BENUTZERANMELDUNG

Cyber-shot RX10

Foto Cyber-shot RX10MIt der Cyber-shot RX10 stellt Sony eine Kompaktkamera im geschützten Gehäuse mit 1-Zoll-Sensor mit 20 Megapixeln und vergleichsweise lichtstarkem Vario-Sonnar 2,8/24-200 mm (entspr. Kleinbild) vor, die ab November 2013 lieferbar sein und 1200 Euro kosten soll:

Pressemitteilung von Sony Deutschland:

RX10: Die kompakte Bridgekamera von Sony bietet Premium-Qualität zum Mitnehmen

Mit der Cyber-shot RX10 schließt Sony die Lücke zwischen der Edel-Kompakten RX100II sowie den Vollformatkameras RX1/RX1R. Die Bridgekamera RX10 ist mit ihrem lichtstarken Carl Zeiss Vario-Sonnar T* 24-200 Millimeter Zoom, dem großen 1.0 Zoll Exmor R CMOS Sensor und dem hochauflösendem OLED Sucher ein Premium-Allrounder, der jeder Fotosituation gewachsen ist.
 

Foto Cyber-shot RX10

 
Berlin, 16. Oktober 2013. Bislang galt: Je größer und schwerer die Kamera, desto besser die Bildqualität. Mit der neuen kompakten Bridgekamera RX10 von Sony ist damit nun Schluss. Das neuste Modell der RX-Familie wiegt weniger als zum Beispiel das Standardzoom-Objektiv SAL-2470Z, bietet jedoch bei gleicher Lichtstärke deutlich mehr Spielraum in punkto Brennweite. Vom 24 Millimeter Weitwinkel bis zur 200 Millimeter Telebrennweite deckt der praktische Alleskönner mit seinem Carl Zeiss Vario-Sonnar T* Objektiv das gesamte relevante Spektrum für jedwede Alltagssituation ab. Dank der Naheinstellgrenze von drei Zentimetern ist die Kamera auch bestens für Makro-Aufnahmen gerüstet.

Doch der große Brennweitenumfang der neuen Kamera ist längst nicht das einzige Highlight. Die durchgehende Lichtstärke von F2,8 sind Fotografen sonst nur von hochwertigen Wechselobjektiven gewohnt. Jetzt ist es auch mit einer Bridgekamera möglich, bei schwierigen Lichtverhältnissen sogar im Telebereich erstklassige Ergebnisse ohne hohe ISO Werte zu erzielen. Das Freistellen von Motiven gelingt nun über den gesamten Brennweitenbereich. Die sieben Blendenlamellen im Objektiv sorgen für kreisrunde Unschärfe-Effekte – und damit für ein angenehmes Bokeh. Damit Unschärfen nur dann entstehen, wenn sie wirklich gewollt sind, verhindert die optische Bildstabilisierung „Optical SteadyShot“ wirksam Verwackelungen auch bei längeren Belichtungszeiten.
 

Foto Cyber-shot RX10

 
Passend zum Hochleistungsobjektiv verfügt auch der neue BIONZ X Prozessor über große Kraftreserven. Er ist rund dreimal so schnell wie sein Vorgänger und verarbeitet die Datenflut des extragroßen Bildsensors in weniger als einem Wimpernschlag. Mit 1.0 Zoll ist der Sensor rund viermal größer als der einer gewöhnlichen Kompaktkamera und bietet mit 20 Megapixeln viel Spielraum auch bei der nachträglichen Bildbearbeitung. Der Exmor R CMOS Hightech-Sensor ist wegen seines besonderen Aufbaus zudem besonders lichtempfindlich. Selbst bei Dämmerlicht entgeht ihm kein Detail. Im Zusammenspiel mit dem BIONZ X Prozessor entstehen so besonders rauscharme Fotos.

Foto Cyber-shot RX10

Besonderes Augenmerk haben die Ingenieure von Sony auf den neuen Autofokus der Bridgekamera gelegt: Er arbeitet dank neuer Direct Drive SSM Mechanik schnell und präzise. Auf Wunsch verfolgt der Autofokus einmal erfasste Objekte auch bei schnellen Bewegungen. Die Schärfenachführung funktioniert sogar, wenn das Motiv kurzzeitig aus dem Bildbereich verschwindet. Bei Porträtaufnahmen ist die automatische Augenerkennung besonders hilfreich. Sie sorgt dafür, dass der Schärfepunkt immer exakt an der richtigen Stelle sitzt. Um nichts dem Zufall zu überlassen, können Fotografen das Spot-Autofokusfeld in drei verschiedenen Größen wählen. Gerade bei Makro-Aufnahmen ist das besonders praktisch.

