Von Sigma kommen zwei neue Objektive. Das Telezoom 50–100/F1.8 Art für APS-C-Kameras mit Anschlüssen für Canon, Nikon und Sigma, sowie das 30/F1.4 für E-mount und MFT. Das Telezoom für ca. 1.300 Euro soll ab Ende April erhältlich sein. Das 30er kommt bereits Mitte März und soll rund 440 Euro kosten.

Sigma 50-100/F1.8 Art

Sigma 50–100 mm/F1.8 Art
 

Mit dem 50–100/F1.8 Art stellt Sigma ein sehr licht­starkes Telezoom für APC-Kameras vor, das umgerechnet auf Kleinbild einen Brenn­wei­ten­bereich von 75 bis 150 Millimeter abdeckt. Es wird für DSLRs von Canon, Nikon und Sigma erhältlich sein, jedoch nicht für Sony A-Mount.

Sigma 30/F1.4

Sigma 30mm F1,4 DC DN
 

Auch das 30/F1.4 für E-mount und Micro-Four-Thirds (MFT) ist ausge­sprochen lichtstark. Seine Kleinbild-äquivalente Brennweite beträgt an APS-C (E-Mount) 45 Millimeter, an MFT 60 Millimeter.

 

Aus den Presse­mit­tei­lungen der Sigma Deutschland GmbH:

SIGMA 50-100mm F1,8 DC HSM

SIGMA stellt sein zweites Zoom-Objektiv für das APS-C-Format mit großer F1,8-Blende im gesamten Brenn­wei­ten­bereich vor

Das neue Zoom-Objektiv im mittleren Telebereich mit großer F1,8-Blende über den gesamten Brenn­wei­ten­bereich überzeugt durch die Bildqualität eines Festbrenn­weiten-Objektivs.

SIGMA nahm sich der Aufgabe an, ein Zoom-Objektiv zu entwickeln, das die Licht­stärke und Auflösung eines Festbrenn­weiten-Objektivs bietet. Mit anderen Worten: ein Höchstmaß an optischer Leistung und Ausdruckskraft. Ein erster Erfolg wurde mit dem SIGMA 18-35mm F1,8 DC HSM | Art erzielt. Dieses Objektiv erfüllte nicht nur die hohen Anfor­de­rungen der Art-Produktlinie von SIGMA, sondern war auch das weltweit erste APS-C-Zoom-Objektiv mit konstanter F1,8-Blende über den gesamten Brenn­wei­ten­bereich. SIGMA baute auf diesem Konzept weiter auf und präsentiert nun das SIGMA 50- 100mm F1,8 DC HSM | Art, ein Tele-Zoom-Objektiv im mittleren Bereich mit großem Durch­messer. Dieses neue Objektiv bietet mehr Licht­stärke als ein F2,8-Tele-Objektiv und deckt aufgrund seiner Zoomfunk­tio­nalität die Brenn­weiten dreier klassischer Festbrenn­weiten ab: 85mm F1,8, 105mm F1,8 und 135mm F1,8 (35mm-äquivalente Brenn­wei­ten­be­reiche). Das Objektiv, eine echte Neuheit auf dem Markt, setzt neue Maßstäbe für die Bildqualität von Zoom-Objektiven und eignet sich aufgrund seines feinen Bokehs ideal für Porträts.

Haupt­merkmale

1. Zoom-Objektiv mit der Bildqualität der Art-Produktlinie – dank spezieller Techno­logien

FLD-Glas, SLD-Glas und Glas mit hohem Brechungsindex reduzieren Abbil­dungs­fehler
Durch die optimale Anordnung von drei FLD (“F” Low Dispersion)-Glaselementen, einem SLD (Special Low Dispersion)-Glaselement, drei SLD-Glasele­menten mit hohem Brechungsindex und weiteren Spezi­al­gläsern, die auf die Farbz­er­streuung einwirken, werden Farblängs­fehler und Farbquer­fehler weitgehend eliminiert. Durch die Integration von mindestens einem disper­si­onsarmen Element in jeder Element­gruppe kann mit diesem Objektiv eine ausge­zeichnete Bildqualität im gesamten Brenn­wei­ten­bereich erzielt werden.

* FLD-Glas ist ein extrem disper­si­onsarmes Glas, das eine ausge­zeichnete Bildqualität ermöglicht. Der Brechungsindex und die Dispersion dieses hochtrans­pa­renten Glases sind deutlich geringer als bei herkömm­lichen Glasarten. In seinen Eigen­schaften ist es Fluoridglas sehr ähnlich, das aufgrund seiner ungewöhnlich abnormen Dispersion sehr beliebt ist. Diese Eigen­schaften minimieren verbleibende chroma­tische Aberration (sekundäres Spektrum), die durch gewöhn­liches Glas nicht korrigiert werden kann, und garan­tieren sehr scharfe und kontrast­reiche Bilder.

Reflexe und Geister­bilder elimi­nie­rendes Design
Bei der Konstruktion des Objektivs legte SIGMA von Anfang an großen Wert darauf, die Anfäl­ligkeit für Reflexe und Geister­bilder zu unter­suchen, um ein optisches Design zu erzielen, das selbst gegen starkes Gegenlicht resistent ist.

