Noch immer hat Nikon kein profes­sio­nelles spiegel­loses Kamera­system im Portfolio. Doch das könnte sich einer Aussage des Nikon-Boss Kazuo Ushida bald ändern. Ushida versprach letzte Woche in einem Interview mit einer japani­schen Zeitung schon bald eine spiegellose System­kamera, die die Modelle der Konkurrenz in den Schatten stellen würde. Dass Nikon derzeit ein neues Spiegel­loses System entwi­ckelt, hat inzwi­schen ein Unter­neh­mens­sprecher in den USA bestätigt.

Vor ein paar Tagen machte im Netz der Auszug aus einem Interview der japani­schen Zeitung Nikkan Kogyo Shimbun mit Kazuo Ushida die Runde, in dem der Nikon-Boss andeutete, dass Nikon ein profes­sio­nelles spiegel­loses Kamera­system entwi­ckelt – auch photoscala hat darüber berichtet. Auf Nachfrage des amerikanischen Online-Magazins DPReview hat dies nun ein nicht näher genannter Unter­neh­mens­sprecher bestätigt.

DPReview zitiert den Nikon-Sprecher mit den Worten:

Details sind vertraulich, doch wir können sagen, dass wir derzeit neue spiegellose Produkte entwi­ckeln, die auf Nikons Stärken aufbauen und die Leistung bieten, die zukünftige Kunden erwarten, wozu die ultimative optische Leistung, Bildpro­zes­sor­tech­no­logie, Haltbarkeit und Robustheit sowie die Bedienung zählen.

Weiter­füh­rende Infor­ma­tionen konnte auch DPReview Nikon nicht entlocken, viele Fragen bleiben derzeit unbeant­wortet. Etwa, ob Nikon für sein zukünf­tiges spiegel­loses System ein neues Bajonett einführt, welches Sensor­format geplant ist und natürlich auch, wann die erste Kamera des neuen Systems vorge­stellt werden wird.

Sicher ist nur: Nikon entwi­ckelt derzeit ein neues spiegel­loses Kamera­system.