Der Frühling ruft dich - und deine Leica.

— Alte Leica-Werbung

Am 24.5.

  • 1941: * Wolfgang Cullmann (Cullmann Foto Audio Video GmbH)

BENUTZERANMELDUNG

Macht die Sony-NEX zur SLT-Kamera: Objektivadapter LA-EA2

Foto vom Objektivadapter LA-EA2 von SonyMit dem Autofokus-Objektivadapter LA-EA2 (399 Euro) erschließen sich Stärken des alpha-Systems nun auch Sonys kompakten Systemkameras der NEX-Serie: Das umfangreiche Angebot an Autofokusobjektiven für Spiegelreflexkameras – auch etliche aus dem Minolta-Erbe lassen sich verwenden – und die neue SLT-Technologie, die ständiges zielsicheres Fokussieren erlaubt:

Der neue Objektivadapter ist nicht Sonys erster, mit dem sich A-Bajonett-Objektive auf das E-Bajonett der NEX-Kameras montieren lassen. Die Adaption über den letztes Jahr vorgestellten LA-EA1 hat jedoch zwei entscheidende Nachteile: Im LA-EA1 sitzt kein Autofokusmotor – doch den setzen die allermeisten AF-Objektive aus dem verblichenen Minolta- und dem hauseigenen Spiegelreflexkamerasortiment Sonys voraus. Setzt man also ein Objektiv ohne eigenem Motor auf den Adapter, muss man die Schärfe manuell einstellen – für Aufnahmen vom Stativ dank der sogenannten „Peaking-Funktion“, die die scharfgestellten Bereiche auf dem Monitor farblich hervorhebt, sicher kein Problem, für Schnappschüsse und bewegte Motive schon. Auch mit SSM- und SAM-Objektiven mit integriertem Motor macht die Scharfeinstellung bisher nicht wirklich Spaß: Zu zögerlich steuert der Kontrast-AF der NEXen die für den Phasenvergleichs-Autofokus konstruierten Spiegelreflexkamera-Objektive.
 

Foto vom Objektivadapter LA-EA2 an NEX-5N von Sony

 
Mit beiden Nachteilen räumt Objektivadapter Nummer 2 nun auf: Zum einen baute Sony in den Fuß des Adapters die 12 Linien- und 3 Kreuzsensoren eines Phasenvergleichs-AF-Systems ein. Und über die von den A-Bajonett-Kameras bekannte Antriebswelle lassen sich nun auch die AF-Objektive ohne eigenen Motor automatisch scharfstellen.
 

Grafik vom Objektivadapter LA-EA2 an NEX

 
Das Prinzip des LA-EA2 erinnert etwas an Leicas legendäre Visoflex-Spiegelkästen aus den 1950er bis 1970er Jahren, mit deren Hilfe sich Leica-Messsucherkameras zur (einfachen) Spiegelreflexkamera umbauen ließen. Fokussieren durfte man damals über die Mattscheibe, beim LA-EA1 übernimmt das das AF-Modul, wie es auch in der neuen alpha 65 sitzt. Der Rückschwingspiegel, den es ab Visoflex III gab, weicht heute einer lichtdurchlässigen Folie, die das zielsichere Fokussieren auch während der Videoaufnahme und der Betrachtung des Bildsensor-Bildes erlaubt. Im Gegensatz zu handelsüblichen Spiegelreflexkameras versperrt der feststehende teildurchlässige Spiegel dem Bildsensor nicht den Blick, sondern ermöglicht AF-Sensor wie Bildsensor gleichermaßen den Blick durchs Objektiv.
 

