An einem Foto sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter.

— Ansel Adams

Am 26.5.

  • 1895: * Dorothea Lange (+ 1965); amerikanische Dokumentarfotografin

BENUTZERANMELDUNG

Flaggschiff, renoviert: Pentax K-5 II und K-5 IIs

Foto Pentax K-5 IIPentax hat sein Spitzenmodell K-5 überarbeitet und stellt die K-5 II (999 Euro) vor. Es ist bei 16 Megapixeln auf APS-C-Sensor geblieben, wobei allerdings die Priorität laut Pentax auf absoluter Bildqualität lag. Blitzschnell und extrem zuverlässig will das neu entwickelte Autofokus-System funktionieren. Das nahezu baugleiche Schwestermodell K-5 IIs (1249 Euro) verzichtet auf das Tiefpassfilter und will dafür höchstmögliche Detailschärfe bieten:

Presseinformation der Pentax Ricoh Imaging Deutschland GmbH:

PENTAX K-5 II / K-5 IIs

Die Profi-Kameras

Hamburg, 11. September 2012

Mit den Modellen K-5 II und K-5 IIs stellt PENTAX die neuen Spiegelreflex-Flaggschiffe der renommierten K-Baureihe vor. Beide Digital-SLRs ermöglichen Fotografieren auf höchstem Niveau. Sie bieten herausragende Bildqualität, professionelle Ausstattung und exzellente Verarbeitung.
 

Foto

 
In jedem noch so kleinen Detail wird der hohe PENTAX-Qualitätsanspruch sichtbar. Das neu entwickelte Autofocus-System SAFOX X setzt mit seinem weiten Arbeitsbereich von -3 bis +18 EV neue Maßstäbe. Es arbeitet blitzschnell und extrem zuverlässig auch unter ungünstigsten Lichtverhältnissen.

Bei der Entwicklung des APS-C-Sensors lag die Priorität auf absoluter Bildqualität, nicht auf übertrieben hoher Pixelauflösung. Und Belichtungen sind mit ultrakurzen 1/8000 Sekunde möglich.

Der eingebaute Monitor ist extrem lichtstark und detailreich. Ihn ergänzt ein optischer Sucher, der praktisch das gesamte Sichtfeld abdeckt. Dazu liefert die eingebaute effektive D-Bildstabilisierung einen höchst wirksamen Verwacklungsschutz, der allen angeschlossenen Objektiven zugutekommt.

Das Gehäuse besteht aus einer hochfesten Magnesium-Legierung, es ist von schlagfestem Kunststoff ummantelt. Die aufwendige Elektronik wird durch ein stabiles Edelstahl-Chassis geschützt. Die Kamera ist mit 77 Dichtungen gegen das Eindringen von Staub oder Feuchtigkeit abgedichtet und arbeitet auch bei Frost.

Die Pentax K-5 II nutzt alle Möglichkeiten für perfekte Bildqualität aus. Sie ist die ideale Kamera für anspruchsvolle Outdoor-Fotografie und alle anderen normalen oder überraschenden Aufnahme-Situationen.
 

Foto Pentax K-5 IIs

 
Das Schwestermodell K-5 IIs verzichtet auf einen Tiefpassfilter (zur wirksamen Reduzierung von Moiré und anderen Aliasing-Effekten), reizt dafür aber die Bildauflösung bis ins allerfeinste Detail aus. Die K-5 IIs ist dann die perfekte Wahl, wenn alle für die Aufnahme relevanten Parameter und Bedingungen vollständig kontrolliert und beeinflusst werden können, etwa in der Studio- oder Werbefotografie.

Die PENTAX K-5 II ist für 999,00 Euro /1.199,00 SFr. (UVP Gehäuse), die PENTAX K-5 IIs für 1.249,00 Euro /1.499,00 SFr. (UVP Gehäuse) jeweils ab Oktober 2012 erhältlich.

Die wichtigsten Merkmale

1. Hochauflösende, rauscharme, realistische Bildwiedergabe

Foto Pentax K-5 II

In der Pentax K-5 II steckt ein CMOS-Sensor der neuesten Generation. Er wurde konsequent auf optimale Bildqualität statt auf maximale Pixelausbeute konzipiert. Seine Sensorfläche beträgt 23,7 x 15,7 mm (APS-C). Er liefert extrem detailreiche, hoch aufgelöste Digitalbilder (16,28 Megapixeln effektiv) und beeindruckt mit natürlicher Farbwiedergabe und feinsten Helligkeitsabstufungen. Bilddaten werden vom rasant schnellen PRIME II Imaging-Prozessor praktisch verzögerungsfrei ausgelesen und sorgen für eine besonders kurze Bildfolgezeit.

Die K-5 II reduziert Helligkeitsrauschen bei hohen Empfindlichkeitswerten. Sie bietet einen großen Standard-Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis zu ISO 12800. Um Fotos auch bei extrem schlechten Lichtverhältnissen zu ermöglichen, lässt sich über eine Menüfunktion der Empfindlichkeitsbereich bis ISO 51200 erweitern.

2. Neues SAFOX X Autofokus-Modul setzt Maßstäbe in der Profi-Klasse

In der K-5 II arbeitet ein von PENTAX neu entwickeltes State-of-the-art Autofokus-Modul namens SAFOX X. Es ermöglicht einen extrem schnell ansprechenden, hochpräzisen Autofokus-Betrieb. Bemerkenswert ist der extrem breite AF-Messbereich, der von EV (Exposure Value) -3 bis zu +18 reicht. Der Autofokus liefert also auch mit extrem lichtstarken Objektiven, voller Blendenöffnung und bei geringem Licht schnelle, zuverlässige Resultate.

Auch die PENTAX Autofocus-Algorithmen wurden für die K-5 II grundlegend optimiert. Die K-5 II fokussiert bereits auf Motive, die sich noch nicht in dem vorher festgelegten Messbereich befinden, indem sie die Messdaten der benachbarten Sensoren mit auswertet. Die Genauigkeit und Geschwindigkeit der Erkennung und Auswertung sich bewegender Motive im Autofokus-Modus, besonders die AF-Leistung beim Arbeiten mit Teleobjektiven, wurden enorm verbessert.

Um die optimale Messgenauigkeit unter allen Bedingungen sicherstellen zu können, verwendet die K-5 II eine spezielle Diffraktions-Linse. Sie gleicht die Unterschiede einzelner Objektive aus, um den schädlichen Einfluss der von Objektiv zu Objektiv unterschiedlichen chromatischer Aberrationen auf die Genauigkeit der Messung zu minimieren*. Auch die Lichtquelle zum Zeitpunkt der Aufnahme fließt in die AF-Berechnungen ein, um so Fokusverschiebungen zu vermeiden. Neun der elf Sensoren sind Kreuzsensoren, um auch auf unterschiedlichste Motive scharf fokussieren zu können. In schlecht ausgeleuchteten Aufnahmesituationen unterstützt ein Mess-Strahl das AF-System.
* nur bei Objektiven der DA-, EDA- und FA Limited-Serie

Foto der Rückseite der Pentax K-5 II

3. Großer LCD-Monitor mit hoher Auflösung und hoher Helligkeit für gute Sichtbarkeit auch bei schlechten Lichtverhältnissen

Der große, helle LCD-Monitor (Bilddiagonale 7,6 cm) mit 921.000 Bildpunkten liefert jederzeit ein natürliches, ruckelfreies Live-View-Bild. Bei einem Blickwinkel von 170° lässt sich das Monitorbild auch bei seitlicher Betrachtung gut erkennen.

Die oberste Sichtscheibe des Displays besteht aus abrieb- und kratzfestem, gehärtetem Glas. Ein zusätzlicher Schutz ist daher nicht notwendig. Sie ist zusätzlich mit einer Anti-Glare-Folie beschichtet, um Kontrast und Bildqualität des Monitors bei ungünstig einfallendem Licht zu erhöhen.

Durch eine neue Fertigungstechnik wurde der sonst übliche Abstand zwischen der Glasscheibe und dem eigentlichen LCD-Modul reduziert, statt Luft verbindet nun eine hauchfeine Harzschicht die beiden Elemente. Diese feine Harzschicht reduziert drastisch Reflektionen und Lichtstreuungen und eliminiert effektiv Geisterbilder.

Zusätzlich lassen sich drei verschiedene Gittermuster in den Monitor der K-5 II einblenden, die bei der Bildgestaltung helfen – unter anderem der Goldene Schnitt, der für besonders harmonische Bildkompositionen sorgt.

