BENUTZERANMELDUNG

800er Firmware für Nikon D300, D300s & D700

Nikon hat für die Modelle D300, D300s und D700 neue Firmware-Versionen online gestellt, auf dass die Kameras jetzt auch das AF-S Nikkor 5,6/800 mm E FL ED VR unterstützen:

Alle drei neuen Firmware-Versionen für die D300, D300s und D700 bringen laut Nikon nur diese einzige Änderung mit sich: Das AF-S Nikkor 5,6/800 mm E FL ED VR wird unterstützt.

Foto der D300s von Nikon Hier findet sich die Firmware samt ausführlicher Installationsanleitung:

D300 Firmware-Update A 1.11, B 1.11 (Mac und Windows)
D300S Firmware-Update A 1.02, B 1.02 (Mac und Windows)
D700 Firmware-Update A 1.04, B 1.03 (Mac und Windows)

(thoMas)
 

Und jetzt hatte ich schon gehofft,

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 21. Mai 2013 - 18:20

mit der 800er-Firmware würde die D700 zur D800.
Schade.

Toll

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 21. Mai 2013 - 23:00

Ist aber toll für alle die sich keine D800 leisten können,man kann sich für 17000€ das 800er kaufen und an die D700 schrauben.

Nikkor 5,6/800 mm - nix für Knipser

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 22. Mai 2013 - 07:36

Da freut sich der Fachmann und der Amateur wundert sich!

Gast schrieb:

Ist aber toll für alle die sich keine D800 leisten können,man kann sich für 17000€ das 800er kaufen und an die D700 schrauben.

Nix für Knipser ?

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 24. Mai 2013 - 07:47

Also für den nächsten Winter ist das Teil schon fix eingeplant - wenn am Vogelhäuschen auf der Terasse wieder tierisch die Post abgeht ... ;-)

Nikkor 5,6/800: Suuuper

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 24. Mai 2013 - 14:07

Aber, aber, bitte nicht nur die eigenen Lieblingsmotive nennen! Das Objektiv wird seine Käufer finden, ich verrate auch schon einmal an welche: Die Tag für Tag ihr Geld damit verdienen müssen - und das bestimmt nicht mit der Darstellung von Vögelchen.

Gast schrieb:

Also für den nächsten Winter ist das Teil schon fix eingeplant - wenn am Vogelhäuschen auf der Terasse wieder tierisch die Post abgeht ... ;-)

streng nach dem Motto: "ich bin gut zu vögeln"

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. Mai 2013 - 10:03
Gast schrieb:

Aber, aber, bitte nicht nur die eigenen Lieblingsmotive nennen! Das Objektiv wird seine Käufer finden, ich verrate auch schon einmal an welche: Die Tag für Tag ihr Geld damit verdienen müssen - und das bestimmt nicht mit der Darstellung von Vögelchen.

Gast schrieb:

Also für den nächsten Winter ist das Teil schon fix eingeplant - wenn am Vogelhäuschen auf der Terasse wieder tierisch die Post abgeht ... ;-)

genau das dürfte nämlich die Zielgruppe sein.

Paparazzi, die sich keinen Octocopter leisten können oder wollen oder wo ein Bild für die Super Ilu von der frisch verliebten XYZ nötig ist.

Klar werden so manche Birding Photographen auch zugreifen - doch die werden wohl eher im andren lager massiv günstiger und vielleicht auch besser fündig.

Schade, dass Nikon nur für super Betuchte Qualität bietet. da wirkt das 200-400 1.4x von Canon fast wie ein Schnäppchen (das es nebenbei auch ist)

Für Paparazzi

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. Mai 2013 - 17:25

wird's wohl vorrangig ums Vögeln gehen ... 8-)

Der Amateur wundert sich!

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. Mai 2013 - 12:19

Kein Anlass zur Verdutzung.

Nikon hat mit der D3 und der D300 die ersten Kameras auf den Markt gebracht, welche grundsätzlich mit einer elektrischen Blende umgehen können. Diese Erweiterung geschah damals mit Blickrichtung auf die kurze Zeit später verfügbaren PC-E Nikkore. Bei Shift-/Tilt-Objektiven ist eine mechanische Blendenübertragung - wie bei Nikon seit 1959 Stand der Technik - nicht möglich, weil der Hebel im Bajonett und die Blende vorne in einem Linsenblock sitzt, welcher gedreht, gekippt und verschoben werden kann.

Da hiermit die letzten noch fehlenden Kameras, welche von der Hardware her eine elektrische Blende unterstützen, diese Funktion auch in der Firmware freigeschaltet haben, steht der Vorstellung weiterer Objektive - auch in der Preisklasse unter 17.000 Euro - nichts mehr im Wege. Kandidaten wären ein(ige) Lupenfotoobjektiv(e) für Abbildungsmaßstäbe jenseits von 1:1 und ein Balgengerät mit elektrischer Übertragung und ein paar Objektive oder Objektivköpfe dafür. Also mit einem Wort alles, wo eine starre Kopplung zwischen Kamera und Objektiv schwierig oder nicht möglich ist.

Ich würde so ein Objektiv auch brav an der D700 verwenden, großes Ehrenwort.

Abgesehen davon wäre das eine prima Gelegenheit für Nikon, die aktuellen Objektive vom 200mm f/2 bis zum 600mm f/4 für obsolet zu erklären und durch entsprechende Typ E Nikkore zu ersetzen. Hat ja auch bisher schon prächtig funktioniert. Die 300mm f/2.8 gab es als A, AI, AI-s, AF, AF-I, AF-S, AF-S VR. Die meisten in zwei Generationen. Für Upgradefetischisten war das in etwa ein Zweijahresabo. Die müssten langsam wieder genug Geld für eine neue Major Release angespart haben.