Memoiren: retuschiertes Foto aus einer Kamera mit Selbstauslöser.

— Robert Lembke

Am 1.8.

  • 1910: * Gerda Taro (+ 1937); deutsche Fotografin, Partnerin von Robert Capa
  • 1930: * Reinhart Wolf (+ 1988); deutscher Werbefotograf

Die große Fotoschule von Galileo Design

Auf 600 Seiten will „Die große Fotoschule“ von Christian Westphalen dem Leser Theorie, Technik und Praxis der Fotografie nahebringen, von der Kamera übers Licht bis hin zu Bildgestaltung und -bearbeitung:

Galileo Design informiert:

Die große Fotoschule von Galileo Design jetzt lieferbar

Das 600 Seiten starke Handbuch zur digitalen Fotografie – von den technischen Grundlagen bis zur fotografischen Praxis! In diesem Buch bietet der Fotograf und Fototrainer Christian Westphalen seinem Leser das vollständige und aktuelle Wissen rund um die Digitalfotografie: Kamera- und Objektivtechnik, Regeln und Prinzipien der Bildgestaltung, Umgang mit Licht und Beleuchtung, Blitzfotografie, Techniken der Scharfstellung u.v.m. Das Buch liefert eine solide Grundlage zum Verständnis der Digitalfotografie und zeigt die Anwendung der technischen und bildgestalterischen Grundlagen in der täglichen Fotopraxis. Darüber hinaus bekommt der Leser Anregungen für seine eigene Fotografie, indem die großen Fotogenres umfassend vorgestellt werden.

Die große Fotoschule von Galileo Design Aus dem Inhalt:
- Die digitale Kamera
- Das digitale Bild
- Objektivgüte einschätzen
- Scharfstellen und Autofokus
- Licht und Belichtung
- Fotografieren mit Blitz
- Schärfentiefe und Blende
- Schwarzweißfotografie
- Motive sehen und umsetzen
- RAW-Format nutzen
- Im Studio fotografieren
- HDR und Mehrfachbelichtungen
- Farben und Formen einsetzen
- Farbmanagement

Zum Inhalt des Buches

In diesem Buch lernt der Leser:

1. Technik verstehen
Lernen Sie die Grundlagen der digitalen Technik von A bis Z kennen: Kamera-, Objektiv- und Lichttechnik, Bildformate und Farbräume, Metadatenstandards u.v.m.

2. Fototheorie nutzen
Verstehen Sie die Zusammenhänge von Blende, Belichtungszeit und ISO-Wert, und setzen Sie Ihr Wissen in die Praxis um, indem Sie die Belichtungsprogramme, die Belichungskorrekturen und den Weißabgleich perfekt nutzen.

3. Motive einfangen
Setzen Sie Menschen wirkungsvoll in Szene, fotografieren Sie beeindruckende Landschafts- und Architekturaufnahmen, oder widmen Sie sich der Reisefotografie. In diesem Buch finden Sie Praxistipps zu vielen Teilbereichen der digitalen Fotografie.

4. Bilder gekonnt gestalten
Damit Ihre Bilder richtig wirken, führt Sie der Autor in die Kunst der Bildgestaltung ein: Arbeiten Sie mit Formen, Farben und Kontrasten, wählen Sie das richtige Bildformat aus, und sorgen Sie für eine zum Motiv passende Blickführung.

5. Mit Licht umgehen
Ob Available Light oder Blitzlicht im Studio: In diesem Buch lernen Sie umfassend alle Techniken kennen, um das Licht – die Hauptzutat der Fotografie – richtig einzusetzen.

6. Bilder nachbearbeiten
Die Möglichkeiten der Nachbearbeitung sind vielfältig – nicht nur im RAW-Format. Der Autor zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre Bilder in der digitalen Dunkelkammer auf den Punkt entwickeln.

