12800), 200 / 400 / 800 / 1600 / 3200 / 6400 / 12800 / 25600*3
ISO Sensitivity (Movie) Auto (ISO 125 -ISO 12800, selectable with upper/lower limit), 125 / 160 / 200 / 250 / 320 / 400 / 500 / 640 / 800 / 1000 / 1250 / 1600 / 2000 / 2500 / 3200 / 4000 / 5000 / 6400 / 8000 / 10000 / 12800
Minimum Illumination (Movie) Auto: 1.2 lux (Shutter Speed 1/30")
White Balance Mode Auto / Daylight / Shade / Cloudy / Incandescent / Fluor.: Warm White / Fluor.: Cool White / Fluor.: Day White / Fluor.: Daylight / Flash / C.Temp. / Filter / Custom
Shutter Speed iAuto (4" - 1/2000) / Program Auto (30" - 1/2000) / Manual (Bulb, 30" - 1/2000) / Aperture Priority (30" - 1/2000) / Shutter Priority (30" - 1/2000)
Electronic Shutter iAuto (4" - 1/32000) / Program Auto(30" - 1/32000) / Manual (30" - 1/32000) / Aperture Priority (30" - 1/32000) / Shutter Priority (30" - 1/32000)
Image Control Contrast, Saturation, Sharpness, Creative Style, Colour Space (sRGB / Adobe RGB), Quality (RAW / RAW&JPEG / Extra fine / Fine / Standard)
Noise Reduction Long exposure NR: On / Off, available of shutter speeds longer than 1/3 sec.
High ISO NR: Normal / Low / Off
Dynamic Range Functions Off, Dynamic Range Optimizer (Auto/Level 1-5), Auto High Dynamic Range (Auto Exposure Difference, Exposure difference Level (1.0-6.0EV, 1.0EV step))
Shooting Mode AUTO (Intelligent Auto/Superior Auto), Program Auto, Aperture Priority, Shutter Speed Priority, Manual Exposure, MR (Memory Recall) 1,2,3, Movie Mode (Program Auto, Aperture Priority, Shutter Speed Priority, Manual Exposure), HFR Mode (Program Auto, Aperture Priority, Shutter Speed Priority, Manual Exposure), Panorama, Scene Selection
Scene Selection Portrait, Sports Action, Macro, Landscape, Sunset, Night Scene, Handheld Twilight, Night Portrait, Anti Motion Blur, Pet Mode, Gourmet, Fireworks, High Sensitivity
Continuous Shooting Speed (maximum)*4 Speed Priority Continuous Shooting: approx. 16 fps, Continuous Shooting: approx. 5.5 fps *5
Self-Timer 10sec. / 5sec. / 2sec. / 3 or 5 consecutive shots with 10sec. 5sec. or 2sec. delay selectable / Bracketing shots with 10sec. 5sec. or 2sec. delay selectable
Drive modes Single, Continuous shooting, Speed priority continuous shooting, Self-timer, Self-timer (cont.), Single-bracketing*6, Cont.-bracketing*6, White balance bracketing*6, DRO bracketing*6
Panorama Sweep Panorama
Photo Creativity Yes
Picture Effect [Still Image] 
Toy camera, Pop Colour, Posterization, Retro Photo, Soft High-key, Partial Colour, High Contrast Mono., Soft Focus, HDR Painting, Richtone Monochrome, Miniature, Watercolour, Illustration
[Movie]
Toy camera, Pop Colour, Posterization, Retro Photo, Soft High-key, Partial Colour, High Contrast Mono.
Creative Style Standard, Vivid, Neutral, Clear, Deep, Light, Portrait, Landscape, Sunset, Night Scene, Autumn Leaves, Black & White, Sepia, Style Box
Picture Profile Off/PP1-PP7 (Black Level, Gamma (Movie, Still, Cine1-2, ITU709, ITU709 [800%], S-Log2), Black Gamma, Knee, Color Mode, Color Level, Color Phase, Color Depth, Detail, Copy, Reset)
Flash [Flash Mode] Auto / Flash On / Slow Synchro / Rear Sync / Flash Off
[Flash Range] 
ISO Auto: Approx.0.4m to 10.2m (1.31 ft. to 33.46 ft.) (W) / Approx. 0.4 m to 6.5 m (1.31 ft. to 21.33 ft.) (T)
ISO12800: up to Approx. 20.4m (66.93 ft.) (W) / Approx. 13.0m (42.65 ft.) (T)
Recording Compatible Recording Media*7 Memory Stick Duo, Memory Stick PRO Duo, Memory Stick PRO Duo (High Speed), Memory Stick PRO-HG Duo, Memory Stick Micro*8, Memory Stick Micro (Mark2)*8, Memory Stick XC-HG Duo, SD Memory Card, SDHC Memory Card (UHS-I), SDXC Memory Card (UHS-I), microSD Memory Card*8, microSDHC Memory Card*8, microSDXC Memory Card*8
Recording Format Still Image: JPEG (DCF Ver.2.0,Exif Ver.2.3, MPF Baseline compliant), RAW (Sony ARW 2.3 format)
Movie: XAVC S, AVCHD format Ver.2.0 compatible, MP4
Recording Format (Movie Audio) XAVC S: LPCM 2ch / AVCHD: Dolby Digital (AC-3) 2ch (Dolby Digital Stereo Creator) / MP4: MPEG-4 AAC-LC 2ch
Colour Space (Still) sRGB, Adobe RGB
File Format DCF / DPOF / EXIF / MPF
Number of Recorded Pixels (Image Size) [3:2] 20M (5,472x3,648) / 10M (3,888x2,592) / 5M (2,736x1,824)
[4:3] 18M (4,864x3,648) / 10M (3,648x2,736) / 5M (2,592x1,944) / VGA
[16:9] 17M (5,472x3,080) / 7.5M (3,648x2,056) / 4.2M (2,720x1,528)
[1:1] 13M (3,648x3,648) / 6.5M (2,544x2,544) / 3.7M (1,920x1,920) 
[Sweep Panorama] Wide (12,416x1,856/5,536x2,160), Standard (8,192x1,856/3,872x2,160)
Still Image Number of recorded pixels (Image Size) during Movie [16:9] 17M (5,472x3,080) / 7.5M (3,648x2,056) / 4.2M (2,720x1,528)
Movie Recording Mode NTSC/PAL Selector: [PAL] mode
AVCHD: 28M PS (1,920x1,080/50p) / 24M FX (1,920x1,080/50i) / 17M FH (1,920x1,080/50i) / 24M FX (1,920x1,080/25p) / 17M FH (1,920x1,080/25p), XAVC S 4K: 25p 100M (3,840x2,160/25p) / 25p 60M (3,840x2,160/25p), XAVC S HD:50p 50M (1,920x1,080/50p) / 25p 50M (1,920x1,080/25p) / 100p 100M (1,920x1,080/100p) / 100p 60M (1,920x1,080/100p), MP4: 28M (1,920x1,080/50p) / 16M (1,920x1,080/25p) / 6M (1,280x720/25p)