4. Lichtstarker, optischer Sucher mit 100% Sichtfeld

Trotz ihres kompakten Gehäuses, das kleiner und leichter ist als das anderer Spiegelreflex-Topmodelle, steckt in der K-5 II ein Sucher, der auch was findet: Der Glasprismen-Sucher deckt nahezu 100% des Sichtfelds bei etwa 0,92-facher Vergrößerung (50 mm f/1,4-Objektiv bei Einstellung „unendlich“) ab. Er stellt also das gesamte Sichtfeld genauso dar, wie es später auf der Aufnahme zu sehen sein wird. Das erleichtert die Fokussierung und die Wahl des optimalen Bildausschnitts.

Der optische Sucher liefert bei allen Lichtverhältnissen einen klaren und unverzerrten Blick auf das Motiv – ohne jegliche Zeitverzögerungen oder Parallaxenfehler. Damit unterstützt die PENTAX K-5 II effizient und zuverlässig anspruchsvolle fotografische Herausforderungen wie Landschafts- oder Architektur-Fotografie, die eine akkurate Wahl des korrekten Bildausschnitts erfordern, oder Sportfotografie, bei der es darauf ankommt, im perfekten Moment auf den Auslöser zu drücken.

Foto der Oberseite der Pentax K-5 II

Ausgeliefert wird die K-5 II mit der „Natural-Bright-Matte III“-Mattscheibe, die manuelles Fokussieren besonders einfach macht. Für spezielle Anwendungszwecke sind optional auch andere Mattscheiben erhältlich, etwa mit Skalen-Einteilung, Gitterlinien oder Autofokus-Rahmen.

5. Extrem robustes Gehäuse

Ihre hervorragende Bildqualität kann die Pentax K-5 II nicht nur bei schönem Wetter, sondern auch bei rauen Wetterbedingungen voll ausspielen. Das Außengehäuse der K-5 II besteht aus einer leichten, aber dennoch hochfesten Magnesium-Legierung, die mit schlagfestem Kunststoff ummantelt ist. Das Innenleben ruht in einem stabilen Edelstahl-Chassis.

Durch insgesamt 77 Dichtungen ist das Gehäuse der K-5 II wirksam gegen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit geschützt. Die solide, witterungsbeständige Konstruktion gewährleistet einen zuverlässigen Betrieb selbst unter anspruchsvollen Bedingungen im Freien und bei Temperaturen von -10 °Celsius. Im Zusammenspiel mit einem der ebenfalls gegen Staub und Feuchtigkeit geschützten PENTAX-WR-Objektiven bildet die K-5 II ein wetterfestes, unschlagbares Gespann, das auch unter schwierigsten klimatischen Bedingungen jede fotografische Herausforderung besteht.

6. PENTAX Original-SR-Bildstabilisator mit Zusatzfunktionen

In der K-5 II reduziert die von PENTAX entwickelte Bildstabi lisations-3D-SR (Shake Reduction)-Technik hocheffizient Bild-Unschärfen durch Verwackeln. Dabei kommen kleine Gyrosensoren am Bildsensor zum Einsatz, die die horizontalen und vertikalen Verschiebungen ermitteln und verzögerungsfrei durch extrem präzise Gegenbewegungen ausgleichen.

Auf diese Art kann die K-5 II bis zu vier Belichtungsstufen wettmachen – das garantiert scharfe Bilder auch unter schwierigen Aufnahmebedingungen, etwa bei Tele-Fotografie oder bei Aufnahmen unter schlechten Lichtbedingungen ohne ergänzendes Blitzlicht.

Da der Bildstabilisator-Mechanismus in alle Richtungen beweglich ist, kann die K-5 II den Fotografen bei der Arbeit unterstützen, etwa mit einer automatischen Horizont-Korrektur, um hochpräzise Bi ldausschnitte und eine mühelose Anpassung der horizontalen Ausrichtung zu erzielen, oder mit dem Composition Adjustment Modus, der ungewollte Dreh-, Kipp- oder Schwenkbewegungen während des Auslösens ausgleicht.

In Verbindung mit der optionalen GPS-Einheit O-GPS1, die auf den Blitzschuh der PENTAX K-5 II montiert wird, erleichtert die Astrotracer Funktion astronomische Fotografie. Die Erdrotation wird bei Aufnahmen ausgeglichen und gibt Sterne als Punkte und nicht als Striche wieder.

Dieser innovative SR-Mechanismus funktioniert einwandfrei und zuverlässig mit allen PENTAX Wechselobjektiven* – selbst bei älteren Objektiven, die noch für 35mm-Film-Kameras entwickelt wurden. So profitieren auch bereits vorhandene Objektive automatisch von der hoch entwickelten Technik der K-5 II.
* gilt für Objektive mit den folgenden Bajonett-Verschlüssen: PENTAX K-, KA-, KAF-, KAF2-und KAF3-Mount-Objektive; Schraube-Mount-Objektive (mit Adapter) und 645- und 67-System-Objektive (mit Adapter). Einige Funktionen sind möglicherweise mit bestimmten Objektiven nicht verfügbar.

Foto Pentax K-5 II

7. High-Speed-Serien-Fotografie mit bis zu sechs Bilder pro Sekunde

Beim Fotografieren von Kindern, Sportveranstaltungen oder Tieren in freier Wildbahn zählt der Sekundenbruchteil. Mit der Serienbild-Funktion der K-5 II entgeht Ihnen kein Motiv: Sie erlaubt dem Fotografen die zuverlässige Aufnahme sich schnell bewegender Motive in einer Bilderreihe von bis zu 30 Bildern mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 7 Bildern pro Sekunde*.
* im Aufnahme-Format JPEG

8. Extrem kurze Verschlusszeit

Die K-5 II verfügt über einen zuverlässigen Verschluss, der eine kürzeste Verschlusszeit von nur 1/8000 Sekunden realisieren kann. Die Lebensdauer ist auf weit über 100.000 Auslösungen ausgelegt.

9. Große Auswahl an Werkzeugen für kreativer Bildbearbeitung

Die K-5 II ermöglicht dem Benutzer mit der Custom Image Funktion, Bildern schnell und einfach den letzten Schliff zu geben oder eine eigene Note zu verleihen. Dafür stehen insgesamt 11 Farbeffekte zur Verfügung, darunter der beliebte und oft in Spielfilmen eingesetzte Bleach Bypass (wirkt, als hätte man die Farb- und die Schwarzweiß-Fassung eines Fotos übereinander kopiert), oder die Cross-Entwicklung (wirkt, als hätte man einen Analogfilm als Diafilm entwickelt) für fantasievoll verfremdete Farbeffekte.

Dazu kommt eine Auswahl von 18 einzigartigen digitalen Filtern. Wie z. B. der Miniatur-Filter, der normale Alltagsszenen in ein Bild voller Miniatur-Modelle verwandelt, oder der Toy Camera-Filter, der grobe Aufnahmen im Stile einer Billig-Kamera der 50er Jahre produziert.

Die Filter fügen den eigenen Aufnahmen unverwechselbare visuelle Effekte hinzu und produzieren kreative, künstlerische.. Den kreativen Möglichkeite n sind dabei keine Grenzen gesetzt, da sich auch mehrere Filter auf ein einzelnes Bild anwenden lassen, und das ganze direkt in der Kamera ohne einen Computer benutzen zu müssen.

10. Videoaufnahmen in Full-HD-Qualität

Bewegte Bilder zeichnet die K-5 II in eindrucksvoller Full-HD-Qualität mit 1920x1080 Bildpunkten bei 25 Bildern pro Sekunde auf. Optional sind auch andere Aufnahmeformate wählbar. Der Ton wird über ein eingebautes Mikrofon in Mono gespeichert. Für professionelle Anforderungen an die Klangqualität ist der Anschluss eines externen Stereo-Mikrofons möglich. Die Wiedergabe der aufgezeichneten Videos kann über eine Mini-HDMI-Buchse direkt auf dem heimischen Fernseher erfolgen.

Auch für Videoaufnahmen gewährt die K-5II über zahlreiche Voreinstellungen und Filter größtmögliche künstlerische Gestaltungsfreiheit.

11. Hervorragendes Batteriemanagement

Die K-5II knüpft an das hervorragende Energiemanagement ihrer Vorgängermodelle an. Besonders bei Aufnahmesituationen unter schlechten Bedingungen kommt der notwendige Batteriewechsel besonders ungelegen. Umso angenehmer ist für den Fotografen, dass ein frischer Akku fast 1.000 Aufnahmen hält.

12. Schwestermodell K-5 IIs für höchstmögliche Detailschärfe

Die Pentax K-5 II wird in einer zweiten Variante als K-5 IIs angeboten. Im Unterschied zur K-5 II wird auf einen Tiefpassfilter vor dem Bildsensor, der bei der K-5 II zur wirksamen Reduzierung von Moiré und anderen Aliasing-Effekten dient, verzichtet. A s Ergebnis kann der APS-C-Bildsensor seine Auflösungsleistung bis ins allerfeinste Detail ausreizen und liefert perfekt durchgezeichnete Bilder in absoluter Schärfe und Klarheit.

