Ich finde es ziemlich normal, wenn Leute sich nicht fotografieren lassen wollen. Ich will sagen, wenn Sie sich gerne fotografieren lassen, mache ich mir Sorgen um Sie.

— Annie Leibovitz

Am 27.8.

  • 1890: * Man Ray (+ 1976); amerikanischer Fotograf und Maler

BENUTZERANMELDUNG

Pentax 645D - sie kommt!

Foto der 645D von PentaxWie Pentax heute am Vortag der photokina bekanntgab, wird die digitale Mittelformatkamera 645D (40 Megapixel) auch zu uns kommen. Rund 10.000 Euro wird sie kosten, wenn sie denn ab Januar 2011 lieferbar ist:

Das teilt Pentax heute mit:

Eine besonders wichtige Nachricht zur Messe betrifft die PENTAX 645D.
Es sind viele Jahre ins Land gegangen und viele Ideen und Prototypen wurden in dieser Zeit gefertigt und wieder verworfen. Seit Sommer diesen Jahres wird die PENTAX 645D auf den Märkten in Fernost sehr erfolgreich verkauft.

Und jetzt auch bei uns. Ab Januar 2011 wir die PENTAX 645D auch in Deutschland, Österreich und Schweiz erhältlich sein.

Zusammen mit dem neuen smc 645 DA 55 mm / 2,8 SDM, wird die Preisempfehlung bei 11.000 Euro liegen.
 
 
Bereits Anfang des Jahres hatte Pentax Japan die 645D für Asien avisiert. Jetzt kommt sie also auch nach DACH. Das Gehäuse soll 10.000 Euro kosten; zusammen mit dem DA 2,8/55 mm SDM werden 11.000 Euro fällig.

Neben dem neuen smc 645 DA 2,8/55 mm SDM umfasst das Pentax-Programm derzeit 11 weitere Objektive von 33 bis 400 mm Brennweite (Zooms und Festbrennweiten), die zur 645D lieferbar und laut Pentax bezüglich der Funktionalität voll kompatibel sind. Objektive der Pentax 67 sind mit Adapter bei Arbeitsblendenmessung nutzbar.

 

Foto der 645D von Pentax
 
 
Foto der Rückseite der 645D von Pentax

Pentax K-r, K-7 und 645D
 
 
Foto der Rückseite der 645D von Pentax

Pentax K-r und 645D

 

