Tamron erwei­tert seine im vori­gen Sommer gestar­tet SP-Linie um zwei wei­tere Objek­tive. Ange­kün­digt wurden heute das Por­trät­ob­jek­tiv 85mm F/1.8 Di VC USD sowie das SP 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD. Das 90er Makro soll ab Anfang März 2016 erhält­lich sein, das 85er dann ab Anfang April. Preise nennt Tamron noch nicht.

Beide neuen SP-Objek­tive wird es mit Anschlüs­sen für Canon, Nikon und Sony/Minolta geben. Zunächst werden die Vari­an­ten für Canon und Nikon auf den Markt kommen. Die Sony-Vari­an­ten folgen später und ver­zich­ten auf den opti­schen Bild­sta­bi­li­sa­tor, weil die Sony-Kame­ras mit einem sen­sor­ba­sier­ten Bild­sta­bi­li­sa­tor ver­se­hen sind.

Tamron SP 85mm F/1.8 Di VC USD

 

Das Por­trät­ob­jek­tiv SP 85mm F/1.8 Di VC USD ist laut Tamron das erste 85er für DSLR über­haupt, das mit einem opti­schen Bild­sta­bi­li­sa­tor „Vibra­tion Con­trol“ (VC) aus­ge­stat­tet ist – wobei das eben nur für die Canon- und Nikon-Vari­an­ten gilt. Der opti­sche Aufbau besteht aus 13 Ele­men­ten in neun Grup­pen, neun abge­run­dete Blen­den­la­mel­len sollen für eine weiche Dar­stel­lung unschar­fer Bild­be­rei­che sorgen.

Laut Tamron wurde das Por­traitob­jek­tiv kon­zi­piert, „um kris­tall­klare, beein­dru­ckend scharfe Bilder in kom­pro­miss­lo­ser Qua­li­tät zu lie­fern“. Der Her­stel­ler ver­spricht ein „atem­be­rau­ben­des Bokeh“ bei schar­fer klarer Abbil­dung der Motive in der Fokus­ebene. Zudem sollen spe­zi­elle Beschich­tun­gen der Gläser wie eBAND (Exten­ded Band­width & Angu­lar Depen­dency) und BBAR (Broad Band Anti-Reflec­tion) „erst­klas­sige Anti­re­flex-Eigen­schaf­ten“ gewähr­leis­ten.

Tamron SP 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD

 

Das SP 90 hat Tamron mit einem Floa­ting-Ele­ment für eine hohe Abbil­dungs­qua­li­tät bei Nah­auf­nah­men aus­ge­legt. Zudem wurde die Steue­rungs­soft­ware des USD-Motors (Ultra­so­nic Silent Drive) für die Makro­fo­to­gra­fie opti­miert, der AF soll laut Tamron auch bei Makro-Auf­nah­men aus der Hand schnell nach­ge­führt werden.

Tam­rons jüngs­tes Makro-Objek­tiv wurde zudem spe­zi­ell für den Out­door-Ein­satz kon­zi­piert. Es ist gegen Staub und Spritz­was­ser abge­dich­tet, eine Flou­rine-Beschich­tung auf der Front­linse soll Wasser und Schmutz effek­tiv abwei­sen.

Tech­ni­sche Daten:

SP 85mm F/1.8 Di VC USD (Modell F016) SP 90mm F/2.8 Di MACRO 1:1 VC USD (Modell F017)
Brenn­weite 85 mm 90 mm
Licht­stärke F/1.8 F/2.8
Bild­win­kel (dia­go­nal)
an Klein­bild 28°33’ 27°2’
an APS-C 18°39’ 17°37’
Lin­sen­kon­struk­tion 13 Ele­mente in 9 Grup­pen 14 Ele­mente in 11 Grup­pen
Kür­zeste Ent­fer­nungs­ein­stel­lung 80 cm 30 cm
Max. Abbil­dungs­maß­stab 1:7,2 1:1
Fil­ter­ge­winde 67 mm 62 mm
Durch­mes­ser 84,4 mm 117,1 mm (Canon)
Anzahl Blen­den­la­mel­len 9 (abge­run­det) 9 (abge­run­det)
Klei­neste Blende F/16 F/32
Stan­dard­zu­bre­hör Blü­ten­för­mige Gegen­licht­blende Blü­ten­för­mige Gegen­licht­blende
Kamera­an­schlüsse Canon, Nikon, Sony Canon, Nikon, Sony
Länge 91,3 mm (Canon)
88,8 mm (Nikon)
117,1 mm (Canon)
114,6 mm (Nikon)
Gewicht 700 g (Canon)
660 g (Nikon)
610 g (Canon)
600 g (Nikon)

 

(Martin Vieten)