Die K-5 IIs ist dann die perfekte Wahl, wenn alle für die Aufnahme relevanten Parameter d Bedingungen vollständig kontrolliert und beeinflusst werden können.

12. Weitere Merkmale

77-Segment Mehrfeldmessung, für extrem präzise Lichtmessung
Rauschunterdrückung bei langen Belichtungszeiten einstellbar (Auto, Ein, Aus)
Rauschunterdrückung bei hoher ISO-Empfindlichkeit einstellbar
(Auto-Funktion bzw. für jeden ISO-Wert getrennt einstellbar)
Anzeige eines künstlichen Horizonts mit vertikaler Skala im Display, bzw.
Balance-Skala im Sucher
wählbarer CTE-Modus führt automatisch Weißabgleich so durch, dass die
dominierenden Farben einer bestimmten Szene betont werden
DR II (Dust Removal II)-Mechanismus, um effektiv mit Ultraschallschwingungen Staub vom CMOS-Bildsensor zu entfernen
von PENTAX entwickelte Hyper-Programm-System erleichtert über zwei Einstellräder an der Vorder- und Rückseite vollständigen, flexiblen Zugriff des Fotografen auf die Aufnahmeparameter
Dynamic-Range-Funktion, um über- und unterbelichtete Stellen in Aufnahmen zu vermeiden
Nachträgliches Abspeichern von RAW-Daten eines gerade aufgenommenen JPEG-Bildes
RAW / Fx-Taste ändert für einzelne Aufnahmen das aufgezeichnete Bild-Datei-Format / die Taste kann auch individuell belegt werden
Lange Akkulaufzeit (bis zu 980 Bilder mit vollgeladenem Akku)
PENTAX Digitalkamera Utility 4 Software-Paket, einschließlich eines Programms zur Verarbeitung und Verwaltung von RAW-Bilddaten (basierend auf SILKYPIX RAW von Ichikawa Soft Laboratory)
– HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von HDMI Licensing LLC
– Alle anderen Marken oder Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
– Design und technische Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Foto der Rückseite der Pentax K-5 II

Die wichtigsten Merkmale der PENTAX K-5II und K-5 IIs
• APS-C-Bildsensor (23,7 x 15,7 mm) mit effektiv 16,28 Megapixel
• Extrem schneller und genauer Autofocus dank SAFOX AF X (EV -3 bis + 18)
• Gegen Wasser, Staub und Frost geschützte Spiegelreflexkamera
• Stabiles Magnesium-Gehäuse mit Stahlchassis
• Aufnahmen im JPEG- und im RAW-Bildformat
• Full-HD-Video 1920x1080 Bildpunkte / 25 Bilder pro Sekunde (im h.264 Format)
• Großer LCD-Monitor (Bilddiagonale 7,6 cm / 3 Zoll),
Blickwinkel 170°, ca. 921.000 Bildpunkte
• Pentaprismen-Sucher mit 100 % Bildfeld
• Eingebauter optischer Bildstabilisator wirksam für alle PENTAX-Objektive
• Verschlusszeit von 30 Sekunden bis 1/8000 Sekunde
• Highspeed-Fotoserien mit bis zu 7 Bildern pro Sekunde bis zu 30 Aufnahmen in Folge (JPEG, maximale Auflösung)
• Nur K-5 II: Mit Tiefpassfilter für störungsfreie Aufnahmen
• Nur K-5 IIs: Ohne Tiefpassfilter für höchste Detailgenauigkeit
• ISO-Bereich 100 bis 51200 ISO bei geringem Bildrauschen
• Abmessungen (BxHxT) / Gewicht: 131 x 97 x 72,5 mm / 680 g
(ohne Objektiv, ohne Li-Ion-Akku und Speicherkarte)
• Empfohlene Verkaufspreise:
K-5 II Gehäuse: 999,00 Euro / 1.199,00 SFr, mit Objektiv smc DA 18-55 mm WR: 1.099,00 Euro / 1.299,00 SFr K-5 IIs Gehäuse: 1.249,00 Euro / 1.499,00 SFr,
• Erhältlich ab: Oktober 2012

Seit fast 100 Jahren zählt PENTAX zu den Pionieren und Wegbereitern der optischen Industrie. PENTAX führendes Know-how im Bereich Optiken und Kameratechnologie deckt das komplette Spektrum digitaler Fotografie von Kompakt- über System- und Spiegelreflex- bis hin zu Mittelformat-Kameras ab. 2011 wurde die PENTAX RICOH IMAGING Company gegründet. Seitdem fließen über 80 Jahre Erfahrung in der Kamerafertigungstechnologie von RICOH auch in PENTAX Produkte ein. PENTAX RICOH entwickelt Technik der Zukunft.
 
 