Foto vom Objektivadapter LA-EA2 an NEX-5N von Sony

 

Spezifikationen der Sony-Objektivadapter
Modell LA-EA1 LA-EA2 (neu)
Blendensteuerung ja ja
Autofokus Kontrast-AF der Kamera
AF mit SSM- und SAM-Objektiven
Phasenvergleichs-AF, 15 Sensoren, darunter 3 Kreuzsensoren
AF mit allen AF-Objektiven, nicht kompatibel mit Telekonvertern
Material Polycarbonat Magnesium-Legierung und Polycarbonat
Farbe schwarz schwarz
Abmessungen Durchmesser: 65 mm; Länge: 26,5 mm 78,5 x 86,5 x 44 mm
Gewicht 110 g (ohne Stativadapter) ca. 200g
Stativgewinde abnehmbar integriert
Lieferumfang Deckel, Schutzbeutel Deckel, Schutzbeutel
UVP 200 € 399 €
Markteinführung 2010 September 2011

 
(mts)
 

Die Idee ist nicht verkehrt

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Mittwoch, 24. August 2011 - 10:45

nur wirft auch Fragen auf!
Wo will die Kombination mit dem kleinen Body hin? Das Teil kann man schon so schlecht halten. Ach ja man hält ja in diesem Fall eh nur das Objektiv!
Und wie lange hält nun der magere Akku der NEX! Reicht das dann noch für Minimum 150 Aufnahmen, oder muß sich der geneigte Käufer jetzt mit Akkus aufrüsten wie zu Film Zeiten mit Filmen???
Wie gesagt ist die Idee genial, aber es ist nur eine verkrampfte Lösung auch wirklich jedes 50Jahre alte Minolta Objektiv an eine NEX zu flanschen! Also ein Gimmick für Leute die spielen möchten!
Und nebenbei gibt es für die Preise der Teile bei anderen Kompaktkamera Herstellern schon richtig gute Objektive!
Nee, so wird das nex!

Resourcenverschwendung.

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. August 2011 - 10:49

Auf den ersten Blick ganz spannend. Auf den zweiten hätte ich mir eher gewünscht, die Entwicklerresourcen wären in die direkte NEX-Objektiventwicklung geflossen. Wo sind die wirklich kompakten Objektive zu einer so kompakten Kamera?

wird es nicht geben

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. August 2011 - 11:46
Gast schrieb:

Auf den ersten Blick ganz spannend. Auf den zweiten hätte ich mir eher gewünscht, die Entwicklerresourcen wären in die direkte NEX-Objektiventwicklung geflossen. Wo sind die wirklich kompakten Objektive zu einer so kompakten Kamera?

Denn APS-C ist relativ groß, da bleiben die Objektive immer größer als bei Olympus oder Panasonic.
Das ganze Ding sieht eher wie ein Witz aus. Winzige Kamera und vorne ein Geklumpe von Objektiv und Adapter.

Nicht ganz!!!

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Mittwoch, 24. August 2011 - 14:17
Gast schrieb:

Denn APS-C ist relativ groß, da bleiben die Objektive immer größer als bei Olympus oder Panasonic.

Mal nach Samsung schielen und gucken was geht!!!

Von Äpfeln und Birnen

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 26. August 2011 - 23:20
Gast schrieb:

Auf den ersten Blick ganz spannend. Auf den zweiten hätte ich mir eher gewünscht, die Entwicklerresourcen wären in die direkte NEX-Objektiventwicklung geflossen. Wo sind die wirklich kompakten Objektive zu einer so kompakten Kamera?

Haben Sie verstanden, was das Ding macht?
Von neuen E-Bajonett-Objektiven kriegt die NEX-Reihe keinen Phasenvergleichs-AF.
Sony verheiratet seine zwei Systeme, und zwar deutlich besser als mit dem LA-EA1.

Fragen und Antworten

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 26. August 2011 - 23:16
Hififan schrieb:

Wo will die Kombination mit dem kleinen Body hin? Das Teil kann man schon so schlecht halten. Ach ja man hält ja in diesem Fall eh nur das Objektiv!

Was ist verkehrt daran?

Hififan schrieb:

Also ein Gimmick für Leute die spielen möchten!

Nein. Ein Produkt, das aus zwei Alpha-Systemen (NEX und SLR/SLT) eines macht. Ein Produkt für Leute, die beispielsweise den schnellen zielsicheren AF wünschen. Zum Beispiel an der NEX VG-20.

