Wie kann man mit Softboxen das Licht einmal anders formen? Das hat sich der schwedische Studiolicht-Hersteller Profoto gefragt und den italienischen Fotografen Andrea Belluso ins Studio gebeten. Dort hat der „Licht-Guru“ vier verschiedene Lichtsetups entwickelt, die alle eine Softbox als Hauptlicht einsetzen und dennoch völlig unterschiedliche Ergebnisse bringen. Wie das funktioniert, zeigt Profoto in einem interessanten Video.

Natürlich setzt Andrea Belluso für seine Demonstration ausschließlich Blitzgeräte und Lichtformer von Profoto ein. Das sollte Fotografen mit Studiolicht eines anderen Herstellers jedoch nicht davon abhalten, selbst einmal mit den von Belluso verwendeten Lichtsetups zu experimentieren:

 

(Redaktion photoscala)