Technische Daten K-5 II / K-5 IIs
KAMERATYP
Typ Digitale Spiegelreflexkamera
SENSOR-TECHNIK
Bildsensor 23,7 x 15,7 mm, CMOS-Sensor mit Primärfarbfilter
K-5 IIs: ohne Tiefpassfilter
Effektive Auflösung 16,28 Megapixel
Gesamtauflösung 16,93 Megapixel
Lichtempfindlichkeit Automatisch / Manuell: ISO 100 bis 12800 (1/3, 1/2 oder 1 EV Schritten), erweiterbar auf ISO 80 bis 51200.
Verwacklungsschutz Mechanische Sensor Shift Shake Reduction
Staubschutz / -Reinigung Reinigung durch Ultraschallvibration „DRII“ mit Staub-Alarm-Funktion
Weißabgleich Automatisch oder Manuell: TTL auf dem Aufnahmesensor; Tageslicht, Schatten, bewölkter Himmel, Kunstlicht und Neonlicht (D: Tageslicht, N: weisses Tageslicht, W: Kaltweiss, L: Warmweiss, Blitz; Manuell und Feinjustage möglich ±7 Schritte
DATEIFORMATE
Farbraum sRGB, Adobe RGB
Dateiformate RAW (PEF/DNG), JPEG (Exif 2.21), (können parallel gespeichert werden); DCF 2.0 konform
Auflösung JPEG: [16M] 4928x3264 Pixel, [10M] 3936x2624 Pixel, [6M] 3072x2048 Pixel, [2M] 1728x1152 Pixel, RAW [3:2]: [16M] 4928x3264 Pixel
Qualitätsstufen RAW (14bit): PEF, DNG; JPEG: *** (Optimal), ** (Besser), * (Gut)
OBJEKTIV
Objektivfassung PENTAX KAF2-Bajonett
Verwendbare Objektive PENTAX KAF3-, KAF2-, KAF-, KA-Objektivbajonett, Motorzoomfunktion verfügbar. K-Objektivbajonett mit Einschränkung verwendbar. M42, 645 und 67 Objektive mit Adapter und Einschränkungen verwendbar. (Aufgrund der hohen Kameraauflösung und objektivseitig fehlender Elektronikschnittstellen, kann über den tatsächlichen Funktionsumfang, sowie Wirkungsweise einzelner Objektive keine Aussage getroffen werden.)
SPEICHER
Speichermedium SD, SDHC Speicherkarte
Datenordner Datum (100_1018, 100_1019...), PENTX (100PENTX, 101PENTX...)
Speichermedium SD, SDHC Speicherkarte (z. B. SanDisk Extreme). Kompatibel zu EyeFi-Karten
Dateibenennung Standardbenennung oder Vorgabe von bis zu 4 Buchstaben
SUCHER
Typ Fest eingebauter Pentaprismensucher, „Natural Bright III” Mattscheibe, Sichtfeld 100 % bei einer Suchervergrößerung von 0,92x (mit Objektiv 50 mm f/1,4 unendlich, -1m–1), Sucheranzeigen am unteren Bildrand, Dioptrienkorrektur -2,5 dpt. – +1,5 dpt., elektronische Wasserwaage
LCD-MONITOR
Typ 3“ TFT-Farb-LCD-Monitor, mit 170° Weitwinkelsicht mit AR-Vergütung für besondere Stabilität, Kratzfestigkeit und besonders kontrastreiche Monitoransicht
Auflösung ca. 921.000 Dots. Helligkeit und Farbe können angepasst werden
Anzeige ca. 100% Sichtfeld, Gitteransicht (4x4 Raster), Goldener Schnitt, Skaleneinteilung, Anzeige für Hell- und Dunkelbereich, Histogramm, Lupenfunktion (AF 2, 4 und 6fach und MF: 2, 4, 6, 8, 10fach)
AUTOFOKUS SYSTEM
Typ TTL-Phasenerkennung mit 11 Messfeldern (9 Kreuzsensoren) mit Indikatoranzeige im Sucher
Fokus Sensor SAFOX X
Arbeitsbereich EV -3 bis EV 18 (ISO 100)
Fokussiermethode AF am Objektiv, manuelle AF-Feld Auswahl, Spotmessung, Tracking AF
Fokussierlicht LED AF-Messstrahl
BELICHTUNGSMESSUNG
Typ TTL-Messung mit 77 Messfeldern auf dem Sensor, Mehrfeld-, Spot und mittenbetonte Messung
Arbeitsbereich EV 0 - 22 (ISO 100 bei 50 mm, F1,4 Objektiv)
Verschluss Elektronische Verschlusssteuerung; 1/8.000 - 30 Sekunden (jeweils in Stufen von 1/3 EV oder 1/2 EV) und Bulb
Belichtungssteuerung Programmautomatik, Blendenautomatik, Zeitautomatik, manuelle Belichtung, Langzeitbelichtung (Bulb), HDR (Nur JPEG-Dateien), <Motivprogramme> Portrait, Landschaft, Makro, Bewegung, Nachtszenen, Nachtszenen Portrait, Blauer Himmel, Wald; <Szenenmodus> Nachtszenen HDR (Nur JPEG-Dateien), Nachtszenen Schnappschuss, Sonnenuntergang, Haustiere, Kinder, Strand und Schnee, Gegenlicht, Kerzenlicht, Bühnenlicht, Museum
Lichtwertkorrektur ± 5 EV (1/2 EV Schritten oder 1/3 EV auswählbar)
Messwertspeicher Belichtungsmessung wird auf Tastendruck gespeichert.
Verschluss Elektronischer Verschluss: automatisch oder manuell 1/6.000 - 30 Sekunden. Jeweils In Stufen von 1/3 EV oder 1/2 EV und Bulb
INTEGRIERTES BLITZGERÄT
Typ Eingebautes P-TTL Automatikblitzgerät mit automatischer Zuschaltung bei schlechten Lichtverhältnissen
Leitzahl 13 (bei ISO 100); Leuchtwinkel entsprechend 28 mm Weitwinkel im (eqiv. 35 mm KB-Format)
Funktionen P-TTL, Red Eye Reduction, Langzeitsynchronisation, Trailing Curtain Synchronisation. High-Speed Synchronisation und Wireless Synchronisation mit entsprechenden PENTAX Blitzgeräten. Blitzschuh auf Kameraoberseite für Systemblitz 1/180 Sek. Synchronzeit
Lichtwertkorrektur –2,0 bis +1,0 EV
Blitzaufnahmen Synchronzeit 1/180 Sek.
Lichtwertkorrektur –2,0 bis +1,0 EV Blitzaufnahmen
AUFNAHMEPARAMETER
Auslösefunktion Einzelbild, Serienaufnahmen (Hi, Lo), Selbstauslöser (12 Sek., 2 Sek.), Fernbedienung (sofort, 3 Sek. Verzögerung), Auto Bracketing, Mehrfachbelichtung, Intervallaufnahmen
Serienaufnahmen ca. 7 B/Sek. JPEG (16M /***/ Cont. Hi); ca. 1,6 B/Sek. JPEG (16M /***/ Cont. Lo)
Auto Bracketing 3 Bilder mit unterschiedlicher Belichtung
Belichtungsreihe 2, 3 oder 5 Bilder mit bis zu +/-2 LW Schritten
Mehrfachbelichtung 2-9 Aufnahmen auf einem Bild mit automatischer Belichtungskorrektur
Intervallaufnahmen Intervalle von 1 Sekunde bis 24 Stunden, bis jeweils 999 Aufnahmen, Startzeit programmierbar
Custom Image Leuchtend, Natürlich, Porträt, Landschaft, Lebendig, Strahlend, Gedeckt, Diafilm, Monochrome, Bleach Bypass, Cross processing
Rauschreduzierung Bei hoher ISO
Dynamikbereich Highlight und Schatten Korrektur
Bildkorrektur Verzerrung, Abbildungsfehlern, Chromatische Aberration
Digitalfilter Farbextrahierung, Spielzeugkamera, Retro, Hoher Kontrast, Konturen, Falschfarben
HDR-Funktion Auto, HDR 1, HDR 2, HDR 3 mit automatischer Belichtungskorrektur
WIEDERGABEFUNKTION
Monitoransicht Einzelbild, Index (12, 24, 36), Vergrößerung (bis 16x, Schnellvergrößerung möglich), Bilddrehung, Histogramm (RGB), Warnung vor Unter- oder Überbelichtung, Aufnahmeinformation; Bildershow
Bilderlöschung Einzelbild, Alle Bilder, Ordner
Digitalfilter Schwarzweiß, Farbextrahierung, Spielzeugkamera, Retro, Hoher Kontrast, Falschfarben, Skizzen, Wasserfarben, Pastell, Modellbau, Weichzeichner, Sternexplosion, Slim, Fish Eye
RAW-Entwicklung Entwicklung unter Einbeziehung der Parameter (z.B. Weißabgleich, ISO, Schattenkorrektur, Rauschreduzierung), Speichern im JPEG Datei Format
Bildbearbeitung Größenänderung, Bilddrehung
VIDEO
Dateiformate JPEG (AVI)
Aufnahmezeit Bis 25 Minuten
Auflösung Full HD (1920x1080, 16:9, 25 B/Sek.), HD (1280x720, 16:9, 30 B/Sek., 25 B/Sek.), VGA (640x480, 4:3, 30B/Sek., 25 B/Sek.)
Qualitätsstufen *** (Optimal), ** (Besser), * (Gut)
Ton Eingebautes Mono Mikrofon, externer Stereo Mikrofonausgang
Intervallaufnahmen Aufnahmeintervalle: 3 Sek., 5 Sek., 10 Sek., 30 Sek., 1 Min., 5 Min., 10 Min., 30 Min., 1 Std., Aufnahmezeit: 4 Sekunden bis 99 Stunden, Startzeit programmierbar
Aufnahmeparameter Custom Image: Leuchtend, Natürlich, Porträt, Landschaft, Lebendig, Strahlend, Gedeckt, Diafilm, Monochrome, Bleach Bypass, Cross processing, Digital Filter Farbextrahierung, Spielzeugkamera, Retro, Hoher Kontrast, Falschfarben
Videobearbeitung Teilen oder Löschen von Filmszenen, Speichern von Einzelbildern als JPEG
SONDERFUNKTIONEN
Benutzerfunktion 27 Voreinstellungen (z.B. ISO-Schritte, Reihenfolge der Belichtungsreihe, Optionen für Shake Reduction, Individuelle Tastenanpassung Änderung des Dateiformats, Messwertspeicher, AF-Deaktivierung)
Weltzeit Einstellung für 75 Städte (28 Zeitzonen)
Menüsprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Tschechisch, Ungarisch, Koreanisch, Chinesisch, Griechisch, Portugiesisch, Japanisch
Individualisierbare Tasten RAW/Fx Taste: z. B. für Dateiformat Schnellumschalter, Belichtungsreihe, Abblendtaste, Belichtungsvorschau, AF-Punktwahl. AF Taste: z. B. für Belichtungsspeicher, AF-Speicher
Elektronische Wasserwaage Horizontale Ausrichtung im Sucher, Horizontale und vertikale Ausrichtung auf dem Display
Copyright-Information Copyright Daten können für die EXIF-Daten eingegeben werden
STROMVERSORGUNG
Batterietyp Wiederaufladbarer Li-Ionen Akku D-LI90
Netzadapter Netzadapter Kit K-AC50 (optional)
Batteriekapazität* Aufnahme: ca. 740 Bilder (mit 50% Blitznutzung); ca. 980 Bilder (ohne Blitznutzung); Wiedergabe: ca. 440 Minuten (*unter Testbindungen lt. CIPA bei 23°C mit neuem Akku. Die tatsächliche Haltbarkeit hängt von den individuellen Aufnahmebedingungen ab.)
ANSCHLÜSSE
Anschlüsse USB 2.0 ( high-speed compatible); AV Ausgang; USB MSC/PTP
Videoformat NTSC/PAL
SOFTWARE Software Digital Camera Utility für PENTAX

 
(thoMas)
 

Schade um Pentax

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 14:48

kein echter Fortschritt - Pentax kann einfach den Anschluß an alle anderen nicht finden und der eigene Weg scheint zu schmal für einen Erfolg.
Ich sehe zwar auch keine Notwendigkeit für Pentax Vollformat - aber wenn die Kunden es wollen...

Aber das Hauptproblem scheinen mir die Produktionsmängel, damit verliert Pentax auch seine letzten Stammkunden.
Eine K5 hat mich nicht überzeugt und die neue K5 II verpasst den Anschluß schon in den technischen Daten, beweglicher Monitor und schneller Live-View und endlich ein konkurrenzfähiger AF fehlen.