Filmfreunde freuen sich über erstklassige Videofunktionen. Die Kamera ermöglicht Full HD Aufnahmen mit 25 oder 50 Bildern (AVCHD progressive) pro Sekunde. Dabei ist der leistungsstarke BIONZ X Prozessor in der Lage, die Bildinformation in jedem einzelnen Pixel in Echtzeit auszulesen, zu verarbeiten und in überzeugende, detailreiche Videos zu übersetzen. Dass kreative Nutzer von der Programmautomatik über Blenden- und Zeitpriorität bis hin zur manuellen Steuerung beim Filmen aus dem Vollen schöpfen können, ist für die RX10 eine Selbstverständlichkeit. Wer möchte, kann das Videosignal direkt via HDMI an einen externen Monitor oder eine separate Festplatte weiterleiten.

Damit beim Filmen der Ton nicht zu kurz kommt, lässt sich der Audiopegel direkt in der Kamera steuern. Über den separaten Mikrofon-Eingang und Kopfhörer-Ausgang lassen sich Geräusche und Stimmen perfekt kontrollieren. Dank des XLR-K1M Adapters lässt sich die kompakte RX10 sogar für professionelle Tonaufnahmen mit XLR-Anschlüssen umrüsten.

Foto Cyber-shot RX10

Zur Bildkontrolle dient entweder der mit 1,4 Millionen Punkten hoch auflösende OLED Sucher oder das schwenkbare Display an der Kame-rarückseite mit einem Durchmesser von rund 7,5 Zentimetern. Auf der Oberseite der Kamera dient ein LC-Display zur direkten Kontrolle von Blende, Belichtungszeit und anderen zentralen Einstellungen.

Insgesamt sieben frei belegbare Bedienknöpfe im Magnesiumgehäuse der staub- und spritzwassergeschützten Kamera geben Fotografen größtmögliche Flexibilität. Sogar der Blendenring der Kamera kann mit verschiedenen Modi belegt werden. Ein sanftes „Klick“-Geräusch verrät dem Nutzer, dass die gewünschte Funktion aktiviert ist. Wer gerade den Videomodus nutzt, kann den nun störenden Ton auch ausschalten.

Auch Fotos können via HDMI direkt an den Fernseher weitergegeben werden. Die RX10 ist zudem in der Lage, Bildinformationen in vierfacher Full HD Auflösung weiterzugeben. So kommen Besitzer eines 4K Ultra HD Fernsehers schon heute auf ihre Kosten. Dank der Triluminos Colour Technologie können Farben besonders natürlich und nuancenreich an das TV-Gerät weitergereicht werden. Den erweiterten Farbraum können zum Beispiel 4K Ultra HD BRAVIA Fernseher der X9-Serie von Sony darstellen.

Near Field Communication (NFC) und WiFi runden den Funktionsumfang der neuen Bridgekamera von Sony ab. Die RX10 nimmt ohne Umwege Kontakt zu modernen Smartphones oder Tablets auf. Ist die NFC-Funktion bei Kamera und Handy aktiviert, gelingt die Vernetzung beider Geräte sogar nach einer einfachen Berührung. Netzwerksuche und Passwortaustausch sind somit passé. Ist die kostenlose PlayMemories Mobile App auf dem Android oder iOS Phone installiert, kann das Mobiltelefon auch zur Fernsteuerung der Kamera genutzt werden. Das Sucherbild erscheint nun mit Auslöseknopf auf dem großen Handy-Display.

Zahlreiches Zubehör macht das Spiel mit der Kamera noch flexibler. Die ECM-XYST1M Stereomikrofone sorgen für guten Ton bei Videos. Der Blitz HVL-F43M oder das Videolicht HVL-LEIR1 sorgen für ausreichend Helligkeit in dunkler Umgebung. Grundsätzlich ist sämtliches Zubehör, das für den Multi Interface Schuh von Sony entwickelt wurde, kompatibel.

Weitere Informationen zur DSC-RX10 von Sony gibt es im Internet unter www.sony.de. Hier kann die Kamera ab sofort auch vorbestellt werden.

