Von Olympus kommt mit der „Limited Edition“ eine neue Version der OM-D E-M10 Mark II im Retro-Design. Die silber­farbene Kamera ist hierbei fuchsbraun beledert. Die E-M10 Mark II Limited Edition gibt es ausschließlich im Kit mit dem Standardzoom M.Zuiko Digital ED 14–42 mm 1:3.5–5.6 EZ, das ebenfalls in Silber ausgeführt ist. Die auf weltweit 3.500 Exemplare beschränkte OM-D E-M10 Mark II Limited Edition ist ab sofort erhältlich und soll rund 900 Euro bezie­hungsweise 1.200 Schweizer Franken kosten.

OM-D E-M10 Mark II Limited Edition

 

Aus der Presse­mit­teilung der Olympus Deutschland GmbH:

Top-Technik im Retro-Design: die OM-D E-M10 Mark II Limited Edition – Weltweit nur 3.500 Stück

Hamburg, 25. Februar 2016 – Die OM-D zählt mit ihrem kompakten Retro-Design weltweit zu den belieb­testen System­kameras. Und die limitierten Sonder­edi­tionen sind echte Sammler­stücke. Das neueste Modell – die OM-D E-M10 Mark II Limited Edition – besticht durch ein markantes Design mit fuchs­braun­farbiger Lederoptik und der besonderen Oberflä­chen­textur. Zum Liefer­umfang dieses in einer Auflage von nur 3.500 Stück erhält­lichen Modells gehören außerdem ein hochwertiger Ledertra­ge­riemen und ein zu dem kompakten Gehäuse passender, silber­farbener Objek­tiv­deckel. Verkaufsstart für die OM-D E-M10 Mark II Limited Edition inklusive M.ZUIKO DIGITAL ED 14–42 mm 1:3.5–5.6 EZ Pancake Zoomob­jektiv ist der 25. Februar 2016. Ihr Preis: 899 € bzw. 1.199 CHF.

Edles Braun ist zurück

Die OM-D E-M10 Mark II hat in vieler Hinsicht Maßstäbe gesetzt. OM-D Techno­logien in einem kompakten Metall­gehäuse und eine hervor­ragende Abbil­dungs­leistung machen sie zur perfekten Wahl für die neue Generation von Hobby­fo­to­grafen. Jetzt kommt die Limited Edition: Ihre fuchs­braune Lederoptik bringt das Retro-Design mit dem glänzenden Chrom und den gefrästen Kanten der Wahlräder wunderschön zur Geltung. Der Ein-/Ausschalter, der an die legendäre OM-1 erinnert, und der mittig positio­nierte Sucher verstärken den Eindruck eines praktischen Fotoer­leb­nisses.

Form folgt Funktion

In dem eleganten Metall­gehäuse mit den perfekt angeordneten Bedien­ele­menten verbergen sich einige der leistungs­stärksten Techno­logien, die die OM-D zu bieten hat. Dazu gehört der 5-Achsen-Bildsta­bi­lisator, der selbst bei ungünstigen Licht­ver­hält­nissen für verwack­lungsfreie Foto- und Video­auf­nahmen sorgt. Und da er direkt in die OM-D E-M10 Mark II Limited Edition integriert ist, funktioniert er bei jedem angeschlossenen Objektiv und kompensiert so bis zu vier EV-Stufen an Verschlusszeit*. Ein optionaler Griff mit Schnell­ver­schluss erhöht bei Aufnahmen mit einem langen Teleob­jektiv die Stabilität. Ein Bonus für Filme­macher ist die 4K-Zeitraffer-Funktion, mit der norma­lerweise kaum wahrnehmbare Bewegungen in ultrahoher Auflösung aufge­zeichnet und wieder­gegeben werden können.

Alles im Blick

Wie die E-M10 Mark II hat die Limited Edition einen großen, schnellen elektro­nischen OLED-Sucher mit 2.360.000 Pixeln und einem 100%igen Bildfeld. Zudem zeigt der elektro­nische Sucher die manuell vorge­nommenen Einstel­lungen und optionale Effekte in Echtzeit an, sodass der Anwender seine Aufnahme schon vor dem Auslösen direkt überprüfen kann. Darüber hinaus steht der große 3-Zoll-Touch­screen zur Verfügung, der das Fokus­sieren per Fingertipp direkt auf dem LCD erlaubt, sogar, während der elektro­nische Sucher verwendet wird. Dank der gegen Finger­ab­drücke resis­tenten Beschichtung bleibt dabei die außer­or­dentliche Ästhetik der Kamera bewahrt.

Passende Objektive und Zubehör

Die perfekte Ergänzung zur OM-D E-M10 Mark II Limited Edition ist die erstklassige, in zwei Größen verfügbare OM-D Messenger Bag aus braunem Leder und grauem Leinen. Mehr als 40 hochwertige Micro Four Thirds Objektive für nahezu alle Fotosi­tua­tionen und ein ständig wachsendes Zubehör­programm lassen kaum Wünsche offen.

(Redaktion photoscala)