BENUTZERANMELDUNG

Aktuelle Fotobuch-Tipps / Oktober '12

Unsere Buch-Empfehlungen für den Monat Oktober. Hier finden Sie wieder interessante Sonderangebote sowie ausgewählte Neuerscheinungen rund um die Fotografie:

Beginnen wollen wir mit den Sonderangeboten. Wir haben drei ganz unterschiedliche Titel ausgesucht, für jeden Geschmack etwas:
 

Robert Mapplethorpe

 
Dieser Band verfolgt Robert Mapplethorpes unglaubliche Karriere, von frühen Polaroids bis zu den letzten Selbstporträts. Hier sind erstmals alle Arbeitsphasen dieses großen Künstlers in einem Band zu sehen: seine Gesellschaftsporträts, die Männer- und Frauenakte, Blumenstillleben und viele bisher unveröffentlichte Bilder. Mapplethorpe hat mit seinen Fotos heftige Diskussionen ausgelöst und war gleichzeitig stilbildend. Dieser exklusive Band würdigt das Gesamtwerk.

Robert Mapplethorpe
384 Seiten mit 286 Duoton-Fotos, 29 x 31 cm, Text englisch, 2007, Leinen gebunden
Statt 98,00 nur noch 39,95 Euro
 

Thomas Karsten: Love Me

 
Die Frauen, die Thomas Karsten für diesen Band fotografiert hat, inszenieren ihre Sehnsucht nach Nähe, nach Empfindung, nach dem Austausch von Gefühlen. Nach ´Lust an sich´ ist dies der zweite Band Karstens mit erotischen Selbstinszenierungen von Frauen, und wieder sind es unprätentiöse Bilder geworden, Bilder, in denen die Frauen vollkommen natürlich ihre Sinnlichkeit zur Schau stellen und Bilder, die geprägt sind vom Vertrauen, das zwischen dem Fotografen und den Frauen besteht.

Thomas Karsten: Love Me
192 Seiten mit 172 Duoton-Fotos, 24 x 31,5 cm,1998, gebunden
Statt bisher 39,90 nur noch 19,90 Euro
 

John Hedgecoe: Einfach fotografieren

 
Anschaulich, weil mit vielen Fotografien versehen, führt John Hedgecoes klassisches Fotolehrbuch auch an anspruchsvolle Aufgaben heran. Sein Lehrbuch, das auch die digitale Fotografie und Bildbearbeitung behandelt, wird man immer wieder gern zur Anregung in die Hand nehmen oder als Nachschlagewerk benutzen, da Hedgecoe alle Motivgebiete und Aufnahmesituationen behandelt.

John Hedgecoe: Einfach fotografieren
Von der Motivwahl bis zum perfekten Bild
288 Seiten mit mehr als 800 Farb- und SW-Fotos, 23 x 27,5 cm, aktualiserte Neuausgabe, Starnberg 2008, gebunden
Statt bisher 26,90 jetzt nur noch 9,95 Euro
 
 
Es geht weiter mit den unserer Meinung nach interessantesten Neuerscheinungen dieser Tage; darunter Lehr-, Seh- und Geschichtsbücher:

Martina Mettner: Fotografie mit Leidenschaft

 
Wie kann man heute zu einer individuellen Bildsprache in der Fotografie finden und diese entwickeln? Ausgehend von klassischen und zeitgenössischen Fotografen, die eine unverwechselbare Handschrift hervorgebracht haben, zeigt Martina Mettner in ihrem neuen Buch, wie man den Weg vom Knipsen zur Kunst findet. Wenn man mit seiner Fotografie der Beliebigkeit entrinnen will, so ist es ein erprobter Weg, zu prüfen, wie es erfolgreiche Vorgänger gemacht haben. Auf der Grundlage ihrer umfassenden Kenntnis der künstlerischen Fotografie und ihrer Geschichte analysiert Martina Mettner den Werdegang bedeutender Fotografen, unter ihnen Henri Cartier-Bresson, Walker Evans, Robert Frank, William Eggleston, Eugene Atget, Heinrich Riebesehl, Guy Tillim, August Sander, Richard Avedon, Nan Goldin, Otto Steinert, Taryn Simon, Andreas Gursky u.a. Ausgehend von diesen analytischen Darstellungen leitet die Autorin Hinweise, Informationen und Ratschläge für heutige Fotografen, seien es Profis oder Amateure, ab.

