Papier­abzüge und Fotoalben stehen weiterhin hoch im Kurs. Davon profi­tiert auch der Fotodienst­leister Cewe, der sein Ziel für das Jahre 2016 erreicht hat. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Gewinn um 10,6 Millionen Euro. Zuwächse gab es vor allem beim Fotobuch, während Abzüge vom anlogen Film praktisch keine Rolle mehr spielen.

Presse­mit­teilung der CEWE Stiftung & Co. KGaA:

CEWE mit achter Dividen­den­stei­gerung in Folge

  • Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Dividende von 1,80 Euro/Aktie vor
  • Dividende steigt um 20 Cent gegenüber Vorjahr (+12,5 %)
  • Dividen­den­rendite von 2,1 % auf Basis des Jahres­end­kurses 2016
  • Alle Unter­neh­mens­ziele 2016 erreicht

Oldenburg, 15. März 2017. Die CEWE Stiftung & Co. KGaA (SDAX, ISIN: DE 0005403901) schlägt ihren Aktio­nären die achte Dividen­den­er­höhung in Folge vor. Nachdem CEWE im Jahr 2016 sämtliche Unter­neh­mens­ziele erreicht hat, empfehlen Vorstand und Aufsichtsrat der Haupt­ver­sammlung, die am 31. Mai 2017 statt­finden wird, für das Geschäftsjahr 2016 eine Dividende von 1,80 Euro pro Aktie (+20 Cent je Aktie gegenüber Vorjahr). “Unsere Ertrags­kraft und unsere solide Bilanz ermög­lichen uns im achten Jahr in Folge eine absolut steigende Dividende”, erläutert Dr. Olaf Holzkämper, Finanz­vor­stand der CEWE-Gruppe.

CEWE FOTOBUCH und weitere CEWE-Marken tragen den Erfolg

Das Weihnachts­quartal hat mit einem Umsatz­an­stieg von 215,8 Mio. Euro auf 228,5 Mio. Euro und einem EBIT-Zuwachs von 40,8 Mio. Euro im Vorjahr auf 42,9 Mio. Euro die Erwar­tungen erfüllt. Damit steht das 4. Quartal für 38,5 Prozent des Gesamt­um­satzes und 91,3 Prozent der erwirt­schaf­teten Erträge. Sowohl die Produkt­neu­heiten als auch die anwen­der­freund­lichen Apps für mobile Endgeräte wie Smart­phones und Tablets haben die Wachs­tums­dy­namik erhöht. Neben zahlreichen Testsiegen haben die CEWE-Betriebe dabei erneut ihre hervor­ra­gende Produk­tions- und Liefer­leistung im Weihnachts­ge­schäft dokumen­tiert und vielen Konsu­menten recht­zeitig zum Weihnachtsfest die ganz persön­lichen Fotoge­schenke geliefert. “Unser CEWE FOTOBUCH und unser breites Angebot von Fotoge­schenken gehören zu den belieb­testen Weihnachts­ge­schenken. Umso wichtiger ist es für uns, dass sich unsere Kunden auch in Phasen extrem hoher Auslastung auf die Leistungs­ver­sprechen unserer Marke verlassen können: Ausge­zeich­neter Service, hohe Liefer­treue und selbst­ver­ständlich Top-Qualität unserer Produkte”, betont CEO Dr. Rolf Hollander. Die hohe Marken­be­kanntheit, das hervor­ra­gende Image der CEWE-Produkt­fa­milie und zufriedene Kunden seien die Basis für künftiges Wachstum.

Sämtliche Absatz­ziele erreicht – Digital­quote bei 97,5 %

CEWE hat 2016 insgesamt 2,23 Mrd. Fotos produ­ziert. Damit übertraf CEWE sogar den oberen Rand des Zielkor­ridors von 2,10–2,21 Mrd. Fotos leicht. Der Zahl von 2,18 Mrd. Digital­fotos (Ziel: 2,05 bis 2,15 Mrd.) stehen nur noch 0,056 Mrd. Fotos von Filmen gegenüber (Ziel: 0,050–0,055 Mrd.). Die Digital­quote nähert sich immer stärker der 100 %-Marke und lag 2016 bereits bei 97,5 %. Vor allem ist der auf 6,2 Mio. Bücher gewachsene Absatz des CEWE FOTOBUCH (Ziel: 6,10–6,15 Mio.) für das hohe Volumen der Digital­fotos verant­wortlich. Auch die weiteren Marken­pro­dukte wie CEWE KALENDER, CEWE CARDS, CEWE WANDBILDER und weitere Foto-Geschenke wuchsen überwiegend zweistellig.

ROCE steigt auf über 21 %

Die Eigen­ka­pi­tal­quote legte zum 31. Dezember 2016 um 1,5 Prozent­punkte auf 53,8 % (31. Dezember 2015: 52,3 %) zu. Auf Basis des opera­tiven Ergeb­nisses (EBIT) von 47,0 Mio. Euro verbes­serte sich der Return on Capital Employed (ROCE) als Kennzahl der Kapital­ren­ta­bi­lität seit dem 31. Dezember 2015 von 17,2 % auf 21,3 %. “Durch unsere solide Finanz­po­sition und unsere Ertrags­kraft sind wir in der Lage, unseren Aktio­nären auf absehbare Zeit eine möglichst steigende Dividende zu bieten”, erklärte Holzkämper.

Aktionäre erzielen im Jahr 2016 Rendite von 57,8 %

Die CEWE-Aktie verzeichnete auf Basis des Jahres­end­kurses 2015 (54,61 Euro) bis Ende Dezember 2016 einen Zuwachs von 29,96 Euro auf 84,57 Euro (+ 54,9 %). Inklusive der für das Geschäftsjahr 2015 ausge­schüt­teten Dividende lag die Rendite für die CEWE-Aktionäre im Jahr 2016 damit bei 57,8 %.

Mit der nun vorge­schla­genen Dividende von 1,80 Euro je Aktie erhalten Aktionäre auf Basis des Jahres­end­kurses 2016 zusätzlich eine Dividen­den­rendite von 2,1 %.

Sämtliche Angaben basieren auf den vorläu­figen, noch nicht testierten Ergeb­nissen. Den vollstän­digen, testierten Jahres­ab­schluss sowie die Prognose für das Geschäftsjahr 2017 wird CEWE im Rahmen der Bilanz­presse- und Analys­ten­kon­ferenz am 23. März 2017 in Frankfurt am Main vorstellen.

Gesamtjahr 2016 im Vorjah­res­ver­gleich (vorläufige Zahlen)

CEWE KonzernEinheit2015Ziel 2016Ist 2016
Digital­fotosMrd. Stck.2.162,05–2,152.18
Fotos von FilmenMrd. Stck.0.0710,050–0,0550.056
Fotos gesamtMrd. Stck.2.232,10–2,212.23
CEWE FOTOBUCHMio. Stck.66,10–6,156.2
UmsatzMio. Euro554.2555–575593.1
EBITMio. Euro36.440–4647
EBIT-Marge %6.66,9–8,37.9
EBTMio. Euro35.939–4546.2