Das Jahr 2016 hielt für die Kamera­in­dustrie einige Tiefschläge bereit. Sony wurde schwer vom Kumamoto-Erdbeben getroffen, Nikon musste die Markt­ein­führung der DL-Serie verschieben. Jetzt richten alle die Blicke nach vorne, 2017 soll alles besser werden. Was, weiß niemand genau; doch in den Gerüch­te­küchen brodeln nur so die Vermu­tungen und Speku­la­tionen.

Besonders viele Gerüchte sind derzeit zu Canon im Umlauf. So soll die Vorstellung der Edelkom­pakten PowerShot G 9 X Mark II kurz bevor­stehen. Das jeden­falls dringt aus dem fernen Japan von der Gerüchte­seite Nokishita. Technische Details nennen die meist gut infor­mierten Gerüch­te­köche nicht, wohl aber einen Termin, zu dem Canon den Vorhang heben könnte: Nächste Woche auf der CES in Las Vegas.

Vielleicht kommt 2017 auch noch eine PowerShot G1 X Mark III. Ein passendes Objektiv dafür hat Canon jeden­falls bereits entwi­ckelt, wie der japanische Blog Engami ausge­graben hat: ein 12–60 mm F2-4 für 1,5-Zoll-Sensoren.

Canon 30 mm F2.8

Bringt Canon 2017 eine Spiegellose mit Klein­bild­sensor? Ein passendes Objektiv dafür haben die Japaner jeden­falls schon entworfen, wie diese Skizze eines 30 mm F2.8 aus einer Patent­schrift zeigt.

Die vielleicht inter­es­san­teste Speku­lation ist indes, dass Canon 2017 eine spiegellose System­kamera mit Klein­bild­sensor bringen könnte. Wohl keine EOS M, denn deren Bajonett scheint zu eng für einen Vollfor­mat­sensor. Statt­dessen könnte Canons nächste Spiegellose mit einem klassi­schen EF-Bajonett versehen sein, wie Canonwatch speku­liert. Die Gerüch­te­köche von Canon­watch wollen sogar schon wissen, dass diese noch namenlose Kamera die EOS 6D ablösen wird. Vielleicht kommt alles aber auch anders: Canon hat nämlich bereits zwei Objektive für eine spiegellose Klein­bild­kamera paten­tiert: ein 30 mm F2.8 sowie ein 50 mm F3.5 Makro.

Fujifilm dürfte auch 2017 eine Reihe neuer Kameras bringen. Fest steht, dass bereits Anfang des Jahres das Mittelformatsystem GFX kommen wird. Nähere Infor­ma­tionen, vor allem auch zu den Preisen werden noch im Januar erwartet. Wie Fujirumors erfahren haben will, wird Fujifilm im Januar noch mehr präsen­tieren: Eine X-T20 (als Nachfol­gerin der X-T10 und kleine Schwester der X-T2) sowie die Edelkom­pakte X100F, die die X100T ablösen wird. Laut Fujir­umors erhält die X100F denselben 24-Megapixel-Sensor mit X-Trans-Pattern, der auch in der X-Pro2 und X-T2 seinen Dienst verrichtet.

Die X100T von Fujifilm (Bild) könnte bereits im Januar 2017 abgelöst werden.

Bringt Nikon 2017 ein High-ISO-Monster? Hinweise darauf will Nikonrumors bei Facebook gefunden haben. Der Schwe­dische Fotograf Tomas Jönsson hatte am 16. Dezember auf Facebook zwei Fotos veröf­fent­licht, die angeblich bereits im Dezember 2015 in stock­fins­terer Nacht mit einem neuen Nikon-Proto­typen aufge­nommen wurden. Norma­ler­weise keine Sache, der man allzu viel Beachtung schenken sollte – zu groß ist die Gefahr, einem „Hoax“ aufzu­sitzen. Inzwi­schen hat Tomas Jönsson seinen Facebook-Post aller­dings gelöscht – ein Hinweis darauf, dass er ein paar Körnchen Wahrheit enthält, die so (noch) nicht an die Öffent­lichkeit gelangen sollten. Im Original-Post von Jönsson hieß es unter anderem: „Muss ein kleines Bild teilten“. (…). Aufge­nommen um Mitter­nacht im Dezember 2015. Mondlicht, doch trotzdem sehr dunkel. Neues Model/Sensor getestet. Diese Kamera kommt 2017 (…). Rauschen ist sehr super-gering. AF-Modul wird dem der D5/D500 entsprechen (…).“

Screenshot FB

Der schwe­dische Fotograf Tomas Jönsson berichtete auf Facebook von einem neuen High-ISO-Monster. Screenshot vom 19. Dezember 2016.

Kein Gerücht ist es mehr, dass schon sehr bald die Nikon DL-Kameras kommen werden, Nikon USA listet sie bereits auf. Ursprünglich war die Markt­ein­führung der DL-Serie für den Juni 2016 vorge­sehen, doch bei der Entwicklung der Kamera traten offenbar Schwie­rig­keiten auf, sodass Nikon der Start­termin verschob. Danach wurde es derart still um die beiden Kompakt- sowie eine Bridge­kamera, dass manch einer sie schon völlig in der Versenkung verschwinden sah.

Nikon DL bei Nikon USA

Nikon USA präsen­tiert die DL-Serie bereits mit konkreten Preis­an­gaben.

Leica könnte im kommenden Jahr erstmals ein Vario-M präsen­tieren, also ein Zoomob­jektiv mit M-Bajonett. Im Leica-Forum von dpreview wurde schon vor rund drei Monaten ein Foto veröf­fent­licht, dass eine Leica M mit dem Proto­typen eines Leica Vario-Elmar-M 28–75mm f/3.4–5.6 ASPH. zeigen soll. Garniert ist der Beitrag im Forum von dpreview mit vier Beispiel­fotos, die mit dem Objektiv entstanden sein sollen.

Leica Vario-Elmar-M 28-75mm

Dieses Bild aus dem Leica-Forum von dpreview soll das kommende Leica Vario-Elmar-M 28–75mm f/3.4–5.6 ASPH. zeigen.