Canon USA hat eine „Service Notiz“ veröf­fent­licht, in der vor gefälschten Versionen des Objektivs EF 50mm F1.8 II gewarnt wird. Äußerlich unter­scheiden sich die Fälschungen kaum vom Original, bei Linsen und Elektronik dagegen schon. Laut Canon entsprechen die Fälschungen nicht den Sicher­heits­stan­dards einiger Länder und auch nicht den Quali­täts­stan­dards des Unter­nehmens.

Die gefälschten Objektive EF 50mm F1.8 II sind äußerlich nur sehr schwer vom Original zu unter­scheiden. Lediglich ein Satzfehler in der Gravur am Bajonett entlarvt die Fälschungen. Hier heißt es fälsch­li­cher­weise CANONINC. statt CANON INC., siehe Bilder:

Canon EF 50mm F1.8 II Original und Fälschung

Lediglich ein fehlendes Leerzeichen in der Gravur am Bajonett (rechtes Bild) weist auf die Fälschung hin.

Canon USA weist in seiner „Service Notiz“ ausdrücklich darauf hin, dass die Infor­ma­tionen einst­weilen nur für den US-ameri­ka­ni­schen Markt gelten. Ob die gefälschten Objektive auch hierzu­lande im Umlauf sind, ist bislang nicht bekannt.