Neu gestalteter Hyper Sonic Motor
Um hervor­ragende Bildqualität und eine Offen­blende von F1,8 zu ermög­lichen, wurde der Hyper Sonic Motor (HSM) von SIGMA weiter­ent­wickelt. SIGMA optimierte das Layout und die Form der einzelnen Bestandteile so, dass der HSM nun um 30 % kleiner ist. Das schlankere Format des HSM bildet eine wichtige Voraus­setzung für die Entwicklung eines Zoom-Objektivs, das eine Licht­stärke von F1,8 mit hoher Bildqualität kombiniert.

Auf sanften Betrieb ausgelegte Blenden­einheit
In der Objek­tiv­pro­duktlinie von SIGMA weist lediglich das Objektiv SIGMA 200-500mm F2,8 EX DG einen größeren Blenden­durch­messer auf. Dieser große Durch­messer erfordert einen sanften und dennoch schnellen Bedie­nungs­me­cha­nismus, der alles Bisherige übertrifft. Dies wurde durch die Verwendung einer Carbonfaser-Beschichtung der Lamellen und eines aus Fluor bestehenden Polycar­bonats für die Blenden­einheit verwirklicht. Diese Innova­tionen sorgen selbst im Serienbild-Modus für einen außer­ge­wöhnlich sanften Blenden­betrieb und das neue Polycarbonat ist extrem haltbar und verschleißarm.

2. Außer­ge­wöhnliche Zoom-Flexi­bilität

Innen­fo­kus­sierung und Innenzoom
Seit der Markt­ein­führung wird das SIGMA 18-35mm F1,8 DC HSM | Art auch häufig bei Video­auf­nahmen eingesetzt. SIGMA geht davon aus, dass nun das SIGMA 18-35mm F1,8 DC HSM | Art oft zusammen mit dem neuen SIGMA 50-100mm F1,8 DC HSM | Art verwendet wird. Darum hat SIGMA darauf geachtet, dass zwischen den beiden Objektiven weder in der Bedienung noch beim Zoomen und Fokus­sieren wesentliche Unter­schiede bemerkbar sind. Die Innen­fo­kus­sierungs- und Innenzoom-Techno­logien von SIGMA sorgen dafür, dass sich die Baulänge des Objektivs weder beim Scharf­stellen noch beim Zoomen verändert, und auch das Drehen des Zoomrings hat keine Auswir­kungen auf die Schar­fein­stellung.

Stativ­schelle ermöglicht stabile und bequeme Bedienung
Die kompakte Stativ­schelle erlaubt bequeme und stabile Freihand­auf­nahmen. Chemisch verni­ckelte Teile stellen die Qualität und Bestän­digkeit der 90-Grad-Klick­rasten sicher und ermög­lichen einen reibungslosen Wechsel zwischen der horizontalen und vertikalen Position. Die Form der Schelle erleichtert außerdem die Handhabung und den Transport des Objektivs, wenn es nicht an der Kamera angebracht ist.

***

SIGMA 30mm F1,4 DC DN

Ein neues licht­starkes F1,4-Standard-Objektiv der Contem­porary-Produktlinie

SIGMA 30mm F1,4 DC DN | Contem­porary. Dieses licht­starke Standard-Objektiv der Contem­porary-Produktlinie lässt Nutzern spiegelloser Kameras den Spaß erfahren, mit einer maximalen Blenden­öffnung F1,4 zu fotogra­fieren. Besonders reizvoll sind das wunder­schöne Bokeh, das nur mit einem licht­starken Objektiv erzielt werden kann, und die außer­ge­wöhnlich präzise optische Leistung, die ein Festbrenn­weiten-Objektiv der Spitzen­klasse auszeichnet. Die neuesten Techno­logien und Design­über­le­gungen von SIGMA, die charak­te­ristisch für das Konzept der Contem­porary-Produktlinie sind, kommen in diesem neuen Objektiv gut ausba­lanciert zur Geltung.

Ein Festbrenn­weiten-Objektiv, dass mit etwa 50mm und einer Licht­stärke von F1,4 einen Bildwinkel ähnlich dem des mensch­lichen Auges bietet. Die geringe Schärf­entiefe bei voll geöffneter Blende bietet Fotografen ideale Voraus­set­zungen für faszi­nierende Portraits und Stillleben. Für Landschafts­auf­nahmen oder Schnapp­schüsse kann eine kleinere Blende mit größerer Schärf­entiefe gewählt werden. Standard-Objektive bieten vielerlei fotogra­fische Anwen­dungs­mög­lich­keiten und gehören darum schon seit Jahrzehnten zur Grund­aus­stattung von Fotografen. Dieses Standard-Objektiv bietet eine 35mm-äquivalente Brennweite von 60mm am Micro-Four-Thirds-System und 45mm am Sony E-Mount-System.

