Die meisten glauben, sie könnten so gut wie jeder andere Tennis spielen, schießen, schreiben und fotografieren - bis sie es versuchen.

— Ralph Waldo Emerson

Am 27.5.

  • 1913: * Wols (Alfred Otto Wolfgang Schulze, + 1951); deutscher Fotograf, Maler und Grafiker
  • 1923: * Inge Morath (+ 2002); österreichische Fotografin

BENUTZERANMELDUNG

Leica APO-Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/90-280 mm kommt bald

Wie die Leica Camera AG heute bekannt gibt, wird das bereits im letzten Oktober angekündigte Tele-Zoom APO-Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/90-280 mm für die Leica SL (Typ 601) und Leica T (Typ 701) ab 24. März 2016 für 5.800 Euro erhältlich sein. Weiter warten müssen Besitzer einer SL oder T auf Adapter für S-Objektive (soll im Mai kommen) und für R-Objektive (ist für das dritte Quartal 2016 in Aussicht gestellt).

 

Presseinformation der Leica Camera AG:

Das neue Tele-Vario-Objektiv im Leica SL-System:

LEICA APO-VARIO-ELMARIT-SL 1:2,8-4/90-280 mm bietet von Nahaufnahmen über Reisereportagen bis hin zur Sportfotografie vielseitige Einsatzmöglichkeiten.

Wetzlar, 16. März 2016. Ab sofort erweitert das Leica APO-Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/90-280 mm das Objektiv-Angebot für die Systemkamera Leica SL. Der Brennweitenbereich des lichtstarken Tele-Vario-Objektivs ist optimal auf das bereits verfügbare Leica Vario-Elmarit–SL 1:2,8–4/24–90 mm ASPH. abgestimmt. Gemeinsam decken die beiden Objektive den Brennweitenbereich von 24 bis 280 mm für vielseitige Anwendungsbereiche ab.

Das neue Leica APO-Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/90-280 mm zeichnet sich sowohl durch seine große Brennweitenspreizung, als auch die hohe Lichtstärke aus und besticht durch optische und mechanische Präzision. Die eingebaute optische Bildstabilisierung ermöglicht eine Verlängerung der Belichtungszeiten um bis zu 3,5 Blendenstufen und garantiert damit selbst in der Telestellung Aufnahmen aus der Hand. Hinzu kommt die neu entwickelte Doppel-Innenfokussierung des Objektivs, die für einen sehr schnellen, leisen Autofokus und eine konstant hohe Abbildungsleistung von unendlich bis in den Nahbereich sorgt. Mit einer Nahdistanz von 0,6 Metern in der 90-mm-Stellung und 1,4 Metern in der 280-mm-Stellung sowie einem Abbildungsmaßstab von 1:4,8 bis 1:5 ist das vielseitige Objektiv insbesondere für Nahaufnahmen prädestiniert. Zudem ist das Leica APO-Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/90-280 mm staub- und spritzwassergeschützt und besitzt zur leichteren Handhabung einen abnehmbaren Stativfuß.

Wie alle Leica Objektive wurde auch das Leica APO-Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/90-280 mm von den Leica Optik-Spezialisten in Wetzlar entwickelt und verbindet gleichermaßen optisches und technisches Know-How. Die Verbindung von modernster Technik und hochwertigen Materialien sorgt hierbei für eine konstante Qualität. Das Leica APO-Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/90-280 mm verfügt über 23 Linsen (aufgeteilt in sieben bewegliche Baugruppen), darunter sieben Gläser mit anomaler Teildispersion zur Korrektur chromatischer Bildfehler. Die Bewegung der beiden Fokuselemente erfolgt durch einen neu entwickelten Antrieb, bestehend aus lineargeführten Linsen mit Schrittmotoren. Eine Besonderheit ist dabei die konstante Baulänge beim Fokussieren und Zoomen. Die mitgelieferte Gegenlichtblende unterdrückt störende Reflexe und Streulicht.

Das Leica APO-Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/90-280 mm ist mit einem Stativfuß zur Befestigung auf einem Stativ ausgestattet. Sein ergonomisches Design erleichtert das Tragen in der Hand und das Anbringen eines Objektivgurtes. Mit der arretierbaren Stativschelle lässt sich das Objektiv in jedem Winkel fixieren. Alle 90 Grad gibt es eine Rastung, um schnell zwischen Quer- und Hochformat wechseln zu können.

