Die Fotografie soll registrieren, sie soll uns Dokumente der Anschauung liefern.

— Henri Matisse

BENUTZERANMELDUNG

Funk-Fernauslöser „Combi TF“ von Hähnel

Foto vom Combi TF Remote Control & Flash Trigger von HähnelDer Funk-Fernauslöser „Combi TF“ des irischen Herstellers Hähnel soll eine Kamera in bis zu 100 Metern Reichweite auslösen. Alternativ kann das Gerät, das für 79 Euro (UVP) in den Handel kommt, auch zum Auslösen von Blitzgeräten genutzt werden:

Prinzip Combi TF Remote Control & Flash Trigge von Hähnel Mit dem neuen Fernauslöser „Combi TF Remote Control & Flash Trigger“ will man dem Nutzer die Möglichkeit bieten, das selbe Gerät je nach Bedarf flexibel für unterschiedliche Zwecke der Fernauslösung einsetzen zu können. Hähnel Industries Ltd. in Bandon, Co. Cork, Irland, geht zurück auf den 1958 in Köln gegründeten Anbieter von Super-8-Filmschneidegeräten und Schmalfilmbetrachtern. 1975 wurde die Fertigung nach Irland verlagert, und um Diabetrachter und Leuchten erweitert. In den letzten Jahren verlagerte sich das Sortiment zunehmend in den Bereich Akku und Akkuladegeräte sowie Zubehör für Digitalkameras. Hähnel auf der photokina in Halle 5.1, Stand C10 / D11 aus.

Nachfolgend die Pressemeldung von Hähnel Industries Ltd.:

Hähnel Combi TF Funk-Fernauslöser

Der Hähnel Combi TF vereint drei Produkte in einem leichten, kompakten Gehäuse.

  • Einsetzbar als Funk-Fernauslöser kann eine Kamera mit bis zu 100m Reichweite ausgelöst werden.
  • Entfesseltes Blitzen für eine optimale Ausleuchtung des Aufnahmeobjektes mit mehreren Blitzgeräten (bei Einsatz entsprechender Anzahl Empfänger) für eine kreative Bildgestaltung.
  • Studio-Blitzanlagen lassen sich mit dem als Zubehör für den Empfänger erhältlichen Anschlusskabel auslösen.
Einfachheit in der Handhabung machen dieses Produkt zu einem „must-have“ für den DSLR Anwender.

Digital-Kamera Fernsteuerung
Der Hähnel Combi TF fungiert als Funk-Fernauslöser an der Kamera für Autofokus, Serienbildaufnahme, Langzeit-Funktion und Selbstauslöser mit 4 Sekunden Vorlauf.
Der Auslöser überträgt mit 2,4GHz – einer weltweit lizenzfreien Frequenz

Blitzauslöser
Zusätzlich kann der Combi TF als Fernauslöser für Blitzgeräte verwendet werden.
Der Sender wird auf dem Mittenkontakt der Kamera angebracht. Der Empfänger wird am Steckfuß des Blitzgerätes angebracht. Durch weitere Empfänger lassen sich mehrere Blitzgeräte zeitgleich auslösen.

Foto vom Combi TF Remote Control & Flash Trigger von Hähnel Erhältliches Zubehör:

Kabel für Studio-Blitzanlagen sowie zusätzliche Empfänger

Combi TF für Canon: EOS 1000D / 550D / 500D / 450D / 400D / 350D / 300D / 60D / 50D / 40D / 30D / 20D / 10D / 7D / 5D / 5D Mark II / 1D / 1Ds Mark III / IV
Powershot G10 / G11 / G12
Pentax K10 / K20 / K100 / K200 / K-7
Samsung GX10 / GX20
Combi TF für Nikon: D7000 / D5000 / D3100 / D700 / D300 / D300s / D200 / D90 / D80 / D70s
D3s / D3 / D3x / D2X / D2Xs / D2H / D2Hs / D1 / D1X / D1H
Combi TF für Olympus: Pen Ep-1 / Ep-2 / E-3 / E-20 / E-30 / E-300 / E-100 / E-10 / E-1
E-450 / E-420 / E-410 / E-400 / / E-600 / E-620 / E-550 / E-520 / E-510
SP-590UZ / 570UZ / 565UZ / 560UZ / 550UZ / 510UZ
Combi TF für Panasonic: FZ20 / FZ30 / FZ50 / G10 / G2 / G1 / GF1 / GH1 / L1 / L10 / LC1

 
 
(CJ)
 

Die Verwandschaft zum

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 17. September 2010 - 09:10

Die Verwandschaft zum wesentlich preiswerteren Yongnuo RF-602 ist augenscheinlich. Bei Letzterem ist zudem das Kabel für Studio-Blitzanlagen bereits mit im Lieferumfang.

Wirklich "Made in Ireland"?