NTSC/PAL Selector: [NTSC] mode
AVCHD: 28M PS (1,920x1,080/60p) / 24M FX (1,920x1,080/60i) / 17M FH (1,920x1,080/60i) / 24M FX (1,920x1,080/24p) / 17M FH (1,920x1,080/24p), XAVC S 4K: 30p 100M (3,840x2,160/30p) / 30p 60M (3,840x2,160/30p) / 24p 100M (3,840x2,160/24p) / 24p 60M (3,840x2,160/24p), XAVC S HD:60p 50M (1,920x1,080/60p) / 30p 50M (1,920x1,080/30p) / 24p 50M (1,920x1,080/24p) / 120p 100M (1,920x1,080/120p) / 120p 60M (1,920x1,080/120p), MP4: 28M (1,920x1,080/60p) / 16M (1,920x1,080/30p) / 6M (1,280x720/30p)

HFR <Recording>
NTSC/PAL Selector: [PAL] mode 
XAVC S HD:50p 50M (1,920x1,080/250fps), 50p 50M (1,920x1,080/500fps), 50p 50M (1,920x1,080/1000fps) / 25p 50M (1,920x1,080/250fps), 25p 50M (1,920x1,080/500fps), 25p 50M (1,920x1,080/1000fps)

NTSC/PAL Selector: [NTSC] mode 
XAVC S HD:60p 50M (1,920x1,080/240fps), 60p 50M (1,920x1,080/480fps), 60p 50M (1,920x1,080/960fps) / 30p 50M (1,920x1,080/240fps), 30p 50M (1,920x1,080/480fps), 30p 50M (1,920x1,080/960fps) / 24p 50M (1,920x1,080/240fps), 24p 50M (1,920x1,080/480fps), 24p 50M (1,920x1,080/960fps)

<Sensor Readout Number of effective pixels>
Quality Priority: 240fps/250fps (1,824x1,026), 480fps/500fps (1,676x566), 960fps/1000fps (1,136x384)/Shoot Time Priority: 240fps/250fps (1,676x566), 480fps/500fps (1,136x384), 960fps/1000fps (800x270)

Print Exif Print, PRINT Image Matching (PIM3)
Interface Input and Output Terminal Multi/Micro USB Terminal*9, Hi-Speed USB (USB2.0), Micro HDMI
NFC NFC forum Type 3 Tag compatible, One-touch remote, One-touch sharing
Wi-Fi Yes (IEEE802.11 b/g/n (2.4 GHz band))
Eye-Fi Yes
Power Power Source DC3.6V (supplied battery) / DC5.0V (supplied AC adaptor)
Battery System NP-BX1 (supplied)
Power Consumption (Camera mode) Approx. 1.9W with LCD monitor and approx. 2.3W with viewfinder (CIPA standard)
USB Charge/USB Power Supply Yes (Shooting, Playback)
Battery Life [Still Images*10]
Monitor: Approx. 280 / Approx. 140min., Viewfinder:Approx. 230 / Approx. 115min.

[Movies (actual shooting)*11*12]
Monitor: Approx. 45 min., Viewfinder: Approx. 45 min. (In [MP4 28M] mode, max. continuous shooting time is approx. 20 min. and max. file size is 4GB)
[Movies (continuous shooting)*11]
Monitor: Approx. 80 min., Viewfinder: Approx. 85 min. (In [MP4 28M] mode, max. continuous shooting time is approx. 20 min. and max. file size is 4GB)*13

Others PlayMemories Camera Apps Yes
Shooting functions Eye AF / Face Detection / Face Registration / Still Image Recording (during movie recording) / Smile shutter / Grid Line / Quick Navi / Digital Level Gauge (pitch and roll) / WB Bracket / DRO Bracketing / MF Assist / Peaking / Zebra / Marker Display / Micref Level / Step Zoom / Quick Zoom / Self-portrait timer / TC/UB / Photographer Name & Copyright / ISO Auto Minimum Shutter Speed / PC Remote Control
Playback Functions BRAVIA Sync / 9/25-frame index view / Auto orientation / Slide Show / Forward/Rewind (Movie) / Delete / Protect / Motion Shot Video / Beauty Effect / TRILUMINOS Colour*15/ 4K image output
Supplied accessories Rechargeable Battery Pack NP-BX1, AC Adaptor, Micro USB cable, Wrist Strap, strap adapter, Instruction Manual