Der Autor: Christian Westphalen

Christian Westphalen ist Diplom-Fotodesigner, Fotograf und Fototrainer für digitale Bildbearbeitung und Farbmanagement. Er arbeitet zudem als Berater für die digitale Bilderstellung und Bildverwaltung und ist Autor mehrerer Fachbücher zu den Themen digitale Fotografie, Kameratechik und Bildbearbeitung.

 
 
Buch:
Die große Fotoschule (bei amazon.de)
Das umfassende Handbuch
von Christian Westphalen
Galileo Design
601 S., 2011, komplett in Farbe, mit DVD, 39,90 Euro
ISBN 978-3-8362-1311-0

Leseprobe:
Die große Fotoschule (PDF-Datei)
 

(thoMas)
 

Ein Fotograf

Bild von Plaubel
Eingetragen von
Plaubel
(Ehrengast)
am Dienstag, 23. November 2010 - 13:39

Ein Fotograf hat die 'Fotoschule' gesehen.
Er kennt die Tipps und Tricks. Er weiss. Er zeigt auf Flickr seine
wirkungsvoll in Szene gesetzten Menschen.

Ein Fotograf hat die 'Fotoschule' gesehen. Er weiss.
Er sitzt an seinem Computer und schreibt:Nan Goldin, ich finde die Bilder einfach nur blöd.

Ein Fotograf hat die 'Fotoschule' gesehen. Er weiss.
Er sitzt an seinem Computer und schreibt:
je größer der Stuß, desto höher für den Kritiker der Kunstgenuß".

f/64

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 23. November 2010 - 16:01

In der "Leseprobe:Die große Fotoschule (PDF-Datei)" lese ich als Blendenreihe für "Ganze Blenden":
1 • 1,4 • 2 • 2,8 • 4 • 5,6 • 8 • 11 • 16 • 22 • (32 • 45 • 90 • 128)

Meine Frage: Wo ist 64 geblieben? Und kennt der Autor nicht die Gruppe f/64?

Wen's interessiert:
Manifest der Gruppe f/64 ... http://de.wikipedia.org/wiki/F/64

Pingelig

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 23. November 2010 - 16:40
Gast schrieb:

In der "Leseprobe:Die große Fotoschule (PDF-Datei)" lese ich als Blendenreihe für "Ganze Blenden":
1 • 1,4 • 2 • 2,8 • 4 • 5,6 • 8 • 11 • 16 • 22 • (32 • 45 • 90 • 128)

Meine Frage: Wo ist 64 geblieben? Und kennt der Autor nicht die Gruppe f/64?

Wen's interessiert:
Manifest der Gruppe f/64 ... http://de.wikipedia.org/wiki/F/64

Kann passieren. Wer ist schon frei von Fehlern? Aus der fehlenden Blende 64, die bei modernen Objektiven nicht mal für Großformatfotografen relevant ist - und garantiert nicht für die Zielgruppe dieses Buches - würde ich nun wirklich keine Staatsaffäre machen. Vor der sofortigen Krittelei sollte man sich das Werk erst mal im Ganzen ansehen. Vielleicht lohnt es sich ja, und diese Fotoschule ragt aus der großen Masse der lieblos gemachten Copy&Paste-Fototechnikbücher heraus.

f/64

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 23. November 2010 - 18:30

Ja, stimmt. Ich werde mir das Buch eh zu Weihnachten wahrscheinlich kaufen...
...bietet eine gute Zusammenfassung. Ich hoffe nur, daß keine gravierenden Fehler drinnen sind.
Bin nämlich Fotografen-Lehrling und beim Durchschauen des PDF-Auszugs ist mir sofort diese fehlende Zahl in der Blenden-Reihe aufgefallen.
Positiv aufgefallen ist mir aber auch, daß im Buch die Halb-Blendenreihe und die Drittel-Blendenreihe angeführt sind; + Erklärung, daß Canon diese Werte verwendet und andere Marken event. andere Bezeichnungen wählen. Das ist die Information, die ich brauche als Lehrling. Sagt in der Schule nämlich keiner. Sonst ist PDF-Auszug OK, regt zum Kaufe an.