Blende 8 - Bild gemacht. Blende 5,6 im Zimmer - stimmt immer.

— Unbekannt

Am 25.8.

  • 1970: * Claudia Schiffer; deutsches Fotomodell

BENUTZERANMELDUNG

Panasonic: Lichtstarke MFT-Objektive in Planung

Foto Leica DG Summilux 1,7/15 mm Asph.Panasonic plant weitere lichtstarke Objektive für Micro-FourThirds, darunter ein Leica DG Summilux 1,7/15 mm Asph. und ein Lumix G Vario 35-100 mm:

Presseinformation von Panasonic Deutschland; eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH:

Foto Leica DG Summilux 1,7/15 mm Asph. Panasonic entwickelt neue Micro-FourThirds-Objektive

Neue Wechselobjektive in Planung: Panasonic wird sein lichtstarkes Line-up an hochwertig designten Leica-Zooms und seinen LUMIX G Vario Objektiven erweitern.

Hamburg, Oktober 2013 – Panasonic kündigt die Entwicklung neuer Wechselobjektive im Micro-FourThirds-Standard an.

Neuzugang im Leica Line-up ist das LEICA DG SUMMILUX 15 mm / F1.7 Asph. Dieses unterliegt den anerkannt strengen Leica-Standards bei Konstruktion und Fertigung. Mit seinem hochwertigen Design harmoniert es bestens mit der neuen kompakten DSLM-Kamera LUMIX DMC-GM1.

Damit erweitert Panasonic zusätzlich zu den schon am Markt befindlichen Objektiven LEICA DG SUMMILUX 25 mm / F1.4 Asph. und LEICA DG MACRO-ELMARIT 45 mm / F2.8 Asph. / O.I.S. sowie dem bereits angekündigten LEICA DG NOCTICRON 42,5 mm / F1.2 das lichtstarke Line-up der Leica Wechselobjektive im Micro-FourThirds-Standard.

Gleichzeitig plant Panasonic, die LUMIX G Wechselobjektive um ein neues LUMIX G VARIO 35-100 mm Teleobjektiv im kompakten Design auszubauen. Auch das neue Teleobjektiv empfiehlt sich besonders als Anschlussobjektiv zur neuen GM1. Mit diesen werden dann insgesamt 23 LUMIX G Wechselobjektive erhältlich sein.

Details zu Spezifikationen, Veröffentlichungsterminen und Preisen stehen noch nicht fest.

 

(thoMas)
 

zu spät, mFT ist schon gelaufen

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 09:15

Viertelformat-Sensor, aber die Kameras gleich groß wie die mit Kleinbild-Sensor. Und die Objektive nur unwesentlich kleiner und billliger. Nein, Danke!
Und für "Leica-" oder "Zeiss"-Aufschriften an Sony und Panasonic-Linsen gebe ich garantiert kein Geld aus.
Panasonic sollte lieber Konkurrenzprodukte zur Sony A7/R rausbringen, wenn sie morgen noch im Geschäft sein wollen.

Gast schrieb:

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 12:03
Gast schrieb:

Viertelformat-Sensor, aber die Kameras gleich groß wie die mit Kleinbild-Sensor...

Aha, welche KB-Kamera ist denn so klein wie eine GM1?

Gast schrieb:

...Und die Objektive nur unwesentlich kleiner und billiger...

Wie groß mag denn wohl ein 24-80/2.8 für eine KB-NEX sein?
Und ob es ein wie groß ist denn das neu vorgestellte Sony-Zoom für die KB-NEX 7 mit ähnlichem Brennweiten-Bereich und identischer Lichtstärke; und wiegt es auch nur 70 gr.?

Gast schrieb:

...Und für "Leica-" oder "Zeiss"-Aufschriften an Sony und Panasonic-Linsen gebe ich garantiert kein Geld aus...

Da hast Du aber großes Glück, denn da zwingt Dich ja niemand zu.

Gast schrieb:

...Panasonic sollte lieber Konkurrenzprodukte zur Sony A7/R rausbringen, wenn sie morgen noch im Geschäft sein wollen.

Und da spricht wieder ein Wirtschaftsfachmann, der es besser als die entsprechende Firma selbst weiß.
So interessant die beiden KB-NEXen auch sind, so eröffnen sie die vierte (!) Objektivlinie bei Sony:
KB für SLT
KB für NEX
APSC für SLT
APSC für NEX
Warum sollte man sich bei Panasonic so etwas antun?

MfG
Uwe

Och nö...

Bild von Luke
Eingetragen von
Luke
(Stammgast)
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 12:24

... da stellt Panasonic genau heute eine echt winzige m43 Kamera vor und dann schreibst du hier was von "gleich groß wie die mit Kleinbild-Sensor" und "Objektive nur unwesentlich kleiner und billiger". Das ist ja schon faszinierend... ;)

Konkurrenz?

