Der Verband der japani­schen Kamera­in­dustrie (CIPA) hat im ersten Quartal 2017 etwas mehr Kameras abgesetzt als im Vorjah­res­zeitraum. Getragen wird dieser leichte Aufschwung von der wieder anzie­henden Nachfrage nach System­ka­meras, die Verkaufs­ein­brüche bei den Kompakt­ka­meras scheinen vorerst gestoppt zu sein.  

Rund 5,67 Millionen Digital­ka­meras konnte die in der CIPA (Camera & Imaging Products Association in Japan) verei­nigten japani­schen Kamera­her­steller im ersten Quartal 2017 absetzen. Das ist ein leichtes Plus von 2,5 % gegenüber dem Vorjahr.

Shipment of DSC

Der Absatz an Digital­ka­meras lag im ersten Quartal 2017 (orange Kurve) leicht über dem Vorjah­res­niveau.

Getragen wird der Aufschwung vor allem von den System­ka­meras, von denen in den ersten beiden Monaten deutlich mehr abgesetzt werden konnten als 2016. Der März 2017 war aller­dings schwächer als der März 2016, unterm Strich verbleibt dennoch ein Plus von 5,8 %.

Shipment of Interchangeable Lens DSC

System­ka­meras sind stark ins Jahr 2017 gestartet, haben im März aller­dings etwas an Schwung verloren.

Der rasante Abwärts­trend bei den Kameras mit fest verbautem Objektiv scheint gestoppt zu sein. Im ersten Quartal 2017 verließen ebenso viele Kompakte die Produk­ti­ons­stätten wie ein Jahr zuvor. Dabei verharren die Absatz­zahlen aller­dings auf einem niedrigen Niveau, 2015 wurden noch rund ein Drittel mehr Kompakt­ka­meras abgesetzt.

Shipment of Built-in Lens DSC

Der Abwärts­trend bei den Kompakt­ka­meras scheint vorerst gestoppt zu sein.