Ein Foto aufstellen. Dann ist doch jemand im Zimmer, mit dem man reden kann und der nicht stört.

— Erich Kästner

BENUTZERANMELDUNG

Corel Draw Graphics Suite X8

Aus Kanada kommt frisch die Corel Draw Graphics Suite X8. Das Paket besteht aus mehreren Programmen, darunter die Bildbearbeitung PhotoPaint sowie das Plugin PhotoZoom Pro 4, mit dem sich die Auflösung von Bilddateien erhöhen lässt. Das ausschließlich für Windows (ab Windows 7) erhältliche Programmpaket wurde für die Verwendung auf hochauflösenden 4K-Monitoren optimiert. Die Corel Draw Graphics Suite X8 gibt ab sofort es als Kaufversion (699 Euro, Update von beliebiger Vorversion 349 Euro) sowie im Abo für 34,95 Euro monatlich beziehungsweise 239,40 Euro jährlich.

CorelDRAW Graphics Suite X8

Die Oberfläche von PhotoPaint weist einige Ähnlichkeit mit der von Photoshop auf.
 

Corel PhotoPaint galt lange als ein Bildbearbeitungsprogramm auf Augenhöhe mit Photoshop, wurde dann aber von Corel kaum noch weiterentwickelt. Die in der Graphics Suite X8 enthaltene Version erhält nun einige neue Funktionen. Etwa einen Reparaturpinsel oder die Möglichkeit, perspektivische Verzerrungen zu korrigieren. PhotoPaint zählt zudem zu den Bildbearbeitungsprogrammen, die das für die Druckvorstufe wichtige CMYK-Farbmodell beherrschen. Die Funktionen zum Farbmanagement gelten in PhotoPaint noch immer als vorbildlich.

Pressemitteilung der Corel Corporation:

CorelDRAW Graphics Suite X8 verfügbar: Zug zur Spitze

Ottawa, Kanada/München, 15.03.2016 – Die grafische Komplettlösung CorelDRAW Graphics Suite X8 bietet neue Programme, wertvolle neue Produktivitäts-Werkzeuge und zahlreiche Detailverbesserungen. Zu den Highlights zählen die erstmals in der Suite enthaltene Schriftverwaltung Corel Font Manager X8 sowie neue und verbesserte Werkzeuge im Zeichen- und Layoutprogramm CorelDRAW. Die Bildbearbeitungs-Software Corel PHOTO-PAINT hat Corel durch Werkzeuge zum Entfernen von Schönheitsfehlern und zur Beseitigung von Bildverzerrungen aufgewertet.

Komplett-Angebot für unterschiedliche Zielgruppen

CorelDRAW Graphics Suite X8 richtet sich an Firmen und Einzelanwender. Die Hauptanwendungen sind neben der Zeichen- und Layout-Software CorelDRAW und der Bildbearbeitung Corel PHOTO-PAINT die neue Schriftverwaltung Corel Font Manager X8. Hinzu kommen das in CorelDRAW integrierte Vektorisierungs-Tool Corel PowerTRACE X8, das Suchprogramm Corel CONNECT X8, der Bildschirmfoto-Spezialist Corel CAPTURE X8 sowie Corel Website Creator. Damit gelingen grafisch ansprechende Webseiten auch ohne HTML- oder Programmierkenntnisse. Corel hat zudem das Plug-in PhotoZoom Pro 4 ins Paket gepackt. Damit lassen sich Fotos sehr viel besser als mit Standardwerkzeugen ohne sichtbaren Qualitätsverlust vergrößern.

Zu den wichtigsten Verbesserungen gegenüber der CorelDRAW Graphics Suite X7 zählen:
1. Erweiterte Kompatibilität

Die CorelDRAW Graphics Suite X8 läuft unter Windows ab 7 und bietet die volle Unterstützung von Microsoft Windows 10 sowie der neuesten CPU-Generation. Dies macht sich bei Leistung und Stabilität bemerkbar. Die unter anderem mit deutlich sichtbaren Icons verbesserte Oberfläche lässt sich leicht an sehr hoch auflösende (4K-) Bildschirme anpassen. Wer will, kann auch auf mehreren Monitoren gleichzeitig mit unterschiedlichen Auflösungen arbeiten. Zusätzlich zu den Wacom-Tablets und -Geräten unterstützt die Graphics Suite erstmals stiftkompatible Windows Real-Time Stylus-Tablets wie Microsoft Surface. Für den reibungslosen Datenaustausch mit anderen Programmen unterstützt die CorelDRAW Graphics Suite X8 über 100 Dateiformate.

