BENUTZERANMELDUNG

Einsteiger-Systemkamera: SLT-A37 von Sony (aktualisiert)

Foto der SLT-A37 von SonyMit der SLT-A37 (499 Euro) stellt Sony ein neues SLT-Modell mit 16 Megapixeln auf APS-C-Sensor und einer Serienbildgeschwindigkeit von bis zu 7 B/s vor, das u.a. auch „mühelose Porträts wie vom Profi“ machen können will. Zeitgleich stellt Sony das neue Universalzoom 3,5-5,6/18-135 mm (SAL-18135; ca. 200 Euro Aufpreis im Kit) in Aussicht:

SLT steht übrigens für „single lens translucent“ – das ist Sonys Bezeichnung für eine Systemkamera mit Wechselobjektiven und feststehendem, teildurchlässigem Spiegel (was es in der Form derzeit auch nur bei Sony gibt).

Foto der SLT-A37 von Sony

Pressemitteilung der Sony Europe Ltd., Zweigniederlassung Deutschland:

Fotografieren wie ein Profi wird jetzt noch einfacher: die neue SLT-A37 von Sony

Mit der neuen Digitalkamera SLT-A37 erleichtert Sony allen Foto-Amateuren den Einstieg in die semiprofessionelle Fotografie. Mit einem teildurchlässigen Spiegel und einer großen Auswahl an Wechselobjektiven ermöglicht die Kamera schnelle und scharfe Serienbilder sowie viele Einsatz- und Bildgestaltungsoptionen. Neue Automatikfunktionen tragen ebenfalls zu starken Bildern bei.

Berlin, 17. Mai 2012. Wer bei seinen Fotos aktiv in die Bildgestaltung eingreifen und nicht nur auf den Auslöser drücken möchte, sollte einen Blick auf die SLT-A37 von Sony werfen. Die neue Kamera ist das perfekte Werkzeug für ambitionierte Fotofreunde, die bereits erste Gehversuche in der kreativen Fotografie gemacht haben, und dennoch nicht vollständig auf intelligente Automatik-Funktionen verzichten möchten.

Einzigartig: der teildurchlässige Spiegel

Der 16,1 Megapixel Exmor Sensor und der verbesserte BIONZ Bilprozessor sind bereits aus anderen hochwertigen SLT Kameras bekannt und teilen sich die Arbeit in punkto Bildqualität. Die Lichtempfindlichkeitseinstellungen lassen keine Wünsche offen. Von ISO 100 bis ISO 16.000 ist alles möglich. Damit spielt die SLT-A37 auch hier in der ersten Liga.

Abgesehen vom Bildverarbeitungs-Duo ist die „Translucent Mirror“ Technologie sicher das spannendste Feature. Dank des lichtdurchlässigen, fest stehenden Spiegels ist die neue Kamera von Sony in punkto Serienbildgeschwindigkeit und Autofokus-Präzision zu Höchstleistungen fähig. Als einziger Hersteller bietet Sony dieses besondere Konstruktionsprinzip, bei dem der Spiegel nicht aufklappen muss, damit Licht auf den dahinter liegenden Bildsensor gelangt. Daraus ergeben sich drei Vorteile: Erstens kann das Gehäuse kleiner als bei einer herkömmlichen Spiegelreflexkamera gebaut werden, weil statt des großen optischen Suchers ein elektronischer Sucher weniger Platz im Gehäuse benötigt. Zweitens stellt die Kamera auch im Live-View-Modus extrem schnell scharf, da das Licht gleichzeitig auf den Bild- und den Autofokus-Sensor trifft. Drittens ist es leichter, viele Serienbilder pro Sekunde gestochen scharf aufzunehmen.
 

Foto der SLT-A37 von Sony

 
Sieben Bilder pro Sekunde

Sieben Fotos pro Sekunde sind mit der neuen SLT-A37 möglich – und das bei kontinuierlichem Autofokus. Das heißt: Während einer Serienbildaufnahme stellt der Autofokus mit seinem Phasensystem und 15 Messpunkten ohne Unterbrechung nach. So bleiben auch Motive in Bewegung scharf – ideal für Aufnahmen bei actionreichen Familienfeiern oder Sportveranstaltungen. Im „Continuous Advance Priority AE Modus“ wird der Bildausschnitt um den Faktor 1,4 leicht vergrößert. So sind im Serien-Modus 7 Bilder pro Sekunde möglich.

Extreme Nahaufnahmen dank innovativer Technik

Apropos Zoom: Mit dem Klarbild Zoom verfügt die SLT-A37 über ein weiteres interessantes Feature. Es verdoppelt den Zoombereich des Objektivs, ohne dass die Bildqualität wahrnehmbar beeinträchtigt wird. Dafür sorgt unter anderem die „By Pixel Super Resolution Technologie“, die jedes Pixel einzeln verarbeitet und so trotz der Vergrößerung jedes Bilddetail bewahrt. So können schwere Zoomobjektive zu Hause bleiben, wenn sie für die Reise einmal zu unbequem sind.

