Nur die Dunkelheit ist real, das Licht scheint nur so ...

— Internetweisheit

Am 27.8.

  • 1890: * Man Ray (+ 1976); amerikanischer Fotograf und Maler

BENUTZERANMELDUNG

Phottix präsentiert Blitzauslöser Odin II

Phottix hat seinen Funkblitzauslöser Odin überarbeitet und bringt ihn nun als Odin II auf den Markt. Das neue Modell bietet nicht nur mehr Funktionen, auch die Handhabung will Phottix verbessert haben. So ermöglicht Odin II nun bis zu fünf Blitzlichtgruppen zu konfigurieren, außerdem stehen 32 Funkkanäle zur Auswahl. Dedizierte Tasten und ein griffiges Einstellrad vereinfachen die Bedienung. Odin II wird es ab Mitte Februar für Kameras von Canon und Nikon geben, die Sony-Variante soll Ende April folgen. Die Sendeeinheit kostet rund 200 Euro, ein Empfänger schlägt mit ca. 160 Euro zu Buche.

Blitzauslöser Phottix Odin II

Controller (links) und Empfänger (rechts) des neuen Odin II kosten zusammen rund 360 Euro.
 

Pressemitteilung des deutschen Distributors GroTura GmbH:

Präsentation des neuen Phottix Odin II TTL Blitzauslösers

Phottix hat sein Flaggschiff im Bereich Fernauslöser mit innovativer Funktionalität und weiteren Features ausgestattet.

Sehnsüchtig von tausenden von Odin‐Nutzern erwartet, ist der Odin II die Antwort auf die hohen Anforderungen von Profifotografen, die stets mehr aus Ihrem TTL Blitz herausholen wollen. Phottix hält sein Versprechen, das aktuell beste verfügbare System zu liefern.

Konkurrenzlose Kontrolle und optimierte Benutzeroberfläche

Der Odin II bietet mehr Kontrolle denn je zuvor. Die Steuerung ist logisch, einfach zu bedienen und ermöglicht extrem schnelle Anpassungen.

Mit 5 Gruppen ( A, B, C, D und E), die über Schnellzugriffknöpfe eingestellt werden können und dem mittig unter dem verbessertem großen LCD‐Display angebrachten Einstellrad, werden Änderungen schnell und einfach vorgenommen. Das beleuchtete LCD‐Display zeigt alle Einstellungen auf einen Blick. Nun können Sie die Einstellung für 5 Kanäle oder Gruppen durch einfaches Betätigen einer Taste verändern. Ob – im TTL‐Modus oder einer Kombination aus TTL‐ und manuellem Modus – die Wahl liegt bei Ihnen. Wenn Sie eine Gruppe deaktiviert haben, wird diese auf dem LCD‐Display nicht mehr angezeigt.

Kompatibilität

Das Odin II System ist mit dem Odin System, den Phottix Mitros+ Blitzen, dem bereits ausgezeichneten Indra360 und Indra 500 TTL Studiolicht, dem Strato‐, und StratoII‐Empfänger und dem Atlas II (Empfängermodus) kompatibel. Durch die Verwendung der Kanäle 1‐4 können die oben genannten Systeme mit dem Odin II kombiniert werden.

Mehr Kanäle und Digital ID

Sie haben Zugriff auf 32 Kanäle. Die ersten 4 Kanäle verfügen über je 3 Gruppen uns sind kompatibel mit dem Odin‐Empfänger. Die volle Funktionalität des Odin II Empfängers wird durch den Einsatz der Kanäle 5‐32 ermöglicht – einschließlich einer sicheren benutzereingestellten Digital‐ID. Die Zoom‐Einstellungen des Blitzgerätes lassen sich mit dem Odin II vom Weitwinkel bis zum Spotlight kontrollieren. Wenn Sie mit dem Phottix Indra System arbeiten, ermöglicht der Odin II Sender die Steuerung des Einstelllichtes und des Lichteinsatzes.

High Speed Sync und Overdrive Sync

Der Odin II bietet High‐Speed‐Synchronisation mit TTL Blitzen und Overdrive Sync mit manuell verwendeten Blitz bis zu 1/8000s für kreative Fotografen. Weiterhin wurde ein AF‐Hilfslicht integriert. Zehn weitere, vom Benutzer einstellbare Funktionen ermöglichen es den Odin II benutzerfreundliche einzusetzen – einschließlich Ein‐ und Ausschalten des Signaltons, Bildschirmhelligkeit, AF‐Hilfslicht‐Funktion und die Kontrolle des ODS Systems sowie einer Reset‐Funktion (falls notwendig).