Martina Mettner: Fotografie mit Leidenschaft
Vom Abbilden zum künstlerischen Ausdruck
224 Seiten mit 65 Farb- und SW-Fotos, 21 x 21 cm, 2012, Leinen gebunden
39,80 Euro
 

Nikon D 800 / D 800E

 
Was Kamera-Bücher angeht, ist soeben ein Buch zur Nikon D800 erschienen:
Nikon D 800 / D 800E
Von Jörg und Katja Walther. Das große Kamerahandbuch
384 Seiten, durchgehend farbig illustriert, 19 x 24 cm, 2012, gebunden
39,95 Euro
 

Leica Chronicle

 
In dem Band beschreibt Erwin Puts ausführlich die Entwicklungsgeschichte der Leica-Kameras von 1913 bis 2012 und die ihrer Objektive. Jedes einzelne Modell wird ausführlich beschrieben und immer auch historischen Kontext gesehen. Auch die Sonderserien und Sondermodelle werden in die Darstellung einbezogen. Dazu kommen Listen mit den Seriennummern aller Kameras und Objektive. Der Band ist mit zirka 600 Abbildungen hervorragend illustriert.

Leica Chronicle
Von Erwin Puts. Evolution of Leica cameras & lenses and the origin of the Leica legend
298 Seiten, durchgehend mit Kamera- und Objektiv-Abb., überwiegend in Farbe, Text englisch, 17 x 24 cm, gebunden, 2012
24,95 Euro
 

The Birth of Photography

 
Der Fotohistoriker Helmut Gernsheim (1913-1995) besaß die größte Fotografiensammlung weltweit. Für eine Ausstellung in Mannheim wurden erstmals beide Teile der Sammlung – der historische und der zeitgenössiche Teil – zusammengeführt. Daraus wurden 220 herausragende Beispiele der Fotogeschichte für die Ausstellung und den Begleitband ausgewählt.

The Birth of Photography
Meilensteine der Gernsheim-Collection
368 Seiten mit 260 Farb- und SW-Fotos, Text deutsch und englisch, 24 x 32 cm, 2012
39,90 Euro
 

Pentti Sammallahti: Hier weit entfernt

 
Pentti Sammallahti ist ein Klassiker der analogen Schwarzweißfotografie, deren Prozess für ihn von der Aufnahme bis zum persönlichen Handabzug der Fotografie reicht. Heute gilt Sammallahti als einer der Begründer der ´Helsinki School´, an der er lange gelehrt hat. Für ihn gehören Reisen und Fotografieren zusammen, wobei seine Aufnahmen sowohl Zeitreisen als auch geographische Reisen zu zeigen scheinen. Sammallahti lässt sich auf kein Genre festlegen, auffallend ist jedoch, dass viele der Aufnahmen eine besondere Pointe haben, die nur ein exzellenter und geduldiger Beobachter einfangen kann. Neben seinen situativen Fotografien zeigt er hier immer wieder klassische Landschaftsaufnahmen, die sich durch ihre großartige Detailtreue auszeichnen.

Pentti Sammallahti: Hier weit entfernt
Fotografien aus den Jahren 1964-2011
256 Seiten mit ca. 200 Duoton-Fotos, 30 x 24 cm, 2012, Ln. gebunden
55,00 Euro
 

Igor Amelkovich: Land of Erotic Beauty

 
1999 hat Igor Amelkovich die Aktfotografie für sich entdeckt. Er arbeitet mit klassischer Technik und auch seine Fotografien können als Weiterführung klassischer Akt- und Erotikfotografie gesehen werden, wobei der russische Fotograf allerdings sehr viel weiter geht als dies seine erkennbaren Vorbilder noch hätten machen können. Amelkovich arbeitet im Studio und ´on location´, er verwendet meist nur wenige Accessoires für die anspielungsreichen Aktaufnahmen.

Igor Amelkovich: Land of Erotic Beauty
160 Seiten mit ca. 180 Duoton-Fotos, Text deutsch und englisch, 24 x 30 cm, 2012, gebunden
39,95 Euro

 
Auswahl und Verkauf der Bücher erfolgen in Kooperation von photoscala mit der Stuttgarter Buchhandlung Lindemanns, die wir hier vorgestellt haben.

(thoMas)
 

Frage

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 18. Oktober 2012 - 11:04

wie hoch muss die "Spende" sein damit ein Buch hier vorgestellt wird ?

Wieso?

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 18. Oktober 2012 - 14:03

Ds letzte Cover entschädigt doch für den ganzen Senf davor...

Lindemanns

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 18. Oktober 2012 - 14:20
Zitat:

Auswahl und Verkauf der Bücher erfolgen in Kooperation von photoscala mit der Stuttgarter Buchhandlung Lindemanns, die wir hier vorgestellt haben.

