Auch alle Technik der Welt wiegt die Unfähigkeit zur Wahrnehmung nicht auf.

— Elliott Erwitt

Am 28.7.

  • 1970: Gründung der deutschen Sony-Niederlassung

BENUTZERANMELDUNG

Die Pentax K-x treibt's bunt

Foto der Farbvarianten der K-x von PentaxAb März 2010 wird es die Pentax K-x in acht weiteren - „eleganten bis provokanten“ - Farbvarianten geben:

Presseinformation von Pentax:

Farbig ist prima, bunt ist noch besser: Pentax K-x ab März 2010 in
8 weiteren, attraktiven Gehäusefarben

Weltweite Nachfrage nach mehr individueller Auswahl beim SLR-Trendsetter

Hamburg, Februar 2010

Dass die Pentax K-x über herausragende technischen Qualitäten und Ausstattungsmerkmale verfügt, haben diverse Testsiege renommierter Fachzeitschriften unlängst bestätigt. Doch was Verbraucher weltweit an der „derzeit besten Einsteiger-Spiegelreflexkamera“* mindestens ebenso begeistert, ist ihr Trend setzendes Farbkonzept.

Der Zeitgeist liebt es bunt und individuell. Seit Pentax mit den vier K-x Gehäusefarben Rot, Marine Blau, Weiß und Schwarz Ende 2009 eine kleine „SLR-Designrevolution“ eingeleitet hat, steigt die Nachfrage nach weiteren coolen und extravaganten Alternativen rapide an.

Da ist es nur konsequent, diesem Wunsch mit einem bunten Feuerwerk attraktiver Gehäusefarben zu entsprechen.
 

Foto der Farbvarianten der K-x von Pentax

 
Ab März 2010 wird die Pentax K-x in acht weiteren, eleganten bis provokanten Farbvarianten erhältlich sein: Beige, Chocolate, Pink, Türkis Metallic, Fuchsie Metallic, Dunkelgrau Metallic, Olivegrün und Softbraun.

Typisch feminine und maskuline Töne, warme Modefarben, coole Trendlooks und frech-edle Metallicoptiken – so individuell wie die Verbraucher, so vielfältig zeigt sich das frische Spektrum an dann zwölf unterschiedlichen K-x Modellvarianten. Sie werden in limitierter Anzahl ab März im Markt erhältlich sein. Selbstverständlich zum unveränderten Preis von 649,- Euro im Single Lens Kit (UVP).

*Testfazit AVF Bild, Chip FVD u.a.

K-x: technische Daten auf einen Blick:
• 12 Megapixel CMOS
• HD-Video-Funktion in 16:9 mit 24 Bildern pro Sekunde
• Life View über 2,7“ TFT Monitor (230.00 dots), HDR-Automatik
• Opto-magnetische Shake Reduction (SR), Dust Removal System (DR)
• Bildstabilisator bis 4 Blenden
• 11 Punkt-AF (SAFOX VIII)
• Empfindlichkeit ISO 100 – ISO 12.800
• 2,7’’ Weitwinkelmonitor mit 230.000 Dots
• 16 Motivprogramme, 16 Digitalfilter
• Einstellbar: Zeit- und Blendenpriorität
• Maße: 122,5 (B) x 91,5 (H) x 67,5 (T) in mm, Gewicht: 515 Gramm (ohne Batterien / Speicherkarte)
• Preis: EUR 649,- mit smc DA-L 18-55 mm
• Markteinführung 4-Farben-Grundmodell: Oktober 2009

 

Japaner können sich ihre K-x übrigens aus noch viel mehr Farbvarianten zusammenstellen, wobei die Farbe für Gehäuse und Griffschale wählbar ist: Simulator für die K-x Farbvarianten.
 

Farbvarianten der K-x von Pentax
 
 
Farbvarianten der K-x von Pentax

Mögliche Farbvarianten der K-x (Auszug)

 

(thoMas)
 

99 Luftballons

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2010 - 07:38

auf ihrem Weg zum Horizont ... also nix wirklich Schlimmes.

