Jeden Monat ein neues Foto – das bringt der fotogra­fische Wandka­lender, ganz tradi­tionell auf hochwer­tigem Papier gedruckt. Auch für 2017 bringen die Kunst­verlage wieder eine Vielzahl edler Kalender, die schon heute Lust auf das neue Jahr machen. photoscala-Autor Marc Peschke stellt seine ganz persön­liche Auswahl vor.

Spuren der Zeit 2017

Einige besonders schöne Kalender erscheinen in diesem Jahr bei DuMont. „Spuren der Zeit“ etwa versammelt zwölf Aufnahmen aus der Fotoserie „Cuba – Expired“ des 1953 geborenen Fotografen Werner Pawlok. Im großen Kalen­der­format präsen­tiert Pawlok seine berühmten Bilder Kubas in überwäl­ti­gender Farbigkeit: Vor allem die präch­tigen Herren­häuser führen den Glanz der Koloni­alzeit, das Havanna des 18. und 19. Jahrhun­derts, noch einmal vor Augen. Verwittert sind die Paläste der alten Zucke­ra­ris­to­kratie heute. Menschenleer versprühen sie einen morbiden Charme, aber auch die Lebenslust eines Landes, das sich im Moment stark verändert.

Spuren der Zeit 2017
Spuren der Zeit 2017
58,4 cm x 48,5 cm | Spiral­bindung | ISBN: 9783832034085|30 Euro

August Sander KÖLN-Fotografien

Ebenfalls aus dem Verlag DuMont kommt der Wandka­lender KÖLN-Fotografien“ mit Schwarzweiß-Fotografien von August Sander. Bekannt geworden ist August Sander (1876–1964) für seine unver­gleich­lichen Porträts, aber er ist auch ein überzeu­gender Chronist der Stadt Köln. Die Aufnahmen aus dem Kölni­schen Stadt­museum zeigen die Rhein-Metropole vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. Zu sehen sind etwa Gebäude, Plätze und Straßen wie Groß St. Martin, Römerturm, St. Peter und St. Cäcilia, Hansasaal, die Heriber­tus­kirche Deutz, Ebertplatz, Roden­kirchen, Ulrepforte, Salomons­gasse, St. Mariä Himmel­fahrt, die Mülheimer Brücke und das Wallraf-Richartz-Museum.

KÖLN Fotografien

August Sander KÖLN-Fotografien
34,5 cm x 40 cm| Spiral­bindung | ISBN: 9783832034443 | 18 Euro

Häusermeer 2017

Michael Wolfs bekannte Hochhausfassaden aus Hongkong haben Eingang in einen vorzüglich gedruckten Kalender gefunden. Die Bilder aus der Fotoserie „Archi­tecture of Density“ des World-Press-Photo-Award-Preis­trägers zeigen Wohnhäuser und Büroge­bäude und veran­schau­lichen die urbane Dichte der Megacity genauso, wie sie als grafische Muster faszi­nieren

Häusermeer 2017

Häusermeer 2017
49,5 cm x 68,5 cm| Spiral­bindung | ISBN: 9783832036010 | 34 Euro

Pina Bausch – Tanztheater Wuppertal 2017

Das in aller Welt gefeierte Ensemble des Tanztheaters Wuppertal kommt 2017 ebenfalls zu Fotoka­lender-Ehren: Zwölf Schlüs­sel­szenen aus den berühmten Choreo­grafien von Pina Bausch, brillant mit der Kamera einge­fangen von der bekannten Tanz- und Theater­fo­to­grafin Ursula Kaufmann – etwas für Liebhaber der Theater- und Tanzfo­to­grafie.

Pina Bausch 2017

Pina Bausch – Tanztheater Wuppertal 2017
44,5 cm x 48 cm| Spiral­bindung | ISBN: 9783832034344 | 27 Euro

Pirelli Kalender 2017

Ein Fotoka­lender-Klassiker schlechthin ist der Pirelli-Kalender. Für das Jahr 2017 hat ihn – nach 1996 und 2002 – erneut Peter Lindbergh fotogra­fiert. Der 1944 geborene Fotograf, der seine Kindheit in Duisburg verbrachte, setzt beim Pirelli-Kalender 2017 auf Gefühle: Als Bilder gegen den „Terror von Perfektion und Jugend“ beschreibt Lindbergh seine Aufnahmen, die unter anderem Helen Mirren, Uma Thurman, Jessica Chastain, Nicole Kidman, Charlotte Rampling, Léa Seydoux, Kate Winslet und Penelope Cruz zeigen. Der Kalender des italie­ni­schen Reifen­her­steller, der für seine erotische Fotografie weltbe­kannt ist, sieht diesmal ganz anders aus: Alle Modelle sind angezogen. Und das aus gutem Grund, wie Lindberg sagt: „Das ist eine andere Art der Nacktheit, die viel wichtiger ist als nackte Körper­teile.“

Der Pirelli-Kalender bezieht seine Bedeutung auch aus seiner Exklu­si­vität. Zu kaufen ist er nicht, er wird stets nur an eine Handvoll VIPs verteilt.

Anselm Adams Wand- und Wochen­ka­lender 2017

Ein weiterer Klassiker unter den Fotoka­lendern ist der „ewige“ Ansel Adams-Kalender, der seit 1983 (!) im gleichen Layout erscheint, das noch von Adams selbst festgelegt wurde. 13 großartige, ungemein präzise fotogra­fierte Motive des ameri­ka­ni­schen Landschafts­fo­to­grafen sind zu bestaunen. Neben dem Wandka­lender erscheint 2017 auch wieder ein Buchka­lender mit 53 Fotografien aus Ansel Adams‘ Oeuvre. Hier gibt es zudem Platz für eigene Eintra­gungen und Notizen.

Anselm Adams Wandkalender 2017

Ansel Adams: Calendar 2017
Monats­ka­lender mit 13 Duoton-Fotos | 39,5 x 32 cm | Spiral­heftung | Boston 2016 | ca. 19 Euro

Anselm Adams Wandkalender 2017

Ansel Adams: Engagement Calendar 2017
128 Seiten mit 53 ganzsei­tigen Duoton-Fotos |Wochen­ka­len­darium für Notizen | Text englisch | 24 x 21 cm | Spiral­heftung | Boston 2016 | ca. 19 Euro