*1   Optical zoom from the wide side.
*2   REI = Recommended Exposure Index
*3   Achieved by using overlay burst shooting.
*4   You may not be able to shoot images in Burst mode depending on the Shooting mode.
*5   Speed will be slowing after taking some shots.
*6   Self-Timer is available.
*7   For movies, compatible Memory Stick PRO Duo (Mark2), Memory Stick PRO-HG Duo, Memory Stick XC-HG Duo, Memory Stick Micro (Mark2), SD / SDHC / SDXC memory card or microSD / microSDHC / microSDXC card (Class 4 or faster speed is recommended) can be used.
*8   with Adaptor (optional)
*9   Supports Micro USB compatible device.
*10   The LCD screen is turned on, shooting once every 30 seconds, the zoom is switched alternately between the W and T ends the flash strobes once every two times, the power turns on and off once every ten times.
*11   Continuous shooting is possible for approximately 29 minutes (limited by product specifications,default setting).
*12   Indication recording time, which is defined by repeating the cycle: Power on, start recording, zoom, stand-by, power off.
*13   Based on non-stop recording until the limit (29 minutes or 4GB) has been reached, and then continued recording again. Shooting functions such as zoom will not be available.
*14   Models capable of extended-gamut recording and HDMI transmission function for both still images and movies.

 

Wobei ich noch anmerken möchte

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 17. Juni 2015 - 18:15

dass ich das vor den BSI-Sensoren gebräuchliche Design logisch nie nachzuvollziehen vermochte ... 8-)

Was meines Wissens

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 18. Juni 2015 - 09:09

Was meines Wissens produktionstechnische Gründe hat. Sensoren sind nichts anderes als Microchips, die auf eine Trägerplatte aufgebracht werden. Die Photodioden kann man nur direkt auf die Trägerplatte aufbringen, also liegen die Leiterbahnen zwangsweise darüber. Aber beim BSI-Sensor wird die Trägerplatte, nachdem der Sensor "fertig" ist, einfach bis auf eine hauchdünne, lichtdurchlässige Schicht abgeschliffen und der Sensor einfach von "hinten" belichtet, deswegen auch Back Side Illuminated.

Schon klar

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 18. Juni 2015 - 09:41

Und deswegen muss man den Fortschritt auch loben und schätzen ... aber interessant ist es trotzdem, dass sich die technisch determinierte Produktion gegen jede Logik der Anwendung sperrt(e). 8-)

Noch spannender sind die Defizite

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 18. Juni 2015 - 08:58

je nach dem wie man welche Motive fotografiert ist auch die Alpha 7RII für mich noch nicht an einer EOS DSLR dran.

Adapter schön und gut, aber wenn man Objektive verschiedener Hersteller mixt, merkt man auch wie unterschiedlich diese sind und damit die flüssige Bedienung erschweren und wenn elektronische Probleme auftauchen geht das Ping-Pong-Spiel los.
Ich habe große Zweifel, ob es sinnvoll ist, Canon oder Nikon Objektive dauerhaft an einer Sony-Kamera mit AF-Adapter einzusetzen.
Für die ruhige Fotografie im Weitwinkel-Normal-Bereich vom Stativ ist das sicher verlockend, für alles andere eher weniger.

Welchen zwingenden Grund könnte es geben die Alpha 7RII dennoch einer Eos 5DSr vorzuziehen?
- der elektronische Sucher ist sicher toll und schön groß, hat aber bei Sony auch seine Tücken
(Bildrauschen bei wenig Licht, kein so schneller Bildaufbau um schnelle Bewegungen zu verfolgen)
- der Klappmonitor – ist aber für alle Hochformataufnahmen nicht tauglich
- Die Bildstabilisierung für jedes Objektiv – ist im Ernstfall vielleicht nicht so effektiv wie aktuelle EOS-IS-Objektive
- der Verschluß, vielleicht, wenn er sich bewährt
- höhere Schärfe und Auflösung sind nicht vorhanden, da bleibt Canon im Vorteil
- Blitztechnik, da ist Canon nicht perfekt, arbeitet aber am besseren Blitzsystem
- Zeiss-AF Objektive nutzen können – bringt allenfalls im Einzelfall mal ein geringfügig besseres Bildergebnis
- 20% Gewichtsersparnis

Was fehlt um eine DSLR-Kamera wie die EOS entbehrlich zu machen?
- größerer Akku
- voll beweglicher Monitor
- Touch-Screen
- eingebauter Blitz
- mindestens 7 Bilder pro Sekunde schnell
- der kleinere Accu – der nur 300-500 Aufnahmen erlaubt - 1080 mAh Akku (1865mAh Canon Eos) bringt bestenfalls ein drittel der Aufnahmen mit einer Akkuladung wie eine DSLR dieser Klasse
- noch feinere Sucherauflösung und schnellere Bild-Darstellung
- bewährter Profi-Service (Sony beginnt damit gerade erst)
- Tele- & Super-Tele-Objektive (ohne Adapter)
- ein 30% günstigerer Preis

Ich denke die Alpha 7RII wird eher den Nikon-Kameras gefährlich und sicherlich werden die Marktanteile von DSLR weiter schrumpfen.
Doch für alle Aufgaben der Fotografie ist aus meiner Sicht auch eine 7RII noch längst nicht so gut gerüstet wie verschiedene DSLR-Kameras.

Wie viele Kameras soll man kaufen?
Ich finde die EOS 7D2 für die Tele-Fortografie und die 5DSR für die allgemeine Fotografie und eine Panasonic FZ1000 oder LX100 für weite Fußmärche bisher für mich am geeignetsten.
Was mir vielleicht fehlt ist eine 7D2 mit nur 10-12 MP die 25.600 noch rauscharm arbeitet - Die Sony Alpha 7S ist da bestechend, ihr fehlen aber noch die ganzen Innovationen der 7RII - und dann entsprechende Teles.

Wie kann man eine EOS mit einer a7 vergleichen?

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 18. Juni 2015 - 11:54

Ihr Beitrag ist ein typischer Canon-Lobhudelei-Beitrag. Beide Kameras sind nicht vergleichbar, weil sie unterschiedliche Konzepte verfolgen. Und um die Bildqualität der Sony würde ich mir auch keine Sorgen machen.