Konnte man sich auf der japanischen Seite

Bild von Max Rheub
Eingetragen von
Max Rheub
(Inventar)
am Montag, 15. Februar 2010 - 09:04

schon seit einiger Zeit zusammenstellen und war offenbar erfolgreich.
Man muß sich ja freuen, wenn ein kleinerer Hersteller eine Nische findet, in der er erfolgreich leben kann.

In der heutigen -als spätrömisch-dekadent verschrienen- Eventgesellschaft brauchts halt für jedes Outfit die passende Knips. Und Pentax hats erkannt. Wenns schee moochd.

Schön

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2010 - 09:24

Schön, wenn Pentax da etwas gefunden hat, was bei vielen Kunden gut angenommen wird und was auch für Laien sofort als Besonderheit sichtbar ist. Nur über den Preis verkaufen geht auf Dauer nicht, und außerhalb der Grundfunktionen ist es offenbar schwer, Vorteile oder Besonderheiten überhaupt an den Mann (oder die Frau) zu bringen.

Warum eigentlich nicht? Muss

Eingetragen von
panda
(Hausfreund)
am Montag, 15. Februar 2010 - 09:44

Warum eigentlich nicht?
Muss ja nicht immer nur mausgrau, steingrau, sandgrau, betongrau, nebelgrau ... sein.
Und wer unbedingt schwarz haben will kauft eben eine S2. harhar

Und ich hätte gern schwarzbraun. Denn schwarzbraun ist die Haselnuss ...

Panasonic-Leica

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2010 - 10:30

Hatte Panasonic nicht `mal so eine bunte Halbformatkamera im Angebot? (GF-1?) Und gab es die nicht auch `mal als Leica-Knipse mit der Bezeichnung Leica V-Lux 1. Kann mich da auch täuschen - kenne mich in der Amateurklasse nicht so aus, aber meine Nikon D3 bitte nicht in grellen Farben! Wir wollen keinesfalls auffallen, die Fotos sollen später gedruckt auffallen! Noch ein Tipp für Leica, die sind doch Spezialisten für "Sondermodelle". Wie wäre es mit einer fröhlich-bunten M9 und der Inschrift "90 Jahre Haribo - macht Kinder froh!"

Bitte weitersagen

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2010 - 13:28
Gast schrieb:

Hatte Panasonic nicht `mal so eine bunte Halbformatkamera im Angebot? (GF-1?) Und gab es die nicht auch `mal als Leica-Knipse mit der Bezeichnung Leica V-Lux 1. Kann mich da auch täuschen - kenne mich in der Amateurklasse nicht so aus, aber meine Nikon D3 bitte nicht in grellen Farben! Wir wollen keinesfalls auffallen, die Fotos sollen später gedruckt auffallen! Noch ein Tipp für Leica, die sind doch Spezialisten für "Sondermodelle". Wie wäre es mit einer fröhlich-bunten M9 und der Inschrift "90 Jahre Haribo - macht Kinder froh!"

Da hat jemand eine Nikon D3.

D3

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2010 - 21:17

Genau - und der ist damit bestens zufrieden: Die D3 ist extrem zuverlässig, superschnell und ich kann innerhalb einer gigantischen Objektivpalette auswählen! Was will ich mehr! Laufen die Aufträge weiterhin so gut (die Unternehmen investieren wieder etwas mehr in gute PR-Arbeit), kommt eine D3s an die Reihe! Aber das teile ich dann hier mit, schätze, einige "Experten" brennen nur darauf!

Gast schrieb:
Gast schrieb:

Hatte Panasonic nicht `mal so eine bunte Halbformatkamera im Angebot? (GF-1?) Und gab es die nicht auch `mal als Leica-Knipse mit der Bezeichnung Leica V-Lux 1. Kann mich da auch täuschen - kenne mich in der Amateurklasse nicht so aus, aber meine Nikon D3 bitte nicht in grellen Farben! Wir wollen keinesfalls auffallen, die Fotos sollen später gedruckt auffallen! Noch ein Tipp für Leica, die sind doch Spezialisten für "Sondermodelle". Wie wäre es mit einer fröhlich-bunten M9 und der Inschrift "90 Jahre Haribo - macht Kinder froh!"

Da hat jemand eine Nikon D3.

