Wir sind längst darauf konditioniert, den Ersatz für das Wirkliche zu nehmen. Leben in einer Welt der Versprechungen.

— Dietmar Meisel

BENUTZERANMELDUNG

Markteinführung verschoben: Nikon D500 und Fujifilm X-Pro2 kommen später

Mitte März sollte die Nikon D500 in die Läden kommen, die Fujifilm X-Pro2 sollte bereits ab Mitte Februar erhältlich. Doch daraus wird nichts, beide Kameras werden erst später als zunächst angekündigt erhältlich sein.

Bei Nikon verzögert sich die Markteinführung der D500, die Kamera wird einer Mitteilung von Nikon Japan zufolge erst Ende April 2016 erhältlich sein. Das gilt auch für Zubehör speziell für die D500.

Der Verkaufsstart der Fujifilm X-Pro2 verzögert sich ebenfalls. Anstatt bereits ab 18. Februar wird die Kamera erst ab Anfang März erhältlich sein, wie Fujifilm Japan mitteilt. Beide Firmen nennen für die Verzögerung eine erhöhte Nachfrage nach den Kameras, die zum ursprünglich genannten Termin nicht befriedigt werden könne.

(Redaktion photoscala)
 

Und auf wieviel Zeit verlängert sich das Erscheinen der

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 06:45

Pentax Vollformat, die schon mehrfach angekündigt, jetzt wohl langsam in Vergessenheit gerät?

Ja, die Pentax

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 14:25

Die Pentax Vollformat ist auch der erste Gedanke, der mir dazu einfiel!
Vor ziemlich genau einen Jahr wurde sie (wie so oft schon seit September 2000) vorgestellt für Herbst 2015.
Aber sie kommt ja schließlich "Spring 2016".
Wenn die so weiter machen, kann man bald eine Wette abschließen:
Was kommt zuerst, Die Pentax Vollformat oder eine digitale Leica R10.

Prinzipiell wüschen ich zwar Pentax/Ricoh viel Erfolg und ein weiteres gutes Bestehen, ABER man muss schon sagen, dass sie es ihren Kunden und Anhängern nicht gerade leicht machen!

Ehe eine R10 kommt

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 14:54

werden die in Wetzlar eher noch Buddhisten ... :-)))

Erklärungsversuch

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 17:24
Gast schrieb:

Pentax Vollformat, die schon mehrfach angekündigt, jetzt wohl langsam in Vergessenheit gerät?

Wahrscheinlich halten Fuji und Nikon ihre Neuheiten bewusst zurück, weil sie erfahren haben, dass in Kürze die Vollformat-Pentax kommt, die alles ringsum gnadenlos platt macht...
;-)

(Sorry, aber angesichts des Ankündigungs-Unwesens von Pentax/Ricoh gerade bei dieser Kamera bleibt einem nur noch der Weg in den Spott)

Da kommen Sie

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 09. Februar 2016 - 05:40

erst jetzt drauf ...? :-)))

Wer's glaubt. Was der gesamten Fotobranche inzwischen

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 07:33

"... Beide Firmen nennen für die Verzögerung eine erhöhte Nachfrage nach den Kameras, die zum ursprünglich genannten Termin nicht befriedigt werden könne. ..."

vollkommen abgeht: Die Einschätzung des Bedarfs und das Vertrauen in die eigenen Produkte. Man geht höchst vorsichtig vor: Die kleinste Menge dient als Versuchsballon. Diese allerdings zu saftigen Preisen, da man jegliche Investition in das Produkt umgehend wieder einfahren will.

Wenn etwa 100 Kameras als Versuchsballon für je 2.500 Euronen herhalten müssen und es stellt sich heraus, das es 112 Kameras zu Anfang sein sollen, wird direkt von hohem Marktbedarf gesprochen.

Well...

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 09:20

zumindest bei Fuji ist es öffentlich nachvollziehbar: Die als reine Nischenkamera konzipierte X-Pro2 stand nach offizieller Vorstellung auf Platz 1 der Amazon-Verkaufszahlen in der Kategorie spiegellose Systemkameras (zumindest in USA und Deutschland). Müssen also schon ein paar mehr gewesen sein, als nur 112/100 Stück...

Wer's glaubt.

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 09. Februar 2016 - 00:32
Gast schrieb:

Wer's glaubt.