Technische Daten 645D
Typ digitale Mittelformat-Spiegelreflexkamera mit TTL-Autofokus und Belichtungsautomatik
Bildsensor CCD mit Primärfarbfilter
Abmessungen 44 mm x 33 mm
Pixel effektiv ca. 40 Megapixel
Pixel total ca. 40.01 Megapixel
Pixelgröße 6,0 µm x 6,0 µm
Dynamikbereich 11,5 Blendenstufen
Aufgezeichnete Pixel JPEG: L [40M] 7264x5440 Pixel, M [32M] 6528x4896 Pixel [21M] 5376x4032 Pixel, S [13M] 4224x3168 Pixel [7M] 3072x2304 Pixel; RAW: [40M] 7264x5440 Pixel
Formate RAW(14 bit): (PEF/DNG), JPEG: (Best), (Better), (Good), RAW+JPEG: möglich
Empfindlichkeit Auto: 200-1000, erweitert: 100, 1600
Staubschutz Bildsensor-Reinigung per Ultraschallvibration (DR II) mit Staubwarn-Funktion
Sucher Prisma
Einstellscheibe Natural-Bright-Matte
Bildfeld ca. 98%
Dioptrienanpassung ca. -3,5 - +2,0 m-1
Vergrößerung ca. 0,62 x (mit D FA645 2,8/55 mm bei unendlich), ca. 0,85 x (mit FA645 2,8/75 mm bei unendlich)
Monitor TFT-Farb-LCD-Monitor, Helligkeit + Farbe einstellbar, Schutzbeschichtung, verstärktes Glas
Größe 3,0 Zoll
Bildpunkte ca. 921.000 dots
Scharfstell-System TTL Phasendifferenzverfahren, 11-Punkt-Autofokussystem (SAFOX IX+)
Fokusmodi Einzelaufnahme, kontinuierlich
AF-Messfeldwahl Auto, Wahl, Mitte
Verschluss Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Schlitzverschluss
Verschlusszeiten Auto: 1/4000 - 30 s, Manuell: 1/4000 - 30 s (1/3 EV Stufen oder 1/2 EV Stufen), Bulb
Aufnahmearten Einzelaufnahme, Reihenaufnahme (Hi, Lo), Selbstauslöser (12s, 2s), Fernauslösung (0 s, 3 s), ferngesteuerte Reihenaufnahmen, Intervallaufnahmen, Mehrfachbelichtung, Belichtungsreihen
Serienaufnahmen ca. 1,1 B/s; RAW (PEF) +JPEG: bis ca. 13 Aufnahmen in Folge; RAW (PEF): bis ca. 13 Aufnahmen in Folge; RAW (DNG): bis ca. 13 Aufnahmen in Folge; JPEG): bis ca. 15 Aufnahmen in Folge
Spiegelvorauslösung ja
Belichtungsmesssystem TTL-Offenblendmessung, 77 Messfelder
Messmethoden (1) Mehrfeld, (2) Mittenbetont, (3) Spot
Messbereich EV 2-21
Belichtungsmodi (1) Programmautomatik, (2) Empfindlichkeitsautomatik, (3) Zeitautomatik, (4) Blendenautomatik, (5) kombinierte Zeit- und Blendenautomatik, (6) manuell, (7) Bulb, (8) X-Synchronisation
Belichtungskorrektur ±5 EV
Messwertspeicher ja
Blitzsynchronisation Mittenkontakt, X-Synchron-Kontaktbuchse, Synchronzeit: 1/125 s, P-TTL, High-Speed-Sync, drahtlose Synchronisation (mit geeigneten externen Pentax-Blitzgeräten)
Weißabgleich Auto, Tageslicht, Schatten, Wolken, Fluoreszenz (D, N, W, L), Kunstlicht, Blitz, CTE, Manuelle Einstellung 1, 2, 3, Farbtemperatureinstellung (3) mit Feinabgleich
Bildeffekte Brillant, natürlich, Portrait, Landschaft, leuchtend, gedämpft, Umkehrfilm, Monochrom
Speichermedien SD, SDHC (Zweifachschacht)
Energiequellen Wiederaufladbarer D-LI90 Li-Ion-Akku; Netzadapter optional
Akku-Reichweite Speicherbare Fotos: ca. 800 (23° C), ca. 700 (0° C), ca. 650 (-10° C)
Schnittstellen USB 2.0 (Hi-Speed (mini-B), Video-Ausgang, HDMI-Ausgang (mini-C), Stromanschluss, X-Synch-Anschlüsse
Videoausgang NTSC und PAL
Objektivanschluss Pentax 645AF2
Verwendbare Objektive Pentax 645AF2, 645AF und 645A
Abmessungen ca. 156 (B) x 117 (H) x 119 (T) mm
Gewicht ca. 1480 g mit Akku und zwei SD-Karten; ca. 1400 g ohne Akku und Speicherkarten
Software Pentax Digital Camera Utility 4 (Ver. 4.20)

 
(thoMas)
 

Pentax der Abgrund an Schönheit

Eingetragen von
Gast
am Montag, 20. September 2010 - 17:29

Zugegeben, es ist ein Arbeitsgerät. Aber als Industriedesigner frage ich mich, wer so ein häßliches Ding entwerfen kann? Im Sinne der Nutzer hoffe ich, dass es wenigstens gut funktioniert.

Gast schrieb: Zugegeben, es

Eingetragen von
Gast
am Montag, 20. September 2010 - 19:36
Gast schrieb:

Zugegeben, es ist ein Arbeitsgerät. Aber als Industriedesigner frage ich mich, wer so ein häßliches Ding entwerfen kann? Im Sinne der Nutzer hoffe ich, dass es wenigstens gut funktioniert.

So wie ich Pentax kenne wird die 645D bestimmt sehr gut in der Hand liegen. Meine aktuelle Pentax 645 NII liegt jedenfalls sehr gut in der Hand. Probleme oder Ausfälle bis heute NULL!!! Das kann ich von meiner Rolleiflex 6008 integral II nicht behaupten :-(

Am Samstag werde ich sehr genau Wissen ob sie mir gut in der Hand liegt ;-)Ich freue mich auf mein neues Erstgehäuse, Objektive zur 645 habe ich mehr als genug. http://www.udo-afalter.de/mittelformatfotografie/pentax645nii/index.php

Solch eine Kamera ist ein Arbeitsgerät und muss nicht unbedingt einen Schönheitswettbewerb gewinnen, sondern exzellente Fotos erzeugen.