Die Kamera ist handlicher, man kann endlich zahlreiche Objektive von Fremdherstellern adaptieren und das der Sensor erste Sahne ist dürfte auch kein Geheimnis sein. Sony ist nun einmal Technologieführer. Auch das konsequente Weiterentwickeln seiner bisherigen Modelle ist mehr als begrüßenswert. In solch ein Gehäuse eine 5 Achsen Stabi einzubauen und jetzt der aktuelle Autofocus, da können sich andere mal eine Scheibe abschneiden. Wer einmal durch den Sucher einer a900 geblickt hat, weiß was ein guter Sucher ist. Mittlerweile halte ich die aktuellen EVF aber für besser.

Die EOS'en sind gewiss nicht schlecht, aber Ihre Vergleiche hinken sehr stark und sind einseitig. Das sei Ihnen abeer gegönnt...

Kleiner

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 18. Juni 2015 - 12:46

als eine DSLR ist sie, handlicher keineswegs.

Nun ja!

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Juni 2015 - 10:10
Gast schrieb:

als eine DSLR ist sie, handlicher keineswegs.

Handlicher als jede D4 auf jeden Fall.

Mit nem

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Juni 2015 - 19:05

70-200 dran und aufwärts sicher nicht.

Hinkebein

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Juni 2015 - 11:06
Gast schrieb:

Ihr Beitrag ist ein typischer Canon-Lobhudelei-Beitrag. Beide Kameras sind nicht vergleichbar, weil sie unterschiedliche Konzepte verfolgen. Und um die Bildqualität der Sony würde ich mir auch keine Sorgen machen.

Die Kamera ist handlicher, man kann endlich zahlreiche Objektive von Fremdherstellern adaptieren und das der Sensor erste Sahne ist dürfte auch kein Geheimnis sein. Sony ist nun einmal Technologieführer. Auch das konsequente Weiterentwickeln seiner bisherigen Modelle ist mehr als begrüßenswert. In solch ein Gehäuse eine 5 Achsen Stabi einzubauen und jetzt der aktuelle Autofocus, da können sich andere mal eine Scheibe abschneiden. Wer einmal durch den Sucher einer a900 geblickt hat, weiß was ein guter Sucher ist. Mittlerweile halte ich die aktuellen EVF aber für besser.

Die EOS'en sind gewiss nicht schlecht, aber Ihre Vergleiche hinken sehr stark und sind einseitig. Das sei Ihnen abeer gegönnt...

Da hinkt überhaupt nichts. Wer Canon-System hat und überlegt eine EOS 5D Kamera anzuschaffen wird sich zwangsläufig ansehen was Sony da im zweiten Anlauf anpreist.
Beide Kameras die ich erwähnte bieten höchste Auflösung im KB-Format, beschränken sich auf 5 Bilder pro Sekunde und wollen bestmögliche Schärfe in höchster Auflösung liefern.
Und nicht wenige werden den Glas-Sucher weiterhin vorziehen. Sony kastriert ja nur gerade sein eigenes SLT-Alpha-System, weil damit kein Ankommen gegen Canon und Nikon möglich scheint (obschon sie technisch durchaus 1. klassig sind und der Alpha 99 Sucher ist fraglos der größte, hellste KB-Sucher am Markt).

5 Achsen Bildstabi und Co - das wird alles überbewertet, vor Canon SLR gab es gar keinen Stabi und bis heute sind scharfe Fotos in Grenzsituationen ob im WW oder Super-Tele-Bereich mit Canon-Kameras ohne Stativ kein Problem.
Ich nutze den 5 Achsen Stabi vom Erfinder Olympus und es gibt Situationen wo er Canon oder Nikon unterlegen ist, egal wie viele Achsen da werkeln. So wird es auch bei Sony sein - bisher war im Telebereich der Stabi im Objektiv nicht zu schlagen.

In einem Jahr sehen wir ja, ob Sony ausser den Nerds auch die Fotografen locken kann oder ob dann die dritte Generation wieder alles verbessert oder das Geld der Käufer verbrannt hat.

lieber Gast, Canon oder Sony? Ihr Vergleich hinkt IMO etwas

Bild von possi
Eingetragen von
possi
(Hausfreund)
am Donnerstag, 18. Juni 2015 - 18:32

Ich habe mir die Sony A7R als Ersatz oder auch Ergänzung für meine Canon 5D3 vor über einem Jahr gekauft, und muss sagen, die Bildqualität der (inzwischen bereits nicht mehr neuesten!) Sony ist *um Welten* besser.

Ziehen sie mal in Lightroom bei einem Canon File die Tiefen hoch. Was sehen Sie? Bereits nach 2-3 Blenden Push, die gerade in der Landschaftsfotografie oft benötigt werden, kommt selt bei 100 ISO häsliches Rauschen, schlimmer noch, dazu fettes Banding, das sie mit keinem Rauschfilter wegkriegen. Der Dynamikbereich der Canon Sensortechnik ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Daher schneiden auch moderne Nikons im Test viel besser ab als aktuelle Canon Kameras, die verbauen nämlich auch Sony-Sensoren. Die neue 50Mpix Canon hatten noch nicht so viele Leute in der Hand, aber einige von mir sehr geschätzte Rezensenten schreiben, die Dynamik des neuen 50 Mpix Canon Sensors sei immer noch auf dem alten Stand. Ich bin mir 100% sicher, dass die neue Sony 42 Mpix Kamera da gegenüber meiner A7R nochmals zulegen wird. Sony hat das Dunkelstromproblem und das Ausleserauschen technologisch einfach viel besser im Griff als Canon.