Haupt­merkmale

1. Ein weiteres Produkt der leistungs­straken Contem­porary-Produktlinie mitSIGMAs neuesten Techno­logien

SIGMA konzi­pierte mit diesem extrem kompakten SIGMA 30mm F1,4 DC DN | Contem­porary ein optimal ausge­wogenes Objektiv für leichte Kompakt­kameras mit kurzem Auflagemaß. Mehr noch, das spezielle Design der fokus­sie­renden Linsen­gruppe liefert einen schnellen und geschmeidigen Autofokus, insbe­sondere für Video­auf­nahmen. Dieses leicht bedienbare und kompakte Objektiv überzeugt vor allem durch ausge­zeichnete Bildqualität. Neueste Techno­logien von SIGMA gewähr­leisten, dass das Objektiv optische Verzeich­nungen digital korrigiert.

Kombiniert Kompaktheit und hervor­ragende optische Leistung
Das vordere Linsen­element besteht aus speziellem Glas, das Einfluss auf den Brechungsindex und die Farbz­er­streuung nimmt und ebenso für extra Leistung und Kompaktheit des Objektivs sorgt. Zwei asphä­rische Linsen­elemente gewähr­leisten eine hervor­ragende Bildqualität und kompakte Bauweise und schaffen optimale Voraus­set­zungen für die Verwendung des Objektivs an spiegellosen Kameras. Das Objektiv SIGMA 30mm F1,4 DC DN | Contem­porary nutzt die von SIGMA entwi­ckelte Innen­fo­kus­sie­rungs­tech­nologie und leichtere Linsen­elemente in der Fokus­sier­lin­sen­gruppe ermög­lichen einen noch kompakteren Stellmotor. Dieses Objektiv bietet dem Fotografen sowohl bei Aufnahmen aus freier Hand als auch bei aufge­legter Kamerabe­mer­kenswerte Bildsta­bilität. Die verwendeten Materialien und Teile ermög­lichen die Konstruktion eines kompakten und leichten Objektivs. Die ausge­zeichnete optische Leistung dieses einmaligen Objektivs macht es zur ersten Wahl für Fotografen mit dem Wunsch nacheiner Ausrüstung, die ebenso leicht und trans­portabel wie bedien­freundlich ist.

2. Ein kompaktes, leichtes Objektiv mit hervor­ra­gender Bildqualität und Licht­stärke F1,4

Bildqualität, die mit den Objektiven unserer Art-Produktlinie vergleichbar ist
Neben einem optimierten Layout und optimierter Leistungs­ver­teilung weist dieses Objektiv ein asphä­risches Linsen­element und ein doppel­seitig asphä­risches Linsen­element auf. Ebenso Glaselemente, die Einfluss auf Brechungsindex sowie Dispersion nehmen und für eine heraus­ragende Farbz­er­streuungs-Charak­te­ristik sorgen. Durch effektive Ausnutzung dieser Techno­logien erzielt das Objektiv eine hervor­ragende Licht­ausbeute bis zu den Bildrändern, während die laterale chroma­tische Aberration reduziert wird. Zur Korrektur der Verzeichnung nutzt das Objektiv die Bildkor­rek­tur­mög­lich­keiten des spiegellosen Kamera­ge­häuses und steigert die Schärfe mithilfe des auskor­ri­gierten optischen Systems. Das Ergebnis ist ein extrem kompaktes Objektiv mit einer Bildqualität, die mit der Bildqualität der Objektive der Art-Produktlinie vergleichbar ist.

Geringe Schärf­entiefe führt zu wunder­vollem Bokeh
Aufgrund der großen Licht­stärke von F1,4 ermöglicht dieses Objektiv eine geringe Schärf­entiefe und ein wunder­volles Bokeh – eine Neuheit bei einem Standard-Objektiv für spiegellose Kameras.

Reflexe und Geister­bilder elimi­nie­rendes Design
Von Beginn an des Objek­tiv­kon­struk­ti­ons­pro­zesses unter­suchte SIGMA die Anfäl­ligkeit für Reflexe und Geister­bilder, um ein optisches Design zu erzielen, das selbst gegen starkes Gegenlicht resistent ist.

3. Schneller und geschmeidiger AF

Integrierter Schrittmotor für bessere Video­auf­nahmen
Der integrierte Schrittmotor ermöglicht einen außer­ge­wöhnlich schnellen und leisen Autofokus des Objektivs. Diese Funktion ist besonders bei Video­auf­nahmen von Vorteil. Das Objektiv ist auch mit dem Sony E-Mount Fast-Hybrid-AF kompatibel.

Technische Daten:

  50–100 mm F1,8 DC HSM 30 mm F1,4 DC DN
Objek­tiv­kon­struktion 21 Elemente in 15 Gruppen 9 Elemente in 7 Gruppen
Kleinste Blende F16 F16
Filter­durch­messer 82 mm 52 mm
Bildwinkel (APS-C) 31,7° bis 16,2° 50,7°
Nahein­stell­grenze 95 cm 30 cm
Größter Abbil­dungs­maßstab 1:6,7 1:7
Abmes­sungen (Durch­messer x Länge) φ 93,5 mm×170,7 mm φ 64,8 mm×73,3 mm
Anzahl der Blenden­la­mellen 9 (runde Blenden­öffnung) 9 (runde Blenden­öffnung)
Gewicht 1.490 g 265 g

 

(Redaktion photoscala)