Gruß, Udo Afalter

Gast schrieb: Zugegeben, es

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 21. September 2010 - 09:06
Gast schrieb:

Zugegeben, es ist ein Arbeitsgerät. Aber als Industriedesigner frage ich mich, wer so ein häßliches Ding entwerfen kann? Im Sinne der Nutzer hoffe ich, dass es wenigstens gut funktioniert.

Es ist in meinen Augen das funktionalste Design, das man für solch eine Kamera finden kann. Das war für mich auch der Grund, vor einigen Jahren zur R1 zu greifen - und ich hätte mir sehnlichst gewünscht, dass Sony dieses Design als Systemkamera weiter führt: Form follows function!

PENTAX rockt

Eingetragen von
Gast
am Montag, 20. September 2010 - 17:32

...mit einem echten VOLL-Format.
11 Objektive am Start, langjähriges Know How...

Habe das Kleinbild-Vollformat von Sony, Nikon & Canon noch nie als echtes Vollformat angesehen. Wie auch, nennt sich der Ursprung doch selbst Kleinbild!

Tja ihr lieben So-Ni-Ca Nutzer...was nun? Bleibt euch noch die schnelle Sportfotografie, bei welcher die alles umfassende Qualität eh nicht im Vordergrund steht (kleiner Spaß).

Und wirklich groß ist die PENTAX mit ihren 156 (B) x 117 (H) x 119 (T) mm nicht wirklich.
Nikon´s D3X misst immerhin auch ca. 157 x 159,5 x 87,5 mm.

Dann noch der halbe Preis einer Leica S2 bei vergleichbarer Qualität? Warten wir es ab.

Zumindest eine Empfehlung

Eingetragen von
Gast
am Montag, 20. September 2010 - 18:35

für alle die glauben, dass Kleinbild nicht groß, und vor allem universell, genug ist: Sie brauchen sich wenigstens nicht so abgezockt fühlen wie anderswo ...

Re:

Eingetragen von
odysseus
(Inventar)
am Montag, 20. September 2010 - 22:34

der Sensor hat Seitenlängen von 44x33mm – von einem Vollformat kann erst bei Seitenlängen von mindestens 42x56mm die Rede sein.

Sag, Odysseus

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 21. September 2010 - 07:21

nimmst Du vielleicht auch Leica nicht für voll ...? 8-)

Vgl. Leica S2 mit...

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 21. September 2010 - 09:00

...45x30mm. Wird wohl seine guten Gründe haben warum man keinen größeren Sensor verbaut. Es geht eigentlich darum eine Balance zwischen Auflösung, Pixelpitch und Baugröße (lichtstarker) Mittelformat-Objektive zu erreichen. Pentax will eben eine portablere 645D ähnlich wie Leica bei der Leica S2.
Wie man das digitale KB-VF mit einem digitalen MF für portable Systeme nicht kanibalisiert zeigt Leica mit der Leica M9, während die Pentax 645D in den Reihen von potentiellen A900-, D3X- und 1Ds Mk x-Käufern auf Kundenfang gehen wird.

Das portablere analoge Kleinbild-Vollformat wurde zum digitalen Kleinbild-Monsterformat und erleichterte den Entwicklern von Systemen des digitalen Mittelformates das BESSERE Vollformat-System zu entwickeln. Wie die Geschichte weitergeht kann man sich vorstellen, denn PhaseOne tendiert in die Richtung von Pentax und Mamiya ist ja auch schon unterwegs.

Da ja kein CMOS verbaut ist so die Denke vieler kann das ja nichts taugen. Man wird dann davon träumen, dass Nikon und Canon aus dem digitalen Mittelformat dank Ihrer überlegenen CMOS-Sensor-Technologie erst was gescheites machen würden.
Wird wohl seine guten Gründe haben, dass Pentax, der durchaus willig ist sich eigene Sensoren entwickeln zu lassen, bei digitalem Mittelformat auf einen FFT CCD baut.

Pentax ist aktuell mit seinem Objektiv-Programm das auf APS-C gerechnet ist und dem Pentax 645D-System eigentlich auf dem besseren Weg bereits unterwegs.

Wer in 10 Jahren noch mit digitalen KB-VF-D-SLRs herumrennt wird hören: "Ah da kommen wieder die "Freisteller" mit Ihren 1,4/35 und 1,4/50!"

Stellst Du noch immer nur frei oder fotografierst Du endlich schon?