Mühelose Porträts wie vom Profi

Die „By Pixel Super Resolution Technologie“ kommt in der SLT-A37 auch bei einer weiteren Innovation zum Einsatz: Die Porträt-Framing-Funktion hilft unerfahrenen Fotografen, professionell anmutende Porträtaufnahmen zu erstellen. Sie registriert mit Hilfe der Gesichtserkennung nicht nur, dass ein Porträt gemacht werden soll. Die Automatik positioniert die Person im Bild so, wie es ein professioneller Porträtfotograf täte – und zwar gemäß der Drittel-Regel, einer Gestaltungsnorm in der professionellen Fotografie, die sich an den Goldenen Schnitt anlehnt. Muss das Bild hierbei beschnitten und vergrößert werden, minimiert die By Pixel Super Resolution Technologie den Verlust an Bildqualität auf ein kaum wahrnehmbares Maß. Die Originalaufnahme geht dabei nicht verloren. Sie wird neben der bearbeiteten Porträt-Variante auf der Speicherkarte der SLT-A37 ablegt.

Wer nicht nur bei Porträts, sondern auch bei den unterschiedlichsten Motiven auf kreative Programme nicht verzichten möchte, kann bei der SLT-A37 auf elf verschiedene Modi mit insgesamt 15 Bildbearbeitungseffekten zurückgreifen. Einzelne Farben im Bild können so zum Beispiel optisch hervorgehoben werden. Die Resultate der einzelnen Effekte können zum größten Teil bereits vor der Aufnahme auf dem LC-Display in Echtzeit begutachtet werden.


 

Foto der Rückseite der SLT-A37 von Sony

 
HD-Sucher und klappbares Display

Auch gehobenen Ansprüchen genügt der hochauflösende elektronische HD-Sucher mit 1,44 Millionen Bildpunkten, hervorragenden Kontrasten und einer hundertprozentigen Sichtfeldabdeckung. Er zeigt die Auswirkungen veränderter Kameraeinstellungen auf das endgültige Bild ebenso in Echtzeit an wie der klappbare 6,7 Zentimeter (2,7 Zoll) große LCD-Monitor. Das bewegliche Display ermöglicht jederzeit bequeme Aufnahmen – auch aus ungewöhnlichen Perspektiven.

Auch für Filmfreunde ist die neue SLT-A37 hervorragend gerüstet. Sie erstellt Full HD Videoaufnahmen (1920 x 1080 Pixel) im AVCHD Format und mit 50 Halbbildern (50i) oder 25 Vollbildern (25p) pro Sekunde.
 

Foto des SAL-18135 von Sony

 
Neues Universalobjektiv und optionales Zubehör

Die neue Sony SLT-A37 kann mit allen A-Mount Wechselobjektiven genutzt werden. Vielseitige Einsatzmöglichkeiten eröffnet das neue, kompakte Zoom-Objektiv SAL-18135 mit einem Zoombereich von 18 bis 135 Millimetern. Auch der schnelle und leise Autofokus sowie die präzise justierbare manuelle Scharfstellung machen das SAL-18135 zu einem idealen Objektiv für den Alltag.

Als sinnvolles Zubehör für die SLT-A37 sind mehrere Fototaschen und der Displayschutz PCK-LM11 erhältlich.

Foto der Rückseite der SLT-A37 von Sony

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeit
SLT-A37 von Sony (Body): 499,00 Euro
SLT-A37Y von Sony mit SAL-1855 und SAL-55200: 799,00 Euro
Verfügbarkeit: ab Mai 2012
SLT-A37K von Sony mit SAL-1855: 599,00 Euro
Verfügbarkeit: ab Juni 2012
SLT-A37M von Sony mit SAL-18135: 799,00 Euro
Verfügbarkeit: ab August 2012

Unverbindliche Preisempfehlungen und Verfügbarkeit Zubehör
NP-FW50 von Sony (InfoLITHIUM-Akku): 75,00 Euro
HVL-F43AM von Sony (Externes Systemblitzgerät): 359,99 Euro
ECM-ALST1 von Sony (Stereo Mikrofon): 149,00 Euro
LCS-AMB von Sony (Gepolsterte Tasche): 44,99 Euro
Verfügbarkeit: ab sofort
PCK-LM11 von Sony: 15,00 Euro
Verfügbarkeit: ab Juni 2012

 

Foto der SLT-A37 von Sony

 
(thoMas)
 

Nachtrag (17.5.2012; 8:52 Uhr): Oben eine Abblildung des SAL-18135 und im Folgenden die Daten eingefügt,
 