Bild von possi
Eingetragen von
possi
(Hausfreund)
am Freitag, 01. November 2013 - 16:30

Na da vergleicht aber einer wirklich Äpfel mit Birnen: MFT ist doch ein völlig anderes System mit wesentlich kleineren Linsen. Wie bitte soll denn eine winzige Sony A7R mit z.B. einem 600mm Teleblickwinkel funktionieren? Mit dem Panasonic 100-300mm dagegen ist das (klein, leicht) und überhaupt kein Problem - gerade auch bei Video.

Die A7R ist nett, extrem teuer und macht technologisch absolut Sinn, aber nur im Brennweitenbereich bis ca. 100mm. Wer schraubt sich schon "ein Ofenrohr an eine Kamera in Handygröße". Eine Nischenlösung für Leute die viel Geld und bereits eine DSLR Ausrüstung haben. Oder für reiche Chinesen als Upgrade zum iPhone...

Gruss
Possi
www.possi.de
fine art:
www.possi.eu

Summilux

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 09:26

dann kommt bald hoffentlich auch ein 4,0/9 mm, und auch ein 2,0/150 mm sind von Leica dringend erwünscht.

das 1,7/15 mm scheint eine clevere Brennweite zu sein und befreit vom 14 mm und 17 mm für mFT.

Wünsche

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 18:36
Gast schrieb:

dann kommt bald hoffentlich auch ein 4,0/9 mm, und auch ein 2,0/150 mm sind von Leica dringend erwünscht.

das 1,7/15 mm scheint eine clevere Brennweite zu sein und befreit vom 14 mm und 17 mm für mFT.

Hoffentlich liest das jetzt einer bei Panasonic! Ein 2,0/150 ist zu groß und schwer für das System, ein 2,8/150 soll ja kommen. Was wirklich fehlt, ist eine gute Festbrennweite im Ultra-Weitwinkelbereich, so ein 8mm/2,8 würd ich mir auch was kosten lassen!

es geht

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 23:49
Gast schrieb:
Gast schrieb:

dann kommt bald hoffentlich auch ein 4,0/9 mm, und auch ein 2,0/150 mm sind von Leica dringend erwünscht.

das 1,7/15 mm scheint eine clevere Brennweite zu sein und befreit vom 14 mm und 17 mm für mFT.

Hoffentlich liest das jetzt einer bei Panasonic! Ein 2,0/150 ist zu groß und schwer für das System, ein 2,8/150 soll ja kommen. Was wirklich fehlt, ist eine gute Festbrennweite im Ultra-Weitwinkelbereich, so ein 8mm/2,8 würd ich mir auch was kosten lassen!

Ein 2,0/150 mm kann mit einem Gewicht von 1300-1400g gebaut werden - das ist nicht zu schwer an einer GH3 - ich nutze ja das 1680g schwere Olympus an der GH3, aber es ist langsam und für FT-konstruiert,
durch das geänderte Auflagemaß lässt es sich noch leichter und etwas kompakter bauen.

Ein Ultraweitwinkel braucht nicht mehr Lichtstärke als 4,0 - es würde nur groß und teuer und wäre sehr schwer zu korrigieren, die Kameras sichern mit ihrer Empfindlichkeit den Einsatz am Nachthimmel besser als eine große und schärfetechnisch nicht optimal Blendenöffnung.

ZU SCHWER!

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 19. Oktober 2013 - 17:29
Gast schrieb:
Gast schrieb:
Gast schrieb:

dann kommt bald hoffentlich auch ein 4,0/9 mm, und auch ein 2,0/150 mm sind von Leica dringend erwünscht.

das 1,7/15 mm scheint eine clevere Brennweite zu sein und befreit vom 14 mm und 17 mm für mFT.

Hoffentlich liest das jetzt einer bei Panasonic! Ein 2,0/150 ist zu groß und schwer für das System, ein 2,8/150 soll ja kommen. Was wirklich fehlt, ist eine gute Festbrennweite im Ultra-Weitwinkelbereich, so ein 8mm/2,8 würd ich mir auch was kosten lassen!

Ein 2,0/150 mm kann mit einem Gewicht von 1300-1400g gebaut werden - das ist nicht zu schwer an einer GH3 - ich nutze ja das 1680g schwere Olympus an der GH3, aber es ist langsam und für FT-konstruiert,
durch das geänderte Auflagemaß lässt es sich noch leichter und etwas kompakter bauen.

Ein Ultraweitwinkel braucht nicht mehr Lichtstärke als 4,0 - es würde nur groß und teuer und wäre sehr schwer zu korrigieren, die Kameras sichern mit ihrer Empfindlichkeit den Einsatz am Nachthimmel besser als eine große und schärfetechnisch nicht optimal Blendenöffnung.

