... die interessantesten Blickwinkel der Gegenwart sind die von oben nach unten und von unten nach oben und ihre Diagonalen.

— Alexander Rodtschenko

Am 25.8.

  • 1970: * Claudia Schiffer; deutsches Fotomodell

BENUTZERANMELDUNG

Foto-Spielwiese: Olympus Photography Playground in Hamburg und Berlin

Maser No.27 nod to Ed RuschaAb morgen, 7.3.2014, und dann bis 4.4.2014, wird Olympus' experimenteller Foto-Erlebnis-Parcour in Hamburg gastieren, anschließend in Berlin. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall

... wie wir von dem ersten Playground 2013 in Berlin wissen: Olympus' Foto-Spielwiese. Da gab’s was zu staunen und zu fotografieren – und Selbiges steht auch für dieses Jahr, für Hamburg und dann Berlin, zu erwarten:
 
 
 
 

Foto: thoMas

Martin Butler, „Alice through the key hole“
OM-D Photography Playground, Berlin 2013

 
 
Foto: thoMas

Jeongmoon Choi, „Drawing in Space“ (gespannte Fäden im UV-Licht)
OM-D Photography Playground, Berlin 2013

 
Die Presseinformation der Olympus Deutschland GmbH:

Die neue Welt der Fotografie in Hamburg

Der OM-D: PHOTOGRAPHY PLAYGROUND geht in die zweite Runde

Hamburg, Februar 2014 – Nach dem überragenden Erfolg des Olympus OM-D: PHOTOGRAPHY PLAYGROUNDS in den Berliner Opernwerkstätten 2013 mit mehr als 27.000 Besuchern geht das außergewöhnliche Projekt in die zweite Runde. Erste Station ist das OM-D: PHOTOGRAPHY PLAYGROUND Atelier Hamburg: Auf einer Gesamtfläche von ca. 1.000 qm können Besucher mit der erst vor kurzem vorgestellten OM-D E-M10 fotografisch neue Welten erobern. Dafür wurden in Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern und Kreativen beeindruckende Foto-Settings entwickelt. Besonderes Highlight ist die Kunstinstallation von Clemens Behr, die ab dem 10.4.2014 Teil des zweiten OM-D: PHOTOGRAPHY PLAYGROUNDS in den Berliner Opernwerkstätten sein wird.

Das interaktive Atelier befindet sich vom 7.3. bis 4.4.2014 in der Lilienstraße 5-9 in 20095 Hamburg. Vom 10.4. bis zum 25.5.2014 öffnen dann die Berliner Opernwerkstätten in der Zinnowitzer Straße 9 wieder ihre Tore. Öffnungszeiten jeweils 11:00 bis 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos ab Ende Februar unter: www.photographyplayground.de.

Move into a new world – im Hamburger Atelier
Das OM-D: PHOTOGRAPHY PLAYGROUND Atelier lädt die Besucher ein, mit der Olympus OM-D E-M10 zu experimentieren sowie Kunst und Fotografie neu zu entdecken. Mit dem Blick durch die Kamera verschmelzen begehbare, dreidimensionale Räume zu flächigen Mustern, Dimensionen verschieben sich, Sehgewohnheiten und Raumerlebnisse werden spielerisch hinterfragt.

Künstlerisches Highlight im Atelier ist eine Installation, die der junge Berliner Künstler Clemens Behr für den Berliner OM-D: PHOTOGRAPHY PLAYGROUND (Start ab dem 10.4.2014) entwickeln wird. Besucher können beobachten, wie eine einzigartige Komposition aus geometrischen, teilweise beweglichen, teilweise sich spiegelnden Formen, Materialien und Farben mit immer neuen Perspektiven entsteht.
 