Technische Daten SLT-A37
Kameratyp Digitale Systemkamera mit integriertem Blitz und Anschluss fürWechselobjektive
Kompatible Objektive Alle Sony-alpha-Objektive, Minolta und Konica Minolta AF-Objektive
Sensortyp / Farbfilter
Bildsensor / Signalverarbeitung ExmorTM APS HD CMOS mit RGB-Primärfarbfilter (APS-C-Größe: 23,5 x 15,6 mm)
Effektive Pixelanzahl ca. 16,1 Megapixel
Gesamtpixelanzahl ca. 16,5 Megapixel
Staubschutzsystem Antistatikbeschichtung des Tiefpassfilters und Bildsensorvibration
ISO-Empfindlichkeitsbereich AUTO (ISO 100-3200), Range: ISO 100 - 16.000 (in 1-EV-Schritten)
Signalverarbeitung BIONZ Prozessor
Aufnahme - Foto
Aufnahmeformate JPEG (DCF2.0, Exif 2.3, MPF Baseline), RAW (Sony ARW 2.3 Format), RAW + JPEG
Bildqualität RAW, RAW+JPEG, Fine, Standard
Bildgröße Seitenverhältnis 3:2: L: 4912x3264 (16M), M: 3568x2368 (8,4M), S: 2448x1624 (4M); Seitenverhältnis 16:9: L: 4912x2760 (14M), M: 3568x2000 (7,1M), S: 2448x1376 (3,4M); 2D Panorama (Standard): Horizontal: 8192x1856 (135 Grad) /Vertikal: 2160 x3872 (101 Grad) ; 2D Panorama (Weit): Horizontal: 12.416x1.856 (201 Grad) /Vertikal: 2.160x5.536 (142 Grad) ; 3D Panorama (16:9): Horizontal: 1920x1080 (69 Grad); 3D Panorama (Standard): Horizontal: 4912x1080 (178 Grad); 3D Panorama (Weit): Horizontal: 7152x1080 (259 Grad)
HDR-Aufnahme (Auto High Dynamik Range) Aus / Auto Exposure (3 Aufnahmen, Differenz Level wählbar: 1 EV~6 EV in 1-EV-Schritten)
Dynamik Range Optimizer (Dynamikbereichsoptimierung) Aus / Auto / Level 1-5
Rauschminderung Langzeitrauschminderung: Ein/Aus, wählbar bei Verschlusszeiten von 1 s und länger; Hohe ISO-Rauschminderung, wählbar bei ISO 1600 und höher (bis ISO 12.800),Multi Frame NR (bis zu ISO 25.600)
Farbraum sRGB, Adobe RGB
Weißabgleich Auto, Tageslicht, Schatten, Bewölkt, Glühlampe, Leuchtstofflampe, Blitz, Benutzerdefiniert, Feinanpassung der Presets, Farbtemperatur von 2500~9900 K, mit 15 Schritten mit Magenta/Grün Kompensation)
Reihenaufnahme ja (3 Bilder, High/Low wählbar)
Modi Einzelbild, Serienbild (Hi/Lo), Selbstauslöser (10 s oder 2 s Vorlaufzeit), Bracketing (kont.,Einzelb.,Weißabgl.)
Serienbildgeschwindigkeit
Serienbildfolge pro Sek. Hi: maximal 5,5 B/s (abhängig von Motiv und Speicherkarte); Lo: maximal 2,5 B/s
Telezoom-Serienbildmodus mit automatischer Belichtungspriorität maximal 7 B/s bei 1,4facher Vergrößerung
Bildanzahl bei Serienbildfolge JPEG (Fine): 15 Bilder, JPEG (Standard): 16 Bilder, RAW & JPEG: 6 Bilder, RAW: 7 Bilder
Bildanzahl bei Telezoom-Serienbildmod. mit autom. Belichtungspriorität. JPEG (Fine): 17 Bilder, JPEG (Standard): 18 Bilder ja (10 Sek. / 2 Sek. Vorlaufzeit)
Gesichtserkennung ja (bis zu 8 Gesichter)
Selbstauslöser ja
Lächelerkennung / Empfindlichkeitseinstellung ja / ja
Auto Portrait Framing ja
Kreativstile 6x: Standard, Lebhaft, Portrait, Landschaft, Abendszene, Schwarzweiß, Multi Bild NR (6 Aufnahmen) ISO 100~25600
Bildeffekte 11 (15 Variationsmöglichkeiten): Farb-Poster, S/W-Poster, HDR-Painting, Miniatur, Spielzeugkamera, poppige Farben, Kontureffekt (Farbe), Kontureffekt (schwarz-weiß), Retrolook, High Key, Partielle Farbe (Rot), Partielle Farbe (Grün), Partielle Farbe (Blau), Partielle Farbe (Gelb), hoher Kontrast (schwaz-weiß).
Aufnahme - Video
Videoformat / Audioformat AVCHD (MPEG4 AVC/H.264), MPEG4 / AC3 (Dolby Digital, Stereo), MPEG4 AAC-LC (Stereo)
Sensor Auslesung 25P / Sek.
AVCHD 1920x1080 (50i, 24 Mbit)
Videoauflösung 1920x1080 (50i, 17 Mbit), 1920x1080 (25p, 24 Mbit), 1920x1080 (25p, 17 Mbit), 1440x1080 (25P, 12 Mbit); MPEG4 640x480 (VGA, 25P, 3 Mbit)
Maximale Video Aufnahme (per Clip) 29 Min. (9 Min. mit aktiviertem SteadyShot) / FAT32, 2 GB Begrenzung
Integriertes Mikrofon ja (Stereo)
Externer Mikrofonanschluss ja (3,5 mm Mini-Klinke)