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit
DSC-RX10 von Sony: 1.200,00 Euro
Verfügbarkeit: ab November 2013

 
 

Technische Daten DSC-RX10
Bildsensor 1.0 (13,2 x 8,8 mm) Exmor R, CMOS -Bildsensor, Bildformat 3:2
Pixelanzahl [Effektiv] Ca. 20,2 Mio. Pixel [Brutto] Ca. 20,9 Mio. Pixel
Objektiv Carl Zeiss® Vario-Sonnar T*, 14 Elemente in 11 Gruppen, (7 asphärische Elemente einschließlich AA-Objektiv).
Lichtstärke F2,8 konstant
Blendentyp Irisblende (7 Lamellen)
Brennweite (f=) f = 8,8-73,3 mm; Entspricht Kleinbildbrennweite: [Foto 3:2] f = 24 - 200 mm [Foto 16:9] f = 25 - 213 mm; [Foto 4:3] f = 26 - 220 mm [Foto 1:1] f = 31 - 259 mm; [Video 16:9] f = 26 - 212 mm (SteadyShot-Standard), f = 29 - 315 mm (SteadyShot Active Modus) [Video 4:3] f = 31 - 259 mm; (SteadyShot-Standard), f = 35 - 386 mm (SteadyShot Active-Modus)
Filterdurchmesser 62 mm
Entfernungseinstellung AF ca. 3 cm bis unendlich (W), ca. 30 cm bis unendlich (T)
Optischer Zoom 8,3fach (optischer Zoom während der Videoaufnahme)
Zoom für klare Bilder*1 Foto/Video Ca. 16,6x (einschließlich optischem Zoom)
Digitalzoom*1 [Foto] 20M ca. 66x/10M ca. 93x/5M ca. 133x/VGA ca. 249x (einschließlich optischem Zoom); [Video] ca. 66x (einschließlich optischem Zoom)
Display 7,5 cm (Typ 3.0) (4:3) / 1.228.800 Bildpunkte / Xtra Fine / TFT LCD / Neigbar (bis ca. 84 Grad, nach unten ca. 43 Grad)
Helligkeitssteuerung Automatisch / Manuell (5 Stufen) / Sonnenwetter-Modus
Sucher-Typ OLED (0.39 Typ)
Gesamtanzahl der Punkte 1.440.000 Punkte
Helligkeitssteuerung Automatisch, Manuell (5 Stufen zwischen -2 und +2)
Sichtfeldabdeckung 100 %
Vergrößerung Ca. 0,70fach (35 mm-Kameraentsprechung mit 50 mm Brennweite auf unendlich, -1 m-1)
Lage der Austrittspupille Ca. 23 mm vom Okular, 21,5 mm vom Okularrahmen bei -1 m-1 Dioptrien (CIPA-Standard)
Dioptrienausgleich -4,0 bis +3,0 m-1
SteadyShot [Foto] Optisch; [Video] Active-Modus, Optisch mit elektronischer Ausgleichsfunktion (gegen Verwackelungen)
Fokusmodus Autofokussierung für Einzelaufnahmen (AF-S) / Autofokussierung für Serienaufnahmen (AF-C) / Direct Manual Focus (DMF) / Manueller Fokus
Fokusbereich Weit (25 Punkte) / Spot-Autofokus / Flexibler Spot (S/M/L) / Flexibler Spot-AF (Verfolgungsfokus) / Flexibler Spot-AF (Gesichtsverfolgung)
Belichtungsmessungsmodus Mehrfeld / Mittenbetont / Spot
Neutralgrauer Filter (ND) Auto / Ein / Aus, 3 Stufen (1/8)
Belichtungskorrektur +/- 3,0 EV, 1/3 EV-Schritt
ISO-Empfindlichkeit (Foto) Auto (ISO 125 - 12800, wählbar mit oberem / unterem Grenzwert), 125 / 160 / 200 / 250 / 320 / 400 / 500 / 640 / 800 / 1000 / 1250 / 1600 / 2000 / 2500 / 3200 / 4000 / 5000 / 6400 / 8000 / 10000 / 12800 (Erweiterbar auf ISO 80 / 100) Rauschunterdrückung für mehrere Bilder: Auto (ISO 125 - 25600), 200 / 400 / 800 / 1600 / 3200 /6400 / 12800 / 25600*3
ISO-Empfindlichkeit (Video) Auto (ISO 125 - 6400 Äquivalent), 125 / 160 / 200 / 250 / 320 / 400 / 500 / 640 / 800 / 1000 / 1250 / 1600 / 2000 / 2500 / 3200 / 4000 / 5000 / 6400 / 8000 / 10000 / 12800
Weißabgleichsmodus Auto / Tageslicht / Schatten / Bewölkt / Kunstlicht / warmes (fluoreszierendes) Weiß / Kühles (fluoreszierendes) Weiß / Weißes (fluoreszierendes) Tageslicht / Fluoreszierendes Tageslicht / Blitz / Farbtemperatur / Farbfilter / Benutzerdefiniert
Verschlusszeit Programmierte Automatik (1 - 1/3200*4) / Blendenpriorität (8 - 1/3200*4) / Verschlusspriorität (30 - 1/3200*4) / Manuelle Belichtung (Langzeit, 30 - 1/3200*4) / iAuto (4 - 1/3200*4)
Blende Programmierte Automatik (F2,8 - F16) / Manuell (F2,8 - F16) / Verschlusspriorität (F2,8 - F11) / Blendenpriorität (F2,8 - F16) / iAuto (F2,8 - F11)
Geschwindigkeit bei Serienaufnahme (maximal) Ca. 10 Bilder pro Sekunde
Bildkontrolle Kreativmodus, Farbraum (sRGB / Adobe), Qualität (RAW / RAW und JPEG / Fine / Standard), Rauschunterdrückung bei langer Belichtung (Ein / Aus), High ISO- Rauschunterdrückung (Normal / Hoch / Niedrig), Rauschunterdrückung für mehrere Bilder.
Dynamikbereichsfunktionen Aus, Dynamic Range Optimizer (Auto/Ausgleich), Auto High Dynamic Range: Aus, Automatischer Belichtungsunterschied, Ausgleich des Belichtungsunterschieds (1,0 - 6,0 EV, 1,0 EV-Schritt)