Gast schrieb: kein echter

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Dienstag, 11. September 2012 - 22:21
Gast schrieb:

kein echter Fortschritt - Pentax kann einfach den Anschluß an alle anderen nicht finden und der eigene Weg scheint zu schmal für einen Erfolg.
Ich sehe zwar auch keine Notwendigkeit für Pentax Vollformat - aber wenn die Kunden es wollen...

Aber das Hauptproblem scheinen mir die Produktionsmängel, damit verliert Pentax auch seine letzten Stammkunden.
Eine K5 hat mich nicht überzeugt und die neue K5 II verpasst den Anschluß schon in den technischen Daten, beweglicher Monitor und schneller Live-View und endlich ein konkurrenzfähiger AF fehlen.

Der übliche Quatsch mit Soße.

Der Spaniel. Wau!

Schade um ihre vielen Buchstaben

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. September 2012 - 11:58
Gast schrieb:

kein echter Fortschritt - Pentax kann einfach den Anschluß an alle anderen nicht finden und der eigene Weg scheint zu schmal für einen Erfolg.
Ich sehe zwar auch keine Notwendigkeit für Pentax Vollformat - aber wenn die Kunden es wollen...

Aber das Hauptproblem scheinen mir die Produktionsmängel, damit verliert Pentax auch seine letzten Stammkunden.
Eine K5 hat mich nicht überzeugt und die neue K5 II verpasst den Anschluß schon in den technischen Daten, beweglicher Monitor und schneller Live-View und endlich ein konkurrenzfähiger AF fehlen.

Produktionsmängel? Was haben sie denn für Aussetzer?

Ein beweglicher Monitor in dieser äußerst robusten Kameraklasse wäre fatal. Als wurde er weggelassen.

Nennen sie mir nur eine klassische D-SLR mit einem echten (= sichtbar bleibendem Live Bild) und schnellerem Live AF! Das ganze mit einem solch kleinem Wasser- und Staubdichtem Gehäuse.

Ihnen fällt keine ein. Genau so ist es. Setzen ...sechs und die Finger von der Tastatur lassen.

Quark

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 02. November 2012 - 16:15
Gast schrieb:

kein echter Fortschritt - Pentax kann einfach den Anschluß an alle anderen nicht finden und der eigene Weg scheint zu schmal für einen Erfolg.
Ich sehe zwar auch keine Notwendigkeit für Pentax Vollformat - aber wenn die Kunden es wollen...

Aber das Hauptproblem scheinen mir die Produktionsmängel, damit verliert Pentax auch seine letzten Stammkunden.
Eine K5 hat mich nicht überzeugt und die neue K5 II verpasst den Anschluß schon in den technischen Daten, beweglicher Monitor und schneller Live-View und endlich ein konkurrenzfähiger AF fehlen.

Wenn "Fortschritt" bedeutet das mein Display schwenkbar sein muss und auf das Display sehen muss um meine Aufnahme zu machen dann definierst du das Wort "Fortschritt" völlig neu und in meinen Augen unsinnig.
Eine Kamera macht seine technischen Spezifikationen aus und da macht Pentax alles richtig und das weitaus kostengünstiger als andere Hersteller für die man weitaus mehr hinlegen muss um in etwa die gleiche Qualität zu bekommen.
Das Resultat ist entscheidend nicht wie viele "Gadgets" mir den Weg so einfach wie möglich machen ;)

Schön, Pentax ist zurück...

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 14:52

Mit einer richtig guten Kamera und einigen Alleinstellungsmerkmalen wie zum Beispiel dem DNG Datei Format. Das kann man im Photoshop direkt öffnen ohne den Umweg über einen RAW Konverter. Die Konzentration auf eine Weiterentwicklung des APSC Sensors mit NUR 16 Mio Pixel finde ich richtig, bedeutet dieses doch kleinere aber dafür exzellente Bilddateien.

Jetzt muss nur noch der Außendienst funktionieren so das man die Neuheiten bald „begreifen“ kann.

Zu den Alleinstellungsmerkmalen.

Eingetragen von
ROG
(Inventar)
am Dienstag, 11. September 2012 - 16:20
Gast schrieb:

... und einigen Alleinstellungsmerkmalen wie zum Beispiel dem DNG Datei Format. Das kann man im Photoshop direkt öffnen ohne den Umweg über einen RAW Konverter.

Schon mal versucht eine DNG Datei direkt in Photoshop zu öffnen? Dürfte wohl kaum funktionieren. Was sich da öffnet, ist das PlugIn Camera Raw, und dies ist nichts anderes als ein ausgewiesener raw Konverter.
Ein Alleinstellungsmerkmal ist das allerdings nicht, denn auch Leica verwendet dieses Format.
Das heißt nicht, dass Pentax keine Alleinstellungsmerkmale anzubieten hätte. Da gibt es eine spiegellose Systemkamera mit dem kleinsten Sensor und eine weitere mit dem größten Gehäuse.
ROG

Ja und nein.

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 17:08

DNG ist erstmal nur ein Container, der neben den klassischen Rohdaten auch fertige JEPGS und TIFFs enthalten kann, die sich dann ohne raw converter öffnen lassen. Adobes DNG Converter kann man anweisen statt des Bayerpattern-Rohbilds gleich das von ACR mit den Standardwerten demosaizierte (oder wie immer man im Deutschen sagt) TIFF speichert. Dann ist ACR versteckt und das DNG lässt sich ohne explizites Aufrufen von ACR öffnen.

Aber was direkt von der Kamera kommt lässt sich, richtig, nur über ACR öffnen.

Überwindung der Intelligenz.

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 15:15
Zitat:

steckt in der K-5 II ein Sucher, der auch was findet:

Bisher war es so, dass der Fotograf eine Szene 'findet', indem er sie mit Hilfe des Suchers auswählt.

Was passiert denn, wenn der Sucher ohne Eingriff des Fotografen 'was findet'? Ertönt dann eine Motiv-Klingel wie schon von dem berühmten Alexander Borell ironischerweise gefordert?

Die Japsen sind wirklich krank im Kopf.

So 'ne Art

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 18:33

"Motivklingel" gibt's in manchen Cams tatsächlich schon - dann z.B., wenn das verbaute Zoom selbständig den (sicher allerbesten ...) Bildausschnitt wählt ...

Bravo Pentax!!

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 15:42

Pentax hat zuletzt sehr gute Linsen heraus gebracht. Die edle K-5 ist zusammen mit den neuen 21-35-70-100 mm Da-Festbrennweiten, allen voran der 200/2,8 Telelinse (mit Kenko-Konvertern wird daraus ein 280/4,0 oder 400/5,6er Tele), ein ästetischer, haptischer, techischer und optischer Traum, der erst kürzlich für mich wahr wurde. Nun gibts die k-5 also sogar ohne AA-Filter. Was sonst hätte man an dieser genialen Kamera verbessern können... ;-)

Wenn da nicht der Abgesang der wuchtigen Spiegelreflextechnik wäre, die neue Systemkamerageneration wird diese Technik verdrängen. Wie immer haut Pentax am Ende einer Entwicklungsperiode ein perfektes Werkstück auf den Markt.

Ich fotografiere schon lange mit der Nex und tollen M-Linsen, aber für die NEX gibt es keine vergleichbaren AF-Linsen. Und die NEX 7 mit einem Tele angeflanscht sieht einfach übel aus. Haptisch wird diese Kamera überlegen bleiben und sie verschleißt weniger Batterien.

Bravo Pentax!!

Lol

Eingetragen von
Grüßender
(Stammgast)
am Dienstag, 11. September 2012 - 16:38
Gast schrieb:

Nun gibts die k-5 also sogar ohne AA-Filter.

Wie sie alle jetzt den Filter weglassen. Ist das jetzt der neueste Trend, ja? Nur Leica geht mal wieder einen Schritt weiter und lässt gleich zahlreiche Filter weg für "perfekte" "Infrarotaufnahmen" oder gleich ganz nur schwarz-weiß :öD

Vielleicht hat es ja den Vorteil, dass bald auch mal redundante Funktionen einfach weggelassen werden!

Tiefpass-Filter

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 21:35

Der neueste Trend?

Die Foveon-Sigmas hatten noch nie einen Tiefpass-Filter !

...

Weniger für mehr?!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 24. September 2012 - 12:04

Warum eigentlich kostet ein Gerät, in dem ein Bauteil und ein Fertigungsschritt fehlen eigentlich rund 250,- EUR mehr als dasselbe Modell mit mehr Aufwand? Das kann ich mir nur unter Marketing-Gesichtspunkten erklären.
Technisch gesehen ist das sehr wohl interessant, da bei genügend hoher Pixeldichte das Objektiv selber die Tiefpassfunktion übernimmt. Vergleichbar ist das mit der notwendigen Abtastfrequenz für Audiosignale (Stichwort: Shannonsches-Abtasttheorem).