2. Produktivitätssteigernde Zeichenwerkzeuge

CorelDRAW X8 kann einzelne Objekte oder Gruppen von Objekten auf einer Ebene ein-/ ausblenden, ohne die Ebene komplett auszublenden – ideal für die Verwaltung komplexer Projekte. Neu ist die zeitsparende Funktion zum Kopieren von Kurvensegmenten. Für realitätsnahe Schattenwürfe sorgt die Möglichkeit, die Stärke des Verlaufs an den Rändern von hinterlegten Schatten anzupassen. Das erweiterte Hilfsmittel Messer in CorelDRAW teilt Objekte und Gruppen von Objekten – Vektoren, Textobjekte und Bitmaps – entlang von geraden, freihändig gezeichneten und von Bézier-Kurven. Dabei fügt CorelDRAW einen einstellbaren Abstand zwischen die getrennten Objekte ein oder lässt die Objekte überlappen.

3. Ausbau der Bildbearbeitungsfunktionen

Das neue Corel PHOTO-PAINT-Hilfsmittel Reparaturklon entfernt Schönheitsfehler, indem es markierte Bereiche den umgebenden Farben und Strukturen angleicht. Das neue Dialogfeld Bild geraderichten korrigiert perspektivische Verzerrungen in Fotos, etwa stürzende Linien bei optisch nach hinten kippenden Gebäuden. Der Spezialeffekt Gaußsche Unschärfe ist jetzt in Corel PHOTO-PAINT als Linse verfügbar, mit der sich Bilder weichzeichnen lassen, ohne dass das Originalbild überschrieben wird.

4. Schriften verwalten

Die CorelDRAW Graphics Suite X8 bietet erweiterte Funktionen zur Filterung von Schriften, die Zeit und Aufwand sparen: Der neue Corel Font Manager durchsucht, ordnet und verwaltet blitzschnell Schriftarten und Schriftsammlungen. Auch in CorelDRAW oder in Corel PHOTO-PAINT zeigt die Schriftliste automatisch alle Schriften, die der Abfrage etwa nach Schreib- oder Proportionalschriften entsprechen.

5. Optimierter Workflow, leichter Einstieg

Die CorelDRAW Graphics Suite X8 zeichnet sich durch ihre besonders einfache Anwendung aus. Den Einstieg erleichtern die intuitive Oberfläche und das optimierte, kontextabhängige Hinweisfenster. Auf den Arbeitsablauf zugeschnittene Arbeitsbereiche vereinfachen die produktive Arbeit. Die Graphics Suite X8 kann die Farbe des Desktops und der Fensterränder ändern, die Symbol- und Textgröße anpassen und Desktop-Fenster als frei verschiebbare Fenster öffnen. Eine Einführungstour demonstriert alle Neuerungen in Kürze, eine Produkttour für versierte Anwender der Suite geht ins Detail. Über fünf Stunden Videotrainings stehen kostenlos bereit. Die Suite enthält  über 350 professionelle Musterbeispiele, 2.000 Fahrzeugvorlagen und 10.000 ClipArts und digitale Bilder. Wiederkehrende Arbeitsabläufe lassen sich u. a. über das integrierte Visual Basic for Applications automatisieren, der Installer gestattet unbeaufsichtigte Installationen und Updates.

6. Sichere Ausgabe

Zur Erstellung, Ausarbeitung und Freigabe integriert die CorelDRAW Graphics Suite X8 aktuelle Standard-Dateiformate wie PDF, einschließlich der Prüfung der auszugebenden Datei. Das neue Dialogfenster Rand und Öse bietet sich für Banner an, die auf einer ganzen Seite oder auf ausgewählten Objekten auf einer Seite beruhen.