Hoohoo-ho

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. Februar 2010 - 21:34
Gast schrieb:

Kann mich da auch täuschen - kenne mich in der Amateurklasse nicht so aus, aber meine Nikon D3 bitte nicht in grellen Farben! Wir wollen keinesfalls auffallen, die Fotos sollen später gedruckt auffallen!

Auffallen mag man mit der bunten Kamera.

Als Photograph auffallen tut man jedoch mit der grauen professionellen und natürlich auch mit der entsprechend vor sich hergetragenen Attitüde.

Perfekt für den Faschingsendspurt!

Eingetragen von
Zarl
(Liebhaber)
am Montag, 15. Februar 2010 - 10:59

Die weissen Modelle mit farbigem Griff (056-060) erinnern mich an so eine Sonderedition von Playmobil. Damals gab es auch Farbstifte dazu, damit man sich die Kamera... sorry die Figuren selbst noch anmalen konnte.

Ein paar diese quietschbunten Kameras dürften immerhin für einen höheren Anteil an grinsenden Gesichtern auf den Aufnahmen sorgen :-)

Farbenfroh

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2010 - 11:22

Nebenbei sollen die Kameras sogar wirklich gute Bilder machen und einfach in der Bedienung sein. Herz was willst du mehr. Spaß und Funktion vereint. Scchade das ich schon ein anderes System habe.

Pentax Farbenspiele

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2010 - 12:43

Es lebe der Fasching, nett gemacht.

Ha,ha

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Montag, 15. Februar 2010 - 12:50

was für den Christopher Street Day! Und Hauptsache die Bildchen sind auch schön bunt! Schwarzes Body und schwarzer Griff sieht auch gut aus.

Hififan schrieb: ...

Eingetragen von
panda
(Hausfreund)
am Montag, 15. Februar 2010 - 14:20
Hififan schrieb:

... Schwarzes Body und schwarzer Griff sieht auch gut aus.

Das ist ja schon fast "Gothik"

Ja

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Mittwoch, 17. Februar 2010 - 18:25

kann ja auch antrazit sein:-) .

Penntax hats geschafft

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2010 - 17:38

Die Kommentare hier hin oder her, das Wesentliche ist, dass sich das Zeug gut verkauft und das tut es offensichtlich!

Die paar Fetischisten, die mit einer Kamera ihr Selbstwertgefühl aufpolieren wollen und nun ein Problem damit bekommen dass Pentax zur "Spielzeug- und Frauen-Marke" mutiert, wird Pentax verkraften, zumal sie die Profi- und Semipro-Schiene schon seit Jahren nichtmehr bedienen.

Meiner Ansicht nach wird das Pentax-System dadurch nun richtig rund: alles auf APS, möglichst kleine Bodys und auch Objektive lieber klein und billig als lichtstark, jetzt auch in so richtig bunt und damit perfekt auf die Lifestyle-Zielgruppe abgestimmt. Wer nur Foto will und eher Werkzeug als Spielzeug, für den gibt es ja C, N, S und O mit denen der direkte Wettbewerb auf Dauer ohnehin nur ruinös wäre.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine Svarowsky-K7 mit Gold-Prisma, Fellbesatz und Schlangenleder-Gurt und direkter Youtube- und Facebook upload via UMTS. Oder einfach nur Handtasche, Handy und Lippenstift in den Farben der K-x?

Spielzeug?

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2010 - 22:11

Nehmen sie einfach mal eine PENTAX K-x in die Hand und schauen sie sich auch die inneren Werte an. Dann eine EOS 1000, 450, 500 oder eine Nikon D3000/5000 und sie wissen wer Plastikspielzeug baut und damit auch noch wirbt ("Komm spielen"). Dann zu Abschreckung noch eine PENTAX K20 oder gar K7 und sie werden "begreifen", dass sie bisher aufs falsche Pferd gesetzt haben. Zum Glück haben die PENTAX Kameras alle eine Spielzeugkamerafunktion in ihrem umfangreichen Filterprogramm, um damit die Bildergebnisse anderer Kameras zu simulieren (kleiner böser Scherz am Rande).