Integrierter Mini-Lautsprecher / Lautstärkeregelung ja / ja (8 Schritte)
Sucher / LCD-Monitor
Typ (Sucher) 1.2 cm (0.46") LCD-Farbsucher, Xtra Fine mit 1.440.000 Punkte (Effektiv: 1.153.280 Punkte)
Spiegel Teillichtdurchlässiger starrer Spiegel
Bildfeld 100 %
Vergrößerung Maximal ca. 1,19fach, Standard: ca. 1,09fach, mit 50-mm-Objektiv bei unendlich
Dioptrienausgleich -4 bis + 4 dpt
LCD-Monitor 2,7 Zoll TFT-Monitor (6,7 cm) / Clear Photo Display
Anzahl der Punkte 230.400
Bildfeld 100%
Ausstattung Grafische Benutzeroberfläche / Hilfefunktion / Aufnahme Tipps
Helligkeitsanpassung / Helligkeitssensor Wählbar in 5 Stufen (-2 - +2 ) / ja (ein/aus)
Sensortyp ExmorTM APS HD CMOS Sensor
Belichtungsmessmethode / Empfindlichkeit 1200 Zonen Messung / -2 EV - 17 EV (alle Messmethoden; bei ISO 100, mit F1,4-Objektiv)
Belichtungssystem
Belichtungsmessmethode 1200 Zonen Messung
Empfindlichkeit -2 EV - 17 EV (alle Messmethoden; bei ISO 100, mit F1,4-Objektiv)
Modi Mehrfeldmessung, Spotmessung, mittenbetonte Integralmessung
Belichtungsmodi iAUTO, iAUTO+, iAUTO(Blitz Aus), Programmautomatik, Blendenautomatik,Zeitautomatik, Manuell, Szenenwahl (Porträt, Landschaft, Sport, Makro, Sonnenuntergang, Nachtporträt, Abendszene, handgehaltene Abendszene), Schwenkpanorama 2D & 3D, Serienbild mit auto. Belichtungspriorität (max. 7 B/s bei Tele-Zoom) .
Belichtungskorrektur +/- 3,0 EV (in 1/3-Schritten)
Belichtungsreihen 3 Serien- oder Einzelaufnahmen, in 0,3- oder 0,7-EV-Schritten
Verschluss / SteadyShot Inside
Verschlusstyp Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Schlitzverschluss
Verschlusszeitenbereich 1/4000 bis 30 s, Bulb
Blitzsynchronisationszeit 1/160 s
SteadyShot Foto: Bildsensor-Shift-Mechanismus; Video: elektronisch
Korrekturbereich Um ca. 2,5–4,0 EV längere Verschlusszeiten möglich (abhängig von Motivund verwendetem Objektiv)
Autofokussystem
Typ TTL-Phasendetektionssystem
AF-Sensoren 15 Fokuspunkte, inkl. 3 Kreuzsensoren
Empfindlichkeitsbereich -1 EV–18 EV (bei ISO 100 mit Objektiv F 2.8)
Fokusmodi Statischer-AF, Automatischer-AF, Kontinuierlicher-AF, Manuelle Fokussierung
Autofokusbereiche Großes Fokusfeld (Auto, 15 Bereiche, Spot, Bereichsauswahl für Spotfokus
Funktionen Prädiktions-AF-A & AF-C, Eye-Start-AF, AF-Hilfslicht (im eingebauten Blitz) Reichweite: ca. 1 - 5 m
Integrierter Blitz / Funktionen
Ausklappen Automatisch (Auto Pop Up)
Leitzahl 10 (in Metern bei ISO 100);
Ausleuchtwinkel Bis 18 mm Brennweite
Blitzbelichtungsmessung ADI und TTL-Vorblitzmessung
Blitzbelichtungskorrektur +/- 2 EV, anpassbar in Schritten von 0,3 EV
Blitzmodi Automatisch, Aufhellblitz, Synchronisierung auf 2. Vorhang, Langzeitsynchronisation, Rote-Augen-Reduktion, Highspeed Synchronisation und drahtloses Blitzen mit HVL-F58AM, HVL-F56AM, HVL-F36AM oder HVL-F43AM
Blitzbelichtungsreihen 3 Bilder (1/3 EV, 2/3 E, Schritte wählbar)
Aufladezeit ca. 4 s
Speichermedien mini SD / mini SDHC/SDXC) / micro SD und micro SDHC über Adapter; SD-Karte; Memory Stick Pro Duo / Memory Stick PRO-HG Duo
Anschlüsse
USB-Anschluss USB 2.0 (Hi-Speed), Massenspeicher (PC) / MTP
HDMI Ausgang ja (Typ C, Bravia Sync & Photo TV HD kompatibel)
Ext. Mikrofon-Anschluss ja (3.5 mm Stereo Mini-Klinke)
Sonstige Fernauslöser-Anschluss; Anschluss Sony-alpha-Systemblitze (optional) möglich
Allgemeine Daten
Gewicht ca. 448 g (ohne Akkus, Speicherkarten und Zubehör) / ca. 506 g mit Akku
Abmessungen ca. 124.4 x 92 x 84.7 mm (B x H x T, ohne vorstehende Bauteile)
Betriebstemperatur 0 - 40 °C
Spannungsversorgung 7.2 Volt (Akku) / 7.6 Volt (optionales Netzteil: AC-PW20)
Abschaltautomatik ja (10 Sek., 20 Sek., 1 Min., 5 Min., 30 Min.)
Akkukapazität (Stamina) ca. 450 Bilder Sucher (CIPA-Standard) / ca. 500 Bilder LCD / Video ca. 180 Minuten
Kompatible Druck Standards Exif Print, Print Image Matching III, DPOF