Selbstauslöser Aus / 10 Sek. / 2 Sek. / Selbstauslöser-Serien
Aufnahmemodus Programmierte Automatik (Program Shift verfügbar), Blendenpriorität, Verschlusszeitpriorität, Superior Auto-Modus, Intelligenter Automatikmodus, Manuelle Belichtung, MR (Speicherabruf)1, MR2, Videomodus (Programmierte Automatik, Blendenpriorität, Verschlusszeitpriorität, Manuelle Belichtung), Panorama, Motivauswahl, AUTO (Intelligenter Automatikmodus/Superior Auto-Modus)
Motivauswahl Porträt, Anti Motion Blur, Sportaufnahmen, Makro, Landschaft, Sonnenuntergang, Nachtaufnahme, Handheld-Dämmerung, Nachtporträt
Schwenkaufnahmen Schwenkpanorama
Kreativmodi Standard, Lebendig, Neutral, Klar, Tief, Licht, Porträt, Landschaft, Sonnenuntergang, Nachtaufnahme, Herbstlaub, Schwarzweiß, Sepia, Style Box
Bildeffekt [Foto] Spielzeugkamera, Pop Farbe, Tontrennung, Retro, Soft High Key, Teilfarbe, Hochkontrast-Mono, Weichzeichner, HDR Gemälde, Sattes Monochrom, Miniatur, Wasserfarben, Illustration; [Video] Spielzeugkamera, Pop Farbe, Tontrennung, Retro, Soft High Key, Teilfarbfilter, Hochkontrast-Mono
Anzahl der erkennbaren Motive [Foto] 22 [Video] 33
Blitz [Blitzmodus] Blitz aus / Autom. Blitz / Aufhellblitz / Langsame Synchronisierung / Synchronisierung auf 2. Vorhang / Wireless (mit optional kompatiblem Blitz); [Blitzreichweite] ISO Auto ca. 1,0 m bis 10,2 m / ISO ca. 12800 bis 20,4 m
Weitere Aufnahmefunktionen AF-Scharfstellung, Eye-AF, Zebra, Digitale Wasserwaage (Bewegung und Neigung), Quick Navi, Audiopegelanzeige, Audio Output Timing, Stufenzoom, Automatische Objektpositionierung, Gesichtserkennung, Gesichtsregistrierung, Smile Shutter, Rasterlinie, MR (Memory Recall), Belichtungs-Bracketing, Weißabgleichs-Bracketing, DRO- Bracketing, Peaking, MF-Assistent
Kompatible Aufzeichnungsmedien Memory Stick Duo, Memory Stick PRO Duo, Memory Stick PRO Duo (High Speed), Memory Stick PRO-HG Duo, Memory Stick XC-HG Duo, Memory Stick Micro*7, Memory Stick Micro (Mark2)*7, SD-Speicherkarte, SDHC-Speicherkarte (UHS-I), SDXC- Speicherkarte (UHS-I), microSD-Speicherkarte*8, microSDHC-Speicherkarte*7, microSDXC- Speicherkarte*7
Aufnahmeformat [Foto] JPEG, RAW (Sony ARW 2.3 Format), [Video] AVCHD Version 2.0, MP4
Dateiformat DCF / DPOF
Anzahl aufgenommener Pixel (Bildgröße) [3:2]L: 20M (5472x3648) / M: 10M (3888x2592) / S: 5.0M (2736x1824); [16:9]L: 17M (5472x3080) M: 7.5M (3648x2056) / S: 4.2M (2720x1528); [4:3]L: 18M (4864x3648) / M: 10M (3648y2736)/S: 5.0M (2592x1944) / VGA; [1:1]L: 13M (3648x3648) / M: 6.5M (2544x2544) / S: 3.7M (1920x1920); Schwenkpanorama: Breit (12416x1856/5536x2160), Standard (8192x1856/3872x2160)
Aufnahme  
Videoaufzeichnungsmodus AVCHD: 28M PS (1920x1080, 60p/50p) / 24M FX (1920x1080, 60i/50i) / 17M FH (1920x1080, 60i/50i) / 24M FX (1920x1080, 24p/25p)/17M FH (1920x1080, 24p/25p); MP4: 12M (1440x1080, 30 Bilder pro Sekunde/25 Bilder pro Sekunde) / 3M VGA (640x480, 30 Bilder pro Sekunde/25 Bilder pro Sekunde)
Druck Exif-Druck, PRINT Image Matching (PIM3)
Schnittstellen Ein- und Ausgänge: Multi/Micro-USB Terminal*8, Hi-Speed USB (USB 2.0), Micro HDMI, Mikrofonanschluss (3,5 mm Stereo-Mini-Klinkenstecker), Multi Interface-Zubehörschuh, Kopfhöreranschluss
Wi-Fi Ja (IEEE802.11b/g/n (2,4-GHz-Band))
NFC Ja (kompatibel mit Typ-3-Tag von NFC Forum), One-touch-Fernbedienung, One-touch- Freigabe)
Stromversorgung DC 7,2 V (mitgelieferter Akku) / DC 5,0 V (mitgeliefertes AC-Netzteil)
Akkusystem NP-FW50 (im Lieferumfang enthalten)
Laden über USB / USB- Stromversorgung Ja / Nein
Akkubetriebsdauer [Foto] ca. 340 / ca. 170 min. (Sucher), ca. 420 / ca. 210 min. (LCD)*9 [Video] ca. 70 min. (Im Modus „MP4 12M“ beträgt die maximale kontinuierliche Aufnahmezeit ca. 15 Minuten und die maximale Dateigröße 2 GB) / Ca. 145 Min. (Im Modus „MP4 12M“ beträgt die maximale kontinuierliche Aufnahmezeit ca. 15 Minuten und die maximale Dateigröße 2 GB)*10
Gehäuse Staub- und spritzwassergeschützt
Abmessungen 129,0 x 88,1 x 102,2 mm
Gewicht Ca. 813 g (inkl. Akku und Memory Stick) / ca. 755 g (Nur Gehäuse)
Mitgeliefertes Zubehör Akku NP-FW50, Netzteil AC-UB10, Micro-USB-Kabel, Schultergurt, Objektivkappe, Zubehörschuh-Kappe, Sonnenblende, Okularmuschel, Handbuch