Das Leica APO-Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/90-280 mm ist ab dem 24. März 2016 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 5.800 Euro erhältlich.

Neben dem Leica Vario-Elmarit–SL 1 : 2,8–4/24–90 mm ASPH. und dem Leica APO-Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/90-280 mm wird in diesem Jahr noch das Leica Summilux-SL 1:1,4/50 mm ASPH. (verfügbar ab Q4/2016) das Objektiv-Portfolio ergänzen. Darüber hinaus stehen Fotografen mit dem extrem kompatiblen SL-System nahezu alle Leica Optiken zur Verfügung, die jemals hergestellt wurden. So lassen sich die Leica T Objektive direkt an der Leica SL verwenden und der bereits verfügbare M-Adapter T ermöglicht die Nutzung von fast allen Leica M-Objektiven. Leica S-Objektive können mit dem S-Adapter L (verfügbar 05/2016) und Leica R-Objektive mit dem R-Adapter (verfügbar Q3/2016) verwendet werden.

Technische Daten:

Verwendbare Kameras Leica SL, Leica T (Typ 701)1
Bildwinkel  
(diagonal, horizontal, vertikal bei 90/280mm):, Für Leica SL (Typ 601):
ca. 26°, 22°, 15° / 9°, 7,5°, 5°
für Leica T (Typ 701):
ca. 17°, 15°, 10°* / 6°, 5°, 3°**
(entspricht ca. 135*/420** Brennweite bei Kleinbild)2
Optischer Aufbau  
Zahl der Linsen / Gruppen 23 / 17
Lage der Eintrittspupille (bei unendlich): 90/280 mm: 130,2/-21,1 mm (in Lichteinfallsrichtung vor/hinter Bajonett-Auflagefläche)
Bildstabilisierung Mehrachs-System, Stabilisierungsleistung entspricht gem. CIPA- Prüfbedingungen 3,5 Verschlusszeit-Stufen
Entfernungseinstellung  
Einstellung Wahlweise automatisch (Autofokus)4 oder manuell, Betriebsarten werden an der Kamera eingestellt
Arbeitsbereich (bei 90/280mm)  0,6/1,4 m
Kleinstes Objektfeld /Größter Maßstab (bei 90/280mm): Für Leica SL (Typ 601):
ca. 114 x 171 mm/1:4,8 / 120 x 180 mm/1:5
für Leica T (Typ 701):
ca. 76 x 114 mm/1:4,8 / 80 x 120 mm/1:5
Blende  
Einstellung / Funktionsweise Elektronisch gesteuerte Blende, Einstellung über Dreh/Drückrad der Kamera, auch halbe Werte einstellbar
Kleinster Wert 22
Bajonett Leica L-Bajonett mit Kontaktleiste
Filterfassung / Gegenlichtblende: Außenbajonett für Gegenlichtblende (im Lieferumfang), Innengewinde für E82-Filter, Filterfassung rotiert nicht
Oberflächenausführung Schwarz eloxiert
Abmessungen und Gewicht  
Länge bis Bajonettauflage ca. 238/310 mm (ohne/mit Gegenlichtblende)
Größter Durchmesser/Höhe mit Stativfuß ca. 88/123 mm (Gegenlichtblende (B x H) 116 x 96 mm)
Gewicht ca. 1850/1950 g (ohne/mit Stativfuß)

 

(Redaktion photoscala)
 

Wenn

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. März 2016 - 20:17

Leica jetzt doch mal endlich eine Kamera vorstellen würde - die den Namen Kamera auch wert ist.
Also die SL ist für mich völlig misslungen und die Technik noch weit weg vom Stand der Zeit,
Sensor rauscht wie verrückt
Sucher zeigt kein neutrales Bild
unbeschriftete Tasten
kein beweglicher Monitor
groß und unförmig
die neue AF-Konstruktion in den Objektiven werden Canon und Nikon hoffentlich bald verbessert anbieten.

Kompakt

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. März 2016 - 22:00

Also spätestes wenn so eine Bazooka von Objektiv ans Bajonett geschnallt wird, relativiert sich zunehmend die Kompaktheit und das Gewicht von Spiegellosen.
Mit Pancakes ist das natürlich was anderes und ist auch kein reines Leica-Problem! ;-)

Und die SL hat wohl auch "nur" 24 Megapixel, damit sie wohl nicht die S2, aus dem eigenen Haus, kannibalisiert!

