Die straff nach hinten gezogenen, gelifteten Gesichter sehen nicht jünger aus, sie lassen sich nur besser fotografieren.

— Erica Jong

BENUTZERANMELDUNG

Die dpa-Bilder des Jahres 2012

Foto Christian Charisius
Freude und Leid, Siege und Niederlagen – aus dem Bilderangebot der Presseagentur wurden jetzt die „Bilder des Jahres“ gekürt:

Die „Bilder des Jahres 2012“ der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH wurden zum 12. Mal von einer unabhängigen Jury, die knapp 1000 Einsendungen von dpa-Fotografen zu beurteilen hatte, gekürt. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 10.500 Euro dotiert.

„Das vergangene Jahr hat den dpa-Fotografen viele Gelegenheiten für herausragende Aufnahmen gegeben. Dazu gehörten mit der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine sowie den Olympischen Sommerspielen in London auch zwei Topereignisse im Sport, die wir wochenlang rund um die Uhr begleitet haben.“, so Bernd von Jutrczenka, Leiter der Bilderdienste und Mitglied der dpa-Chefredaktion.

Hier die Gewinner in den sechs Kategorien der „dpa-Bilder des Jahres 2012“:
 

Politik:

Foto Maurizio Gambarini

1. Platz: Maurizio Gambarini, „Verloren: Christian Wulff nach einem Fernsehinterview in Berlin in seinem Wagen.“
picture alliance / dpa

 
 
Wirtschaft:

Foto nRolf Vennenbernd

1. Platz: Rolf Vennenbernd, „Ehrengast: Berthold Beitz (99), Vorsitzender der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, lauscht in der Villa Hügel in Essen der Rede von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Sellering (SPD). Beitz wird mit dem Verdienstorden des Küstenlandes geehrt.“
picture alliance / dpa

 
 
Sport:

Foto Marcus Brandt

1. Platz: Marcus Brandt, „Kräftemessen: Torschütze Mario Balotelli mit einem besonderen Jubel neben DFB-Kapitän Philipp Lahm im EM-Halbfinale Deutschland-Italien.“
picture alliance / dpa

 
 
Kultur & Entertainment:

Foto Marijan Murat

1. Platz: Marijan Murat, „Premiere: Fürstin Charlene von Monaco steht bei ihrem ersten offiziellen Besuch in Deutschland angespannt vor dem Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart.“
picture alliance / dpa

 
 
Feature & Vermischtes:

Foto Jens Büttner

1. Platz: Jens Büttner, „Deplatziert: Das offizielle Bild von Bundespräsident Christian Wulff in einem Dienstzimmer der Polizeiinspektion Schwerin, aufgenommen wenige Wochen vor seinem Rücktritt.“
picture alliance / dpa

 
 
Porträts:

Foto Christian Charisius

1. Platz: Christian Charisius, „Schattenspiel: Altbundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) nimmt in Hamburg an einer Zeremonie zur Umbenennung des Botanischen Gartens in Loki-Schmidt-Garten teil.“
picture alliance / dpa

 
Jurymitglieder waren in diesem Jahr Claudia Jeczawitz (Bildredaktion „Der Spiegel“), Kirsten Johannsen (Bildredaktion „Die Welt“), Petra Göllnitz (Bildredaktion „stern“), Georg Hardenberg (Leitung Bildredaktion „Super Illu“) und Frank Toelstede (Bildredaktion BVG Medien KG).

(thoMas)
 

schattenspiel

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. April 2013 - 12:04

schöne Silhouette für die Prinz Heinrich, Helmut, King Size Zigarettenschachtel. damit das Rauchen mal wieder auf den gemäßen kulturellen Stellenwert gehoben wird.

bescheuerte suggestive Momentaufnahmen

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. April 2013 - 12:32

alles irgendwie bescheuerte suggestive Momentaufnahmen...

Unterzeile

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. April 2013 - 13:19
Artikel schrieb:

Kräftemessen: Torschütze Mario Balotelli mit einem besonderen Jubel neben DFB-Kapitän Philipp Lahm im EM-Halbfinale Deutschland-Italien.

Und wer von den beiden ist wer?

die weisse Linie

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. April 2013 - 19:09
Gast schrieb:
Artikel schrieb:

Kräftemessen: Torschütze Mario Balotelli mit einem besonderen Jubel neben DFB-Kapitän Philipp Lahm im EM-Halbfinale Deutschland-Italien.

Und wer von den beiden ist wer?

die weisse Linie trägt besonders zur Bildwirkung bei.

Skandalfotos

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. April 2013 - 13:33

Von den abgebildeten Personen hat nur eine in ihrem Leben wenigstens einen Tag oder mehr gearbeitet.

Ist das das Niveau der dpa? Ist das der Traum von "Deutschland"?

Ansonsten Männerarme, Frauenbeine, Krawattenfarben und Brillenwerbung.

Die dpa sollte mit DxO fusionieren!

Schwache Vorstellung

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. April 2013 - 13:59

Entweder nehmen die meisten dpa-Fotografen gar nicht an dem Wettbewerb teil, oder das Niveau ist tatsächlich gesunken. Ich schätze, über keines der hier gezeigten Bilder werden unsere Enkel noch einen Blick werfen.

Mehr Editorial als

Bild von Plaubel
Eingetragen von
Plaubel
(Ehrengast)
am Freitag, 19. April 2013 - 15:13

Mehr Editorial als Reportage. Ist das jetzt die Richtung der dpa?

Die reportierte Realität

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. April 2013 - 15:47

wär' wahrscheinlich noch depremierender.

Über den richtigen Gebrauch von Fremdwörtern!

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. April 2013 - 20:51
Gast schrieb:

wär' wahrscheinlich noch depremierender.

Das heißt dePRImierend! Und behaupten Sie jetzt nicht, dass das ein Tippfehler ist — das "e" liegt doch auf der Tastatur etwas zu weit vom "i" entfernt, dass diese Ausrede glaubwürdig klingen würde...

Nein

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. April 2013 - 22:37

das ist eine Wortschöpfung - aus Depression und deprimierend ... genau so pflege ich auch ideologische Idiotien als Ideotien zu bezeichnen. - Deutsche Sprache, schöne Sprache ... und durchaus entwicklungsfähig. ;-)

Manche brauchen

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 20. April 2013 - 07:49

Fremdwörter, um sich daran festzuklammern - andere gebrauchen sie halt einfach ... 8-)

Irgendwie banal

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. April 2013 - 18:37

Schade.

Mein Gott....

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. April 2013 - 19:34

o.W.

Gar nicht so schlecht...

Eingetragen von
Gast
am Montag, 22. April 2013 - 10:52

Letztes Jahr war unterirdisch. 2013 nun immerhin Bilder in durchschnittlicher Qualität.