 

„mühelose Porträts wie vom Profi“

Bild von der Profi
Eingetragen von
der Profi
(Inventar)
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 07:00

So ein Mist!
Ich gebe mir immer so viel Mühe und mit dieser Kamera kann es jetzt jeder. ;-)

Jeder

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 09:46
der Profi schrieb:

So ein Mist!
Ich gebe mir immer so viel Mühe und mit dieser Kamera kann es jetzt jeder. ;-)

Ich denke, photoscala macht das mit Absicht - also solche blöden Sätze unters Volk zu werfen -, um mit dieser Provokation für den gebildeten Mitteleuropäer einen Shitstorm auszulösen. :-D
Es ist doch sonst einfach nichts los im Netz...

MfG

________________________________
Wissen ist Macht.

[Francis Bacon, 1561 - 1626]

no_photo_please schrieb:

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 10:14
no_photo_please schrieb:

Ich denke, photoscala macht das mit Absicht - also solche blöden Sätze unters Volk zu werfen -

Nicht mit Steinen werfen, wenn man im Glashaus sitzt, liebe Bühnenknipserbildungsbombe, gelle?

Der Spaniel. Wau!

Sicher ganz mit Absicht

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 10:17

insofern Firmen-PR ungefiltert kursiv übernommen wird ... und die ist selten frei von unfreiwilligem Humor. 8-)

Fotografieren wie ein Profi wird jetzt noch einfacher

Bild von Shitop
Eingetragen von
Shitop
(Inventar)
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 10:24

das ist wohl die in deutscher Sprache formulierte Meinung der deutschen Niederlassung der britischen Sony Europe Ltd.
Sony kann zwar Sensoren für professionelle Kameras bauen (siehe Nikon), selbst können sie jedoch nur Modelle für die "wie Profi"-Fotografen auf den Markt bringen, eine Klientel, die darauf vertraut, dass die nötige Intelligenz in der Kamera implementiert ist.

Mit diesen Consumer Cameras.....

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 10:33
Shitop schrieb:

das ist wohl die in deutscher Sprache formulierte Meinung der deutschen Niederlassung der britischen Sony Europe Ltd.
Sony kann zwar Sensoren für professionelle Kameras bauen (siehe Nikon), selbst können sie jedoch nur Modelle für die "wie Profi"-Fotografen auf den Markt bringen, eine Klientel, die darauf vertraut, dass die nötige Intelligenz in der Kamera implementiert ist.

....wir das Geld verdient und nicht mit den sogenannten teuren Profi-Kameras!

... ganz im Gegensatz

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 11:47

zu Entwicklern und Marketingprofis, die ihre Intelligenz wohl schon längst in Leiharbeit ausgelagert haben ...

Klein und nicht häßlich.

Bild von Der Faröer
Eingetragen von
Der Faröer
(Inventar)
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 10:37

Schade, dass Sony nicht einen besseren Sucher, ein besseres Display und eine Wasserwaage eingebaut hat. Das Gehäuse wäre sicherlich auch für höherwertiges geeignet.

Minderwertiges

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 11:03
Der Faröer schrieb:

Schade, dass Sony nicht einen besseren Sucher, ein besseres Display und eine Wasserwaage eingebaut hat. Das Gehäuse wäre sicherlich auch für höherwertiges geeignet.

wär' wohl stets zu Höherwertigem berufen, allein die Schöpfer belassen es halt lieber im minderwertigen Zustand ... weil's wurscht is. 8-)

Nein.

Bild von Der Faröer
Eingetragen von
Der Faröer
(Inventar)
am Freitag, 18. Mai 2012 - 08:15

Hier gibt's tolle Fototechnik in einem angenehm kleinen Gehäuse. Nur das Drumherum stimmt nicht. Es wäre es wert, zu diesem Gehäuse und diesem Sensor einen guten Sucher und ein gutes Display zu geben.

Gute Sucher

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 08:40

auf APS-Niveau gibt's halt nicht; und Displays spart man sich halt - zum Wohle des wenig zahlungskräftigen Kunden, versteht sich ...