Gast schrieb: ...mit einem

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 23. September 2010 - 11:47
Gast schrieb:

...mit einem echten VOLL-Format.
11 Objektive am Start, langjähriges Know How...

Habe das Kleinbild-Vollformat von Sony, Nikon & Canon noch nie als echtes Vollformat angesehen. Wie auch, nennt sich der Ursprung doch selbst Kleinbild!

Tja ihr lieben So-Ni-Ca Nutzer...was nun? ...

... was nun ist leicht zu beantworten ist.
"Empfindlichkeit Auto: 200-1000, erweitert: 100, 1600"

mit meiner D700 komme ich da leicht auf 6.400 verwertbare ASA Empfindlichkeit und mit der 3Ds ja schon weit über 25.600 verwertbare ASA

Kurz. fürs Studio und bei Sonnenschein sicher nett, aber wenns düstere wird dann wirds auch gleich wieder eng - dann eben doch eine Nikon KB

Gast schrieb: mit meiner

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 24. September 2010 - 02:17
Gast schrieb:

mit meiner D700 komme ich da leicht auf 6.400 verwertbare ASA Empfindlichkeit und mit der 3Ds ja schon weit über 25.600 verwertbare ASA

Bitte beim Vergleichen von ISO Zahlen auch das unterschiedliche Sensorformat berücksichtigen. Ausserdem lassen sich die MF Bilder sehr gut "pushen" -> http://www.pentaxforums.com/forums/947460-post411.html
Letztendlich werden MF Kameras wegen ihrer Auflösung benutzt und letztere leidet immer bei "high ISO" Anwendungen, daher die mangelnde Notwendigkeit hohe ISO Stufen anzubieten.

Low light=High iso?

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 21. Dezember 2010 - 18:37
Gast schrieb:
Gast schrieb:

...mit einem echten VOLL-Format.
11 Objektive am Start, langjähriges Know How...

Habe das Kleinbild-Vollformat von Sony, Nikon & Canon noch nie als echtes Vollformat angesehen. Wie auch, nennt sich der Ursprung doch selbst Kleinbild!

Tja ihr lieben So-Ni-Ca Nutzer...was nun? ...

... was nun ist leicht zu beantworten ist.
"Empfindlichkeit Auto: 200-1000, erweitert: 100, 1600"

mit meiner D700 komme ich da leicht auf 6.400 verwertbare ASA Empfindlichkeit und mit der 3Ds ja schon weit über 25.600 verwertbare ASA

Kurz. fürs Studio und bei Sonnenschein sicher nett, aber wenns düstere wird dann wirds auch gleich wieder eng - dann eben doch eine Nikon KB

Warum wird Fotografie bei wenig Licht eigentlich immer mitHigh-iso gleichgesetzt?So eine Kamera gehört auf ein gutes Stativ-da ist es doch egal wie lang die Belichtungszeiten sind?

Aber du bist ja eh sehr viel schlauer als ich-schließlich besitzt du ja eine Kamera die dreidimensionale Bilder macht-die 3Ds...

Verkrüppelte Fotografie

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 21. Dezember 2010 - 22:50

die auf drei Beinen ... 8-)

ich freue mich !

Eingetragen von
Gast
am Montag, 20. September 2010 - 17:51

ich freue mich !

Klein, leicht, 40 MP, ....

Bild von OhWeh
Eingetragen von
OhWeh
(Ehrengast)
am Montag, 20. September 2010 - 19:44

...und der wohl ausgefeilteste AF der ganzen MF-Klasse.

Jetzt noch ein wenig billiger, dann werde ich schwach und leg mir ein Zweitsystem zu. FT und MF ergänzen sich dann ideal.

OhWeh

Re:

Eingetragen von
odysseus
(Inventar)
am Montag, 20. September 2010 - 22:38
OhWeh schrieb:

Jetzt noch ein wenig billiger

Als wäre die Kamera nicht schon «billig» genug…

Manchmal

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 21. September 2010 - 07:23

wäre sogar geschenkt noch nicht billig genug ... 8-)

Gelöscht

Bild von OhWeh
Eingetragen von
OhWeh
(Ehrengast)
am Montag, 20. September 2010 - 19:45

Doppelpost

Komplettes System

Eingetragen von
Gast
am Montag, 20. September 2010 - 22:27

Für mich als normaler Fotograf eine in mehreren Punkten überlegenswerte Kamera. Für das was sie nicht kann habe ich meine schnelle digitale KB mit etlichen Objektiven.