LeJeff

Ergänzung

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. September 2012 - 13:35
Grüßender schrieb:
Gast schrieb:

Nun gibts die k-5 also sogar ohne AA-Filter.

Wie sie alle jetzt den Filter weglassen. Ist das jetzt der neueste Trend, ja? Nur Leica geht mal wieder einen Schritt weiter und lässt gleich zahlreiche Filter weg für "perfekte" "Infrarotaufnahmen" oder gleich ganz nur schwarz-weiß :öD

Vielleicht hat es ja den Vorteil, dass bald auch mal redundante Funktionen einfach weggelassen werden!

Naja, wenns eng wird, geht eben die K-5 I-II mit dem Filter... Mit anderen Worten, sie schafft einen Kaufanreiz für Leute, die sich bereits an der Verwendung der K-5 erfreuen.

Aber das gedichtete 560mm/5,6 mit Mindestschärfeebene 0,49 und HD Beschichtung ist wieder der nächste Knaller. Für Naturfotografen und Sportfotografen.

Wie gesagt, bis in den leichten Telebereich werden Spiegelreflexen uninteressanter werden, aber der Telebereich ist nun endlich wieder erschlossen worden.

Für mich sind die Festbrennweiten mit den K-5´s Profikammeras. Und mit dem Hyperprogramme übrigens auch sehr gut und übersichtilic zu bedienen. Der Weißabgleich gelingt mit der K-5 erheblich besser als mit der NEX-5.

Aber: mit einem Weitwinkelzoom ist die K-5 riesig im Vergleich zur NEX-5, die noch bequem in die Manteltasche passt.

"gedichtete 560mm/5,6 mit

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. September 2012 - 16:23

"gedichtete 560mm/5,6 mit Mindestschärfeebene 0,49" Mindestabstand liegt bei 5,5 m, sorry.

Wann FF-Pentax?

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. September 2012 - 23:14

Und immer noch kein FF?

Die Modell-Pflege mag sich gelungen anhören, aber man hat doch einiges anderes erwartet:

• Die einen vielleicht eine 24MPx Pentax K-3. ( --- Nicht gerade mein Favorit)
• Die anderen eher eine FF-Pentax (24x36) K-1.
• Oder vielleicht doch eine 645 mit ca. 40x50 Sensor - statt dem aktuellen DX-Mittelformat ...

Schade.

Enttäuschend

Bild von hungarumlaut
Eingetragen von
hungarumlaut
(Hausfreund)
am Samstag, 15. September 2012 - 10:50

Ich bin seit 1977 treuer Pentax-Kunde, aber jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ich mir die Frage stelle, ob ich weiterhin auf diesen Hersteller bauen kann. Das, was Nikon zur photokina mit der D600 abgeliefert hat, hätte ich von Pentax erwartet: eine kleine, preislich attraktive FF-DSLR mit reichlich Funktionen, Das bisschen Facelifting der K-5 reicht mir nicht. Ich überlege mir ernsthaft, ob ich nach vielen Jahren zu einem anderen Hersteller wechsele.

hungarumlaut schrieb: Ich

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Samstag, 15. September 2012 - 13:11
hungarumlaut schrieb:

Ich bin seit 1977 treuer Pentax-Kunde, aber jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ich mir die Frage stelle, ob ich weiterhin auf diesen Hersteller bauen kann. Das, was Nikon zur photokina mit der D600 abgeliefert hat, hätte ich von Pentax erwartet: eine kleine, preislich attraktive FF-DSLR mit reichlich Funktionen, Das bisschen Facelifting der K-5 reicht mir nicht. Ich überlege mir ernsthaft, ob ich nach vielen Jahren zu einem anderen Hersteller wechsele.

Mach doch. Interessiert doch keinen. Deine Fotos werden durch Systemwechsel auch nicht besser.

Der Spaniel. Wau!

Es ist schon erstaunlich

Bild von hungarumlaut
Eingetragen von
hungarumlaut
(Hausfreund)
am Sonntag, 16. September 2012 - 09:00
Der Spaniel schrieb:
hungarumlaut schrieb:

Ich bin seit 1977 treuer Pentax-Kunde, aber jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ich mir die Frage stelle, ob ich weiterhin auf diesen Hersteller bauen kann. Das, was Nikon zur photokina mit der D600 abgeliefert hat, hätte ich von Pentax erwartet: eine kleine, preislich attraktive FF-DSLR mit reichlich Funktionen, Das bisschen Facelifting der K-5 reicht mir nicht. Ich überlege mir ernsthaft, ob ich nach vielen Jahren zu einem anderen Hersteller wechsele.

Mach doch. Interessiert doch keinen. Deine Fotos werden durch Systemwechsel auch nicht besser.

Der Spaniel. Wau!

was Du hier jahrelang ungestraft für eine Scheiße posten darfst. Verrate allen Interessierten bitte nur eins: wie bist Du als Langzeitinsasse in der Geschlossenen Abteilung Deines Landeskrankenhauses an Laptop und WLAN herangekommen? ich hatte gehofft, wenigstens da würde man ein wenig darauf achten, was Du so treibst.

hungarumlaut schrieb: Der

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Sonntag, 16. September 2012 - 09:52
hungarumlaut schrieb:
Der Spaniel schrieb:
hungarumlaut schrieb:

Ich bin seit 1977 treuer Pentax-Kunde, aber jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ich mir die Frage stelle, ob ich weiterhin auf diesen Hersteller bauen kann. Das, was Nikon zur photokina mit der D600 abgeliefert hat, hätte ich von Pentax erwartet: eine kleine, preislich attraktive FF-DSLR mit reichlich Funktionen, Das bisschen Facelifting der K-5 reicht mir nicht. Ich überlege mir ernsthaft, ob ich nach vielen Jahren zu einem anderen Hersteller wechsele.

Mach doch. Interessiert doch keinen. Deine Fotos werden durch Systemwechsel auch nicht besser.

Der Spaniel. Wau!

was Du hier jahrelang ungestraft für eine Scheiße posten darfst. Verrate allen Interessierten bitte nur eins: wie bist Du als Langzeitinsasse in der Geschlossenen Abteilung Deines Landeskrankenhauses an Laptop und WLAN herangekommen? ich hatte gehofft, wenigstens da würde man ein wenig darauf achten, was Du so treibst.

Du hast ein Problem mit der Groß- und Kleinschreibung. Da hilft auch kein Systemwechsel.

Der Spaniel. Wau!

Nun sei doch nicht so kleinlich,

Bild von hungarumlaut
Eingetragen von
hungarumlaut
(Hausfreund)
am Sonntag, 16. September 2012 - 10:11

lieber Spaniel, bei Dir liegen doch noch ganz andere Sachen im Argen. Mir wäre ja schon mit einem Systemwechsel geholfen - aber was müsste man bei Dir erst alles auswechseln?

hungarumlaut schrieb:

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Sonntag, 16. September 2012 - 10:29
hungarumlaut schrieb:

lieber Spaniel, bei Dir liegen doch noch ganz andere Sachen im Argen. Mir wäre ja schon mit einem Systemwechsel geholfen - aber was müsste man bei Dir erst alles auswechseln?

Nichts.

Der Spaniel. Wau!

War schon klar.

Bild von hungarumlaut
Eingetragen von
hungarumlaut
(Hausfreund)
am Sonntag, 16. September 2012 - 10:43
Der Spaniel schrieb:
hungarumlaut schrieb:

lieber Spaniel, bei Dir liegen doch noch ganz andere Sachen im Argen. Mir wäre ja schon mit einem Systemwechsel geholfen - aber was müsste man bei Dir erst alles auswechseln?

Nichts.

Der Spaniel. Wau!

Dann ist ja alles in Ordnung. So lieben wir Dich.

hungarumlaut schrieb: Der

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Sonntag, 16. September 2012 - 11:07
hungarumlaut schrieb:
Der Spaniel schrieb:
hungarumlaut schrieb:

lieber Spaniel, bei Dir liegen doch noch ganz andere Sachen im Argen. Mir wäre ja schon mit einem Systemwechsel geholfen - aber was müsste man bei Dir erst alles auswechseln?

Nichts.

Der Spaniel. Wau!

Dann ist ja alles in Ordnung. So lieben wir Dich.

Wir? Du sprichst von Dir im Plural. Aha. Also doch die Geschlossene...

Der Spaniel. Wau!