Bis hierher richtig. Wer's glaubt.

Den Rest lassen wir, denn er geht davon aus, dass die Aussagen mit der unterschätzten Nachfrage richtig wären. Kann sein. Kann nicht sein.

Seit der Einstellung der D2Xs wurde ein professionelles DX Modell gefordert, das sollte ja irgendwann auch bei Nikon angekommen sein. Die beobachten ja die "Anforderungen des Marktes". Die D300 war keine Nachfolgerin der D2X, die war die Nachfolgerin der D200, welche bei Nikon damals das "semiprofessionelle" Segment darstellte. Besser wahrscheinlich mit dem amerikanischen Label "enthusiast's camera" beklebt. Wenn jetzt doch noch eine "Profi DX" oberhalb der D7*00 kommt, könnte man sich auch fragen, welcher Hahn nach 8 Jahren Frustsaufen noch danach kräht. Und welche Objektive da rauf sollen. Aber gut, das müssen die Herren im schwarzen Anzug mit gelber Krawatte mit ihren Kunden und mit ihren Aktionären abklären. Mit "Kunden" meine ich die großen Fotohandelsketten, für die wird produziert, nicht für die Endverbraucher.

Wirklich falsch eingeschätzt wurde übrigens der Bedarf nach der D200. Da gab es Wartezeiten bis zu einem halben Jahr, nach den Akku EN-EL3E (die Vorgänger passten nicht mehr) sogar noch länger. Viele der Kameras aus den ersten Lieferungen gingen sofort mit einem Aufschlag von 100 Euro zu Ebay.

Bei der D300 war man schlauer. Zufällig war ich am Auslieferungstag bei einem großen Händler. Im Schaufenster stand ein Turm aus 6 goldenen Schachteln mit der Aufschrift "Nikon D300". "Ist da auch was drin oder sind das Attrappen?" wollte ich wissen. "Da sind Kameras drin. Möchten Sie eine?" - "Vielleicht ein andermal". Die Spekulanten hatten im Vorfeld satte Bestellungen aufgegeben, um das rare Gut abermals zu vergolden. Die Kameras landeten dann auch bei Ebay. Mit 100 Euro Abschlag, denn jeder Händler konnte prompt liefern.

Zumindest Nikon weiss also, wie es geht und wie es nicht geht. Was die wahren Gründe sind, werden wir nicht erfahren. Vielleicht weisse, schwarze oder grüne Punkte am Sensor, am Spiegel, auf der Mattscheibe, auf der Speicherkarte oder wo auch immer. Vielleicht Bugs in der Firmware. Vielleicht Engpässe beim AF-P DX NIKKOR 18–55 mm. Vielleicht Lieferengpässe beim Zulieferer der Schaumstoffklötze für die Verpackung. Vielleicht ein Streik wegen schlechten Kantinenessens.

Wohl kaum haben sie den Bedarf unterschätzt. Sonst würden sie zumindest dass ausliefern, was sie für den vorhergesagten Bedarf produziert haben. Wenn die Fische beissen, dann rollt niemand die Angel ein, nur weil er vielleicht nicht genug Haken dabei hat.

Nikon D500: Vorfreude ist die schönste Freude!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 08:48

Kein Problem, im April freuen wir uns auch noch über die neue Nikon D500!

Pentax

Eingetragen von
Falko Molitor
(Liebhaber)
am Montag, 08. Februar 2016 - 08:48

Bei Pentax werden ganz andere "Wartezeiten" produziert, da erscheinen solche marginalen Verzögerungen umgerechnet nur in Minuten.

"Aufgelöst jedwege Form, ein Dämmerlicht stumpfer Unsicherheit über einer gespenstischen Welt, tastet der Mensch, einem irrenden Kinde gleich, am Faden irgendeiner kurzatmigen Logik durch eine Traumlandschaft, die er Wirklichkeit nennt und die ihm doch nur ein Alptraum ist" (Hermann Broch in "Die Schlafwandler")

Kameras

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 09:16

jede Woche neue Kameras!!!! wieviele Kameras braucht der Mensch eigentlich noch.

Das unendliche Wachstum oder was der Mensch braucht ........

Eingetragen von
Falko Molitor
(Liebhaber)
am Montag, 08. Februar 2016 - 15:38
Gast schrieb:

jede Woche neue Kameras!!!! wieviele Kameras braucht der Mensch eigentlich noch.

