Ihr sollt nach und nach lernen, nicht mit der Kamera, sondern mit dem Herzen zu fotografieren.

— Johannes Martin Kunder

Am 25.8.

  • 1970: * Claudia Schiffer; deutsches Fotomodell

BENUTZERANMELDUNG

Ilford Schweiz: Investor springt ab (aktualisiert)

Wie verschiedene Schweizer Medien heute berichten, ist die Ilford Imaging Switzerland GmbH erneut in Zahlungsschwierigkeiten

... nachdem sich offensichtlich mit der JetGraph Co. Ltd. ein möglicher Partner aus Fernost zurückgezogen hat. Die Geschäftsleitung hat demnach die Mitarbeiter informiert und in einem Brief an das Gericht in Freiburg seine Zahlungsunfähigkeit erklärt.

Mehr bei unseren Schweizer Kollegen von fotointern: Ilford Imaging Switzerland GmbH weiterhin in finanziellen Schwierigkeiten
 

(thoMas)
 

Nachtrag (30.11.2013):

Hier die Meldung der Ilford Imaging Switzerland GmbH zum Thema:

ILFORD Imaging Switzerland GmbH in finanziellen Schwierigkeiten

29. November 2013, Marly Switzerland. ILFORD Imaging Switzerland GmbH gab heute bekannt, dass das Unternehmen erneut Liquiditätsprobleme hat und seinen finanziellen Verpflichtungen nicht mehr in vollem Umfang nachkommen kann. Die Geschäftsleitung hat die Mitarbeiter informiert und in einem Brief an das Gericht in Freiburg seine Zahlungsunfähigkeit erklärt.

Im Juni 2013 hatte ILFORD Imaging bereits Liquiditätsprobleme nachdem der damalige Eigentümer, Paradigm Global Partners, ein englischer Finanzinvestor, sich überraschend aus dem Geschäft zurückgezogen hatte. Seitdem übernahm das Management das Unternehmen, um eine Fortführung der Geschäfte zu ermöglichen und einen neuen Investor zu finden.

Die neuen Eigentümer, Paul Willems und Jean Marc Métrailler, initiierten den Verkauf von Land, das sich im Besitz der Immobiliengesellschaft ILFORD Property befand, und investierten dieses Geld in ILFORD Imaging, um genügend Liquidität und Zeit zu haben, einen neuen Investor zu suchen. Die Möglichkeit, in ILFORD zu investieren, wurde über 20 Unternehmen aus der ganzen Welt präsentiert. Leider konnte bis heute kein neuer Investor für ILFORD Imaging gefunden werden und der letzte Interessent hat sich zu Beginn dieser Woche zurückgezogen.

Nach den Liquiditätsproblemen im Sommer war es schwierig, die Geschäfte wieder aufzunehmen. Viele Kunden hatten begonnen, Produkte von der Konkurrenz zu kaufen. Dies führte zu einem Einbruch in der Verkäufen. ILFORD ist in einem schwierigen Marktumfeld tätig, in dem die Nachfrage rückläufig ist und in dem die Hersteller sich aufgrund der Überkapazitäten einen Preiskampf liefern. Zudem forderten viele Lieferanten, Produkte bereits vor Lieferung zu bezahlen. Diese Situation zusammen mit dem Umstand, dass das Unternehmen seine Lagerbestände wieder aufbauen musste, erforderte ebenso wie die verspäteten Lohnzahlungen für Juni und Juli 2013 viel zusätzliche finanzielle Mittel.

Die Restrukturierungsmassnahmen, die im August 2013 getroffen wurden, waren notwendig, um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens mittel- und langfristig zu verbessern. Jedoch greifen diese Massnahmen bislang noch nicht und werden in vollem Umfang erst zu Beginn 2014 wirksam.

Zurzeit arbeitet das Management eng mit dem Kanton und den zuständigen Behörden zusammen, um die negativen Auswirkungen auf alle beteiligten Parteien so weit wie möglich zu begrenzen. Bis zur Entscheidung des Gerichts über das weitere Vorgehen, können jedoch keine detaillierten Auskünfte erteilt werden.

Über ILFORD
ILFORD Imaging Switzerland GmbH ist ein Beschichtungsunternehmen, das weltweit für seine hochqualitativen Fotopapiere bekannt ist. Das Unternehmen ist der Technologieführer in den Bereichen Nanotechnologie und in der Beschichtungstechnologie „Multi-Layer Curtain Coating“. ILFORDs Beschichtungstechnologie kann neben der Fotografie und dem Druck in vielen weiteren Anwendungen eingesetzt werden können. Beispiele für solche Anwendungen sind optische Filme für Fernseher oder LED-Lampen oder beispielsweise Gas-Sensoren für medizinische Geräte. Neben dem Beschichten und Ausrüsten von Fotopapieren, entwickelt, produziert und verkauft das Unternehmen zudem Tinten und Farbstoffe für die Druckindustrie.

 

Wenn sich

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 30. November 2013 - 13:39

die Finanzmärkte schütteln, springen die Investoren wie die Flöhe ... 8-)

Technologieführer???

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 30. November 2013 - 22:21

Wie kann man Technologieführer sein und vor dem nichts stehen???

Zum Glück nicht Ilford Film

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 01. Dezember 2013 - 09:43

Zum Glück trifft die Insolvenz nicht Ilford Photo die bis heute Filme, Fotopapier usw. herstellen,
da diese nur den Namen Ilford nutzen dürfen, es sich in Wahrheit um die Firma Harman Technology handelt.

Schon witzig, finde ich das die Firma Ilford nach Ihrer "Neustrukturierung" (Sie machten nicht Analoges, mehr weil das keine Zukunft hätte) der Firma Harman gestattete Filme und andere Analoge Produkte unter dem Namen Ilford zu vertreiben.

Jetzt ist Ilford anscheinend am Ende und Harman lebt munter weiter.

Gruß

Patrick

Harman Technology darf den Namen Ilford

Bild von Shitop
Eingetragen von
Shitop
(Inventar)
am Sonntag, 01. Dezember 2013 - 18:46

nur für SW-Materialien nutzen. Fabmaterialien und dazu gehört auch der extrem langzeitstabile Mikrofilm von Ilford kommen grundsätzlich aus der Schweiz. Das Problem der Filmhersteller liegt in den für den heutigen Bedarf zu großen Produktionsanlagen, die nicht mehr auszulasten sind.
Da die Archive auf den Iford Mikrofilm angewiesen sind, wird letztlich nur eine Rettung der Ilford aus Steuermittlen übrig bleiben.

Ilford, also Harman, bringt

Bild von Plaubel
Eingetragen von
Plaubel
(Ehrengast)
am Mittwoch, 04. Dezember 2013 - 20:52

Ilford, also Harman, bringt gerade zwei nue Papiere heraus: Ilford Multigrade FB Classic und Ilford FB Cooltone.