Leider ist das so - ich habe hier fast 16 TEuro an Canon Glas rumstehen, teils wirklich hervorragende Optiken. So freut mich, dass die zumindest gut an der "neuen" Sony funktionieren sollen, wenn ich auch kein Freund von Adapterlösungen bin. Es gibt zwar nicht viele Auswahl für FE, aber darunter sind fast nur hervorragende Optiken, dazu kommt jetzt noch die neue Batis- Autofokus Reihe von Zeiss, die nach ersten Messungen fast auf Otus-Niveau liegen soll. Allerdings sind die meisten Objektive teuer, etwas teurer noch als Canon L Glas.

Für Wildlife bleibe ich gezwungenermaßen erst mal bei Canon. Schade, dass Canon nicht wie Nikon für seine DSLRs auch Sonysensoren einkauft. Zumindest für die hochwertigen Point-and-shoots macht das Canon im 1" Bereich inzwischen ja.

Übrigens kann ich Ihre Auflistung der 5DSR Vorzüge so nicht nachvollziehen. Der Auflösungsunterschied ist marginal, da spielen Vorzüge wie ein völlig verschleissfreier elektronischer Shutter (statt Spiegelschlag und mechanischem Verschluss) hinsichtlich der Schärfe - gerade auch am Stativ(!) eine größere Rolle als ein paar Pixel mehr. Einen Klappmonitor hat Canon auch nicht im Gegensatz zur Sony.

Der einzige Kritikpunkt, den ich wirklich gelten lasse, ist die Stromversorgung. Die neue Sony soll zwar weniger Strom ziehen als der Vorgänger, aber den kleineren Akku kann das wohl nicht ausgleichen. Mit meiner A7R habe ich je nach Anwendung zwischen 400 und 1100 Auslösungen (letzteres im Timelapse mode), aber die 1200 Auslösungen meiner 5D3 schaffe ich nicht ganz, obwohl die auch mehr Strom verbraucht - obwohl sie keinen elektronischen Sucher hat. Verwendet man die Canon im Liveview-Modus, dann kommt sie keine 400 Bilder weit. Trotzdem hätte ich bei der Sony gern auch einen größeren Akku gesehen, der auch den Handgriff noch etwas griffiger gemacht hätte. Immerhin spendiert Sony ab Werk gleich einen Ersatzakku für die warme Hosentasche.

Nochwas ziemlich Wichtiges: Sony gibt ein ISO Maximum von gut 100.000, Canon eines von 6.400 vor. Bei fast gleicher Auflösung. Selbst wenn da marketingtechnisch etwas wohlwollende Mogelei dabei ist, zeigt das doch den immensen technologischen Unterschied in der Sensortechnik. Sony hat inzwischen fast 90% Photonenausbeute erreicht. Viel mehr geht da eh nicht mehr. Ich erwarte bis 1600 ISO bei der Sony völlig rauschfreie Bilder. Die Canon rauscht da schon recht ordentlich.

Beim Service sollte Sony sicher zulegen. Allerdings waren meine beiden Sonys A7R und A7S noch nie kaputt. Im Gegensatz zu meiner 5D3 und auch aller ihrer Vorgänger die ich hatte (auch aus der 1D Serie!) - die waren im Schnitt 1-2 mal im Jahr kaputt. Bei stressiger Beanspruchung (Geländefahren, Kälte, Staub etc.,), zugegeben.

Also ich kann Sony nur beglückwünschen technologisch hier wirklich Neues zu bringen, statt auf aufgebackenem alten Lösungen wie Canon und Nikon zu beharren. Diese relativ kleine Team um Sudo Takahiro und Sokabe Taku hat hier wirklich geniale Arbeit geleistet und in kürzester Zeit was völlig Neues auf die Beine gestellt. Und sie lassen - wie man sieht - nicht nach, hören auf Kundenkritik auf das Anfangsprodukt und merzen die Designprobleme mit der zweiter Generation komplett aus. Hut ab. Alleine bei dieser Philosophie kann sich der "Marktführer" was abschneiden.

Meine fette Canon 5D3 bleibt jedenfalls - ausser bei Wildlife wegen dem teuren 600er Tele - regelmäßig daheim. Und die Sony A7R2 wird mit Sicherheit den Weg in meine Fototasche finden. Und das wegen der Vorzüge, denn ich bin bestimmt kein Fanboy. Ich liebe Fotografieren, ob früher mit Rollei, Pentax, Mamiya, Canon oder jetzt meist mit Sony.

Gruss
Possi
www.possi.de
fine art:
www.possi.eu

Welten

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Juni 2015 - 10:53

Hallo Possi

ich teste gerade die Eos 5DSR und finde bisher das Staubproblem auf dem Sensor am schlimmsten.
Ich käme nie auf die Idee KLEINBILD für Landschaftsaufnahmen zu verwenden - ich habe das mal mit Linhof gelernt und würde zumindest eine Pentax 645Z oder Leica anschaffen.
Also dieser Wahnsinn mit der Dynamik erschließt sich mir am KB gar nicht.
Ich fotografiere mehr lebende Motive, Menschen wildlife, praktiziere "Malen mit Licht" - sogar häufig ohne drei Stempel unter der Kamera.
Und wenn ich sehe was Sony im Telebereich "leistet" dann ist das mehr als schwach und utopisch ausgepreist.
EOS Kameras schaffen 2000-2600 Bilder in Serie - mit einem Akku. Klar nicht im LifeView.

Ich bin auch nur Fanboy von tollen Aufnahmen und Motiven und keinesfalls von Kameras.
Wenn sich die Sony so toll darstellt wie hier prognostiziert wird, habe ich sicher bald eine - aber sicher nicht mit Sony-Objektiven.
Denn das macht das EOS-System aus - die Objektive. Auch Zeiss hat da bisher noch selten etwas liefern können was optisch oder auch nur technisch auf gleichem Niveau war, mal abgesehen vom 1,8/55 mm - wo Canon einfach schon zu lange schläft.

