Es scheint fast, als bringe einen die Lochkamera unter die Oberfläche der Realität wie wir sie kennen, in eine andere Dimension, an einen anderen Ort.

— Douglas Frank

BENUTZERANMELDUNG

Affinity Photo kommt bald auch für Windows

Affinity Photo von Serif ist ein vielbeachtetes Bildbearbeitungsprogramm, das in weiten Bereichen durchaus Photoshop das Wasser reichen kann. Bislang war die Software allerdings nur für Mac erhältlich. Jetzt kündigt Serif auch eine Windows-Version an, die schon bald erhältlich sein soll.

Affinity Photo für Windows

 

Wie Serif heute mitteilt, soll es in zwei bis drei Monaten eine erste öffentliche Beta-Version von Affinity Photo für Windows geben. Interessenten können sich bereits heute als Beta-Tester bei Serif anmelden . Der Funktionsumfang der Windows-Version soll identisch sein mit dem der Version für Mac.

(Redaktion photoscala)
 

Oh Mann...

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 15. März 2016 - 21:32

Affinity wäre besser beraten, die OS X Version erst einmal komplett fertigzustellen. Da sind noch zu viele Baustellen, und bis die nicht behoben sind, arbeite ich weiter mit meinem bisherigen Image Editor (nein, nicht PS).

Makros :-(

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 17. März 2016 - 17:19
Gast schrieb:

Affinity wäre besser beraten, die OS X Version erst einmal komplett fertigzustellen. Da sind noch zu viele Baustellen, und bis die nicht behoben sind, arbeite ich weiter mit meinem bisherigen Image Editor (nein, nicht PS).

Richtig, vor allem solange Macro Persona nicht da ist, ist es KEINE Alternative zu Photoshop - oder nutzt ihr es etwa ohne Aktionen? Für mich undenkbar! Ich mach kaum noch was in Photoshop OHNE Aktionen ...

Konkurrenz zu Adobe ist willkommen

Bild von OhWeh
Eingetragen von
OhWeh
(Ehrengast)
am Mittwoch, 16. März 2016 - 00:10

Macht mal Jungs, die nächste (nicht mehr von CS6 unterstützte) Kamera kommt bestimmt.

OhWeh

Jou!!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. März 2016 - 07:31

viele scharren mit den Hufen und freuen sich auf mietfreie Adobe-Alternativen als Eigentumslösung

In 10 Jahren

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. März 2016 - 09:04

In 10 Jahren hat sich die Software entweder von der Welt verabschiedet oder sich soweit entwickelt und stabilisiert, dass sie auf dem Weltmarkt als Kunkurrent gehandelt wird. Adobe wird Wege gefunden haben, sich gegen den Konkurrenten zu wehren.

Business as usual. Und nichts ist so langweilig wie die Entwicklung einer neuen Software und deren Bereitstellung auf dem Markt.
Die Leute, die sich jeden Tag mit ernsthafter Arbeit beschäftigen müssen und keine Zeit haben, sich als Betatester zu betätigen, können nur müde lächeln.

G.

Bei Photoshop

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. März 2016 - 10:56

wurde in den letzten 15 Jahren so gut wie nichts wirklich Wesentliches geändert. Lediglich die Skins und die Paletten wurden immer mal wieder verschoben, wobei unlogische Konsistenzen innerhalb der Benutzerführung schon seit ewigen Zeiten da sind, wo sie immer zu finden sind.

Und ich bin seit Photoshop 3.5 erst auf Mac und dann PC dabei. Adobe hat lediglich auf der Seite InDesign einiges als Alternative zu QX auf die Reise gebracht. Wobei Quark sich vor allem den Markt geschreddert hat durch maximale Ignoranz.

Affinity/seriv schon einiges anbieten und man sollte sich die Tools von Seriv durchaus auch anschauen. Da sind ganz interessante Sachen dabei.

Eine Wagenburg ist kein Szenetreff.

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. März 2016 - 11:44

Microsoft hat die besten Juristen und Adobe hat die besten Werbetexter.
Mit Sofotware haben die beiden nur am Rande zu tun.
Und die Bedürfnisse ihrer Kunden sind ihnen höchstens lästig.

Was soll dabei herauskommen?

Ihr Arzt oder Apotheker empfiehlt:

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. März 2016 - 11:35
Gast schrieb:

Die Leute, die sich jeden Tag mit ernsthafter Arbeit beschäftigen müssen und keine Zeit haben, sich als Betatester zu betätigen, können nur müde lächeln.

Müde und erschöpft von Photoshop?

Dann probieren Sie doch mal eine der besseren Alternativen.

Da kommen wieder Schwung und Freude an der ernsthaften Arbeit auf.

Preisfrage

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 16. März 2016 - 17:39

Für den Preis probiere ich es einfach aus. Wenn es gut ist, dann ist es super und wird ein Adobe Ersatz und wenn nicht, dann nicht. Es sieht zumindest sehr vielversprechend aus.