7. CorelDRAW- und SDK-Entwickler-Community

Die neue CorelDRAW-SDK- und Community-Seite für Entwickler unterstützt diese bei der Entwicklung eigener Automatisierungslösungen. Hier finden sie z. B. detaillierte Beiträge zum Programmieren, die dabei helfen, Vorgänge mit Makros zu automatisieren oder benutzerdefinierte Werkzeuge zu erstellen.

„Die CorelDRAW Graphics Suite X8 ist eines der größten Updates unserer Geschichte“, sagt Gérard Métrailler, der für die Entwicklung zuständige Vizepräsident. „Gegenüber den Vorversionen bietet Version X8 viele Neuerungen, die sich in der täglichen Praxis schnell bemerkbar machen. Dazu zählen verfeinerte Tools zur einfachen Manipulation von Zeichnungen in CorelDRAW, darunter ein Messerwerkzeug, mit dem sich beim Zerschneiden von Objekten überlappende Bereiche eingeben lassen. Das Bildbearbeitungs-Programm Corel PHOTO-PAINT korrigiert stürzende Linien oder schadhafte Bildbereiche noch schneller als zuvor. Mit dem erstmals in X8 eingeführten Schriftverwaltungs-Programm lassen sich Schriften flott finden, laden, löschen oder sortieren.“

Kunden haben beim Bezug der CorelDRAW Graphics Suite weiterhin die Wahl

Es werden drei flexible Bezugsmöglichkeiten angeboten:

  • Zeitlich unbefristete Lizenz: Kunden leisten eine einmalige Zahlung und erhalten eine unbefristete Produktlizenz; das Produkt ist als Box- oder Download-Version verfügbar.
  • Abonnement: Kunden bezahlen eine Monats- oder Jahresgebühr, um das Produkt benutzen zu können. Solange das Abonnement läuft, können sie die jeweils neueste Produktversion einsetzen.
  • Upgradeprogramm: Wenn Kunden eine unbefristete Lizenz der CorelDRAW Graphics Suite X8 erwerben, können sie gegen Zahlung einer erschwinglichen Jahresgebühr sicherstellen, dass sie immer über die neuesten Designwerkzeuge und die modernste Technologie verfügen und auch hinsichtlich Dateikompatibilität auf dem neuesten Stand sind. Solange ihr Konto aktiv ist, erhalten sie bei Verfügbarkeit jeweils automatisch die neueste Version für den permanenten Gebrauch.

Preise und Verfügbarkeit

Die CorelDRAW Graphics Suite X8 ist ab sofort auf Deutsch und 13 weiteren Sprachen als Download auf http://www.coreldraw.com verfügbar. Die Box-Version kommt Anfang April in den Handel. Die Vollversion kostet 699 Euro (inkl. MwSt.) und das Upgrade 349 Euro (inkl. MwSt.). Anders als in den Vorversionen berechtigt mit X8 jede Vorversion von CorelDRAW Graphics Suite zum Bezug der vergünstigten Upgrade-Version. Ein Monatsabonnement kostet 34,95 Euro (inkl. MwSt.) und ein Jahresabonnement 239,40 Euro (inkl. MwSt.). Die Jahresgebühr für das Upgradeprogramm beträgt 119,40 Euro (inkl. MwSt.). Für Unternehmen und Bildungseinrichtungen sind auch Mengenlizenzen verfügbar.

Weitere Informationen: http://www.coreldraw.com

(Redaktion photoscala)
 

Unverständlich

Bild von hungarumlaut
Eingetragen von
hungarumlaut
(Hausfreund)
am Mittwoch, 16. März 2016 - 16:05

Warum bringt COREL keine OS-X-Variante dieses umfangreichen und intuitiv zu bedienenden Produkts heraus? Immerhin schafft es Affinity doch auch, eine Plattform-überfreifende Software für Bildbearbeitung anzubieten.

Toller Preis!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. März 2016 - 18:04

Statt "im Abo für 34,95 Euro monatlich" nach Canada zu überweisen, kann ich das Geld auch einmalig (incl. 5€ Trinkgeld) in Deutschland lassen!
Denn das in einem der vorherigen Artikel beschriebene neue Photoline "zählt zudem zu den Bildbearbeitungsprogrammen, die " auch "das für die Druckvorstufe wichtige CMYK-Farbmodell beherrschen."

Für die meisten Anwendungen muss es NICHT immer das teuerste sein.