 
(thoMas)
 

Scheint mir

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 08:26

im Vergleich zu den den neuen Vollformatmodellen, das deutlich stimmigere Angebot an die Fun-Generation zu sein. Und im Reportagebereich, dank Lichtstärke und höchst praxistauglichem Zoombereich, sogar für Profis eine handliche Alternative.

Endlich ist der Blendenring zurück!!!!

Bild von Sudel Eddi
Eingetragen von
Sudel Eddi
(Inventar)
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 10:37
Gast schrieb:

im Vergleich zu den den neuen Vollformatmodellen, das deutlich stimmigere Angebot an die Fun-Generation zu sein. Und im Reportagebereich, dank Lichtstärke und höchst praxistauglichem Zoombereich, sogar für Profis eine handliche Alternative.

Sudel Eddi.

Wissen ist wie eine Laterne. Die Bekloppten halten sich an ihr fest, den Klugen leuchtet sie den Weg.

Endlich

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 11:43

hat ein Hersteller kapiert, die Kleinheit des Sensors für eine überzeugende Optik zu nutzen.

Dieser Brennweitenbereich

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 08:42

- mit dieser Lichtstärke - für 'ne APS-SLR, und wir sind im Geschäft ... 8-)

Och, weisste....

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 10:45

wenn der Sensor so gut ist wie bei meiner RX100, dann ist das mit dem APS-C kein wirkliches Argument für den Einsatzbereich dieser Kamera...