Ein Sensor alleine macht keine guten Bilder. Ich kaufe keine Kamera wegen dem Sensor, wenn nicht alles andere zu meiner Arbeitsweise passt bzw. mir die Kamera meine Fotografie nicht unterstützt oder erleichtert.
Die erste Alpha-Generation war ein grauenhafter Rückschritt und jetzt kommt die Korrektur, aber alle die sich die ersten Modelle gekauft haben, müssen sich doch jetzt in den Hintern beißen.
Und das Scenario, Canon-EOS mit Sony-Sensoren wäre der Alptraum, der Supergau für alle Fotografen, denn eine konkurrenzlose Firma Sony kann sich keiner wünschen.
Man kann vielleicht bald sehen wie das für das Nikon und Pentax-System ausgeht - denn Sony will Marktmacht - was ja auch völlig logisch ist.
Lieber einen in der Dynamik minimal schwächeren Sensor in den Canon Kameras als bald nur noch Sony-Sensoren - Nikon wird seinen Fehler noch bereuen, fürchte ich.
Man kann Fotografie nicht auf Zahlen und Technik reduzieren - es bleibt immer entscheidend wer die Ausrüstung mit welchen Kenntnissen bei welchem Licht bedient.
Und Welten Unterschied - habe ich bisher noch keinen erkennen können - zwischen analogem Film gescannt und dem was wir heute digital haben - das sind Welten - für mich jedenfalls.

Sonys Engagement IST positiv und bereichert den Markt und macht Canon und Co hoffentlich ordentlich Feuer,
aber für meine Fotozwecke ist Sony bisher sehr deutlich unterlegen gewesen - für andere Schwerpunkte mag das anders aussehen.
Es ist doch fantastisch das wir heute 9 große Anbieter haben anstatt 4-5 - da kann sich jeder von einem System überzeugen lassen.

Die erste Alpha-Generation war ein grauenhafter Rückschritt...

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Juni 2015 - 12:21

Können Sie das mal weiter qualifizieren?

Rück-Schritt

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Juni 2015 - 15:02
Gast schrieb:

Können Sie das mal weiter qualifizieren?

aber gerne:
extrem langsam, laut, energiezehrend, wenig ergonomisch, unprofessionell, teuer, hässlich, lahmster Autofokus, unpräziser AF, neues Bajonett, staubempfindlich, ohne Bildstabilisierung...
muss ich fortfahren?
Wer so etwas gut einsetzen kann arbeiten ausschließlich vom Stativ und manuell, sitzt danach nur am PC und zieht Schieber oder er verzweifelt daran.

Na ja...

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Juni 2015 - 15:26
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Können Sie das mal weiter qualifizieren?

aber gerne:
extrem langsam, laut, energiezehrend, wenig ergonomisch, unprofessionell, teuer, hässlich, lahmster Autofokus, unpräziser AF, neues Bajonett, staubempfindlich, ohne Bildstabilisierung...
muss ich fortfahren?
Wer so etwas gut einsetzen kann arbeiten ausschließlich vom Stativ und manuell, sitzt danach nur am PC und zieht Schieber oder er verzweifelt daran.

Wenn teuer und hässlich die Bildqualität beeinflussen? Stabi gibts bei Sony auch schon lange. Sicher, die a700 war aus meiner Sicht nicht der Brüller, aber seit der a900 hat Sony gezeigt was geht.

Alpha 7

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Juni 2015 - 22:00
Gast schrieb:
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Können Sie das mal weiter qualifizieren?

aber gerne:
extrem langsam, laut, energiezehrend, wenig ergonomisch, unprofessionell, teuer, hässlich, lahmster Autofokus, unpräziser AF, neues Bajonett, staubempfindlich, ohne Bildstabilisierung...
muss ich fortfahren?
Wer so etwas gut einsetzen kann arbeiten ausschließlich vom Stativ und manuell, sitzt danach nur am PC und zieht Schieber oder er verzweifelt daran.

Wenn teuer und hässlich die Bildqualität beeinflussen? Stabi gibts bei Sony auch schon lange. Sicher, die a700 war aus meiner Sicht nicht der Brüller, aber seit der a900 hat Sony gezeigt was geht.

Nö, aber es beeinflusst die Kaufentscheidung. Die unterschiede in der Bildqualität wurden ohnehin noch nie so gigantisch überschätzt wie heute - wohl weil man sich damit unterscheiden will und in der Praxis zu wenig Ideen für bessere Fotos vorhanden sind - alles wird kopiert und dann von jedem durchgenudelt.
Ich sprach nur von den ersten Alpha 7 Kameras - das Sony den Bildstabi vom Pionier Minolta übernommen und verbessert hat, ist mir durchaus bekannt. Die Alpha 900 ist weitgehend gelungen, aber AF, Bedienung, Objektive und Bildrauschen gefallen mir weniger gut.

Re: Welten

Eingetragen von
Gast
am Montag, 22. Juni 2015 - 09:01
Gast schrieb:

Hallo Possi

...
Denn das macht das EOS-System aus - die Objektive. Auch Zeiss hat da bisher noch selten etwas liefern können was optisch oder auch nur technisch auf gleichem Niveau war, mal abgesehen vom 1,8/55 mm - wo Canon einfach schon zu lange schläft.

Das Objektivsystem von Canon enthält wirklich fast alles was das Herz begehrt, sogar solche innovative Designs, wie das 11-24, was sonst niemand anbietet. Allerdings sind gerade die Festbrennweiten angesichts der heute möglichen Auflösung ins Hintertreffen geraten. Hier ist Zeiss extrem stark, übrigens nicht nur das extrem gute von Ihnen erwähnte 1.8/55, das fast auf Otus Niveau liegt.

Gast schrieb:

Ein Sensor alleine macht keine guten Bilder. Ich kaufe keine Kamera wegen dem Sensor, wenn nicht alles andere zu meiner Arbeitsweise passt bzw. mir die Kamera meine Fotografie nicht unterstützt oder erleichtert.