Gast schrieb:

Und nebenbei gibt es für die Preise der Teile bei anderen Kompaktkamera Herstellern schon richtig gute Objektive!

Nur kriege ich kein Kompaktkameraobjektiv an die Nex.

Welchen Sinn macht das???

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. August 2011 - 11:23

Kann man sich da nicht besser gleich eine Alpha 35 kaufen? Gut, etwas teurer, aber mit den größeren Objektiven auch sehr viel ergonomischer.

unverständliche Kritik (bisher)

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. August 2011 - 12:24
Gast schrieb:

Kann man sich da nicht besser gleich eine Alpha 35 kaufen? Gut, etwas teurer, aber mit den größeren Objektiven auch sehr viel ergonomischer.

Wer schon eine Alpha hat und seit Jahren oder Jahrzehnten schon viel Geld für Minolta- und Sony-Objektive ausgegeben hat, bekommt eine Möglichkeit diese nun auch an der NEX nutzen zu können - nicht mehr und nicht weniger. Es ist und bleibt Zubehör. Ob die hierfür aufgewandten Ressourcen sich lohnen, wird sich mit den Verkaufszahlen und der Zufriedenheit der Nutzer zeigen.
Wenn man so in die Gerüchteküche blickt, plant Leica ein vergleichbares Produkt: eine spiegellose Kamera an der sich M- und adaptiert auch R-Optiken nutzen lassen.

fotohandyknipser

Ganz einfach:

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. August 2011 - 13:53
Gast schrieb:

Kann man sich da nicht besser gleich eine Alpha 35 kaufen? Gut, etwas teurer, aber mit den größeren Objektiven auch sehr viel ergonomischer.

Mal an die Nex-Videocams gedacht?

...und ansonsten relativiert sich der Preis auch z.B. für Besitzer einer Nex-7, denn von der Ergonomie abgesehen müsste es da dann schon eine a65 sein um vergleichbares zu bieten und 399,- statt 899,- ist doch ein Wort! Selbst bei Der Ergonomie gibt es ja nicht nur das "Halten", sondern auch den gewohnten Umgang mit einer Kamera und da wird es für Nex-User schon wieder ergonomisch, wenn man nur ab und an mal z.B. ein 1,8/135 oder ein 70-400 anflanschen möchte, welche zudem für das Nex-System auch nicht sooooo viel kleiner zu bauen wären. Das kürzere Auflagemaß und die Beschränkung auf APS-C statt KB, macht sich ja hauptsächlich im Weitwinkelbereich bemerkbar.

Welchen Sinn?

Eingetragen von
Photographie
(Stammgast)
am Mittwoch, 24. August 2011 - 17:47

Ganz einfach:

Phasen-AF (mit E- und A-Bajonett/Mount Objektiven und wenn richtig umgesetzt kannste auch mit dem Phasen-AF selbst mit MF-Objektiven eine Fokusbestätigung bekommen, aber andererseits das geht wohl mit der Peaking-Funktion mit Kontrast-AF wohl besser) + E-Mount Vorteil, dass du weiterhin fast jedes Objektiv an einer NEX-Kamera montieren kannst....

Und sollte der Adapter an den NEX-Fimkameras wie die VG-10 und VG-20 und auch an der NEX-FS100 Filmkamera (mit richtigen und exzellenten Full HD Super 35mm CMOS-Filmsensor) funktionieren, so kannste mit Phasen AF auch filmen... (wobei beim Filmen fokusierste eigentlich lieber manuell ;-) )

Nachteil: E-Mount Kameras bis jetzt nur APS-C Sensoren... Somit kein echter Leica-Ersatz... Schade... Frage mich da auch echt immer, ob das E-Mount auch den KB-Sensorformat ermöglichen könnte, aber da war die Antwort der Technikexperten, die sich mit Auflagemaß und Co. sich beschäftigen doch immer nein nicht wahr? Oder irre ich mich da?

...