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 17. September 2010 - 11:06

Also mein "Hähnel Pro Remote Control" entspricht vollkommen dem Gerät von Phottix - und das wiederum stammt, wie die meisten anderen dieser Dinge, aus China.

Made in China

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 17. September 2010 - 11:37

Ich habe bei der letzten Photokina einen Sender mit zwei Empängern für 20€ bei dem Chinesen direkt gekauft.

Die Importeure verdienen wahrscheinlich ganz gut an diesem Kram.

und hin und wieder kommt es

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 17. September 2010 - 12:12

und hin und wieder kommt es auch vor, dass gute Produkte einfach von den Asiaten kopiert und guenstig verscherbelt werden!

Gutgläubig

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 17. September 2010 - 14:32

Aber ja, ehe sie noch von Hähnel in Irland erfunden und produziert worden sind. Vielleicht sollte man sich die große irische Produktionsfirma einmal ansehen.

Gast schrieb: und hin und

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 17. September 2010 - 14:36
Gast schrieb:

und hin und wieder kommt es auch vor, dass gute Produkte einfach von den Asiaten kopiert und guenstig verscherbelt werden!

"Gute Produkte"? Die Teile sind nicht schlecht, aber sehr primitiv. Bei Pollin bekomme ich kleine Module für 866MHz für 3€ Gehäuse drum, fertig ist das Teil. Mehr als 5€ dürften diese Transmitter in der Produktion nicht kosten. Die Schaltung ist primitiv, nicht aufwändiger als eine einfache, digitale Armbanduhr und der Schaltkreis wird in Millionenstückzahlen produziert. Sorry, aber bei den Teilen ist es eher so, dass die in Chnia gekauft und dann ein anderes Logo auf dem Gehäuse gedruckt wird. Zumal die China-Teile schon auf dem Markt sind, bevor "Hersteller aus Irland" sie ankündigen.

Die meisten Gadget

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Freitag, 17. September 2010 - 19:14

kommen heute aus China und sind immer öfter brauchbar. Schrott wird kaum noch umgelabelt, so das die Gefahr nicht brauchbare Ware zu kaufen sehr gering ist! Ich würde die Chinesen zur heutigen Zeit auch nicht mehr unterschätzen! Wer Innovationen sucht wird sie in China finden!!! Was wird NICHT offiziell in China hergestellt?

Qualität made in China

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 17. September 2010 - 21:32
Hififan schrieb:

(Die meisten Gadget) kommen heute aus China und sind immer öfter brauchbar. Schrott wird kaum noch umgelabelt, so das die Gefahr nicht brauchbare Ware zu kaufen sehr gering ist! Ich würde die Chinesen zur heutigen Zeit auch nicht mehr unterschätzen! Wer Innovationen sucht wird sie in China finden!!! Was wird NICHT offiziell in China hergestellt?

Da muß ich ihnen leider recht geben.

Ein Beispiel: Falls sie eine hochwertige Taschenlampe mit Leuchtdiode suchen, googeln sie nach "fenix". Echt hochpreisig, hohe Qualität und führend in der Technologie und natürlich selbstbewußt unter eigenem Label.

Bezüglich China sollten wir schnellstmöglich umdenken

---------------
Ausnahmsweise mal keine Ironie.

China =

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 17. September 2010 - 21:45

Masse und Wirtschaftsmacht.
Da, wo die Deutschen auf den Präzisionsschuss setzen, dort sind die Chinesen mit der Gatling eindeutig im Vorteil ... 8-)

Warum leider?

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Freitag, 17. September 2010 - 22:30
Statler schrieb:

Da muß ich ihnen leider recht geben..

Man muß nur offen mit solchen Dingen umgehen und die rosarote Brille abnehmen! Mein Favorit Zweibrüder P7 gepimmt mit 240Lm Cree! Ansonsten schauen wir doch mal nach Indien, Taiwan und Korea! Hier in Europa entsteht NICHT die Zukunft! Zumindest nicht Wissenschaftlich und Wirtschaftlich!

Cree

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 18. September 2010 - 10:38
Hififan schrieb:

Mein Favorit Zweibrüder P7 gepimmt mit 240Lm Cree!

Nicht schlecht.

Cree scheint bei LEDs z.Zt. das Maß der Dinge zu sein.
Ich habe mir vor einiger Zeit die Fenix PD 30 R4 mit der Cree XP-G LED (R4) gekauft. Verschwindet in der Hand aber die Lichtausbeute ist sehr beeindruckend.
---------------
Keine Ironie

combi tf

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 17. September 2010 - 13:14

habe das teil und es funktioniert super!

So

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Sonntag, 19. September 2010 - 11:19

gerade gekauft für 46€ inklusive Steuerkabel für Cam-Auslösung, Studioblitz-Auslösung und Versand!

Alles da,

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Donnerstag, 23. September 2010 - 12:16

top verarbeitet und funktioniert hervorragend!