Mit dem 120ziger Tilt-Shift von Schneider könnte mir die Pentax 645-D bei allen anderen Arbeiten im Studio und durch ihre robuste Bauart selbst bei widrigen Umständen (Baustellen usw.) das Leben doch erleichtern. Ich muss kein neues Programm installieren weil die Pentax DNG Dateien fertigt. Kein Konverter nötig. Wenn ich mir die Kamera ansehe kann man sie anscheinend ohne Probleme sofort intuitiv bedienen. Der Preis wird sich schon noch Einpendeln.

Auf die Test Ergebnisse in der Fachpresse bin ich gespannt.

Endlich Licht am Ende des Amateur-Tunnels

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 21. September 2010 - 09:33

Jetzt können wenigstens die Knipser davon träumen, dass die Bilder, die sie bislang mit 20 MP schießen mit mittelformatigen und (theoretisch) bezahlbaren 40 MP endlich eine standesgemäße Qualität erhalten. Nach den endlosen Diskussionen seit Vorstellung der großen Pentax muss diese Nachricht von Pentax für viele (?) ja richtiggehend die Erhörung ihrer Gebete sein. So mancher stolze D3x- oder EOS-1 Ds MkIII-Nutzer wird jetzt wohl hektisch sein ausgedientes Statussymbol verkaufen müssen, damit er auch weiterhin am Stammtisch erzählen kann, er hätte den Dicksten...

Hat ihnen nur noch niemand verraten

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 21. September 2010 - 10:03

dass sie dann zukünftig nicht nur eine größere Kamera, sondern auch Stativ und/oder Blitzanlage in die Bildgestaltung mit einplanen dürfen ...
So gesehen, sei jedem das Dickste gegönnt. ;-)

Was soll`s

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 21. September 2010 - 19:50

Jeder stellt andere Forderungen an sein Handwerkszeug. Die einen kaufen sich eine Bosch Schlagborhrmaschine mit Hobel Vorsatz und glauben sie wären Schreiner, die anderen eine Knippskiste um sich Fotograf zu nennen.

Danach machen sie sich über die Menschen lustig die den Beruf erlernt, viel Geld in Beleuchtung, Ausrüstung investiert haben und versuchen beim Kunden dem tatsächlichen Profi über lächerliche Preise ans Bein zu pissen.

Ich hoffe Sie haben die Hosen genau so prall ausgefüllt wie Ihre Vorurteile groß sind.

schön

Eingetragen von
Gast
am Montag, 27. September 2010 - 15:01

habe die 645 N II, gewinnt auch keinen Schönheitswettbewerb, aber funktioniert prächtig. Noch nie einen Ausfall! und Belichungsmesser trotz geringer Feldanzahl absolut zuverlässig.

Mehr al 1600 Iso braucht nur der Theaterfotograf. 25.ooo? Wer von den Nörglern braucht soviel ?

Erst nachlesen dann äußern

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 05. November 2010 - 14:19

Alleine der Zeitgewinn durch das DNG – Format (direkt sofort im Photoshop arbeiten) und kein rumgerödle in irgend einem Konverter. Welch eine Wohltat. Welche Geldersparnis. Was für eine Vereinfachung. Schon mal über Mittelformat nachgedacht? Sowohl die Kamera als auch die Objektive sind im üblichen Preisrahmen von sogenannten KB-Profi Poliden. Über die Qualität von 6,0 µm x 6,0 µm Pixel bei 33x44mm Sensorgröße brauchen wir nicht zu diskutieren. Vierzig Mio davon sollten immer reichen. So wie das Gerät zum probieren im Leihservice meines Großhändlers ist werde ich mir damit einige Tage Testlauf gönnen.

Schaut man sich die Bedienknöpfe an ist schon alles klar. Eine Bedienungsanleitung braucht man höchstens für die vielen elektronischen Schmankerl die bereits enthalten sind.

Meine ach so tolle digitale KB verkaufe ich samt den Objektiven ohne eine Träne darüber zu vergießen. Soviel zu Pentax und der Perspektive in die Zukunft.

Photoshop für RAW-Konvertierung

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 05. November 2010 - 16:47

Brrr ...

Konverter

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 05. November 2010 - 17:00

Den Schritt mit dem RAW-Konverter spart er sich ja gerade.

Der Mann

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 05. November 2010 - 17:26

arbeitet für den Druck, für die Präsentation mit DNG-Files !? - Interessant ...