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 01. September 2011 - 09:21
Photographie schrieb:

Und sollte der Adapter an den NEX-Fimkameras wie die VG-10 und VG-20 und auch an der NEX-FS100 Filmkamera (mit richtigen und exzellenten Full HD Super 35mm CMOS-Filmsensor) funktionieren, so kannste mit Phasen AF auch filmen...)

Der Adapter wird auch an der NEX-VG10 und NEX-VG20 funktionieren, wie Sony schon angekündigt hat.

Zitat:

E-Mount Kameras bis jetzt nur APS-C Sensoren... Somit kein echter Leica-Ersatz... Schade...

Das sehe ich genauso.

Zitat:

Frage mich da auch echt immer, ob das E-Mount auch den KB-Sensorformat ermöglichen könnte, aber da war die Antwort der Technikexperten, die sich mit Auflagemaß und Co. sich beschäftigen doch immer nein nicht wahr? Oder irre ich mich da?

Sony hält sich da mit konkreten Aussagen zurück, aber die Bajönettöffnung des E-Bajonetts ist auch nicht kleiner als manches Kleinbildbajonett. Ein Vollformatsensor paßt da durchaus rein. Die bisherigen Objektive würden damit natürlich nicht funktionieren, da sie kein Vollformat ausleuchten. Auch die beiden Adapter LA-EA1 und LA-EA2 sind leider nur für das APS-C-Format ausgelegt. Das kleine Auflagemaß des E-Bajonetts stellt kein Problem dar, eher im Gegenteil. Allerdings sind Vollformatobjektive in der Regel größer als solche für APS-C, so daß man sich dann irgendwann fragt, was das Ganze bringen soll. Aber die Gehäuse müssen ja nicht zwangsläufig so klein bleiben, wie die bisherigen NEXe...

Zitat Sony

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 01. September 2011 - 13:09
Photographie schrieb:

Nachteil: E-Mount Kameras bis jetzt nur APS-C Sensoren... Somit kein echter Leica-Ersatz... Schade... Frage mich da auch echt immer, ob das E-Mount auch den KB-Sensorformat ermöglichen könnte, aber da war die Antwort der Technikexperten, die sich mit Auflagemaß und Co. sich beschäftigen doch immer nein nicht wahr? Oder irre ich mich da?

Zitat von Paul Genge, Sony UK:

Paul Genge schrieb:

Paul said they intended to complete the A3/5/7 developments and would then turn their attention to new full frame, including an Alpha 900 replacement with features yet to be decided. He pointed to the new 500mm f/4 G SSM, shown in bare metal and with paint on, as evidence of their intentions. Also, it was possible to create a full frame NEX, using the same mount and the A-mount adaptor, but never the same lenses as the APS-C NEX. The mount had been designed to allow this and it might one day happen, in which case full-frame adapted Leica lenses (and so on) would be even more useful.

http://www.photoclubalpha.com/2010/09/23/nex-firmware-update-details-in-...

kaum Praxisnah

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. August 2011 - 17:52

jede Fluse wird letztlich dei Bildqualität schmälern!
Fast alle bisherigen Minolta und Sony Alpha Objektive sind kaum wirklich gut genug für 24 MP...

das ganze ist eine Sackgasse, zu teuer, zu groß, zu schwer, zu empfindlich um höhere Akzeptanz zu finden.
Eine griffige Kamera in Modulbauweise, die sowohl NEX-Objektive als auch Alpha-Objektive aufnehmen kann wäre eine gangbare Lösung.

Minolta und Sony Alpha Objektive

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. August 2011 - 22:20

Was für einen großartigen Erfahrungsschatz besitzen sie den mit den Minolta und Sony Alpha Objektiven, das Sie sich solch ein Urteil erlauben könne oder ist das doch eher vorurteilsbehaftetes aber inhaltsleeres Geplapper.
Es gibt viele sehr gute Objektive für das Sony/Minolta-System.

Gangbare Lösung

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 26. August 2011 - 23:32
Gast schrieb:

jede Fluse wird letztlich dei Bildqualität schmälern!