Wir, das sind

Bild von hungarumlaut
Eingetragen von
hungarumlaut
(Hausfreund)
am Sonntag, 16. September 2012 - 12:11

Deine unzähligen Anhänger, die sehnsüchtig auf Deine hochkarätigen Stellungnahmen zu fast jedem Thema warten und nicht müde werden, Dir durch entsprechende Antworten für Deine wertvollen Beiträge und Dein einzigartiges Wissen zu danken. Apropos Geschlossene: ich habe den Eindruck, dieses Forum ist für Dich eine Art offene Therapie. Bleibt nur noch die Frage, wann bei Dir einmal die Heilung eintritt.

Laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig.

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Sonntag, 16. September 2012 - 13:03
Allwissende Müllhalde schrieb:

Deine unzähligen Anhänger, die sehnsüchtig auf Deine hochkarätigen Stellungnahmen zu fast jedem Thema warten und nicht müde werden, Dir durch entsprechende Antworten für Deine wertvollen Beiträge und Dein einzigartiges Wissen zu danken. Apropos Geschlossene: ich habe den Eindruck, dieses Forum ist für Dich eine Art offene Therapie. Bleibt nur noch die Frage, wann bei Dir einmal die Heilung eintritt.

;-)

Langsam wird es aber peinlich.

Gerade noch wolltest Du von Pentax enttäuscht (hätten die mal auf dich gehört) zu Nikon wechseln (viel Geld, tolle Funktionen, keine besseren Fotos), jetzt bist Du plötzlich die allwissende Müllhalde von den Fraggles. Was denn nun? Systemwechsel oder Oberlehrer spielen? Bist Du denn sicher, dass die Nikon auch wirklich ausreichend tolle Funktionen und Motivprogramme für dich hat? Features ohne Ende? Genügend Testsiege, die sich zwingend auch in deinen Fotos widerspiegeln werden? Nicht dass das in ein paar Wochen oder Monaten wieder zu herben Knipser-Enttäuschungen führt!

Dann müsstest Du wieder deine überaus wichtige Absicht, den Hersteller zu wechseln (da das neue Modell nicht so toll ist wie das neue vom anderen Hersteller) sinnlos im Internetz posten.

Der Spaniel. Wau!

P.S.: Wenn Du an Obstipation leidest, wechselst Du dann auch die Klobrille?

Ein überaus treffender Vergleich

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 23. November 2012 - 10:53
Der Spaniel schrieb:

P.S.: Wenn Du an Obstipation leidest, wechselst Du dann auch die Klobrille?

Spaniel

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Oktober 2012 - 07:13

Nomen est Omen

Leider ja

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 20. September 2012 - 10:42

Stimmt! - Leider hat Pentax offenbar keine grossen Resourcen zum Entwickeln neuer DSLRs. Zudem verzettelt man sich noch mit dem Q-System. Schön immerhin, dass der langsame und ungenaue AF als Manko erkannt wurde. Aber damit allein schliesst man nur zur Konkurrenz auf und überholt sie nicht. Mir fehlen da noch ein schwenkbarer Sensor, eingebauter GPS-Sensor und WLAN/BluTooth mit passenden Apps. Mit DDR-Maßstäben gemessen: Einen 5-Jahresplan zurückgeblieben. Abhilfe könnte da eine API in der Firmware sein, um freie Entwickler Features programmieren zu lassen. Da kann man bei Canon nur über www.MagicLantern.fm staunen.
Marketing-Tipp: Rabatt-Aktion für K-5 & K-7 Besitzer ausrufen.

LeJeff

FF

Eingetragen von
Gast
am Montag, 17. September 2012 - 22:52

Den noch verblieben Pentax Fotografen wäre mit einer FF-Pentax schon geholfen.
Gegen eine K-3 mit
- dem 24MPx Sensor der Sony A99 oder Nikon D600
- dem aktuellen Funktionsumfang (K-5)
- einem FF-Sucher (zw. 0.7 und 0.76) mit 100%
hätte ich nichts einzuwenden.

Eine APS-C DSLR liefert in den meisten der Fällen ein technisch perfektes Bild ab
(gilt natürlich auch für 4/3 usw.).

Warum dann FF?
- Tja, weil sich da ein 50/1.4 wie ein 50/1.4 Objektiv "anfühlt" - und nicht wie ein 75/2.2 (Bokeh, Tiefenschärfe, etc.).
- Mit einem FF-Sucher stellt es sich halt auch manuell leichter scharf, als mit den kleinerem APS-C Suchern.

Also Pentax, haltet euch ran. Die FA-Objektive möchten endlich wieder auf 24x36 belichten!

FollFormat

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 28. September 2012 - 10:43

..die FA-Objektive und gewiss ja auch noch das eine oder andere Super Takumar, das noch nicht der Champignonzucht zum Opfer fiel

K 5 und K.5 II

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 11. Oktober 2012 - 16:07

Es ist interessant wie hier freundlich miteinander umgegangen wird- und doch beschämend wie der Ton ausfällt.
Ich möchte gern Fakten lesen und keine persönlichen Wohlbefindungsmitteilungen in Profilneurose hoch 10. Soviel zum Erscheinungsbild.

Wer von euch hat eine K-5 ? Wer von euch hat schon mit der K-5 II gearbeitet?
Ich habe inzwischen die K-5 II schon in der Hand gehabt. Daraufhin habe ich meine Canonausrüstung sofort verkauft.Die K-5 II ist wirklich eine Kamera, die nun keinen Schwenkmonitor braucht.Sie braucht ein vernünftiges Glas und dann hat man wirklich Freude. Ob nun bescheidenes Update stattgefunden hat kann ich noch nicht sagen.Auf jeden Fall ist diese Kamera eine Wucht-endlich mal keine Einheitskamera,die den anderen in der Funktion ziemlich gleich ist und auch aussieht.
Meine Bestellung ist schon raus.
Wer in einer Woche noch Fragen hat, laßt es mich wissen.

Ich wüßte nicht

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 11. Oktober 2012 - 21:11

was daran anders als anderswo sein soll ...

Pentax - Nein danke

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 21. November 2012 - 21:58

2 K5 intensiv getestet.
Das Hauptproblem war bei beiden ein absolut unzuverlässiger AF.
Ohne zuverlässigen AF im AF-Modus gibt es halt keine scharfen Ergebnisse.
Beide Probanten gingen wieder an die Händler retour.

Live View bis auf Sony und früher Olympus mit E-330 kann will keiner so richtig
machen, weil zu kostenintensiv mit 2. Hilfssensor und nur dann wird es wirklich
schnell !

Hinzu kommt, das die Kamera werkseitig, wie auch die K30 mit dem billigsten und schlecht verarbeiteten mit Plastikbajonett ohne Entfernungsskala und ohne Quick-AF DA L Standard-Zoom ausgeliefert wird. Das ist völliger Stilbruch mit einem
Spritzwasser- Staubgeschützen Gehäuse. Dazu gehört zwingend auch ein WR Objektiv.

Die besten Zeiten von Pentax sind halt vorbei - Schade

Solange man mit einer K5 nicht ins Internet, Telefonieren und TV schauen kann, ist diese
Kamera absolut uninteressant.

Gibt es einen Namen...

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Donnerstag, 22. November 2012 - 17:10
Gast schrieb:

2 K5 intensiv getestet.
Das Hauptproblem war bei beiden ein absolut unzuverlässiger AF.
Ohne zuverlässigen AF im AF-Modus gibt es halt keine scharfen Ergebnisse.
Beide Probanten gingen wieder an die Händler retour.

Live View bis auf Sony und früher Olympus mit E-330 kann will keiner so richtig
machen, weil zu kostenintensiv mit 2. Hilfssensor und nur dann wird es wirklich
schnell !

Hinzu kommt, das die Kamera werkseitig, wie auch die K30 mit dem billigsten und schlecht verarbeiteten mit Plastikbajonett ohne Entfernungsskala und ohne Quick-AF DA L Standard-Zoom ausgeliefert wird. Das ist völliger Stilbruch mit einem
Spritzwasser- Staubgeschützen Gehäuse. Dazu gehört zwingend auch ein WR Objektiv.

Die besten Zeiten von Pentax sind halt vorbei - Schade

Solange man mit einer K5 nicht ins Internet, Telefonieren und TV schauen kann, ist diese
Kamera absolut uninteressant.

...für deine Krankheit?

Der Spaniel. Wau!

Gast schrieb: Daraufhin

Bild von Plaubel
Eingetragen von
Plaubel
(Ehrengast)
am Freitag, 23. November 2012 - 10:26
Gast schrieb:

Daraufhin habe ich meine Canonausrüstung sofort verkauft.