Also ich wollte letztes mal ein hier vorgestelltes Buch zusammen mit ein paar anderen Büchern, die ich schon länger auf meinem Wunschzettel hatte, bei Lindemanns bestellen. Aber leider fand ich die Webseite derart unübersichtlich: Kurz, ich habe die Bücher entweder erst gar nicht gefunden, oder, wenn ich den Titel per Suche noch gefunden habe, gabe es keine Möglichkeit ihn auch zu bestellen, ähnliche Bücher zum gleichen Thema wurden nicht vorgeschlagen, oder beim Bestellen klappte es dann vorne und hinten nicht. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich es erfolgreich geschafft, nicht beim A-Markt zu kaufen. Aber nachdem ich nach einer halben Stunde mit den 3-4 Büchern bei Lindemanns immer noch nicht zu Potte gekommen bin, und auch bei anderen Händlern schnell an die Grenzen des Katalogs gestoßen bin, habe ich spaßeshalber mal beim A-Markt geguckt: In weniger als einer Minute hatte ich alle Bücher im Warenkorb und noch ein paar mehr, die an die ich schon gar nicht mehr gedacht habe...

Schade eigentlich.

LIndemanns!

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 18. Oktober 2012 - 17:06

Dein Gejammer klingt wie bei jemand, der an einer Linhof den Autofokusknopf nicht findet.

Wenn Du mit der Webseite von Lindemanns nicht klarkommst, dann schick ihnen doch einfach eine E-Mail mit Deinen Wünschen. Du wirst vermutlich staunen, wie schwer die auf Zack sind.

Das ist für mich, wie für die meisten der Kunden, wohl auch der Grund, warum ich dort kaufe.

Drollig

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Oktober 2012 - 10:44

Wenn ich Partyfotos machen will, dann will ich nicht erst mit einer Linhof perspektivische Korrekturen vornehmen. Da nützt es auch nichts, Linhof anzuschreiben, ob sie evtl vielleicht im Nachfolgemodell Autofokus einbauen könnten.

Wenn mir auf dem Markt bei einem Stand die Äpfel zu Bio erscheinen, gehe ich zum nächsten und diskutier nicht mit ihm, ob er nicht nächste Woche Äpfel ankarren könnte, die mir besser gefallen.

Aber das ist die typische Händlermentalität: Der Kunde ist schuld, wenn er nichts mehr bei ihm kauft und er den Laden zu machen muss. Schreibt Euch das mal hinter die Ohren: Der Kunde ist NIE schuld. Wenn der Kunde bei Euch nichts kauft, war Euer Angebot/Konzept/Werbung/Darstellung/Preis daneben. Da kann man den Kunden allenfalls fragen, was man falsch gemacht hat, um es besser zu machen.

Ein jeder

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Oktober 2012 - 14:17
Gast schrieb:

Wenn ich Partyfotos machen will

Ein jeder was er kann.

Ich (vorheriger Poster) bin übrigens in keiner Weise mit Lindemanns liiert.

Gast schrieb:

Der Kunde ist schuld

Dummheit ist keine Frage der Schuld, sondern der Härte der Wand, gegen die sie läuft.

Ich bin Kunde bei Lindemanns...

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 18. Oktober 2012 - 18:14

seit vielen Jahren, war mit dem Service stets sehr zufrieden und komme auch mit dem Katalog gut klar. Es gibt eine gut funktionierende Schlagwort- und Autorensuche, getrennt nach lieferbaren und momentan nicht lieferbaren Büchern. Alle die nach Fotobuch-Schnäppchen suchen, sind hier sehr gut bedient. Mehrfach jährlich gehen den registrierten Kunden Kataloge auf dem Postweg zu, speziell zu den sie interessierenden Themen. Nein, ich bin nicht verwandt und nicht verschwägert und schon gar nicht irgendwie bezahlt, sondern einfach nur ein zufriedener Kunde.

gruselig / vermisst

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Oktober 2012 - 10:53

Zuerst einmal kommt bei Data Becker auch das Kamera-Begleitbuch für die 5D MK III raus - es ist bei Traumflieger erhältlich. Amazon hat es seltsamerweiser noch nicht verfügbar.
Wunderlich, dass dieses Buch hier nicht, dafür aber das der D800 beworben wird.

Thomas Karsten: Vor ganz langer Zeit holte ich mir mal sein Buch mit seiner ersten Nackten in diversen Positionen. Ich weiss nicht, was mich dazu getrieben hatte, Geld für das Buch auszugeben - ich wollte die Bilder aber ganz schnell nicht mehr sehen. Sowas von vordergründig, kitschig, gestellt und altbacken. Mich schüttelt es jetzt noch.
Das Buch habe ich vor kurzem weggeschmissen, weil mein Regal übervoll ist und ich Platz brauchte. Aufgehoben hatte ich es all die Jahre bloß, weil ich dachte, ich könnte es auf dem Flohmarkt verkaufen. Aber soviel Zeit habe ich dann doch nicht.

Alternativen

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 19. Oktober 2012 - 16:18
Gast schrieb:

- ich wollte die Bilder aber ganz schnell nicht mehr sehen.

Dann versuchs mal mit ISBN: 9781477543955
Gbits bei Amazon und NICHT bei Lindenmans.....