Wer Objektive über 1 kg will, kann ja Nikon oder Canon kaufen! MFT ist dafür NICHT gemacht und NICHT gedacht.

Gast schrieb: Gast

Bild von possi
Eingetragen von
possi
(Hausfreund)
am Freitag, 01. November 2013 - 16:52
Gast schrieb:

...Was wirklich fehlt, ist eine gute Festbrennweite im Ultra-Weitwinkelbereich, so ein 8mm/2,8 würd ich mir auch was kosten lassen!

Oh ja ein 7mm/f2.8 MFT auch zu mir, umbedingt bitte! Darf auch was kosten!!! Für die Canon habe ich ja auch das feine und viel genutzte EF 14mm/f2.8!

Es stimmt auch nicht das Lichtstärke kein Thema ist bei UWW. Gerade dies Objektive werden in Innenräumen und Nachthimmel viel eingesetzt. Wir haben z.B. Polarlichter damit gefilmt (Timelapse natürlich) - da ist jedes zusätzlich eingefangene Photon Gold wert!

Insofern wäre auch f2 hochwillkommen - z.B. als 9mm/f2.0! Das wäre mal echt was Innovatives und würde sofort gekauft wenn nicht teurer als das (sehr gute) 7-14mm/f4 von Panasonic. Gibts auch im DSLR KB-Format nicht, leider.

Gruss
Possi
www.possi.de
fine art:
www.possi.eu

das hat ja...

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 11:45

einen Blendenring!!

Blendenring

Bild von HENNIGArts
Eingetragen von
HENNIGArts
(Hausfreund)
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 18:40

In der Tat sehr erstaunlich. Lernt Panasonic von Fujifilms Erfolg mit dem X-System?

Und welche Kameras werden diesen wohl unterstützen? Bekomme ich dazu ein Firmware-Update für meine G1?

HENNIGArts

Sorry

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 18:50

aber die nostalgischen Anwandlungen eines Blendenrings kann ich logisch nicht mehr nachvollziehen. Die effektive Blende (die weicht nämlich bisweilen vom nominellen Wert ab) les' ich dann doch lieber, zusammen mit Verschlusszeit, ISO-Wert und Weißabgleich auf einen Blick am Statusdisplay ab, und stell' sie gemeinsam mit den anderen Parametern an der Kamera ein.

dann einfach den Ring auf

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 22:03

dann einfach den Ring auf "A" stellen und die Welt ist wieder in Ordnung. Alle Anderen freuen sich über die nette Zugabe...

Nein,

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Oktober 2013 - 08:29

das ist sachlich nicht in Ordnung - wenn inzwischen selbst so simple Dinge wie die Blendeneinstellung multiple Zugänge erfährt (wo sich schon im Irrgarten der Menüs und Untermenüs genügend derartige Absurdheiten verbergen).

Finde ich auch. Die 6 bis 7

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Oktober 2013 - 18:15

Finde ich auch. Die 6 bis 7 Parameter, die man an einem FotoApparat einstellen kann hätte ich gerne im direkten Zugriff per Rad, oder Schieberegler - und zwar für jeden Parameter eins extra. Sind ja gar nicht so viele. Bitte keine Menüs, keine mehrfach zu tackernde Schalter, kein Touch (außer für Focus). Einstellräder sind an Profikameras bewährt für den schnellsten im Zugriff. Haptisch zu Erfüllendes lenkt optisch am wenigsten vom Bild ab und das Hirn automatisiert die Bewegungsabläufe per "muscle memory" wie Gas und Bremse beim Autofahren.

@KameraHersteller: ist das denn so schwer? Ich will das in allen Größen und Preisklassen!

Menüs sind ok in der Vorbereitung auf ein Shooting. Ist das Motiv erst mal im Visier sollen meine Hände wie von selber greifen und einstellen!

Die Hersteller belieben

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 20. Oktober 2013 - 21:56

Freiheit mit Beliebigkeit zu verwechseln ... 8-)

womöglich ein Omen:

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 20. Oktober 2013 - 15:41

dass Leica mit einer DIGILUX IV zurück ins mFT-Lager kommt...

Gast schrieb:

einen Blendenring!!

Das Omen

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 20. Oktober 2013 - 21:26

war aber ein recht gruseliger Film ... 8-)

zumindest ...

Eingetragen von
Gast
am Montag, 21. Oktober 2013 - 17:03

von einer umgelabelten GM1 gibt es im Netz schon Bilder...

Gast schrieb:

dass Leica mit einer DIGILUX IV zurück ins mFT-Lager kommt...

Gast schrieb:

einen Blendenring!!