Phase hat Version 10.1 von Capure One Pro heraus­ge­bracht. Für Besitzer einer Kamera mit Fujis X-Trans-Sensor gibt es erstmals die volle Unter­stützung deren RAW-Dateien. Neu ist zudem die Möglichkeit, Photo­shops PSD-Dateien mit Capture One verwalten zu können. Zudem will Phase One den Worklflow durch neue Funktionen in Capure One Pro 10.1 verbessert haben. Für Besitzer von Capture One 10 ist das Update kostenlos.

Pressemitteilung von Phase One:

Phase One veröffentlicht Capture One Pro 10.1

Zur Optimierung der „Capture One Pro”-Erfahrung für alle

KOPENHAGEN, 4. Mai 2017 – Phase One hat heute Capture One Pro 10.1 veröf­fent­licht – Es wurden neue Funktionen hinzu­gefügt und bestehende verbessert, um den Workflow in Capture One für Fotografen weltweit noch weiter zu optimieren.

Ein fortwäh­render Dialog mit Kunden hilft dabei, diese Entwick­lungen zu fördern. Für Profis und auch für Nachwuchs-Fotografen widmet sich Phase One jedem, der neue Möglich­keiten sucht, seine schwie­rigsten und kreativsten Ziele zu erreichen.

Neue Funktionen von Capture One Pro 10.1 beinhalten

  • Unter­stützung der PSD-Datei­an­sicht: Fotografen können ihre Dateien an Adobe Photoshop senden und sie aus Photoshop expor­tieren. Somit wird der Capture One Workflow ein Front-End Daten­ma­nager für Photoshop;
  • Verbes­serter X-Trans Datei­support: Nutzer von Fujifilm Kameras kommen nun in den Genuss des neu entwor­fenen RAW-Verar­bei­tungs­pro­zesses. Dadurch werden ihre X-Trans-Dateien flexibler denn je bei der Nutzung von Capture One Pro. Es stehen auch Tools zur Verfügung, die es in vorhe­rigen Versionen nicht gab;
  • Eine neue Master-Reset-Funktion ermög­licht die schnelle und einfache Vorher-/Nachher-Ansicht von Bildern;
  • Verbes­serter Styles-Workflow: Eine neu entworfene Styles-Benut­zer­schnitt­stelle erleichtert die Styles-Auswahl und beschleunigt den Style-Workflo;
  • Tokeni­sierte Wasser­zeichen unter­stützen bildbe­zogene Wasser­zeichen sowohl für die Bearbeitung als auch für den Druck (großartig für Referenzen auf Kontakt­bögen, die auf Datei­namen basieren);
  • Vektorskop-Orien­tierung für Farbräder jetzt verfügbar;
  • Apple Script Enhan­ce­ments ermög­licht es Mac-Benutzern, ihre Aufgaben effizi­enter zu automa­ti­sieren.

Neue Kamera- und Linsenunterstützung

Neue Kameraun­ter­stützung beinhaltet:

  • Pentax K-70
  • Pentax KP
  • Panasonic GH5
  • Nikon D5600
  • Nikon D3400
  • Fujifilm X-T20
  • Fujifilm X-A10
  • Fujifilm XQ2
  • Panasonic TZ85 ZS60 TZ80
  • Panasonic TZ100 ZS100 TZ101
  • Panasonic FZ2000/FZH1
  • Fuji X-Pro 2
  • Panasonic GX8

Neue Linsen­profil-Unter­stützung beinhaltet:

  • Nikon AF-P DX NIKKOR 70–300mm f/4.5–6.3G ED VR
  • Nikon 1 Nikkor VR 6.7–13 mm F/3.5–5.6
  • Nikon AF-S NIKKOR 105mm f/1.4E ED
  • Nikon AF-S NIKKOR 70–200mm f/2.8E FL ED VR
  • Panasonic Lumix G X Vario 35–100mm F2.8
  • Sigma 24mm F1.4 DG HSM | A #401
  • Sigma 50–100mm F1.8 DC HSM | Art #693
  • Sigma 85mm F1.4 DG HSM | A #321
  • Sony DT 55–200mm F4-5.6 (SAL55200)
  • Sony DT 55–200mm F4-5.6 SAM (SAL55200-2)
  • Sony E 18–200 mm F3.5–6.3 OSS (SEL18200)
  • Sony FE 100mm F2.8 STF GM OSS (SEL100STFGM)
  • Sony FE 85mm F1.8 (SEL85F18)
  • Sony Vario-Tessar T* FE 16–35 mm F4 ZA OSS (SEL1635Z)
  • Tamron SP 15–30mm F/2.8 Di VC USD
  • Tamron SP 150–600mm F/5–6.3 Di VC USD
  • Tamron SP 150–600mm F/5–6.3 Di VC USD G2
  • Zeiss Distagon T FE 35 mm F1.4 ZA (SEL35F14Z)
  • Zeiss Loxia 2.4/85 (E-mount)
  • Zeiss Milvus 2/135 (ZE-mount)
  • Zeiss Otus 1.4/28 (ZE-mount)

Für eine vollständige Liste neuer unter­stützter Kameras und Linsen besuchen Sie bitte: www.phaseone.com/download