Und an alle Vollformaträumer...träumt weiter. Wann haben wir den ein Vollformat, bei 24x36mm? Das ich nicht lache. Vollformat heißt mindestens 6x9cm eher noch Plattenkamera. Volles Format halt. 24x36mm ist doch nur ein halbes Kinoformat. Also nix mit Voll. Sie werden kaum Vollblutberufsfotografen sehen (jene die wirklich gutes Geld mit ihren Fotos verdienen) ohne Mittelformat im Ausrüstungsportfolio.

Und niemals nicht mit MFT, wie hier auf photoscala immer wieder behauptet wird.

Kein Spielzeug

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. Februar 2010 - 23:06

Im Prinzip haben Sie ja Recht. Wer Pentax als Spielzeug- und Frauenkamera-Marke bezeichnet, zeigt, dass er die Pentax-Kameras und -Objektive nicht wirklich kennt.
Eine Anmerkung sei allerdings erlaubt:

Gast schrieb:

24x36mm ist doch nur ein halbes Kinoformat.

Nein. Es ist doppeltes Kinoformat (18x22). S. z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Filmformat_%28Film%29

Uups

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 17. Februar 2010 - 14:10

Danke für den Hinweis, einmal faslch erinnert. Hoffe Oskar Barnack wird es verzeihen.

Sie haben Recht,

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Dienstag, 16. Februar 2010 - 07:41

es ist KEIN Vollformat sondern Kleinbild Format. Aber diese Bezeichnung hat sich eingebürgert. 6x6, 6x9 das wären die Anfänge für Vollformat.

Mittelformat ist fast vorbei!

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 18. Februar 2010 - 21:44

Was ist denn ein Vollblutberufsfotograf? Sie kennen sich in der Berufsfotografie wirklich nicht aus, will ich Ihnen das auch nicht vorwerfen, denn Amateure steuern immerhin den Großteil der Kameraproduktion. Fakt ist aber: Analoge Mittelformatkameras von Rolleiflex, Zenza Bronica, Fuji oder Asahi 6x7 (Superteil) gibt es nicht mehr. Hasselblad ist auch vorbei, das sind jetzt Fuji-Kameras und Objektive, die in China in die Produktion gehen (dadurch sind sie nicht schlechter geworden). Moderne Fotografen bevorzugen Nikon D3x oder die Konkurrentin von Canon. Das sind schnelle und absolut perfekte Hochleistungskameras, die sich für alle fotografischen Aufgaben eignen....und ihre Halbformat-FT-Plastikknipsen können Sie den Freunden in Ihrem Kegelclub empfehlen. Die glauben das vielleicht!

Gast schrieb:

Nehmen sie einfach mal eine PENTAX K-x in die Hand und schauen sie sich auch die inneren Werte an. Dann eine EOS 1000, 450, 500 oder eine Nikon D3000/5000 und sie wissen wer Plastikspielzeug baut und damit auch noch wirbt ("Komm spielen"). Dann zu Abschreckung noch eine PENTAX K20 oder gar K7 und sie werden "begreifen", dass sie bisher aufs falsche Pferd gesetzt haben. Zum Glück haben die PENTAX Kameras alle eine Spielzeugkamerafunktion in ihrem umfangreichen Filterprogramm, um damit die Bildergebnisse anderer Kameras zu simulieren (kleiner böser Scherz am Rande).

Und an alle Vollformaträumer...träumt weiter. Wann haben wir den ein Vollformat, bei 24x36mm? Das ich nicht lache. Vollformat heißt mindestens 6x9cm eher noch Plattenkamera. Volles Format halt. 24x36mm ist doch nur ein halbes Kinoformat. Also nix mit Voll. Sie werden kaum Vollblutberufsfotografen sehen (jene die wirklich gutes Geld mit ihren Fotos verdienen) ohne Mittelformat im Ausrüstungsportfolio.

Und niemals nicht mit MFT, wie hier auf photoscala immer wieder behauptet wird.

Lesen können…

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Februar 2010 - 00:28

FT oder MFT wird doch ausdrücklich nicht empfohlen...Zitat "Und niemals nicht mit MFT, wie hier auf photoscala immer wieder behauptet wird."

