Sony hat ges­tern im Rahmen der „WPPI Wed­ding & Por­trait Pho­to­gra­phy Conference+Expo“ in Las Vegas die Ent­wick­lung eines funk­ge­steu­er­ten Blitz-Trans­mit­ters bekannt gege­ben. Das System besteht aus einem Controller/Sender für die Kamera sowie je einem Emp­fän­ger für die Blitz­ge­räte. Nach dem aktu­el­len Infor­ma­ti­ons­stand soll das System ab Sommer in den USA und Kanada erhält­lich sein, Preise sind noch nicht bekannt.

 

Wie Sony in seinem Blog alphauniverse.com gestern mitteilt, soll noch im Sommer ein neues funk­ge­stütz­tes Fern­steu­er­sys­tem für Sys­tem­blitz­ge­räte kommen. Sony möchte damit der nach eige­ner Aus­sage wach­sende Nach­frage von pro­fes­sio­nel­len Foto­gra­fen nach einem der­ar­ti­gen System nach­kom­men.

Das funk­ge­steu­erte Blitz­sys­tem besteht aus der Kontroll-/Sendeeinheit FA-WRC1M zum Anschluss an die Kamera sowie dem Emp­fän­ger FA-WRR1 für das Blitz­ge­rät. Seine Reich­weite beträgt unge­fähr 30 Meter. Der draht­lose Blitz-Trans­mit­ter kann laut Sony bis zu 15 Blitz­ge­räte in maxi­mal fünf Grup­pen steu­ern. Die kür­zeste Blitz­syn­chron­zeit beträgt 1/250 Sekunde, kür­zere Zeiten lassen sich im HSS-Modus erzie­len.

Bis­lang ist Sonys draht­lo­ser Blitz-Trans­mit­ter nur für die USA und Kanada ange­kün­digt, Preise nennt Sony noch nicht. Sobald es wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt, ins­be­son­dere zur Ver­füg­bar­keit im deutsch­spra­chi­gen Raum, werden wir diese pho­tos­cala–News aktua­li­sie­ren.

(Redak­tion pho­tos­cala)