BENUTZERANMELDUNG

Langzeitarchivierung für das halbe Jahrtausend: Mikrofilm

Anlässlich der CeBIT 2007 präsentiert Ilford den Micrographic Film, der laut Hersteller Daten über Zeiträume von mehr als 500 Jahren zu bewahren vermag:

Ilford Pressemeldung:

CeBIT 2007: ILFORD präsentiert Langzeitarchivierungsfilm für Zeiträume von mehr als 500 Jahren

ILFORD MICROGRAPHIC FILM für unübertroffen hohe Auflösung und beispiellose Archivierungsbeständigkeit bis zu einem halben Jahrtausend

15.-21. März 2007, Hannover
Halle 1, D 91 (Partnerstand Microarchive Systems GmbH)

Marly, Schweiz, 12. Februar 2007 – ILFORD, führender Hersteller und Entwickler von qualitativ hochwertigem Fotomaterial für Tintenstrahldrucker sowie Materialien für fotografische Farbprozesse, präsentiert anlässlich der CeBIT 2007 den ILFORD MICROGRAPHIC FILM, den einzigartigen Archivierungsfilm zur optischen und digitalen Datenspeicherung über Zeiträume von mehr als 500 Jahren.

Digitale Datensicherung im Zuge des kontinuierlichen technologischen Fortschritts wird immer aufwändiger und kostenintensiver. Die aktuelle Produktinnovation, nämlich die Belichtung digitaler Daten auf Mikrofilm (analoge Sicherung), verknüpft die Stärken der Digitalisierung mit denen des Films aufs Vorteilhafteste und ermöglicht die Langzeitarchivierung mit sehr geringen Folgekosten.

Diese Technologie basiert auf folgenden Basiselementen:

• Innovative RGB Laserbelichtung
• Hochauflösender Farbmikrofilm mit bis zu 300 Linien/mm
• Haltbarkeit +/- Jahre durch Azo Farbstoffe und Polyestherträger
• Kostengünstiger Verarbeitungsprozess
• Einfache Lesbarkeit und / oder Redigitalisierung des Farbmikrofilms


Über MicroArchive Systems
Die MicroArchive Systems GmbH entwickelt mit führenden Forschungsinstituten innovative Lösungen im Bereich der Langzeitarchivierung.

Mit ihrem Produkt ArchiveLaser, einem vom Fraunhofer Institut (IPM) entwickelten Laserbelichter, können digitale Bilddaten über einen Zeitraum von bis zu 500 Jahren in Farbe gespeichert werden. Eine Kombination aus altbewährtem Mikrofilm, wie beispielsweise den Ilfochrome Micrographic, und State of the Art Lasertechnologie erlaubt eine farbtreue und revisionssichere Datenspeicherung wertvoller Vorlagen.

Weitere Informationen unter www.microarchive.com.


(thoMas)

Innovativ

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 13. Februar 2007 - 14:24

Die technischen Daten (auf der Homepage) hören sich wirklich imposant an: auf ein 45x32mm Negativ passen 25 DIN-A4 Seiten, und das Gerät kann über 2000 Negative pro Tag belichten, das enspricht gespeicherten 54000 Seiten; nicht schlecht.
Auf einem Meter Film lässt sich so immerhin ein 500-Seiten-Wälzer archivieren.
Jetzt muss das Zeugs erst mal jemand scannen...