Ansonsten hat Leica mit der SL und der Q echte Innovation bewiesen...
...auch wenn der Preis ins alte Schema zurückfällt!

Sehr schoen!

Bild von sventetzlaff
Eingetragen von
sventetzlaff
(Liebhaber)
am Donnerstag, 17. März 2016 - 05:52

Hat die SL endlich auch ihr Siebzigzweihunderter ... wenn auch einen Tacken laenger. Ob die Bildstabilisierung wirklich 3.5 Blendenstufen in der Praxis herausholt, wird sich zeigen. Ich bin bei solchen Zahlen immer etwas skeptisch. Auf jeden Fall ist das jetzt das Reportage-Zoom, auf das viele gewartet haben. Das wird auch potentielle Wechsler motivieren - da bin ich sicher.

Was mich bislang von einem Einstieg ins SL-Universum abgehalten hat, das war die mangelnde Unterstuetzung durch Capture One Pro. Aber dies scheint nun Geschichte zu sein (siehe G+ COP-User-Group) Zeit wurde es aber auch.

Sicher wird mich die Kamera nicht davon abhalten, auch in Zukunft mit der M(240) zu fotografieren, dazu macht das viel zu viel Spass, als das ich praktische Erwaegungen ueberbewerten wuerde ... Und auch die Spiegelreflexen fliegen nicht sobald aus dem Regal. Ohne Shift&Swing kann man nunmal kaum Produkte fotografieren. Die SL ist sicher fuer die Reportage gedacht und weniger fuers Studio (bzw. fuer Architektur), aber ein TS-Objektiv wuerde mich doch sehr freuen ... mal sehen ...

******************
Umlauts are Overestimated
http://sventetzlaff.com

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 07:16

DARAUF wartet wohl niemand ernsthaft ... außer natürlich ausgehungerte SL-Käufer.

Total ausgehungert ...

Bild von sventetzlaff
Eingetragen von
sventetzlaff
(Liebhaber)
am Donnerstag, 17. März 2016 - 12:02

Bonbons werden nur von ausgehungerten Bonbon-Essern gekauft ...
Zeitungen werden nur von ausgehungerten Zeitungslesern gekauft ...
Zugtickets werden nur von ausgehungerten Pendlern gekauft ...
...
Allein der Sinn der Vorgabe erschliesst sich mir nicht.

******************
Umlauts are Overestimated
http://sventetzlaff.com

Die äußerst beschränkte

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 13:14
sventetzlaff schrieb:

Bonbons werden nur von ausgehungerten Bonbon-Essern gekauft ...
Zeitungen werden nur von ausgehungerten Zeitungslesern gekauft ...
Zugtickets werden nur von ausgehungerten Pendlern gekauft ...
...
Allein der Sinn der Vorgabe erschliesst sich mir nicht.

******************
Umlauts are Overestimated
http://sventetzlaff.com

Auswahl an Objektiven (mit vollem Funktionsumfang) ...?

sventetzlaff schrieb: Hat

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 07:28
sventetzlaff schrieb:

Hat die SL endlich auch ihr Siebzigzweihunderter ... wenn auch einen Tacken laenger. Ob die Bildstabilisierung wirklich 3.5 Blendenstufen in der Praxis herausholt, wird sich zeigen. Ich bin bei solchen Zahlen immer etwas skeptisch. Auf jeden Fall ist das jetzt das Reportage-Zoom, auf das viele gewartet haben. Das wird auch potentielle Wechsler motivieren - da bin ich sicher.

Was mich bislang von einem Einstieg ins SL-Universum abgehalten hat, das war die mangelnde Unterstuetzung durch Capture One Pro. Aber dies scheint nun Geschichte zu sein (siehe G+ COP-User-Group) Zeit wurde es aber auch.

Sicher wird mich die Kamera nicht davon abhalten, auch in Zukunft mit der M(240) zu fotografieren, dazu macht das viel zu viel Spass, als das ich praktische Erwaegungen ueberbewerten wuerde ... Und auch die Spiegelreflexen fliegen nicht sobald aus dem Regal. Ohne Shift&Swing kann man nunmal kaum Produkte fotografieren. Die SL ist sicher fuer die Reportage gedacht und weniger fuers Studio (bzw. fuer Architektur), aber ein TS-Objektiv wuerde mich doch sehr freuen ... mal sehen ...

