Die Kamera war für mich wie vorherbestimmt, und ich gebrauchte sie wie ein Musiker das Klavier, oder ein Maler die Leinwand. Ich fühlte mich als Meister der Elemente und glaubte Wunderbares bewirken zu können.

— Alfred Stieglitz

BENUTZERANMELDUNG

Dunkle Kammern sind gesucht

Le bon image und Harman technology wollen eine Datenbank mit verfügbaren Dunkelkammern aufbauen und bitten um Rückmeldung, wer was anbietet, auf dass auch Fotografen ohne Dunkelkammer künftig wissen, wo sie ihre Filme und Papiere selbst entwickeln können:

Hat sich doch laut den Initiatoren in einer Marktforschungsstudie gezeigt, dass rund ein Drittel der Fotografen, die mit Schwarzweißfilmen arbeiten, keinen Zugang zu einer Dunkelkammer hat, sondern die Negative lediglich einscannt. Harman technology, hat deshalb eine Kampagne ins Leben gerufen, deren Ziel es ist, auf einer neuen Internetseite eine Plattform für Dienstleistungen um den Bereich Dunkelkammer zu schaffen.

Gesucht werden insbesondere:
• öffentliche Dunkelkammern
• private Dunkelkammern, die der Besitzer gerne auch anderen Fotoenthusiasten zeitweise zugänglich machen möchte.
• Dunkelkammerkurse zu Entwicklungs- und Vergrößerungstechniken

Entsprechende Informationen senden Sie bitte per E-Mail an info@bon-image.com. Siehe auch Dunkelkammer gesucht!
 

(thoMas)
 

Aprilscherz

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 04. Oktober 2013 - 09:45

Ist das ein Aprilscherz?

Sehr gut.

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 04. Oktober 2013 - 09:47

Eine sehr schoene Idee, unbedingt unterstuetzenswert!!!!

wie bitte?

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 04. Oktober 2013 - 10:14

"dass rund ein Drittel der Fotografen, die mit Schwarzweißfilmen arbeiten, keinen Zugang zu einer Dunkelkammer hat, sondern die Negative lediglich einscannt."

Es werden ja wohl nicht belichtete Negative unentwickelt eingescannt ... und die Filme auch nicht "im hellen" entwickelt.
Wozu eine Dunkelkammer, solange es noch Film-Entwicklungslabors gibt? Und wenn es keine Labors mehr gibt, wird es auch keine Filme mehr geben.
Aus die Maus. :-)

do-it-your-self

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 04. Oktober 2013 - 14:05

Wahrscheinlich hast Du schon lange keinen Film mehr selbst entwickelt. Wenn man sich die Kosten fuer eine Laborentwicklung von schwarz-weiss Filmen ansieht und dann weiss, wie wenig die eigentlichen Chemikalien kosten, der tut gut daran, selbst Hand anzulegen. Insbesondere, weil sich Labore moegliche Zusatzwuensche (push oder pull Entwicklung) stattlich bezahlen lassen.
Ich empfinde es als sehr befriedigend, meine Filme selbst zu entwickeln.

Im Dunkeln...

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 04. Oktober 2013 - 11:07

"Gesucht werden insbesondere:
• öffentliche Dunkelkammern"

Darkrooms? *g*

Gut Licht!

"Freie" Dunkelkammern

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 04. Oktober 2013 - 20:11

Das fehlte noch ... Wahrscheinlich soll man den gleichen Leuten, die nachsichtig über die "Analogen" lächeln, auch noch seine Duka zur Vefügung stellen. Ist das so gedacht? Das erinnert mich irgendwie an Carsharing. Da fühlt sich dann auch niemand für die Pflege zuständig. Wer hat nur solche Ideen ...

kann ich nur begrüßen

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 05. Oktober 2013 - 10:47

ich hab mal eine gesucht, aber bloß noch bildschirmarbeitsplätze angeboten bekommen

als ergänzung schlag ich vor, nicht mehr benutzte, die abgegeben werden können, einzubinden,
denn sonntags-fotobörsen gibts ja auch fast keine mehr wo derartige kontakte entstehen könnten,
und falls doch scheitert es dann am transport

lg

Darkroom

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 08. Oktober 2013 - 11:24

"Wenn sich im Darkroom zwei Menschen vergnügen, ist es nicht unwahrscheinlich, dass aus dem Duo früher oder später ein Trio, ein Quartett oder eine ganze Bigband wird."

http://www.welt.de/vermischtes/article113957717/Dinge-die-Sie-im-Darkroo...

Viel Spaß mit Analog!