Gestaltende Fotografie ist nicht möglichst perfekte Reproduktion, sondern Produktion, Gestaltung.

— thoMas

BENUTZERANMELDUNG

Bill Gates verkauft Bildagentur Corbis

Die Bildagentur Corbis Images ist verkauft – an die chinesische Agentur Unity Glory. Von dem Deal profitiert auch der größte Konkurrent Corbis‘, Getty Images. Getty soll nämlich von Unity Glory die exklusiven Vertriebsrechte der Corbis-Inhalte außerhalb Chinas erhalten. Das jedenfalls berichtet die angesehene Webseite „Digital Photography Review“.

Bill Gates‘ Geschäftssinn ist legendär. Doch mit dem Aufbau der Bildagentur Corbis hat sich der Microsoft-Gründer offenbar verrechnet: Corbis hat seit der Gründung 1989 (damals noch unter dem Namen „Interactive Home Systems“) niemals Gewinne eingefahren. Jetzt hat Gates offenbar genug von seinem Fass ohne Boden und Corbis an die chinesische Agentur Unity Glory für eine ungenannte Summe verkauft.

Außerhalb Chinas werden die Inhalte exklusiv über Getty Images erhältlich sein, das berichtet die amerikanische Webseite Digital Photography Review (die ebenso wie bislang Corbis in Seattle zuhause ist). Laut dpreview soll sich für die Fotografen, die bislang bei Corbis unter Vertrag stehen, nichts ändern; ihre Verträge würden von der Visual China Group (VCG), zu der Unity Glory gehört, übernommen. 

(Redaktion photoscala)
 

Wieder so ein Ding..

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 26. Januar 2016 - 11:29

Wer so wie ich von seinen Bildern lebt hatte des öfteren mit den Auswirkungen von Bildagenturen zu kämpfen. Stichwort „Bilderflut, Preisverfall und den Urheberrechten.

So verlockend es ist einige tausend Bilder aus dem eigenen Archiv einer Bildagentur zur Verfügung zu stellen, so schwierig ist es damit wirklich Geld zu verdienen. Das liegt unter anderem an der weltweiten „Verknüpfung“ der Agenturen untereinander. Damit ist es ein leichtes das Urheberrecht auszuhebeln, denn dem Fotografen ist es aus Kostengründen unmöglich seine Rechte im außereuropäischen Raum gerichtlich durchzusetzen.

Wenn ich an die Visual China Group denke fällt mir sofort das unsichere Rechts-gebaren in China ein. Bill Gates hat jedenfalls den Klotz vom Bein, die Fotografen dagegen haben mein Mitleid.

Gast schrieb: die

Eingetragen von
Gast
am Montag, 01. Februar 2016 - 00:57
Gast schrieb:

die Fotografen dagegen haben mein Mitleid.

Wird jemand gezwungen, da mitzumachen? Ich denke nein.

TAZ Artikel

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 02. Februar 2016 - 10:10

Hier ein interessanter Beitrag aus der TAZ http://www.taz.de/Sorge-um-Tiananmen-Protestbilder/!5274699/