Ja,

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 10:55

aber was ist mit den einigermaßen zahlungskräftigen Kunden (mir), die was kleines und feines mit einem anständigen Sucher haben wollen? Da machen die sich schon die Mühe, kleine und schöne Gehäuse zu entwickeln, und dann werden die mit mittelmäßiger Technik und einem Bedienkonzept für Anfänger versehen.

Der Faröer.

Gibt's

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 12:00

noch keinen Leica-Flagship-Store auf den Faröer-Inseln ...? 8-)

Anerkennung....

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 11:38

Jede Effekthascherei hat sich in kürzester Zeit tot gelaufen, siehe das HDR Gerödel. Nach noch mehr Effekt Genuss muss man kotzen.

Gegen eine für den Foto-Amateur gedachte Menüführung ist im Prinzip nichts einzuwenden. Fertige oft gebrauchte Anwendungen sind nicht unbedingt schlecht wenn der Amateur wenig von der Sache versteht. Eine förmliche Vergewaltigung finde ich zum Beispiel die„By Pixel Super Resolution Technologie“. Drittel Regelung und Anlehnung an den Goldenen Schnitt und automatische Bildbeschneidung.

Mir reicht es schon das mindestens 70% der vom Sensor gelieferten Bildinformationen bei der jpg.-Fotografie verloren gehen. Das dabei auch noch in der Kamera die Bilder nach Schema „F“ schön gerechnet werden. Das gilt übrigens für alle Hersteller.

Deswegen ist diese Art der Kameras bei Einsteigern so beliebt, erzeugen sie doch mit einem Schlag die Vermutung das Derjenige der diese tollen Bilder liefert auch etwas von der Sache verstünde. Dieses Argument ist wohl das Wichtigste, weil wer möchte nicht etwas Anerkennung genießen?

Effekte, Gerödel und Demagogie

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 13:24
Gast schrieb:

Deswegen ist diese Art der Kameras bei Einsteigern so beliebt, erzeugen sie doch mit einem Schlag die Vermutung das Derjenige der diese tollen Bilder liefert auch etwas von der Sache verstünde. Dieses Argument ist wohl das Wichtigste, weil wer möchte nicht etwas Anerkennung genießen?

Richtig, in unserem System wollen die meisten Menschen "Anerkennung verdienen" ("verdienen"?), indem sie etwas versuchen vorzutäuschen. Denn Täuschung ist die Mutter des Profits.

MfG

__________________________
Wissen ist Macht.

[Francis Bacon, 1561 - 1626]

no_photo_please schrieb:

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 14:30
no_photo_please schrieb:
Gast schrieb:

Deswegen ist diese Art der Kameras bei Einsteigern so beliebt, erzeugen sie doch mit einem Schlag die Vermutung das Derjenige der diese tollen Bilder liefert auch etwas von der Sache verstünde. Dieses Argument ist wohl das Wichtigste, weil wer möchte nicht etwas Anerkennung genießen?

Richtig, in unserem System wollen die meisten Menschen "Anerkennung verdienen" ("verdienen"?), indem sie etwas versuchen vorzutäuschen. Denn Täuschung ist die Mutter des Profits.

MfG

__________________________
Wissen ist Macht.

[Francis Bacon, 1561 - 1626]

Hier: http://www.die-linke.de/

Vielleicht haben die auch einige Bühnen für dich, großer unbekannter Baconfetischist

Der Spaniel. Wau!

Bacon

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 20:44
Der Spaniel schrieb:

..., großer unbekannter Baconfetischist

Bacon kannste frühstücken mit ´nem Ei drüber
------------------
Kleine Bosheiten erhalten die Feindschaft.

So wird Bacon

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 21:08

sogar für einen Spaniel verdaulich ... 8-)

Bacon

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 10:06
Gast schrieb:

So wird Bacon sogar für einen Spaniel verdaulich ... 8-)

Und wenn er damit fertig ist wird er dich genüsslich als Nachtisch verspeisen.
------------------
Kleine Bosheiten erhalten die Feindschaft.

Oje

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 10:21

wieder mal ein Wochenende mit Sodbrennen ... armer Hund. 8-)

Gast schrieb: Jede

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 14:28
Gast schrieb:

Jede Effekthascherei hat sich in kürzester Zeit tot gelaufen, siehe das HDR Gerödel. Nach noch mehr Effekt Genuss muss man kotzen.

Gegen eine für den Foto-Amateur gedachte Menüführung ist im Prinzip nichts einzuwenden. Fertige oft gebrauchte Anwendungen sind nicht unbedingt schlecht wenn der Amateur wenig von der Sache versteht. Eine förmliche Vergewaltigung finde ich zum Beispiel die„By Pixel Super Resolution Technologie“. Drittel Regelung und Anlehnung an den Goldenen Schnitt und automatische Bildbeschneidung.

Mir reicht es schon das mindestens 70% der vom Sensor gelieferten Bildinformationen bei der jpg.-Fotografie verloren gehen. Das dabei auch noch in der Kamera die Bilder nach Schema „F“ schön gerechnet werden. Das gilt übrigens für alle Hersteller.