Firmware Updates

Firmware Upgrades für den Phottix Mitros+ und Phottix Indra360/500 sind schon bald erhältlich, damit Sie alle Vorteile und Funktionen des neuen Odin II nutzen können – diese werden in Kürze über das Phottix Journal und auf der Phottix Webseite angekündigt werden.

Eigenschaften

  • 5 Gruppen A, B, C, D, E
  • 32 Kanäle mit Digital ID für die Kanäle 5‐32.
  • Schnellzugriffknöpfe für die Gruppen und ein Einstellrad für einfache und schnelle Kontrolle
  • TTL Power Kontrolle +/‐ 3EV
  • Manuelle Power Kontrolle 1/1 bis 1/128th
  • High Speed Sync – bis zu 1/8000s (mit kompatiblem Kameras)
  • Synchronisation auf den 2‐ Verschlussvorhang (Nikon und Sony)
  • AF‐Hilfsslicht
  • Zoom‐Blitzsteuerung
  • Kontrolle des Einstelllichts mit dem portablen Indra500 und Indra 360 TTL Studiolicht
  • Reichweite bis 100 Meter
  • kompatibel mit Phottix Indra500/360 TTL, Mitros+, Odin, Strato, Strato II and Atlas II
  • Immer auf dem neuesten Stand durch aktuelle Firmware

Odin II vs Odin Feature Comparison

  Odin Odin II
Gruppen: 3 Gruppen A, B, C 5 Gruppen A, B, C, D, E
Kanäle: 4 32
Digital ID: Nein Kanal 05‐32
Einstellung Power Kontrolle: Tasten Einstellrad/Tasten
Gruppenmodus: Taste erneut drücken Schnellzugrifftaste
TTL Einstellung: +/‐3EV +/‐3EV
Manueller Modus: 1/1 bis 1/128th 1/1 bis 1/128th
Ratio Mode: Ja Ja
High Speed Sync: Ja, bis zu 1/8000 s Ja, bis zu 1/8000 s
Zweiter Verschlussvorhang: Nikon, Canon, Sony Nikon und Sony
Overdrive Sync (ODS): Ja Ja
AF‐Hilfslicht: Nein Ja
Blitz‐Zoomsteuerung: Automatik, Manuell Manuell
Kontrolle des Einstelllichts beim Indra 500/360: Ja Ja
Verriegelung: Sicherungsring Schnellverschluss
Empfängerkontrolle: Schalter Tasten und LCD

                

(Redaktion photoscala)
 

Die ticken doch nicht richtig!

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 04. Februar 2016 - 11:09

China-Zeugs zu abartigen Preisen. Unfassbare € 160 für einen blossen Empfänger, die ticken doch nicht richtig! So ein Teil kostet in der China-Produktion ziemlich sicher weniger als 10 Euro. € 49,90 inklusive MwSt wären in etwa ein akzeptabler Verkaufspreis. Den Yongnuo YN-E3RX E_TTL gibt es bei enjoyyourcamera derzeit z.B. um 59,90.
Und auch der Sender/Transceiver ist ein nachgebauter Canon ST-E3, nur etwas teurer (!) als das Original.

Warum sich ein Canon User dieses Phottix-Gefrickel kaufen sollte, ist mir echt rätselhaft. Und auch Nikon hat endlich das Licht gesehen und bietet zumindest den D5 und D500 Käufern die Option auf ITTL-Funkblitzerei. Allenfalls für Sony-User macht das Phottix-Zeugs noch einen gewissen Sinn, weil die Sony-Elektronik-Oberchecker offenbar kein funkferngesteuertes Blitzsystem gebacken bekommen.

Canon: Transceiver: ST-E3RT = € 249,90 - Speedlites: 600EX-RT [masterfähig] = € 433 und 430EX III ST-RT [slave] = € 246. Bei den Speedlites ist der Empfänger natürlich eingebaut, man muß also kein separates Wackelteil mit separaten Batterien mitschleifen.

Nikon D5/D500 User werden aktuell noch etwas abgezockt, aber es gibt endlich Funkblitzerei: Speedlite: SB-5000 = € 583,- Transceiver WR-R10 = € 69,90 ... Original-Nikon!