Genauso wie jede Fluse auf dem Filter oder Objektiv.

Gast schrieb:

Fast alle bisherigen Minolta und Sony Alpha Objektive sind kaum wirklich gut genug für 24 MP...

Ah ja.

Gast schrieb:

das ganze ist eine Sackgasse, zu teuer, zu groß, zu schwer, zu empfindlich um höhere Akzeptanz zu finden.

200 g leicht, aber zu schwer. Ah ja.

Gast schrieb:

Eine griffige Kamera in Modulbauweise, die sowohl NEX-Objektive als auch Alpha-Objektive aufnehmen kann wäre eine gangbare Lösung.

Ihr Wunsch sei Ihnen Befehl: Genau das bekommen Sie: Das System in Modulbauweise, das dann aber nicht nur die Alpha-Objektiv aufnehmen kann (konnte der EA1 auch schon), sondern dank SLT-AF auch wirklich sinnvoll einsetzen kann.

Ausgerechnet

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 26. August 2011 - 23:26
Gast schrieb:

Kann man sich da nicht besser gleich eine Alpha 35 kaufen? Gut, etwas teurer, aber mit den größeren Objektiven auch sehr viel ergonomischer.

Sie kennen das Sony-Sortiment nicht wirklich, wenn Sie uns ausgerechnet die Alpha 35 vorschlagen, oder?
Mit dem Adapter kann der Anwender seine sämtlichen derzeitigen und zukünftigen NEX-Kameras zur SLT-Kamera erweitern. Die Alpha 35 ist nur das Sparmodell unter den SLT-Kameras. Für viele Anwender ist da der Adapter die sinnvollere Investition.

Der Adapter

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. August 2011 - 13:53

ist ja nun wirklich, mit Verlaub, für'n Arsch und Friedrich.

Sehr gut. Jetzt sind SLT und

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. August 2011 - 16:26

Sehr gut. Jetzt sind SLT und NEX perfekt miteinander vernetzt. Sogar Objektive ohne Motor gehen. Die Grundlage für eine schöne Zukunft des Sonysystems ohne irgendwelche funktionalen Einschränkungen.

Abwärtskompatibilität

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 25. August 2011 - 11:25
Gast schrieb:

Sehr gut. Jetzt sind SLT und NEX perfekt miteinander vernetzt. Sogar Objektive ohne Motor gehen. Die Grundlage für eine schöne Zukunft des Sonysystems ohne irgendwelche funktionalen Einschränkungen.

Ja, trotz dieses überzogenen Preises (fast so schlimm wie der NEX-5N-Aufstecksucher) finde ich die mit diesem Adapter gesicherte Abwärtskompatibilität auch schwer beeindruckend. Wer trennt sich schon gern von Objektiven?

Nicht nur

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 26. August 2011 - 23:34
Gast schrieb:

Gesicherte Abwärtskompatibilität.

Nicht nur die: Er ermöglicht mit A-Bajonett-Objektiven auch, was mit Kontrast-AF und E-Mount-Objektiven bis auf weiteres noch nicht möglich ist.

Firmware LA-EA2

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 27. Oktober 2011 - 18:46

Ich hab den Adapter grad bekommen und ausprobiert. Auf meiner NEX-5 (mit Firmware Upgrade von Juni 2011 funktioniert er nicht. Mit keinem Objektiv. Offensichtlich fehlt ein weiteres Firmware-Upgrade, dass aber weder dabei liegt, noch downzuloaden ist. Kennt hier jemand einen Link?

Firmware-Update

Eingetragen von
Gast
am Montag, 07. November 2011 - 11:13
Gast schrieb:

Offensichtlich fehlt ein weiteres Firmware-Upgrade, dass aber weder dabei liegt, noch downzuloaden ist. Kennt hier jemand einen Link?

Lt. einem Mitarbeiter vom Sony-Stand auf der Photo&Adventure-Messe kommt das Firmware-Update für die alten Nex-Kameras erst im Dezember...