Sony schickt einen Fotokoffer mit Equipment im Wert von über 20.000 Euro auf Weltreise. Zunächst werden ihn Fotografen, Insta­grammer und Blogger an verschie­denen Orten übernehmen und mit der Ausrüstung fotogra­fieren. Aber auch Amateur-Fotografen können sich bewerben, um mit dem Inhalt des Fotokoffers ihre Bildideen umzusetzen.

Was machen Fotografen, wenn sie irgendwo auf der Welt einen Koffer mit einer teuren Ausrüstung übernehmen? Sony probiert es aus und schickt einen Fotokoffer mit Equipment im Wert von über 20.000 Euro auf Weltreise. Am Dienstag geht es los: Abenteu­er­fo­tograf Benjamin Jaworskyj wird auf Einladung von Sony Pictures in Venedig drei Tage auf den Spuren des Symbo­logen Robert Langdon wandeln.

Welche Ideen Benjamin Jaworskyj und weitere Fotografen mit dem Fotokoffer von Sony umsetzen, lässt sich live unter www.sony.de/alphaddicted verfolgen. Und wer Lust hat, den Fotokoffer selbst einmal für ein paar Tage zu übernehmen, kann sich unter der genannten Inter­net­adresse mit seiner Idee bewerben.

Presse­mit­teilung von Sony Deutschland:

Mit #alphad­dicted einmal um die Welt

Zusammen mit profes­sio­nellen Fotografen, Insta­grammern und Bloggern hat Sony zur Photokina ein neues langfristig angelegtes Foto-Projekt gestartet und schickt einen Travel Koffer mit den besten Kameras und Objek­tiven aus dem eigenen Portfolio auf Reisen. Über die Inter­net­seite www.sony.de/alphaddicted kann jeder den Weg des Koffers nachvoll­ziehen und sich mit seiner Idee bewerben, um den Koffer für ein eigenes Projekt zu nutzen. Schließlich sollen nicht nur Profis in den Genuss des Premium-Equip­ments kommen. Im Koffer sind Kameras und Objektive von Sony im Gesamtwert von über 20.000 Euro.

Berlin, 26. September 2016. Mit Meeres­schild­kröten durch den Ozean tauchen, in der Wüste den Sonnen­aufgang beobachten oder auf 3.000 Metern Höhe die Stille in den Bergen genießen: Manche Erleb­nisse sind einzig­artig – und sollten mit der besten Kamera und dem schärfsten Objektiv festge­halten werden, das unterwegs verfügbar ist. Ab sofort begleitet Sony deshalb ausge­wählte Projekte von Profi- und Hobby­fo­to­grafen und stattet die Teilnehmer mit den besten Produkten aus, die Sony in punkto Fotografie zu bieten hat. Im Internet kann jeder unter www.sony.de/alphaddicted die Stationen der Fotografen nachver­folgen, ihre Reise­ta­ge­bücher lesen, Bilder­ga­lerien mit den schönsten Aufnahmen der Reisen durch­stöbern oder selbst Teil der Aktion werden.

Die ersten Stationen der #alphad­dicted Reise

Am 27. September 2016 um 12.40 Uhr geht es los. Genau dann startet Abenteu­er­fo­tograf Benjamin Jaworskyj mit dem Flieger in Richtung Venedig. Dort wird er auf Einladung von Sony Pictures drei Tage in den Spuren des Symbo­logen Robert Langdon wandeln. Er ist die Haupt­figur des Thrillers und gleich­na­migen Kino-Films „Inferno“ von Dan Brown. Im Anschluss daran wird Profi-Fotograf Alexander Heinrichs mit der Crème de la Crème des Sony Portfolios nach Namibia aufbrechen, um dort Modelshoo­tings in der afrika­ni­schen Wüste zu machen. Ende des Jahres greift Reise­fo­tograf und Insta­grammer Patrick Monats­berger zu den Alpha Produkten, um mit Fotos von den Malediven den Sommer zurück nach Deutschland zu holen. Mit Laura Zalenga, Ronny Behnert, Felix Rachor, Pavel Kaplun, Michael Schulz (Berlins­tagram), DomQuichotte, Max Muench, Martin Krolop, Robert Maschke, Hannes Becker, Teymur Madjderey und mr.goodlife stehen bereits die nächsten Fotogra­finnen und Fotografen bereit, um ihre Projekte mit Sony umzusetzen.

Equipment im Wert von über 20.000 Euro im #alphad­dicted Koffer

Um den Fotografen die Möglichkeit zu geben, ihre Bilder in der bestmög­lichen Qualität festzu­halten, gibt Sony den Kreativen die Highlights des aktuellen Portfolios mit auf die Reise. Neben der Alpha 7RII für Fotos und der Alpha 7SII für Videos in 4K Auflösung nehmen die Teilnehmer die neue ActionCam FDR-X3000 inklusive Fernsteuerung und Unter­was­ser­ge­häuse mit im Gepäck.

Mit dem SEL2470GM, dem SEL70200GM und dem SEL85F14GM begleiten zudem alle bislang verfüg­baren G Master Objektive von Sony die Fotografen. Ergänzt wird die Objektiv-Auswahl mit dem extrem licht­starken Weitwin­kel­ob­jektiv SEL35F14Z und dem Standar­d­ob­jektiv SEL50F14Z sowie dem Weitwin­kelzoom SEL1635Z. Um auch im extremen Telebe­reich erstklassige Fotos machen zu können, schickt Sony die beiden Tele-Konverter SEL14TC (1.4x) und SEL20TC (2.0x) mit auf die Reise. Mehrere Akkus, Speicher­karten, ein externer Batte­rie­griff, ein externer Blitz HVL-F60M sowie das Power-Charger-Kit ACC-TRW runden das Rundum-Sorglos-Paket ab.

Um das Beste aus dem Sony Portfolio vor Staub, Salzwasser und Co. effektiv zu schützen, finden alle Produkte in einem Outdoor Case von B&W Inter­na­tional Platz. Und weil alle Fotografen ihre Reise­ta­ge­bücher via „Adobe Spark“ unter www.sony.de/alphaddicted füllen, ist Adobe Deutschland ebenfalls als Partner an Bord.

#alphad­dicted: Jeder kann mitmachen

Bekannte Profi­fo­to­grafen werden in den kommenden Monaten mit dem Koffer in die unter­schied­lichsten Gegenden dieser Welt fliegen. Dennoch stehen die Sony Highlights auch Hobby­fo­to­grafen zur Verfügung. Im Internet kann sich jeder mit einer kreativen Idee bewerben und den Koffer für maximal vier Wochen bekommen. Auch sein oder ihr Projekt wird auf allen Sony Kanälen vorge­stellt. Zudem werden alle #alphad­dicted Fotografen auf die Bilder aufmerksam. Weitere Infor­ma­tionen rund um das Projekt und die Teilnah­me­be­din­gungen gibt es hier: www.sony.de/alphaddicted.