Fotografie bedeutet «mit Licht schreiben». Schreiben kann man lernen. Mit welchen Geräten das geschieht, ist zweitrangig.

— thoMas

Am 1.7.

  • 1919: Hanns Porst eröffnet sein erstes Fotogeschäft

BENUTZERANMELDUNG

Russlands neue Verteidiger

Foto Philipp Jeske, aus der Fotoreportage „Russlands neue Verteidiger“Mit seiner Reportage über ein patriotisches russisches Ferienlager hat Philipp Jeske den mit 10.000 Euro dotierten VGH-Fotopreis gewonnen:

In Tomskaja Zastawa (Grenzwache von Tomsk), einem Ferienlager in der Nähe der sibirischen Stadt, verbringen jedes Jahr rund 150 Kinder und Jugendliche ihre Sommerferien. Ein ehemaliger Soldat, ein Nostalgiker der Zarenzeit, und Angehörige der Russisch-Orthodoxen Kirche bilden hier vielseitig aus, soll doch ein „echter Russe“ nicht nur körperlich fit sein und gut mit Waffen umgehen können, sondern auch die Traditionen und Geschichte seines Landes kennen und ehren. Auch der Glaube an Gott gehört zu jedem russischen Menschen dazu; wer will, kann sich während seiner Zeit im Ferienlager sogar taufen lassen. Bereits Vorschulkinder werden von ihren Eltern, die das Camp mit Spenden finanzieren, dort eingeschrieben, aber nicht jedes Kind hält dem Drill und der immensen körperlichen Belastung stand.
 

Foto Philipp Jeske, aus der Fotoreportage „Russlands neue Verteidiger“
 
 
Foto Philipp Jeske, aus der Fotoreportage „Russlands neue Verteidiger“
 
 
Foto Philipp Jeske, aus der Fotoreportage „Russlands neue Verteidiger“

Philipp Jeske, aus der Fotoreportage „Russlands neue Verteidiger“

 
In seiner Fotoreportage „Russlands neue Verteidiger“ hat sich Philipp Jeske mit diesem patriotischen Ferienlager auseinandergesetzt; seine Arbeit hat den diesjährigen VGH-Fotopreis gewonnen. Neben dem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro erhält der 27-Jährige, der im 7. Semester an der Hochschule Hannover Fotojournalismus und Dokumentarfotografie studiert, eine eigene Ausstellung in der VGH galerie vom 14. November 2013 bis 31. Januar 2014.

Der VGH-Fotopreis wird seit dem Jahr 2001 vergeben. Mit einem Preisgeld von 10.000 Euro zählt der Preis bundesweit zu den höchstdotierten Auszeichnungen im Bereich Fotografie. Zuerst als landesweiter Wettbewerb für Laien- und Profifotografen konzipiert, schreibt die VGH den Preis seit 2008 ausschließlich unter den Studierenden des Studienganges Fotojournalismus und Dokumentarfotografie der Hochschule Hannover aus und unterstützt damit eine Talentschmiede, die zu den führenden Ausbildungsstätten für Fotografen in Europa gehört.
 
 
Ausstellung:
Philipp Jeske
Russlands neue Verteidiger
14. November 2013 bis 31. Januar 2014

VGH galerie
Schiffgraben 4
30159 Hannover
Öffnungszeiten täglich 11:00 bis 17:00 Uhr
 

(thoMas)
 

Vielleicht

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 08. Oktober 2013 - 17:00

mit Ausnahme der Kalaschnikov, traute Jungscharlager-Atmosphäre ... 8-)

Gast schrieb: mit Ausnahme

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 08. Oktober 2013 - 23:05
Gast schrieb:

mit Ausnahme der Kalaschnikov, traute Jungscharlager-Atmosphäre ... 8-)

genau das habe ich mir auch gedacht. Pfadfinder, Jungschar, Ministrantenlager ...

wenig atmosphärisch

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 08. Oktober 2013 - 18:58

das thema ist interessant, aber die interpretation erscheint mir, nach dem was ich hier sehe, wenig beseelt. trotzdem natürlich meine glückwünsche an den preisträger.

exakt so sehe ich das auch

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 08. Oktober 2013 - 23:04
Gast schrieb:

das thema ist interessant, aber die interpretation erscheint mir, nach dem was ich hier sehe, wenig beseelt. trotzdem natürlich meine glückwünsche an den preisträger.

+1 ausser den glückwünschen an den preisträger. Ich hoffe doch, dass es auch bessere Einreichungen gegeben hat, die wegen dieser Bildchen dann nicht berücksichtigt wurden.

Thema

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 08. Oktober 2013 - 22:54

Hochinteressantes Thema. Vor allem auch wegen der Verbindung von Patriotismus und Glauben...

Der Junge auf dem Bild erinnert mich übrigens an was...

Gut Licht!

wie geil, warum gibts das nicht mehr hier?

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 10. Oktober 2013 - 16:29

wie geil, warum gibts das nicht mehr hier?
Russen und Germanen - ein Bündnis der Ahnen. [XXX - zensiert. die Red.]

Das könnte

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 11. Oktober 2013 - 07:52

1000-jährige Ursachen haben ...

SPAM-ALARM!

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 11. Oktober 2013 - 12:50

Bitte entfernen.
Völkischen Ahnen-Wahn haben wir durch. :-)

Kommt mir bekannt vor...

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 11. Oktober 2013 - 19:54
Gast schrieb:

wie geil, warum gibts das nicht mehr hier?
Russen und Germanen - ein Bündnis der Ahnen. [XXX - zensiert. die Red.]

Ist das der gleiche Gast, der hier auch mit der "Schlitzaugen-Propaganda" aufgefallen ist? Die Ähnlichkeiten sind auffallend.
Nicht dass sich photoscala einen Nazi eingefangen hat, dem das Bier ausgegangen ist und der dabei das Internet entdeckt hat...

Gut Licht!