Capture One 10.1 hat das Ziel, die Erfahrung mit Capture One Pro zu verbessern. Hier ist eine vollständige Liste der neuen Funktionen und Verbes­se­rungen:

  • PSD-Unter­stützung (schreib­ge­schützt)
    • Capture One Pro kann nun PSD-Dateien auf dem Bildschirm anzeigen, wobei die Katalog­funktion von Capture One als Front-End-Anwendung für die Arbeit mit PSD-Dateien voll genutzt wird. PSDs aus Photoshop mit „maximierter Kompa­ti­bi­lität” speichern, um die expor­tierte Datei in Capture One anzuzeigen.
  • Lösch-Funktionen
    • Das Löschen von Bildern wurde bearbeitet und mit einer neuen Funktion ergänzt, um mehr Kontrolle über den Lösch­vorgang zu erhalten.
    • Wie in vorhe­rigen Versionen entfernt die Funktion „Löschen” die gewählte Variante aus der Sammlung.
    • In den Katalog-Papierkorb verschieben (neue Funktion) – Löscht aus der Sammlung und schickt das verlinkte Bild an den Katalog-/Sitzungs-Papierkorb. Dies ist besonders hilfreich bei der Berei­nigung von Alben in Katalogen und gleich­zeitig für das Löschen der Quell­datei.
    • Wie in vorhe­rigen Versionen, löscht die Funktion „Von der Festplatte entfernen” die Datei aus der Anwendung und das Quellbild permanent von der Festplatte (nach dem Anklicken des Bestä­ti­gungs­feldes).
  • Neu entworfene X-Trans Unter­stützung:
    • Die Benutzer von Fuji-Kameras mit X-Trans-Sensor­arten können nun die Tools von Capture One nutzen: das LCC, die chroma­tische Farbab­wei­chungs­analyse und die Tools zur Vermeidung von violetten Rändern können nun im Workflow genutzt werden.
    • X-Trans-Dateien werden nun auch über OpenCL unter­stützt.
    • Capture One 10.1 unter­stützt das kompri­mierte RAW-Format von Fuji.
  • Vorüber­ge­hende Master-Rücksetzung – Drücken Sie die „Alt”-Taste und klicken Sie auf das Master-Rückset­zungs­symbol, um eine kurze Vorher-/Nachheransicht der angepassten RAW-Datei zu sehen.
  • Die Styles-Benut­zer­ober­fläche wurde neu entworfen und bietet eine einfa­chere Vorschau der großen Style-Sammlungen und geschach­telten Style-Sammlungen ohne den Haupt­bild­schirm mit dem Menü zu verdecken.
  • Tokeni­sierte Wasser­zeichen
    • Die beliebte tokeni­sierte Techno­logie ist nun im Wasser­zeichen-Tool verfügbar. Erstellen Sie mit wenigen Klicks ein Wasser­zeichen mit dynamisch benanntem Inhalt (z. B. Dateiname). Text und Token können vermischt werden (wie mit anderen Tools). Die Funktion ist auch im Wasser­zeichen-Druck­dialog verfügbar.
    • Die Qualität des Wasser­zei­chen­textes wurde verbessert (diese ist vor allem bei kleinen Datei­aus­gaben erkennbar).
  • Vektorskop-Orien­tie­rungs­far­b­räder für Koloristen
    • Die Orien­tierung für Farbräder können zum Branchen­standard „Vectorscope”-Layout geändert werden, die von Video­grading-Anwen­dungen bevorzugt werden.
  • Apple Skript
    • Dem Skripting-Wörterbuch wurden mehr Funktio­na­li­täten hinzu­gefügt, was den Poweruser-Zugriff auf neue Automa­ti­ons­rou­tinen ermög­licht. Die hinzu­ge­fügten oder verbes­serten Funktionen sind unten aufge­fasst:
    • Import
Keywords,
Batch-Umbenennung/Batch-Zähler,
Derzeitige Sammlung,
Nächste Erfas­sungs­an­passung (Konfi­gu­ration), Ausga­ben­zähler,
Wahlmög­lich­keiten (verbes­serte Syntax),
Kamera­s­teuerung,
Live-Ansicht beenden,
Sync-Ordner,
Clipboard for Anpas­sungen (kopieren/einfügen) und Verbes­se­rungen der  Log-/Fehlermeldung
  • OpenCL UX-Verbes­se­rungen wurden für den Initia­li­sie­rungs­prozess einge­führt mit besseren Nachrichten und Tipps zu Status, Ergebnis und Problem­be­hebung in den Präfe­renzen.

Verfügbarkeit und Preis

Capture One Pro 10.1 für Mac und Windows ist nun kostenlos verfügbar für derzeitige Kunden von Capture One Pro 10. Neukunden können Capture One Pro 10 für 299 USD/EUR über www.phaseone.com/store und von Phase One autho­ri­sierten Partnern weltweit erwerben (mehr Infor­ma­tionen auf www.phaseone.com/partners)

Capture One Pro ist auch als Abonnement verfügbar. Für USD/EUR 20 pro Monat ist ein Einzel­be­nutzer-Abonnement verfügbar oder als Prepaid-Jahresplan für USD/EUR 180. Mehr Infor­ma­tionen aller Abonnement- und Upgrade-Optionen finden Sie auf www.phaseone.com/store.