Deswegen ist diese Art der Kameras bei Einsteigern so beliebt, erzeugen sie doch mit einem Schlag die Vermutung das Derjenige der diese tollen Bilder liefert auch etwas von der Sache verstünde. Dieses Argument ist wohl das Wichtigste, weil wer möchte nicht etwas Anerkennung genießen?

Noch so eine Heulsuse.

Der Spaniel. Wau!

Muss sich ja nicht jeder

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 15:21

mit den überschaubaren Bedürfnissen eines Hundes zufrieden geben ... 8-)

Manche lesen sogar Dinge die nicht erwähnt werden.....

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 18:14

Eher Freudentränen, denn so habe ich in der Verwandtschaft endlich Ruhe vor Bitten von kostenlosen Bilderwünschen, das macht jetzt Onkel Hansi mit einer von den XY Kisten. Als rüstiger Rentner im Vorruhestand hat er sich das Hobby Fotografie ausgesucht.

Was bin ich froh das es solche Geräte für Amateure gibt. Es soll auch Menschen geben die glauben weil sie einen Rasenmäher bedienen können seien sie Landschaftsgärtner.

Gast schrieb: Eher

Bild von Der Faröer
Eingetragen von
Der Faröer
(Inventar)
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 22:43
Gast schrieb:

Eher Freudentränen, denn so habe ich in der Verwandtschaft endlich Ruhe vor Bitten von kostenlosen Bilderwünschen, das macht jetzt Onkel Hansi mit einer von den XY Kisten. Als rüstiger Rentner im Vorruhestand hat er sich das Hobby Fotografie ausgesucht.

Was bin ich froh das es solche Geräte für Amateure gibt. Es soll auch Menschen geben die glauben weil sie einen Rasenmäher bedienen können seien sie Landschaftsgärtner.

Wie engherzig. Hoffentlich ärgern Sie sich nicht irgendwann, nicht schöne Bilder von der Verwandtschaft gemacht zu haben. Auch ohne Geld.

Und als Profi, der Sie zweifellos sind, sollten Sie ein bisschen mehr Respekt vor Onkel Hansi haben, der dass, was Sie für viel Geld machen, umsonst und gerne tut.

Nikon D4

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 10:16
Gast schrieb:

Es soll auch Menschen geben die glauben weil sie einen Rasenmäher bedienen können seien sie Landschaftsgärtner.

Es soll auch Menschen geben, die kaufen sich für 20m² Rasen einen Draufsitzmäher. Genau wie die Möchtegern - Profis hier für ihre langweiligen Allerweltbildchen eine D4.
------------------

Kleine Bosheiten erhalten die Feindschaft.

Dabei fand ich

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 10:24

die D4 wesentlich überzeugender als die D800 ... aber egal, meine Weide ist eh schon bestellt. 8-)

Gast schrieb: die D4

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Freitag, 18. Mai 2012 - 21:15
Gast schrieb:

die D4 wesentlich überzeugender als die D800 ... aber egal, meine Weide ist eh schon bestellt. 8-)

Da hättest Du wohl besser das Kreuzchen bei der Artikelnummer für "Gehirn" im Bestellkatalog gemacht.

Der Spaniel. Wau!

Hattest auch schon mal

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 21:23

mehr Vorbiss ... 8-)

Ach Kinder,

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Mai 2012 - 18:59

was soll denn das Genörgel? Für 499 Euro UVP - Straßenpreis deutlich darunter - erhält der Einsteiger und Kompaktkameraaufsteiger eine sehr schön ausgestattete und verdammt schnelle Kamera! Das ist doch erfreulich. Auch wer sich nicht mit der Technik auseinandersetzen will, sondern lieber mit seinen Motiven, erhält damit bestimmt TECHNISCH sehr gute Aufnahmen. Ist doch okay!
Mir gefällt persönlich die Sony-Bedienlogik der Kameras nicht, aber der 16MP-Sensor von Sony ist ausgezeichnet. Die Zielgruppe dieser Kamera kann sich freuen.

Auf den Punkt

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 08:19

Getroffen

So seh ich das auch ...

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 08:31

So seh ich das auch ...

Wo er nun mal recht hat...

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 10:01
Gast schrieb:

was soll denn das Genörgel? Für 499 Euro UVP - Straßenpreis deutlich darunter - erhält der Einsteiger und Kompaktkameraaufsteiger eine sehr schön ausgestattete und verdammt schnelle Kamera! Das ist doch erfreulich. Auch wer sich nicht mit der Technik auseinandersetzen will, sondern lieber mit seinen Motiven, erhält damit bestimmt TECHNISCH sehr gute Aufnahmen. Ist doch okay!
Mir gefällt persönlich die Sony-Bedienlogik der Kameras nicht, aber der 16MP-Sensor von Sony ist ausgezeichnet. Die Zielgruppe dieser Kamera kann sich freuen.

Meine volle Zustimmung. Das ist ein Gerät ohne viel Schnörkel zum kleinen Preis zum Fotografieren.

Natürlich weniger für die vielen Möchtegern - Profis hier, die nicht fotografieren sondern nur über Features diskutieren.
------------------
Inkognito ergo sum.