Nee, absolut nicht,

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 11:40

das ist nur überflüssiger Plunder, der wieder mit einer größeren Optik erkauft werden muss. Der Sensor ist einfach der Hit. Kein Wunder, dass SONY den an andere Hersteller nicht heraus rückt.

Das Superzoom halte ich persönlich für nicht so zielführend. Da wäre eine gemäßigtes Zoom 26-70 äquiv. für mich besser. Aber vielleicht kommts ja noch.

Die ideale Reisekamera

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 08:56

für Leute, die bereit sind den Preis zu zahlen. Aktuelles Fazit von digitalkamera.de zur Sony RX 100 II:" Ihre Bildqualität ist absolut betrachtet bis ISO 3.200 sehr hoch und praktisch auf DSLR-Niveau." Ich unterstelle mal, die RX10 wird nicht schlechter sein.

nach fast einer Dekade

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 09:40

ein modernisierter Nachfolger für die DSC-F828 - hoffen wir, dass deren Fehler überarbeitet wurden...

Ich hätte dazu

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 12:47

gern das Design der 828. Ich hatte noch keine andere Cam die so flexibel war!

Gast schrieb:

ein modernisierter Nachfolger für die DSC-F828 - hoffen wir, dass deren Fehler überarbeitet wurden...

Stimmt!

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 19:05

Ich hatte die F717 und diese war im Handling nach wie vor eine der besten Kameras, welche ich nutzen konnte. Das komplett drehbare Gehäuse war deutlich intuitiver (und stabiler), als es heute die klappbaren Displays sind.

Oh ja

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 20:29
Gast schrieb:

Ich hatte die F717 und diese war im Handling nach wie vor eine der besten Kameras, welche ich nutzen konnte. Das komplett drehbare Gehäuse war deutlich intuitiver (und stabiler), als es heute die klappbaren Displays sind.

Und darum können mich all die Sollbruchstellen an den ach so modernen Cams kreuzweise ... 8-)

Warum ?

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 10:05

Warum überlassen andere Hersteller Sony soviele Felder für neue Arten von Kameramodellen ? Wollen die nicht, oder können die nicht ?

eeendlich

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 11:10

haleluja, die Lumix FZ50 hat endlich einen würdigen Nachfolger, dass man sowas noch erleben darf...

TOP-TOP

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 14:24

+1

... und dazu "Staub- und spritzwassergeschützt" und ein eigenes Belichtungskorrekturrad!

Tolles Objektiv mit tollem Blendeneinstellring, Filtergewinde und last but not least ein (hoffentlich) wertiges Zeiss-Objektiv.

Fuer MICH waere allerdings ein etwas groesserer Brennweitenbereich von 24-300 mm bei durchgehender Lichtstaerke f2,8 DER Traum. In Zeiss-Qualitaet - natuerlich!

Falls auch das Stativgewinde dort sitzt, wo es hingehoert, naemlich zentriert in der optischen Achse, wird das Sparschwein ... ;-)

Tolle Kamera

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 11:22

Die will ich unbedingt haben. Ganz ganz toll.
Nur der Preis ist etwas happig, aber durchaus nachvollziehbar, gibt ja nix vergleichbares.

Der Preis...

Bild von Sudel Eddi
Eingetragen von
Sudel Eddi
(Inventar)
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 12:16

...wird unter 1000 Euro liegen. Einfach warten. Ich halte nichts von solchen Kompaktknipsen, aber da könnte man schwach werden. Etwas Vergleichbares dürfte es in diesen Qualitätszonen nun nicht mehr geben. Ich unterstelle mal eine noch leicht besesere Qualität, wie bei einer RX 100. Alle Achtung! Mal sehen, wie lange die anderen Hersteller noch schlafen wollen...

Gast schrieb:

Die will ich unbedingt haben. Ganz ganz toll.
Nur der Preis ist etwas happig, aber durchaus nachvollziehbar, gibt ja nix vergleichbares.

Sudel Eddi.

Wissen ist wie eine Laterne. Die Bekloppten halten sich an ihr fest, den Klugen leuchtet sie den Weg.

Will haben!

Bild von Luke
Eingetragen von
Luke
(Stammgast)
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 11:29

Dann fang ich mal an zu sparen... ;)

Wer an der RX10 noch was zu

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 11:40

Wer an der RX10 noch was zu nörgeln hat, ist nicht mehr ganz bei Trost. Diese Kamera hat bis auf GPS alles, was man sich wünschen kann. Mit dem 1,0" Chip ist man jeder DSLR mit einem Superzoom überlegen. Ein größerer Sensor liefert nur noch eine - für die meisten Fotografen - vernachlässigbar bessere Bildqualität, zudem kann kein F2,8-Zoom mit dieser Brennweite für einen APS-C-Sensor gebaut werden.