******************
Umlauts are Overestimated
http://sventetzlaff.com

Seit wann bitteschön ist ein 90-280 ein 70-200? Noch dazu, mit veränderlicher Lichtstärke? Das Ding wiegt knapp 2kg - wer soll damit auf "Reportage" gehen?

Reicht doch!

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 11:29

Eigentlich sind doch die Leica-Liebhaber mit einem Normalobjektiv bestens bedient!

Gast schrieb:
sventetzlaff schrieb:

Hat die SL endlich auch ihr Siebzigzweihunderter ... wenn auch einen Tacken laenger. Ob die Bildstabilisierung wirklich 3.5 Blendenstufen in der Praxis herausholt, wird sich zeigen. Ich bin bei solchen Zahlen immer etwas skeptisch. Auf jeden Fall ist das jetzt das Reportage-Zoom, auf das viele gewartet haben. Das wird auch potentielle Wechsler motivieren - da bin ich sicher.

Was mich bislang von einem Einstieg ins SL-Universum abgehalten hat, das war die mangelnde Unterstuetzung durch Capture One Pro. Aber dies scheint nun Geschichte zu sein (siehe G+ COP-User-Group) Zeit wurde es aber auch.

Sicher wird mich die Kamera nicht davon abhalten, auch in Zukunft mit der M(240) zu fotografieren, dazu macht das viel zu viel Spass, als das ich praktische Erwaegungen ueberbewerten wuerde ... Und auch die Spiegelreflexen fliegen nicht sobald aus dem Regal. Ohne Shift&Swing kann man nunmal kaum Produkte fotografieren. Die SL ist sicher fuer die Reportage gedacht und weniger fuers Studio (bzw. fuer Architektur), aber ein TS-Objektiv wuerde mich doch sehr freuen ... mal sehen ...

******************
Umlauts are Overestimated
http://sventetzlaff.com

Seit wann bitteschön ist ein 90-280 ein 70-200? Noch dazu, mit veränderlicher Lichtstärke? Das Ding wiegt knapp 2kg - wer soll damit auf "Reportage" gehen?

Eigentlich schon

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 15:47

[quote=Gast]Eigentlich sind doch die Leica-Liebhaber mit einem Normalobjektiv bestens bedient! [quote=Gast]

Eigentlich schon, aber das gibt es ja noch nicht für die Leica SL.

Gast][quote=Gast]Eigentlich

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 16:50
Gast][quote=Gast]Eigentlich sind doch die Leica-Liebhaber mit einem Normalobjektiv bestens bedient! [quote=Gast schrieb:

Eigentlich schon, aber das gibt es ja noch nicht für die Leica SL.

Dafür gibt es ja die Adapterlösung!

Genau

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. März 2016 - 07:06

dafür kauft man sich ja eine SL ... auch wenn's Leica nur mäßig so verkauft.

Adäquate Lösung

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. März 2016 - 10:16
Gast][quote=Gast][quote=Gast schrieb:

Eigentlich sind doch die Leica-Liebhaber mit einem Normalobjektiv bestens bedient!

Gast schrieb:

Eigentlich schon, aber das gibt es ja noch nicht für die Leica SL.

Dafür gibt es ja die Adapterlösung!

Achso, die Leica SL ist ja die adäquate Lösung für die Besitzer vieler teurer R-Objektive, die Leica seit der Einstellung des R-Systems im Regen stehen lässt.

Nur leider: Adaptieren ist immer Murks, flottes arbeiten ist damit nicht möglich.

sventetzlaff schrieb: Hat

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 16:48
sventetzlaff schrieb:

Hat die SL endlich auch ihr Siebzigzweihunderter ... wenn auch einen Tacken laenger. Ob die Bildstabilisierung wirklich 3.5 Blendenstufen in der Praxis herausholt, wird sich zeigen. Ich bin bei solchen Zahlen immer etwas skeptisch. Auf jeden Fall ist das jetzt das Reportage-Zoom, auf das viele gewartet haben. Das wird auch potentielle Wechsler motivieren - da bin ich sicher.

Was mich bislang von einem Einstieg ins SL-Universum abgehalten hat, das war die mangelnde Unterstuetzung durch Capture One Pro. Aber dies scheint nun Geschichte zu sein (siehe G+ COP-User-Group) Zeit wurde es aber auch.

