Auch in den letzten Wochen waren die Gerüch­te­köche wieder sehr eifrig. Was sie zusam­men­ge­rührt haben, hier im Überblick. Dazu gibt es diesmal einen Rückblick – nämlich auf Apples Entscheidung, beim Mac Book Pro den SD-Karten­leser wegfallen zu lassen.

Canon arbeitet angeblich an einer EOS 6D Mark II, das will Canon­watch erfahren haben. Auch die Zutaten für die Kamera listet die Webseite fein säuberlich auf. Dazu gehört ein 24- oder 25-Megapixel-Sensor mit „Dual Pixel AF“, ein berüh­rungs­emp­find­liches, klapp­bares Display und ein GPS-Empfänger. Video­auf­nahmen in 4K sollen außen vor bleiben. Sogar den Preis wollen die Gerüchteköche bereits kennen: 1.999 US-Dollar.

Screenshot: Canonwatch

Canon­watch: Gerüchte zu einer EOS 6D Mark II

Fujifilm könnte die Markt­ein­führung des Fujinon XF50mmF2 WR noch auf diesen Monat vorziehen und das Objektiv zusammen mit der lang erwar­teten X-A10 bald präsen­tieren. Das jeden­falls dringt aus der Gerüchteküche von Fujirumors.

Kommt von Leica eine neue M? Davon sind jeden­falls die Spöken­kieker bei Leica-Rumors fest überzeugt. Herzstück soll der aus der S und SL bekannte 24-Megapixel-Sensor sein. Das Gehäuse könnte etwas schlanker ausfallen als bei der Leica M Typ 240, dafür soll das Display etwas größer werden, ebenso die Knöpfe auf der Rückseite. Außerdem spekuliert Leica-Rumors, dass die Neue M10 heißen wird und Leica damit wieder zur alten Nomen­klatur zurück­kehrt.

leica_recap

Leica-Rumors: Speku­la­tionen zu einer neuen Leica M

Nikon belebt mögli­cher­weise das 1-System wieder. Nikonrumors erwartet jeden­falls, dass eine Nikon 1 J6 Anfang kommenden Jahres auf der CP+ vorge­stellt werden könnte. 4K-Video und (natürlich) SnapBridge soll sie an Bord haben. Außerdem hat Nikon­rumors ein altes Gerücht wieder aufge­wärmt, demzu­folge Nikon zur 100-Jahr-Feier am 25. Juli 2017 eine neue Df bringen könnte.

Tamron paten­tiert ein Objektiv 18mm F/2.8 für Sony E-Bajonett, das hat der japanische Blog Engami ausge­graben. Es soll nahezu identisch zum Zeiss Batis 2.8/18 sein.

Apple: Apples Entscheidung, bei den neuen MacBooks Pro auf einen SD-Kartenleser zu verzichten, sorgt inzwi­schen nicht nur für Ärger sondern auch für Hohn und Spott. Etwa durch den spani­schen Komiker El Risitas. Seine Youtube-Video, in dem er sich als Apple-Entwickler ausgibt, ist zwar nicht mehr aktuell, wird jedoch auf dem neuen Hinter­grund ur-komisch:

Mittler­weile bietet Apple übrigens eine Reihe von USB-C-Adaptern und Thunderbolt-3-Zubehör „für eine begrenzte Zeit“ zum vergüns­tigten Sonder­preis an.