Der moderne Märchen von Hans-im-Glück:
Hans hatte sieben Jahre bei seinem Herrn gedient, da sprach er zu ihm »Herr, meine Zeit ist herum, nun wollte ich gerne wieder heim zu meinem Weibe, gebt mir meinen Lohn«. Der Herr antwortete »Du hast mir treu und ehrlich gedient, wie der Dienst war, so soll der Lohn sein«, und gab ihm eine alte Leica, die so barock als Hannsens Körper aussah.

Wie er nun versuchte den Messsucher zu fokussieren wurde ihm ganz wunderlich. Da kam ihm ein Knipser in die Augen, der frisch und fröhlich mit einer Canon herumfotografierte. »Ach«, sprach Hans ganz laut, »was ist das Fotografieren ein schönes Ding! Da hat einer einen Autofocus und immer scharfe Bilder, er weiß nicht wie.« Der Canon-Knipser, der das gehört hatte, hielt an und rief »ei Hans, warum fokussierst Du noch von Hand?« »Weißt du was«, sagte der Canon-Knipser, »wir wollen tauschen, ich gebe dir meine Canon, und du gibst mir deinen Klumpen.« »Von Herzen gern«, sprach Hans, »aber ich sage euch, ihr müsst euch damit abplagen.«

Hans war seelenfroh, als er eine Canon hatte und so frank und frei dahinfokussierte. Über ein Weilchen fiels ihm ein, es sollte noch ein Weitwinkelobjektiv da sein. Die Canon hatte aber keins und Hans sprach zu sich: »es ist ein schlechter Spaß, das Fotografieren, zumal wenn man auf so eine Mähre setzt. Was gäbe ich darum, wenn ich eine Nikon hätte!« Das hörte ein Bauern der eine Nikon mit einem Weitwinkel vorüber führte. »Nun«, sprach der Bauer, »geschieht euch so ein großer Gefallen, so will ich euch wohl die Nikon für die Canon vertauschen.« Hans willigte mit tausend Freuden ein: der Bauer nahm die Canon und schritt eilig davon.

Hans hielt seine Nikon fest an sich und bedachte den glücklichen Handel. Doch weil er sich beim fotografieren ungeschickt anstellte, so gab ihm die Kamera nur mäßige Bilder. Glücklicher Weise kam gerade ein Prokurist des Weges, der über seiner Schulter eine Sony baumeln hatte und sprach »da nehmt einmal, und erholt euch. Die Nikon will wohl keine rechten Bilder geben, das ist ein altes Teil, das höchstens noch zum Zeigen taugt oder zum Wegwerfen« »Ei, ei«, sprach Hans, und strich sich die Haare über den Kopf, »ja, wer so eine Sony hätte! das schmeckt anders, dabei noch ohne Spiegel!.« »Hört, Hans«, sprach der Prokurist, »euch zu Liebe will ich tauschen und will euch die Sony für die Nikon lassen.« »Gott lohn euch eure Freundschaft!« sprach Hans und übergab ihm die Nikon, und ließ sich die Sony in die Hand geben.

Hans zog weiter und überdachte, wie ihm doch alles nach Wunsch ginge: begegnete ihm ja eine Verdrießlichkeit, so würde sie doch gleich wieder gut gemacht. Es gesellte sich danach ein Bursch zu ihm, der trug eine schöne Fuji unter dem Arm. Sie boten einander die Zeit, und Hans fing an von seinem Glück zu erzählen und wie er immer so vorteilhaft getauscht hätte. Der Bursch sagte ihm, dass er die Fuji zu einem Profifotografen brächte. »Hebt einmal«, fuhr er fort und packte sie, »wie leicht sie ist, die ist aber auch nur acht Wochen alt. Wer die hat, muss sich vor tollen Bildern retten.« »Ja«, sprach Hans und wog sie mit der einen Hand, »die hat kaum Gewicht, aber meine Sony quält meine Schulter.« Indessen sah sich der Bursch nach allen Seiten ganz bedenklich um, schüttelte auch wohl mit dem Kopf. »Hört«, fing er darauf an, »mit eurer Sony mags nicht so ganz richtig sein. Ich fürchte, ich fürchte ihr habts da in der Hand.« Dem guten Hans ward bang; »ach Gott«, sprach er »helft mir aus der Not, ihr wisst hier herum besser Bescheid, nehmt meine Sony und lasst mir eure Fuji« »Ich muss schon etwas aufs Spiel setzen«, antwortete der Bursche, »aber ich will doch nicht Schuld sein, dass ihr ins Unglück geratet.« Der gute Hans aber ging, seiner Sorgen entledigt, mit der Fuji unter dem Arme der Heimat zu.

Als er seiner Heimatstadt nahe gekommen war, stand da ein Junge mit einer Holga und machte fröhlich Bilder und sang dazu. Hans blieb stehen und sah ihm zu; endlich redete er ihn an und sprach »euch gehts wohl, weil ihr so lustig bei eurem Fotografieren seid«. »Ja«, antwortete der Junge »das Bilder machen ist ein grosses Glück! Ein guter Fotograf ist einer, der, so oft er knipst tolle Bilder auf seinem Film findet. Aber wo habt ihr die schöne Fuji gekauft?«

»Die hab ich nicht gekauft, sondern für meine Sony eingetauscht.« »Und die Sony?« »Die hab ich für eine Nikon gekriegt.« »Und die Nikon?« »Die hab ich für eine Canon bekommen.« »Und die Canon?« »Dafür hab ich eine alte Leica, so barock wie mein Körper, gegeben.« »Und die Leica?« »Ei, das war mein Lohn für sieben Jahre Dienst.« »Ihr habt euch jederzeit zu helfen gewusst« sprach der Junge, »könnt ihrs nun dahin bringen, dass euch die Bilder nur so aus der Kamera springen, wenn ihr aufsteht, so habt ihr euer Glück gemacht.« »Wie soll ich das anfangen?« sprach Hans.

»Ihr müsst ein Enthusiast werden, wie ich; dazu gehört eigentlich nichts als eine Holga, das andere findet sich schon von selbst.« sprach der Junge. »Wie könnt ihr noch fragen«, antwortete Hans, »ich werde ja zum glücklichsten Menschen auf Erden: habe ich Bilder, so oft ich nach der Holga greife, was brauche ich da länger zu sorgen?« Hans nahm die Holga im Tausch gegen die Fuji und ging mit vergnügtem Herzen weiter; seine Augen leuchteten vor Freude.

Indessen, weil er seit Tagesanbruch auf den Beinen gewesen war, begann er müde zu werden: auch plagte ihn der Hunger, er konnte endlich nur mit Mühe weiter gehen und musste jeden Augenblick Halt machen; dabei nervte ihn die Holga ganz erbärmlich. Da kam er an einen Stein stolperte und die Holga fiel herab und brach entzwei. Hans, als er sie mit seinen Augen zerspringen sehen, sprang vor Freuden auf, kniete dann nieder und dankte Gott mit Tränen in den Augen, dass er ihm auch diese Gnade noch erwiesen und ihm auf eine so gute Art und ohne dass er sich einen Vorwurf zu machen brauchte, von der klapprigen Holga befreit hätte: das einzige wäre ihm nur noch hinderlich gewesen. »So glücklich wie ich«, rief er aus, »gibt es keinen glücklicheren Menschen unter der Sonne.« Mit leichtem Herzen und frei von aller Last sprang er nun fort, bis er daheim bei seiner Ollen war.

K 1

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Januar 2013 - 09:25

Also wenn schon Vollformat, dann mit mindestens 36 Megapixel ohne Tiefpassfilter mit bahnbrechendem Prozessor und sehr guten Festbrennweiten in einem PENTAX-typisch kleinen Gehäuse! Sonst macht das keinen Sinn. Bitte nicht so ein schlapper 24 Megapixel Sensor für die Angeber!

Gute Kamera - aber

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 02. April 2013 - 19:31

Die Pentax K5 II oder IIs finde ich ist eine schon außergewöhnliche Kamera - welcher Hersteller bietet so was noch ?
Leider hat diese wie auch die aller anderen Hersteller viel zu viele Megapixel.
Besser wäre es gewesen, man bietet eine Variante mit 6 Megapixel an, wie es mal die IstDL hatte und lässt die Verbesserungen einfließen die sich im Laufe der Zeit am Sensor ergeben haben, z.B. Rauscharmut, das würde dann bei 6 Megapixel eine unübertroffene Bildqualität ergeben, auch ab 1600 iso.
Oder man baut Vollformat mit ca. bis höchstens 10 Megapixel.
Diese 16 Megapixel sind völlig fehl am Platze und gehen nur auf kosten der Bildqualität.
Mit 6 Megapixel und einem guten Objektiv, lassen sich Bilder in Din A4 Grösse in exellenter Schärfe und detailiertheit ausdrucken oder Belichten, das es eine Freude ist.
Als nächstes werde ich mal in Din A3 Bilder ausbelichten lassen.