Sicher wird mich die Kamera nicht davon abhalten, auch in Zukunft mit der M(240) zu fotografieren, dazu macht das viel zu viel Spass, als das ich praktische Erwaegungen ueberbewerten wuerde ... Und auch die Spiegelreflexen fliegen nicht sobald aus dem Regal. Ohne Shift&Swing kann man nunmal kaum Produkte fotografieren. Die SL ist sicher fuer die Reportage gedacht und weniger fuers Studio (bzw. fuer Architektur), aber ein TS-Objektiv wuerde mich doch sehr freuen ... mal sehen ...

******************
Umlauts are Overestimated
http://sventetzlaff.com

Es wäre mal interessant zu sehen, welcher Fotograf damit eine Reportage fotografiert! Viel zu groß und schwer, dafür muss man ja ein Bodybuilding-Training absolvieren! Ne ne, det is schnitscht!

Wenn schon

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 10:13

die Kombination SL plus 24-90 beim Handling nicht zu überzeugen vermag, wird sich das wohl mit dieser Optik nicht besser gestalten ...

Das ist Schade ...

Bild von sventetzlaff
Eingetragen von
sventetzlaff
(Liebhaber)
am Donnerstag, 17. März 2016 - 12:07

Tut mir leid, dass sie mit der SL_24-90 offensichtlich einen Fehlkauf gemacht haben. Die Kollegen, die ich so kenne sind dagegen sehr zufrieden - liest man ja auch in den diversen Reviews. Ich selber kann das nicht einschaetzen, da ich keine SL habe. Aber wenn Sie so unzufrieden sind, dann geben Sie doch SL+Objektiv einfach an Ihren Leica-Haendler zurueck. Noch geht das ja ohne zusaetzliche Kosten.

******************
Umlauts are Overestimated
http://sventetzlaff.com

Kein Fehlkauf

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 13:20

Nur das ausgiebige Studium Testwilliger - aber auch rein optisch sind diese Diagnosen nachvollziehbar. Nicht-Leicakäufer sind nicht ganz so unbeleckt, wie es Leica wohl bei ihren Kunden voraussetzt ...

Das ist ein Handschuh

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 13:21
Gast schrieb:

die Kombination SL plus 24-90 beim Handling nicht zu überzeugen vermag, wird sich das wohl mit dieser Optik nicht besser gestalten ...

der nicht passt ... :-)))

Das kommt mir vor

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 11:29

wie beim Metzger, wenn man gefragt wird:
"Darf´s a bisserl mehr sein?"

1950g für ein Zoom mit variabler Lichtstärke ist ganz ordentlich.
Da kann man sich das Hanteltraining im Fitnessstudio glatt sparen.

Leicas Understatement ...

Bild von sventetzlaff
Eingetragen von
sventetzlaff
(Liebhaber)
am Donnerstag, 17. März 2016 - 11:55

90-280/4: 1,850g
sl: 847g
= 2,697g

1dxii: 1,540g
70-200/2,8: 1,490g
= 3,030g

Das sind 80mm mehr, aber dafuer 333g (fuer Saarland-/Stadien- und Badewannen-Fans: 3x Ritter-Sport+3Stuecke) weniger bei Leica. Das nenn ich mal ein Understatement. ;-)

Einen Laengenvergleich gibt es hier bei bei Overgaard

******************
Umlauts are Overestimated
http://sventetzlaff.com

Der Unterschied

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 13:11

in der Haptik erweist sich dann in der Praxis ... und die Daten des Objektivs kann man ja schon jetzt nachlesen - und daraus seine Schlüsse ziehen.

Zu dem Vergleich

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 13:16

darfst aber auch noch den Hochformatgriff zur SL dazuzählen ... fairer Weise.

Ergonomie?

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 13:22
sventetzlaff schrieb:

90-280/4: 1,850g
sl: 847g
= 2,697g

1dxii: 1,540g
70-200/2,8: 1,490g
= 3,030g

Das sind 80mm mehr, aber dafuer 333g (fuer Saarland-/Stadien- und Badewannen-Fans: 3x Ritter-Sport+3Stuecke) weniger bei Leica. Das nenn ich mal ein Understatement. ;-)

Einen Laengenvergleich gibt es hier bei bei Overgaard

******************
Umlauts are Overestimated
http://sventetzlaff.com

Danke!
Da sieht man gleich durch belastbare Zahlen belegt wie kopflastig (unergonomisch) das Leica SL-System ist.

Die Seite des bekennenden Scientologen klicke ich grundsätzlich nicht an.