Im unendlichen Wachstumsglauben des postmodernen Menschen als v.a. "geschulter" (konditionierter) homo oeconomicus braucht es augenscheinlich schon substituierender, genauso wie repräsentierender und oft genug auch der kompensierender Formationen und deren (Über-)Füllung mit laufend neuen Lebensinhalten (Wünschen, Dingen und Vorstellungen) - wozu bei den jeweiligen "Interessenten" eben auch immer neue Kameras gehören können oder was es auch immer an solchen Bedeutungsvollen sein mag was sich der Einzelne als - in diesem Fall- Konsument da erstrebt.

"Aufgelöst jedwege Form, ein Dämmerlicht stumpfer Unsicherheit über einer gespenstischen Welt, tastet der Mensch, einem irrenden Kinde gleich, am Faden irgendeiner kurzatmigen Logik durch eine Traumlandschaft, die er Wirklichkeit nennt und die ihm doch nur ein Alptraum ist" (Hermann Broch in "Die Schlafwandler")

Kein Problem

Bild von OhWeh
Eingetragen von
OhWeh
(Ehrengast)
am Montag, 08. Februar 2016 - 11:06

Wer geduldig seit 2009 auf die Nachfolgerin der D300 gewartet hat, dem kommt es doch auf ein paar Wochen hin oder her nicht an.

OhWeh

Naaaaachfooooo....

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 16:10
OhWeh schrieb:

Wer geduldig seit 2009 auf die Nachfolgerin der D300 gewartet hat

Die D500 ist die Nachfolgerin der D2Xs und wurde seit 2008 herbei gewinselt. Na jetzt dauert's ja nicht mehr lang mit einer professionellen DX Kamera.

Die D300 wurde von der D300s abgelöst, welche durch die D7000 abgelöst wurde, welche durch die D7100 abgelöst wurde, welche durch die D7200 abgelöst wurde. Da aber schlanke Zahlen auf dem Nummernschild wichtiger sind als Bildergebnisse, erkennen die Nikonianer das nicht an. Denn nur eine D400 kann die D300 ablösen. Aber diese Zahl hat Nikon ja noch frei gelassen. Die Hoffnung stribt. Zuletzt. Aber Hauptsache sie stirbt.

Markteinführung verschoben - Nikon D500

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 11:48

Die Ankündigung der Verzögerung der Markteinführung erscheint mir als lahme Ausrede, da die ersten Kameras eigentlich schon längst produziert sein müssten. Jedenfalls hatte mir mein Händler in Deutschland die Kamera am 26.01. als 'zur Aulieferung durch den Hersteller an ihn für Anfang bis Mitte Februar' versprochen. Niemand hätte ein Problem damit, wenn Nikon z.B. sagen würde, dass der Produktionsprozess im betroffenen Werk in Thailand erzögert anlaufen würde. Aber so ist es eine Ausrede, die das ohnehin schon geringe Vertrauen der Kunden (und Anleger) in Nikon nicht weiter fördern wird.

Gast schrieb: Aber so ist

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 14:29
Gast schrieb:

Aber so ist es eine Ausrede, die das ohnehin schon geringe Vertrauen der Kunden (und Anleger) in Nikon nicht weiter fördern wird.

Das sehe ich genauso. Was ich den Firmen am meisten vorwerfe ist, dass die einen für doof halten. Warum sind denn vor vielen Jahren z.B. die D200, D300, D3 und D4 ausgeliefert worden obwohl die Nachfrage viel höher war und man teilweise 2 oder 3 Monate warten musste?
Manchmal glaube ich, die Lügen, dass sich die Balken biegen.

So what?

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 17:16

Aufs Christkind wartet man länger. Die Verzögerung hält sich ja wirklich in zeitlich engen Grenzen. Solange es nicht Spätsommer wird.
Ich werde mir zwar die X-Pro2 genau anschauen, wenn Sie mal da ist, aber kaufen werde ich sie nicht, weil ich nicht zwingend deren optischen Sucher brauche, der den Kamerapreis in die Höhe treibt. Ich warte lieber, bis der neue Sensor in einer X-E3 erscheint. Mit der flachen, leichten und doch robusten X-E2 fotografier ich noch lieber als mit dem SLR-Clone X-T1, zumal jetzt, wo die X-E2 auch noch den erschütterungsfrei arbeitenden elektronischen Verschluss bietet. :-)

Oder...