Och

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 15:55
Gast schrieb:

Wer an der RX10 noch was zu nörgeln hat, ist nicht mehr ganz bei Trost. Diese Kamera hat bis auf GPS alles, was man sich wünschen kann. Mit dem 1,0" Chip ist man jeder DSLR mit einem Superzoom überlegen. Ein größerer Sensor liefert nur noch eine - für die meisten Fotografen - vernachlässigbar bessere Bildqualität, zudem kann kein F2,8-Zoom mit dieser Brennweite für einen APS-C-Sensor gebaut werden.

das ginge schon - ein 2,8 / 16 - 128 ... nur wirklich zu schätzen, und auch zu bezahlen, wüßten es die Wenigsten.

Sabber, Sabber

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 21:01
Gast schrieb:

das ginge schon - ein 2,8 / 16 - 128 ... nur wirklich zu schätzen, und auch zu bezahlen, wüßten es die Wenigsten.

ein 16 - ca 120mm, 2,8 an diesem Body, ein Träumchen! Da geb ich meine Nikon für her!

Das geht vielleicht im

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 22:57

Das geht vielleicht im Traum. Es gibt kein einziges APS-C-Objektiv auf dem Markt, dass auch nur halbwegs diese Werte erreicht. Und das hat auch seine Gründe. (und jetzt bitte nicht mit dem Angenieux Optimo 24-290 T2.8 anfangen)

Irgendwer

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 06:37

wird der Erste sein - so wie Sony in diesem Segment auch ...

Ne, aber mit dem APS-C

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Oktober 2013 - 18:21

Ne, aber mit dem APS-C geeigneten Fujinon F2,8/19 - 90 mm.

(2,6 kg :-)

Könnte es sein

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Oktober 2013 - 21:05

dass das eine Cine-Optik ist ...?

Korrektur: 2,2 kg

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Oktober 2013 - 18:25

Korrektur: 2,2 kg

Jetz noch ein Superzoom kaufen ?

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 12:24

Habe den Kauf eines Suppenzooms für meine DX zurückgestellt. Die Lichtstärke und 24mm bekomme ich da nicht. Wenn die RX10 hält was sie verspricht, kommt eine DSLR weg.

Ganz erstaunlich, wie so

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 14:35

Ganz erstaunlich, wie so sehr schnell sich das Verhältnis zu den SO_NIE-Kameras verändert hat!

Und wie schnell

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 17:40
Gast schrieb:

Ganz erstaunlich, wie so sehr schnell sich das Verhältnis zu den SO_NIE-Kameras verändert hat!

sich das wieder ändert, wenn die weniger verspielte Konkurrenz die Schubladen öffnet ... aber für einen Tritt in den trägen Allerwertesten taugt Sony allemal. 8-)

Gast schrieb: sich das

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 08:32
Gast schrieb:

sich das wieder ändert, wenn die weniger verspielte Konkurrenz die Schubladen öffnet ... aber für einen Tritt in den trägen Allerwertesten taugt Sony allemal. 8-)

Bei einigen Herstellern habe ich die Hoffnung aufgegeben! Canikon hinken seit Jahren hinterher! Da müssten die schon was richtiges und auch preislich akzeptables aus dem Hut zaubern! Nee, nicht das ich Sonyboy bin, aber seit der NEX5 zeigt Sony den anderen wo der Hammer hängt!
Also ich glaube nicht das da irgendwer irgendwelche Schubladen öffnet. Im Spiegellosen Bereich haben Canikon nichts am Start was es sich nur ansatzweise anzugucken lohnt! Da sind sogar Newcomer besser aufgestellt!

Die brauchen nix

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 15:34

aus dem Hut zaubern, sondern einfach nur die Schubladen öffnen ... was sie wohl tun werden, wenn Ihnen danach ist. 8-)

Ich bin weiterhin überzeugt

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Oktober 2013 - 12:55

das da nicht viel zu holen ist!

Gast schrieb:

aus dem Hut zaubern, sondern einfach nur die Schubladen öffnen ... was sie wohl tun werden, wenn Ihnen danach ist. 8-)

Mission impossible

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Oktober 2013 - 14:02

Der Glaube des Menschen ist sein Himmelreich. Und wer wären wir, Ihnen den Platz in der Playstation streitig zu machen ... 8-)

Hoffnung

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 14:31

Hatte immer gehofft, Nikon bringt einen Nachfolger für die Coolpix 8400 (24mm WW!). Now Sony dit it. Das Nikon das (bisher) nicht hinbekommen hat ist schade, ich bin aber nicht mit der Firma verheiratet. Übrigens die C 8400 hat damals fast 1000 € gekostet.