Die Kritik

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 10:15

richtet sich nicht so sehr gegen eine der (wievielten eigentlich?) SLTs, sondern gegen das mäßig orginelle SLT-Prinzip an sich ... 8-)

Gast schrieb: richtet sich

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Freitag, 18. Mai 2012 - 21:13
Gast schrieb:

richtet sich nicht so sehr gegen eine der (wievielten eigentlich?) SLTs, sondern gegen das mäßig orginelle SLT-Prinzip an sich ... 8-)

Ein 8-) sollte lieber nicht von mäßig originell sprechen.

Der Spaniel. Wau!

Auch wenn SLT drauf steht,

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 08:35

sieht die am Ende aus wie eine DSLR üblicher Manier: plump im scheußlichen Aufblasdesign.

Dahinter stehen ja auch

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Mai 2012 - 12:37
Gast schrieb:

sieht die am Ende aus wie eine DSLR üblicher Manier: plump im scheußlichen Aufblasdesign.

adäquate Sony-Boys ... 8-)

Gast schrieb: sieht die am

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Freitag, 18. Mai 2012 - 21:15
Gast schrieb:

sieht die am Ende aus wie eine DSLR üblicher Manier: plump im scheußlichen Aufblasdesign.

Los, liebe WEB2.0-Leiche, zeig uns, wie dein besseres Design aussieht.

Der Spaniel. Wau!

Bitteschön und gerne:

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 19. Mai 2012 - 10:57
Zitat:

Los, liebe WEB2.0-Leiche, zeig uns, wie dein besseres Design aussieht.

Der Spaniel. Wau!

http://davidriesenberg.com/archives/262
Nur ein fiktives Beispiel.

oder aber auch die LC-1: http://www.digitalkamera.de/Kamera/Panasonic/Lumix_DMC-LC1.aspx
bzw. http://www.panasonic.de/html/de_DE/Produkte/Produkt-Archiv/Lumix/DMC-L1/...

Design oder nicht Sein

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 19. Mai 2012 - 15:44

Bei dieser Kamera geht es nicht um ein moderneres Design, sondern den Wiederkennungswert "Das sieht aus wie eine DSLR". Die hier angesprochene Klientel findet keinen Bezug zu den Designvorschlägen die du anführst.
Wobei der Riesenberg-Vorschlag ja noch mehr Retro ist als die OM-D. Das Teil schaut aus wie eine Kamera aus der Zeit als die Japse noch völlig hemmungslos bei Leica, Contax und Co geklaut haben.
------------------
Inkognito ergo sum.

Der liebe Gott...

Eingetragen von
Gast
am Montag, 21. Mai 2012 - 12:01
Gast schrieb:
Zitat:

Los, liebe WEB2.0-Leiche, zeig uns, wie dein besseres Design aussieht.

Der Spaniel. Wau!

http://davidriesenberg.com/archives/262
Nur ein fiktives Beispiel.

oder aber auch die LC-1: http://www.digitalkamera.de/Kamera/Panasonic/Lumix_DMC-LC1.aspx
bzw. http://www.panasonic.de/html/de_DE/Produkte/Produkt-Archiv/Lumix/DMC-L1/%C3%9Cbersicht/162277/index.html

...möge uns vor solchen Design- und Geschmacksverirrungen bewahren!

Ich finde halt, dass sie ein

Bild von Der Faröer
Eingetragen von
Der Faröer
(Inventar)
am Samstag, 19. Mai 2012 - 13:34

Ich finde halt, dass sie ein bisschen geschmeidiger aussieht, als die meisten anderen. Und dass sie klein ist, steht ihr auch sehr gut.

Und dass das eigentlich

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 19. Mai 2012 - 14:17

schnurzegal ist, das kann man sich denken.

Mich würde interessieren,

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 25. Mai 2012 - 10:14

Mich würde interessieren, wie sich der Dreck, der sich auf dem halbdurchlässigen feststehenden Spiegel sammelt, auf die Bildqualität auswirkt. Ist eine zerstörungsfreie Reinigung möglich?

Schon vor 35 Jahren gab es von Canon Kameras mit feststehendem Spiegel (Pellix und Spezialversion der F-1). M.W. wurde dieses Prinzip aber nicht mehr weiterverfolgt.

Also noch mal von vorne.

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 25. Mai 2012 - 11:24
Gast schrieb:

Mich würde interessieren, wie sich der Dreck, der sich auf dem halbdurchlässigen feststehenden Spiegel sammelt, auf die Bildqualität auswirkt.

Genauso wie der Dreck auf der Austrittslinse.

Gast schrieb:

Schon vor 35 Jahren gab es von Canon Kameras mit feststehendem Spiegel (Pellix und Spezialversion der F-1). M.W. wurde dieses Prinzip aber nicht mehr weiterverfolgt.

Da wurde aber auch ein ganzes mehr oder weniger helles Sucherbild "abgezweigt" (was dann aber nicht mehr auf dem Film gelandet ist) während bei den SLTs nur ein bissle für den Autofokus abgezwackt wird.