Für meine letzten drei Fotoaufträge wurde eine Mittelformat Digitalkamera mit Minimum 30 Megapixel pauschal vorausgesetzt. Und dabei ging es jedes Mal nur um Gruppenaufnahmen.

Zitat "Sie werden kaum Vollblutberufsfotografen sehen (jene die wirklich gutes Geld mit ihren Fotos verdienen) ohne Mittelformat im Ausrüstungsportfolio."
Die, die richtig gutes Geld verdienen, sicher wenige?! Und im Ausrüstungsportfolio bedeutet nicht, dass andere Kamerasysteme damit ausgeschlossen sind, mit denen ein Fotograf sein Geld verdienen kann und auch größtenteils wird.

Und selbstverständlich wären Nikon und Canon ohne Amateure nicht an selbiger Stelle, an welcher sie sich heute befinden. Vielleicht gäbe es sie sogar gar nicht mehr.

Tja und die Schallplatte oder die über Fünfzig Jahre alte Musikkassette sind auch seit Jahren vorbei. Nein, eben nicht. Es ist weniger geworden, aber längst noch nicht vorbei. Vergleichen sie mal ein projiziertes Mittelformatdia mit einer projizierten Vollformat (24x36mm) Datei mittels eines Full HD Beamers. Diese Bildtiefe und jenen Detailreichtum erreicht Vollformat nicht ansatzweise.

Wichtige Staatsarchive werden immer noch auf Film gesichert und auch ich versuche regelmäßig (bei wichtigen Anlässen) meine analoge Kamera zu nutzten. Ein Negativ ist einfach haltbarer und immer mit einfachsten Mitteln reproduzierbar. Versuchen sie mal heute eine Floppy Disk auszulesen (erst wenige Jahre her)

Also bitte erst lesen, verstehen und dann überlegt antworten. Danke

Gast schrieb: zumal sie die

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. Februar 2010 - 10:01
Gast schrieb:

zumal sie die Profi- und Semipro-Schiene schon seit Jahren nichtmehr bedienen

Richtig. Eigentlich schade um Pentax. Von ner Profi zu ner Freizeitmarke.

Profimarke

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. Februar 2010 - 12:26
Gast schrieb:
Gast schrieb:

zumal sie die Profi- und Semipro-Schiene schon seit Jahren nichtmehr bedienen

Richtig. Eigentlich schade um Pentax. Von ner Profi zu ner Freizeitmarke.

Kennen Sie die K-7? Die DA*-Objektive? Haben Sie die neue 645D schon ausprobieren dürfen?

Eine traditionsreiche Marke

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. Februar 2010 - 16:54

In der Steinzeit in der ich meine Fotografen Lehre gemacht habe waren die Farbfilme noch unmaskiert und der Gürtel der Miniröcke breiter als der Stoffstreifen darunter. In dieser Zeit habe ich von meinem Lehrherrn für einen ersten Platz im Lehrlings Wettbewerb eine Pentax Spotmatic 1000s bekommen. Diese hat 30 Jahre einwandfrei ihren Dienst getan.
Des weiteren habe ich mit 6x7 hervorragende Landschaften fotografiert.

Wann genau kann ich nicht sagen, waren einfach bessere Anbieter (Zentralverschluß) zur Stelle. Die Firma aus dem Norden hat schließlich das Rennen gemacht. Trotzdem denke ich gerne an die Zuverläßlichkeit der Pentax Produkte.

Deswegen verstehe ich die momentanen Werbeaktivitäten nicht. Wenn die Produkteigenschaften so vielfältig sind sollten diese doch besonders beworben werden. Alleinstellungs Merkmal wie DNG Speicherung oder AF-Singnal bei adaptierten Objektiven, noch anderes mehr sind wenig in die Öffentlichkeit gedrungen.

Schön das es die bunten Spaß und Design Stücke gibt. Aber drückt doch einigen Profis eine K-7 mit hochwertigen DA Objektiven in die Hand, eine der großen Foto Zeitschriften soll das begleitend überwachen. Die sind doch auch froh wenn es was zu berichten gibt.

Würde mich freuen wenn sich Pentax doch mit den „großen Jungs“ messen könnte.