Guter Vergleich mit kleinen Schwächen

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 15:04
sventetzlaff schrieb:

90-280/4: 1,850g
sl: 847g
= 2,697g

1dxii: 1,540g
70-200/2,8: 1,490g
= 3,030g

Das sind 80mm mehr, aber dafuer 333g (fuer Saarland-/Stadien- und Badewannen-Fans: 3x Ritter-Sport+3Stuecke) weniger bei Leica. Das nenn ich mal ein Understatement. ;-)

Einen Laengenvergleich gibt es hier bei bei Overgaard

******************
Umlauts are Overestimated
http://sventetzlaff.com

Um das Gesamtgewicht geht es doch nicht - die Kombination ist extrem kopflastig - hinten 900g - vorne 2000 (mit Stativschelle) - das Handling ist da nicht gut - wie eine A7 + Riesentüte.

Der Vergleich hinkt, aber gewaltig

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 18:31
Gast schrieb:
sventetzlaff schrieb:

90-280/4: 1,850g
sl: 847g
= 2,697g

1dxii: 1,540g
70-200/2,8: 1,490g
= 3,030g

Das sind 80mm mehr, aber dafuer 333g (fuer Saarland-/Stadien- und Badewannen-Fans: 3x Ritter-Sport+3Stuecke) weniger bei Leica. Das nenn ich mal ein Understatement. ;-)

Einen Laengenvergleich gibt es hier bei bei Overgaard

******************
Umlauts are Overestimated
http://sventetzlaff.com

Um das Gesamtgewicht geht es doch nicht - die Kombination ist extrem kopflastig - hinten 900g - vorne 2000 (mit Stativschelle) - das Handling ist da nicht gut - wie eine A7 + Riesentüte.

Man merkt dass sie noch nie eine SL neben einer A7 gesehen haben. Die A7 ist ein Winzling, die SL hingegen eine Kamera, die man richtig in die Hand nehmen kann!

Aber nicht so sehr

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. März 2016 - 07:03

dass man dabei ein gutes Gefühl hätte.

Kopflastig??

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 19:08
Gast schrieb:
sventetzlaff schrieb:

90-280/4: 1,850g
sl: 847g
= 2,697g

1dxii: 1,540g
70-200/2,8: 1,490g
= 3,030g

Das sind 80mm mehr, aber dafuer 333g (fuer Saarland-/Stadien- und Badewannen-Fans: 3x Ritter-Sport+3Stuecke) weniger bei Leica. Das nenn ich mal ein Understatement. ;-)

Einen Laengenvergleich gibt es hier bei bei Overgaard

******************
Umlauts are Overestimated
http://sventetzlaff.com

Um das Gesamtgewicht geht es doch nicht - die Kombination ist extrem kopflastig - hinten 900g - vorne 2000 (mit Stativschelle) - das Handling ist da nicht gut - wie eine A7 + Riesentüte.

Wieso kopflastig. Der Kopf des Photographen ist doch hinten am Sucher. Das Objektiv hält man doch mit den Händen, oder nicht???

Na ja

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. März 2016 - 07:02

bei kopflosen Objektiven kann man das auch so sehen. :-)))

Nur 24 MP

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 13:06

Ja, die Leica hat nur 24 MP. Wir wünschten uns, dass es Profikameras gäbe, die nicht mehr als 6 MP haben. Wir bekommen einen Wust an Datenmengen, die kein Mensch braucht. Auch für unsere Webprojekte, in denen wir schon darum bitten, Bilder zu liefern unter einem MB, müssen jedes Mal herunter gerechnet werden, um webfähig zu sein.

Eine ehrliche Profikamera währe vom Datenvolumen deutlich kleiner als das, was heute möglich ist.

Ein Einsatzwagen der GSG 9 hat auch keine 285er Reifen, weil sie schlichtweg sinnbefreit sind und nur Reccourcen verschwenden. Das gleiche gilt in der Regel mit den aufgeblähten Sensoren.

guter Kommentar

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. März 2016 - 16:15
Gast schrieb:

Ja, die Leica hat nur 24 MP. Wir wünschten uns, dass es Profikameras gäbe, die nicht mehr als 6 MP haben. Wir bekommen einen Wust an Datenmengen, die kein Mensch braucht. Auch für unsere Webprojekte, in denen wir schon darum bitten, Bilder zu liefern unter einem MB, müssen jedes Mal herunter gerechnet werden, um webfähig zu sein.

Eine ehrliche Profikamera währe vom Datenvolumen deutlich kleiner als das, was heute möglich ist.