Für das Ding

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 14:51

lass ich jede Zwerg-Nikon stehen ... 8-)

Da ist er …

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 15:47

… das ist doch DER Nachfolger der – von vielen geliebten – Sony R1 (2005)!

Schiff versenkt

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. Oktober 2013 - 23:28

1200€ - zum totlachen.

Wer soll sich den so etwas kaufen?

Das wird ein Totalflopp.
Ich will Objektive wechseln oder eben eine FZ200, die kompakt und lichtstark bleibt und alles abdeckt.
Sony ist vom wilden Affen gebissen und bald raus aus dem Fotomarkt - denn woher sollen genug Kunden kommen, die diese Preise zahlen?

Totalflopp, vom wilden Affen gebissen, Sony ist raus...

Bild von Sudel Eddi
Eingetragen von
Sudel Eddi
(Inventar)
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 02:21
Gast schrieb:

1200€ - zum totlachen.

Wer soll sich den so etwas kaufen?

Das wird ein Totalflopp.
Ich will Objektive wechseln oder eben eine FZ200, die kompakt und lichtstark bleibt und alles abdeckt.
Sony ist vom wilden Affen gebissen und bald raus aus dem Fotomarkt - denn woher sollen genug Kunden kommen, die diese Preise zahlen?

...aus dem Fotomarkt! Expertenmeinung bei Photoscala...

Sudel Eddi.

Wissen ist wie eine Laterne. Die Bekloppten halten sich an ihr fest, den Klugen leuchtet sie den Weg.

Totalflopp

Eingetragen von
Gast
am Montag, 25. November 2013 - 19:52

Tja denke die Kamera werden mehr Leute kaufen als mann denkt.Ich hab Sie mir bereits geholt!Was gibt es den für den Preis an DSLR und Systemkameras mit vergleichbaren Objektiven wenn überhaupt angeboten nichts unter 2000€.
Fotografiere seit 30 Jahren nur DSLR Canon und Olympus abwechselnd aber bei dieser Kamera waren die DSLR schnell vergessen und das habe ich bisher nicht bereut.

???

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 08:35
Gast schrieb:

1200€ - zum totlachen.

Wer soll sich den so etwas kaufen?

Das wird ein Totalflopp.
Ich will Objektive wechseln oder eben eine FZ200, die kompakt und lichtstark bleibt und alles abdeckt.
Sony ist vom wilden Affen gebissen und bald raus aus dem Fotomarkt - denn woher sollen genug Kunden kommen, die diese Preise zahlen?

??? Ich glaube das war ein Kurzschluss im System! Sogenannter Synapsen Kurzschluss!

Nee, der führt sich

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 11:15

immer so auf. Der ist aus welchen Gründen auch immer, auf SONY extrem schlecht zu sprechen.

Noch was zum Nachdenken

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 14:49

Könnte für Nikons Eins schwierig werden, zu erklären, warum das zugehörige Superzoom nur ein Viertel der Lichtstärke aufweisen muss ...

Vielleicht nicht mehr lange

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 16:48

Das 1er System steht ja wohl auf dem Prüfstand:http://nikonrumors.com/2013/08/08/nikon-to-release-new-entry-level-dslr-camera-revised-compact-cameras.aspx/.

Am Prüfstand

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. Oktober 2013 - 20:35

Sic! Quasi der Dummy für den dummen Fotomarkt ... 8-)

Die 1

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 18. Oktober 2013 - 18:47

von Nikon ist leider nicht marktgerecht. Wenn SONY mit dem gleichen Sensorformat hervorragende 20 Mpx zaubert und Nikon gerade mal mickrige 14 Mpx, bei min. gleichen Kosten bzw. eher höheren Kosten, dann ist da was gewaltig schief gelaufen.

Wobei die Nikon 1 AW1 als solches ja eine sehr schöne Sache ist, aber mit dem Sensor einfach zu kurz gesprungen. Die 1 mit 20 Mpx und eine EVF, der wenigstens auf gleicher Höhe ist, wie der der RX10, dann könnts was werden :-)

Abgesehen

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 20. Oktober 2013 - 20:55

vom mieselsüchtigen Sucher könnte man diese Cam als würdige Nachfolgerin einer Olympus E-20 betrachten ...