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 18:20

...liegt es vielleicht hieran?
https://www.flickr.com/photos/der-alltag/24253965234/
Die "Indian Ocean" aus Fernost liegt in der Elbe seit Tagen fest, heute nacht soll sie freigeschleppt werden. Was ist, wenn das nicht gelingt?
Denn in einer der Blechkisten sind vielleicht die Fuji X-pro2 und die D500 für Deutschland??????
;-)
Grüße zum Tage
JB

Schlipf.

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 09. Februar 2016 - 00:40
Gast schrieb:

Indian Ocean

Die Auslieferung ist weltweit verschoben, die Begründung ist überall die gleiche. Nikon und Fujifilm wären wohl kaum so dumm, es auf ihre Kappe zu nehmen, wenn jemand einen Mammut-Containertanker im Schlick vergräbt.

Die Reaktionen sind übrigens auch international einheitlich. Originalzitat einer amerikanischen Webseite: "Nikon uses a lame excuse for the delay".

Aufgrund der hohen Nachfrage

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 18:26

So ein sorry dummes Gerede.
Die Kameras sind geplant mit der ersten Stückzahl. Auch wenn die Nachfrage höher ist als erwartet,
ist doch der Liefertermin der 1. Charge festgelegt. Wenn es man hier nicht schon die ersten Problem mit der Software gibt.
So manches Marketing meint mündige Kunden zu verdummen ..........
Schade eigentlich

Meinung vom Gastschreiber

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 09. Februar 2016 - 17:46
Gast schrieb:

.. Wenn es man hier nicht schon die ersten Problem mit der Software gibt.

Oder auch der Hardware?

Was soll's

Eingetragen von
Gast
am Montag, 08. Februar 2016 - 19:31

... dann dauert es eben noch ein paar Tage länger. Als wenn das weitere Überleben der Menschheit davon abhängen würde ..., Geduld ist gefragt, eine Eigenschaft, die doch gerade Fotografen haben sollten!

Na ja

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 09. Februar 2016 - 05:38

Vielleicht hat ja die Menschheit nicht mehr so lang ... :-)))

...wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld?

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 09. Februar 2016 - 17:34

Ist die Verschiebung denn eine solche Katastrophe? Ich gehöre jedenfalls zu den Menschen, die nicht alle 2 Jahre eine neue Kamera kaufen können (und wollen). Ich hätte viel lieber eine Kamera, in die ich alle 2 Jahre einen besseren Sensor einbauen lassen kann. In den 1980ern bekam man für unter 500 Euro (1000 DM) eine relativ kleine, gute Canon, Nikon, Pentax, Minolta, Olympus, Contax/Yashica, mit der man Jahrzehnte photographieren konnte. Es kamen im Lauf der Zeit halt bessere Filme (Sensoren ;-) )und Objektive dazu. Mir hat das mehr Spaß gemacht. Das heißt nicht, dass heute man nicht digital kann, es sollte halt nur anders - weniger hektisch - sein. Ich denke, die Smartphonephotographie ist neben dem Gewichtsvorteil auch einfach habituell lässiger. Das kann man mit einer richtigen Kamera nicht erreichen, aber weniger Volumen/Gewicht, bezahlbare Preise und längere Produktnutzung fände ich attraktiv.

Die Zeiten der riesigen Qualitätsgewinne sind vorbei

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 11. Februar 2016 - 17:55
Gast schrieb:

Ist die Verschiebung denn eine solche Katastrophe? Ich gehöre jedenfalls zu den Menschen, die nicht alle 2 Jahre eine neue Kamera kaufen können (und wollen).

Sie vergessen, dass die Kameras mittlerweile einen Reifegrad erreicht haben, der den wiederholten Austausch in kurzen Abständen überflüssig macht.
Seit Jahren gibt es bereits hervorragende DSLR und Spiegellose mit Pixelpackungsdichten zwischen 16 und 24 MP, mit denen Sie locker noch einige Jährchen qualitativ hochwertige Bilder machen, ohne dabei das Gefühl zu haben, dass sie mit Museumstechnik arbeiten. Und ansehen wird man es den Fotos auch nicht.