Mit little elephant² bringt die Fototech­nik­ma­nu­faktur XHIA eine neue Version ihres Ministativs mit großer Tragkraft heraus. Neu sind die einschraub­baren Beine aus Carbon, die das Gewicht des Tisch­stativs um ca. 20 Prozent auf nur noch 415 Gramm reduzieren. Trotzdem bleibt es bei einer Tragkraft von sechs Kilo. Die Carbon­version little elephant² ist ab sofort für rund 200 Euro direkt beim Hersteller zu haben.

Pressemitteilung der xhia fototechnik:

Elefanten-Update: little elephant² mit Carbonbeinen

Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit hat die kleinen­ie­der­säch­sische Fototech­nik­ma­nu­faktur xhia ihr beliebtes Ministativ deutlich überar­beitet. Der neue, ab sofort erhält­liche little elephant² besitzt nun statt der vorher verbauten Kunst­stoff­kugel eine rot eloxierte Alumi­ni­um­kugel, die die gesamte Einstell­prä­zision noch einmal deutlich verbessert.

Stativ Little Elephant²

Bewährte Konstruktion mit Detailverbesserungen

Die ungewöhn­liche, sehr durch­dachte Konstruktion ist geblieben. Um die Klemm­kraft noch feinfüh­liger dosieren zu können und bei Bedarf eine leichte Friktion einstellen zu können, wird die seitliche Klemm­schraube in der neuen Version nun zusätzlich mit einem Dämpfungs­element kombi­niert.

Wie bisher befindet sich die Beinan­bindung direkt auf Kugelhöhe und vermindert so sehr effektiv das Schwin­gungs­ver­halten des kleinen Stativs. Um diese Schwin­gungs­ab­sorption mit aufge­setzter Kamera noch weiter zu verbessern, wird in der neuen Version die bisherige Gummi­auflage durch eine vibra­ti­ons­ärmere Auflage aus einem spezi­ellen Kork-Gummi­ge­misch ersetzt.

Die mit 50mm Durch­messer ungewöhnlich große Kugel des little elephant² unter­streicht dessen profes­sio­nellen Ansprüche. Gleiches gilt für die aus hochfestem Flugzeug­alu­minium gefrästen Seiten­schalen, die unter­schied­liche Einschraub­mög­lich­keiten für die Stativ­beine besitzen, so dass auch Arbeits­höhen mit minimalem Boden­ab­stand reali­sierbar sind.

Stativ Little Elephant²

Absolut standfest und trotzdem sehr gelenkig

Von einem Elefanten erwartet man, dass er standfest ist. Statt mit drei Beinen wird der little elephant² daher in der Regel mit vier Beinen einge­setzt. Der Clou dabei: Dadurch dass sich die Beinpaare gegen­ein­ander verdrehen lassen, stabi­li­siert sich das Stativ auch mit vier Beinen auf jedem Unter­grund oder angelehnt an eine Wand selbst.

Ungewöhnlich ist, dass ein Elefant auch sehr gelenkig ist. Besitzt das verwendete Objektiv eine Stativ­schelle, so kann die Kamera unter die Kugel des little elephant² verschwenkt werden. Damit sind mit dem kleinen Elefanten Aufnahmen direkt auf Bodenhöhe möglich.

Der little elephant² lässt sich auch gut mit lediglich zwei Beinen nutzen. Mit zwei Beinen ist er äußerst flexibel und verhindert im Vergleich zu einem Einbein­stativ auch das kritische seitliche Verschwenken der Kamera. Die Nutzung als Zweibein­stativ ist übrigens auch mit einer kamera- oder objek­tiv­sei­tigen Bildsta­bi­li­sierung kombi­nierbar und damit ein äußerst wirkungs­volles Hilfs­mittel bei schwie­rigen Aufnah­me­si­tua­tionen.

Erfolgreiche Schlankheitskur für den kleinen Elefanten

Trotz aufwän­di­gerer Konstruktion hat der little elephant² deutlich abspeckt. Verant­wortlich hierfür sind die ganz neuen Carbon-Minibeine, die xhia nun zusätzlich neben den weiterhin erhält­lichen Aluminium-Minibeinen anbietet. Die ab 20. Juni 2017 erhält­lichen Mini-Carbon­beine (Bild rechts) besitzen zudem eine einge­baute Hemmung, die ein verse­hent­liches Losdrehen verhindert. Mit einem Gewicht von lediglich 20 Gramm pro Bein sind sie deutlich leichter als die Minibeine aus Aluminium (55 Gramm pro Bein). Bei vier Beinen reduziert sich das Gesamt­ge­wicht des kleinen Elefanten auf nur noch 415 Gramm. Damit ist er um beacht­liche 20% leichter geworden als die bisherige Version und unter­streicht seine Ambitionen als „Immer-Dabei-Stativ“.

Solide Technik Made in Germany

Der little elephant² wurde von dem nieder­säch­si­schen Fototech­nik­ma­nu­faktur xhia entworfen und wird im Auftrag von xhia komplett in Deutschland gefertigt.

Der little elephant² hat eine eine Größe von 110 x 50 x 90 mm (Kugelkopf ohne Beine). Er besitzt eine Traglast von 6 kg und hält damit auch eine schwere Kamera problemlos fest. Der Preis hat sich gegenüber der vorher erhält­lichen Version nur minimal erhöht. Der neue little elephant² kostet als Kugelkopf alleine 145,- Euro, als Komplettset mit vier Aluminium-Minibeinen 185,- Euro, sowie als neues Komplettset mit vier Carbon-Minibeinen 199,- Euro (alle Preise inkl. Mwst.). Alle Varianten sind ab sofort direkt bei xhia (www.xhia.de) und über www.fotoschraubenshop.de bestellbar.