Maser No.27 nod to Ed Ruscha

Maser No.27 nod to Ed Ruscha

 
Kreative Foto-Settings laden die Besucher ein, sich selbst in Szene zu setzen – und mit der OM-D E-M10 zu fotografieren: „Infinity-Island“ ermöglicht durch das Zusammenspiel von begehbaren Ebenen und streng geometrischen, grafischen Motiven des irischen Künstlers Maser einen geradezu sinnestäuschenden Umgang mit der eigenen Raumwahrnehmung. Das farbenfrohe Szenario „Interactive Sculpture“ von flora&faunavisions ist eine grafische Welt mit dreidimensionalen Objekten, die nach Lust und Laune für das eigene Foto arrangiert werden können. Sven Meyer, den viele aus der Ausstellung in den Berliner Opernwerkstätten kennen, entführt in neue Wasser-Klang-Welten. Und im Light-Painting-Studio können die Besucher ihre eigenen Kunstwerke erschaffen und lernen dabei ganz nebenbei, dass sie mit der OM-D auch in dunklen Umgebungen faszinierende Aufnahmen machen können.

Die Gesamtleitung des Projekts übernahm die Agentur vitamin-e, die künstlerische Leitung Leigh Sachwitz mit ihrem Berliner Designstudio flora&faunavisions. Weitere Informationen zum OM-D: PHOTOGRAPHY PLAYGROUND Atelier Hamburg, den beteiligten Künstlern und Veranstaltungen ab Ende Februar unter: www.photographyplayground.de.
 
 
OM-D: Photography Playground Atelier Hamburg:
7.3. bis 4.4.2014
Lilienstraße 5-9, Hamburg
Öffnungszeiten: täglich 11.00 – 19.00 Uhr
Die OM-D E-M10 kann vor Ort kostenlos ausgeliehen werden.
Eintritt frei

OM-D: Photography Playground in den Berliner Opernwerkstätten:
10.4. bis 25.5.2014
Gruppenausstellung mit sitespezifischen interaktiven Installationen zum Thema „Entdecke die Kunst der Fotografie“
Zinnowitzer Straße 9, Berlin
Öffnungszeiten: täglich 11.00 – 19.00 Uhr
Die OM-D E-M10 kann vor Ort kostenlos ausgeliehen werden.
Eintritt frei

Weitere Infos: photographyplayground.de
 

(thoMas)
 

Gott sei Dank!

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. März 2014 - 21:36

Liebe ich die "alte Welt" der Fotografie....

Gott sei dang

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. März 2014 - 23:48
Gast schrieb:

Liebe ich die "alte Welt" der Fotografie....

Dann bleibst dem ivend hoffendli a fern, dou drambl eh scho gnuch rum.
Su hob i a wenig mehr davo
dange sacht der Frange

(K)alter Kaffee?

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. März 2014 - 08:57

„Greif- und erlebbar werden die technischen "Potenziale der Gegenwart" (...) abgehandelt. Im Zentrum der Ausstellung findet sich der Besucher in einer 3300 Quadratmeter großen Halle wieder, die in sanftes Blaulicht gehüllt und mit 72 seltsamen Eiern bestückt ist. Die Eier (...) symbolisieren die globalisierte und vernetzte Welt im Internet-Zeitalter“.

Aha...

Ich wusste doch, woran mich Jeongmoon Choi, „Drawing in Space“ (gespannte Fäden im UV-Licht) auf dem OM-D Photography Playground, Berlin 2013 erinnern. Ist es erlaubt, auch mit einer anderen Kamera ein paar Erinnerungsbildchen zu knipsen? Oder geht das nur mit der OM-D? Vor 14 Jahren auf der EXPO 2000 konnte ich die seltsamen Eier nur mit einer popeligen Nikon Coolpix 990 ablichten :-( Na wenigstens im 4:3 Sensor-Format. Und ich dachte damals schon, ich wäre auch Künstler... Oder ist die aktuelle Oly-Aktion am Ende nur (k)alter Kaffee??

Thumbs up!

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. März 2014 - 09:18

Also ich sehe dieses Projekt äußerst positiv. Man kann ein bisschen im Neonlicht herum spazieren und stressfrei die E-M10 ausprobieren. Well done, Olympus!

Hätte es so etwas von Panasonic gegeben, dann hätte ich jetzt keine.