Keine Frage. Das Auge hinter dem Sucher entscheidet über die inhaltliche Qualität des Bildes.
Die ist ohne Frage viel wichtiger als die Kamera. Aber wir alle wollen optimales Werkzeug.
Die Sony DSLR haben mich nie interessiert. Ein typisches me-too Produkt. Bei den Mirrorless KB ist das anders.

Gast schrieb:

Lieber einen in der Dynamik minimal schwächeren Sensor in den Canon Kameras als bald nur noch Sony-Sensoren - Nikon wird seinen Fehler noch bereuen, fürchte ich-

Das ist der wahre Kritikpunkt den ich gelten lasse. Daher wäre es natürlich noch besser, Canon würde bessere und kompetitive Sensoren entwickeln statt wie Nikon Sony Sensoren zu kaufen. Aber die kriegen es einfach nicht hin. Der Unterschied ist wesentlich größer alls Sie annehmen. Probieren Sie es mal aus!

Videofähigkeiten

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Juni 2015 - 13:22

Sie vergessen die Videofähigkeiten der A7rII. Da kann Canon nicht mal ansatzweise mithalten. Und gebe es nicht die Fremdsoftware "Magic Lantern", würden die Canon Modelle ganz alt aussehen!

Die neue Sensortechnologie

Bild von chris h
Eingetragen von
chris h
(Inventar)
am Donnerstag, 18. Juni 2015 - 19:38

ist beeindruckend, jedenfalls sinnvoll, und wird sich wohl zum allgemeinen Standard weiterentwickeln. Der Rest ist Sony-typisch bemüht bis verkrampft - und inflationär.

Sensorqualität zum Standard weiterentwickeln?

Bild von possi
Eingetragen von
possi
(Hausfreund)
am Montag, 22. Juni 2015 - 09:26

Nach allem, was ich aus Japan gehört habe, will Sony seine besten und neuesten Sensoren im FF Bereich *NICHT* mehr an Mitbewerber verkaufen, z.B. den Sensor der A7S oder von der neuen A7R2. Diese werden erst vermarktet, wenn sie von einem Nachfolger ersetzt wurden. Damit will Sony die Luftherrschaft im Sensorbereich absichern.

Gruss
Possi
www.possi.de
fine art:
www.possi.eu

Es wollten sich schon Viele

Eingetragen von
Gast
am Montag, 22. Juni 2015 - 12:09

die Weltherrschaft sichern ... und gingen genauso den Weg alles Irdischen. 8-)

Weist eine Technik

Bild von chris h
Eingetragen von
chris h
(Inventar)
am Montag, 22. Juni 2015 - 13:44

eindeutige Vorzüge auf, um nicht zu sagen, ist sie in sich logischer als das bislang Bekannte, dann setzt sie sich auch auf breiter Ebene durch. Sicher eine Frage der Zeit, auch der Strategie, aber der Verzicht darauf wäre einfach dumm. Ich entsinne mich in diesem Zusammenhang gern auch des gut ein Jahrzehnt währenden Beharrens von Leica auf der CCD-Technologie ...

Canon beherrscht diese Technologie auch

Eingetragen von
Gast
am Montag, 22. Juni 2015 - 14:08

Und Canon spricht auch schon länger von einer neuen Sensortechnologie für die kommende 1D-Generation. Also, wie immer das letztlich ausschaut, die großen Hersteller schenken sich auf Dauer nichts.

Mal sehen, wie lange es gut geht!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 22. Juni 2015 - 14:41
Gast schrieb:

Und Canon spricht auch schon länger von einer neuen Sensortechnologie für die kommende 1D-Generation. Also, wie immer das letztlich ausschaut, die großen Hersteller schenken sich auf Dauer nichts.

Canons Stärke liegt in der Signalverarbeitung, also im Softwarebereich. Wo sie Sensortechnisch stehen, weiß niemand. Revolutionen hat es jedenfalls in den letzten 6-8 Jahren nicht gegeben. Sie haben es bisher immer wieder geschafft, durchschnittliche Hartware sofwaremäßig auszugleichen. Ob das auf Dauer ohne neue und revolutionäre Innovationen weiterhin möglich sein wird, ist eine Frage, welche die Zeit beantwortet. Zumal die Canon-Produktion im Gegensatz zu Sony klein und demzufolge teuer ist. Fakt ist, das Sony der Innovationstreiber im Sensorbereich ist. Und das schon seit fast 10 Jahren. Bisher gab es noch keine wirkliche Alternative. Selbst Konzerne wie Sharp oder Samsung, die durchaus in der Lage wären Sensoren zu produzieren, fallen bisher nicht durch Alternativen auf. Die komischen Kodak Sensoren sind auch so gut wie Geschichte. Von dem Foveon-Kram spricht inzwischen niemand mehr.

Canons Probleme

Bild von chris h
Eingetragen von
chris h
(Inventar)
am Montag, 22. Juni 2015 - 16:00

sehe ich nicht so sehr in der Sensortechnologie (die kaufen sie zur Not auch bei Sony, wie wir wissen), sondern in einer bedingt stimmigen Produktpolitik - die in einigen Bereichen Kompromisse eingeht, die, mit Blick auf's Standing und Potenzial der Firma, nicht wirklich zu überzeugen vermögen. Andererseits schwingt sich Canons Objektiv-Portfolio inzwischen zu Höhen auf, wo sie wahrlich begeistern können. Das macht es schwer zu glauben, dass da ein Hersteller seinem Ende entgegen dämmert.

Höhen der Objektivfertigung

Bild von possi
Eingetragen von
possi
(Hausfreund)
am Mittwoch, 01. Juli 2015 - 13:44
chris h schrieb:

...Andererseits schwingt sich Canons Objektiv-Portfolio inzwischen zu Höhen auf, wo sie wahrlich begeistern können. Das macht es schwer zu glauben, dass da ein Hersteller seinem Ende entgegen dämmert.