Ein Einsatzwagen der GSG 9 hat auch keine 285er Reifen, weil sie schlichtweg sinnbefreit sind und nur Reccourcen verschwenden. Das gleiche gilt in der Regel mit den aufgeblähten Sensoren.

Neues Objektiv

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 19:09

Endlich!! Ich warte schon sehnsüchtig darauf. Nicht einmal so teuer, aber viel wert.

absurder Brocken und erst nur f/4

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 23:36

am langen Ende. vermutlich so ab 120mm Brennweite aufwärts. Aber Vernunft-Argumenten sind Leica-Käufer ja nicht so zugänglich.

Iffezheim

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. März 2016 - 15:53

Darf ich eine Vermutung äußern? Diese SL-Telezoom-Kombination werden wir nie bei wichtigen gesellschaftlichen Ereignissen oder Sportveranstaltungen zu sehen bekommen, die Kollegen kaufen sich nach wie vor ihre Canon- und Nikon-Ausrüstungen, natürlich die mit einem optischen Sucher und einem richtigen Spiegel. Da sind sie auf der sicheren Seite. Die SL sehen wir vielleicht bei teuren Oldtimer-Veranstaltungen, beim Galopp-Auftaktrennen in Iffezheim oder am Samstagnachmittag auf der Düsseldorfer Königsallee. Nicht so meine Welt!

Gast schrieb:

am langen Ende. vermutlich so ab 120mm Brennweite aufwärts. Aber Vernunft-Argumenten sind Leica-Käufer ja nicht so zugänglich.

Na und?

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 20. März 2016 - 15:58
Gast schrieb:

Darf ich eine Vermutung äußern? Diese SL-Telezoom-Kombination werden wir nie bei wichtigen gesellschaftlichen Ereignissen oder Sportveranstaltungen zu sehen bekommen, die Kollegen kaufen sich nach wie vor ihre Canon- und Nikon-Ausrüstungen, natürlich die mit einem optischen Sucher und einem richtigen Spiegel. Da sind sie auf der sicheren Seite. Die SL sehen wir vielleicht bei teuren Oldtimer-Veranstaltungen, beim Galopp-Auftaktrennen in Iffezheim oder am Samstagnachmittag auf der Düsseldorfer Königsallee. Nicht so meine Welt!

Gast schrieb:

am langen Ende. vermutlich so ab 120mm Brennweite aufwärts. Aber Vernunft-Argumenten sind Leica-Käufer ja nicht so zugänglich.

Deutsche Profifotografen sind stockkonservativ und eigentlich Technikmuffel. Für den Einsatz der Spiegellosen gilt deshalb bei ihnen "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht". Mit einer DSLR als Allroundsystem ist man derzeit sicher noch auf der sicheren Seite. Wer jedoch nicht gerade viel Sport oder mit wirklich langen Brennweiten fotografiert, ist mit den Spiegellosen längst genausogut bedient. Solange jedoch die ollen SLR-Objektive noch funktionieren, sieht jedoch kaum jemand die Notwendigkeit, etwas Neues auszuprobieren und umzusteigen.

Wir fotografieren ja auch noch

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 20. März 2016 - 18:24

ganz stockkonservativ - mit Zeit, Blende, ISO und Weißabgleich. Weswegen sich der Einstieg in die schöne neue Welt der Fotoroboter nicht annähernd aufdrängt.

Wenn, dann richtig!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 21. März 2016 - 17:07

...und wir erfreuen uns an einem klaren und kontrastreichen, optischen Sucher, dazu an langen Laufzeiten der Akkus! DAS ist mir beispielsweise sehr wichtig!"

Gast schrieb:

ganz stockkonservativ - mit Zeit, Blende, ISO und Weißabgleich. Weswegen sich der Einstieg in die schöne neue Welt der Fotoroboter nicht annähernd aufdrängt.

Ja, auch

Eingetragen von
Gast
am Montag, 21. März 2016 - 19:15

Aber über das Selbstverständliche herrscht in Fachkreisen ohnehin Konsens.

Zwingend für die Fangemeinde

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 20. März 2016 - 15:45

Tja, wenn man meint, eine SL unbedingt zu brauchen, wird man wohl auch diesen lächerlich großen und schweren Objektivklopper unbedingt brauchen. Als ehemaliger Leica-Kunde lache ich immer lauter bei der Entwicklung, die Leica da macht.