Wir sehr sSie da recht haben. EIn 11-24, ein neues 100-400, das 200-400 mit eingebautem Konverter, das 600er, alles megageile, konkurrenzlose, hochinnovtive Optiken - einfach unglaublich viel besser als die vergangene Generation.

Ein Jammer, daß im Gegensatz dazu die Sensorabteilung von Canon so fantasielos und wenig innovativ ist. Dieser frontbeleuchtete 50 Megapixel Sensor ist ja im Prinzip nichts anderes, als ein auf Vollformat hochskalierter APS-C Consumer-Sensor alter Technologie.

Anderseits, wie von Mitschreibern hier bereits erwähnt, ist es gut, dass es überhaupt noch ein Sensoranbieter gibt, der nicht Sony heisst.

Es gab Zeiten, da hatte Canon die ersten Vollformatsensoren in Großserie im Markt (was mich damals frühzeitig zum Umstieg auf Digital bewegt hatte), die höchsten Auflösungen etc. Aber darauf sind sie einfach eingeschlafen.

An den neuen Webseitenbetreiber hier: wenn das CAPTCHA hier weiterhin so kompliziert und unlesbar ist, daß ich 5 Anläute brauche, um es korrekt zu entziffern, dann vergeht mir echt die Lust hier noch Beiträge zu schreiben!!!! GRRRRR….

Gruss
Possi
www.possi.de
fine art:
www.possi.eu

Ich denke mal

Bild von chris h
Eingetragen von
chris h
(Inventar)
am Mittwoch, 01. Juli 2015 - 14:24

dass die nächste 1D- bzw. 5D-Generation auch bei der Sensortechnologie einen ordentlichen Sprung vorwärts machen wird - nicht nur, weil's angekündigt ist, sondern auch, weil es sich Canon auf Dauer nicht leisten kann, hier allzusehr ins Hintertreffen zu gelangen (und deren Patente zur Backlite-Technik sind auch schon gut 10 Jahre alt) ...
Ein bedienungsfreundliches Konzept ist für sich schon fein, kann's aber letztlich allein nicht sein. Ergänzend dazu könnte ein innovativer SLR-Hybridsucher ein (Er)Warten allemal lohnen.

Sony 7 RII Schärfentiefe - Fokusreihe

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 23. Juni 2015 - 07:31

Aufgrund der geringen Schärfentiefe bei Vollformat wäre bei Landschaftsaufnahmen und insbesondere bei Makroaufnahmen sicher die Möglichkeit der Aufnahme einer Fokusreihe wünschenswert. Andernfalls muss man entweder mit kürzerer Brennweite arbeiten oder mit kleinerer Blende. Dann bleibt aber in diesen Anwendungsfällen vom Nutzen des Vollformats nicht mehr viel übrig.

Schärfenreihen

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 23. Juni 2015 - 10:43

bei Landschaften sind jetzt aber wirklich das Letzte, worüber ich mir Gedanken machte ... 8-)

Kleinbildformat in der Landschaftsfotografie…

Eingetragen von
odysseus
(Inventar)
am Mittwoch, 24. Juni 2015 - 13:14

…ist das Mindeste. Das Format des Sensors/Films kann wie schon zu Analogzeiten gar nicht gross genug sein. Denn nur so lassen sich z.B selbst in den am weitesten entfernten, hintersten Ecken noch feinste Strukturen z.B. von Gräsern oder Blättern abbilden und anspruchsvolle Kontrastsituationen überhaupt beherrschen.

Sehr schön.

Eingetragen von
odysseus
(Inventar)
am Mittwoch, 24. Juni 2015 - 13:05

Sony ist derzeit zweifellos der Pace-Maker der Branche und die 7er-Reihe ist so ziemlich das beste Release der vergangenen Jahre. Für mich gibt es inzwischen nur einen einzigen Kritikpunkt: Die ziemlich magere Akkuleistung – da sollte Sony dringendst nachbessern! Anders sieht es bei der RX100er-Serie aus. denn was auf den ersten Blick ein unschlagbares Konzept darstellt, fällt dann doch mit der wirklich katastrophalen Optik in sich zusammen.

ich frage mich, ob Sony da die richtigen Prioritäten setzt, denn die mit dem Namen einer Oberkochener Schmiede gebrandeten Linsen sind mit der Leistungsfähigkeit des Sensors krass überfordert. Die Verzeichnung etwa ist industrieweit etwas vom schlechtesten was es zu kaufen gibt. Da muss dann die Software richten, doch dadurch werden die unangenehmen Erscheinungen wie der massive Schärfeabfall zum Rand hin nur noch verstärkt.

Dazu kommt, dass das Rauschverhalten bei weitem nicht an die Versprechungen und an all die Jubelperserei in den Foren herankommt. Die RX100 ist wie alle Kameras mit kleinem Sensor eine Schönwetterkamera, welche man am ehesten in der kalibrierten Basisempfindlichkeit von ISO125 belässt. Bis ISO400 lassen sich natürlich immer noch akzeptable Ergebnisse erzielen, doch alles was darüber ist, wird besser in BW umgewandelt.

Für rund 1'000 EUR ist das alles recht mau. Da würde ich mehr erwarten. Vor allem eine Optik, welche dem Potenzial des Sensors gerecht wird – es führt kein Weg an einer RX100 mit fixen Brennweite vorbei. Bis dahin ist man z.B. mit einer ebenso hosentaschentauglichen Ricoh GR besser bedient.

Einen KB-Sensor

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. Juni 2015 - 13:08

praktisch im Dauerbetrieb zu halten, erklärt den Strombedarf hinlänglich ... 8-)

Das Kleingedruckte

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. Juni 2015 - 13:30

überliest man bei Sony besser.