Zusam­men mit der EOS 80D hat Canon diese Woche auch das Uni­ver­sal­zoom EF-S 18-135mm 1:3,5–5,6 IS USM ange­kün­digt. Auf den ersten Blick gibt sich das Objek­tiv recht unspek­ta­ku­lär – wäre da nicht der neu­ar­tige Fokus­an­trieb. Es soll flüs­ter­leise und pfeil­schnell arbei­ten, was vor allem Video­fil­mern ent­ge­gen­kom­men dürfte. Zudem bringt Canon pas­send zum neuen 18–135 den exter­nen „Power Zoom Adap­ter“ PZ-W1, der sich eben­falls an Video­fil­mer rich­tet.

Zuneh­mend wird erwar­tet, dass Foto­gra­fen nicht nur Stand- son­dern auch Bewegt­bil­der lie­fern. Wer für Online-Por­tale arbei­tet oder für Events gebucht wird, kann ein Lied davon singen. Aus­lö­ser dieses nicht jedem Foto­gra­fen will­kom­me­nen Trends war sicher­lich auch Canon: Mit der EOS 5D II brachte Canon im Herbst 2008 die erste Klein­bild-DSLR, die Full-HD-Videos auf­zeich­nen konnte.

Canon EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS USM

Das neue Objek­tiv EF-S 18-135mm f3.5–5.6 IS USM hat Canon
mit einem leisen und schnel­len „Nano USM“-AF-Antrieb ver­se­hen.

 

Nur mit einer Kamera, die filmen kann, ist es indes nicht getan. Video­fil­mer brau­chen auch auf ihre Bedürf­nisse zuge­schnit­tene Objek­tive. Die soll­ten sich mög­lichst auch zum Foto­gra­fie­ren eignen – denn wer will schon stän­dig zwi­schen Cine- und Foto­ob­jek­ti­ven wech­seln oder gar auf den jewei­li­gen Zweck zuge­schnit­tene Kame­ras ein­set­zen? Den Spagat zwi­schen den unter­schied­li­chen Ansprü­chen von Video- und Pho­to­gra­phen ver­sucht Canon nun mit dem diese Woche vor­ge­stell­ten EF-S 18-135mm 1:3,5–5,6 IS USM.

Das Uni­ver­sal­zoom ist mit einem neuen AF-Antrieb aus­ge­stat­tet, den Canon „Nano USM“ nennt. Er soll beson­ders leise arbei­ten (was Video­fil­mer lieben) und zudem schnell sein (was Video­fil­mer eben­falls lieben). Damit ver­eint der Nano USM die Vor­teile des STM-Antriebs (leiser Step­ping-Motor) mit denen des Ring USM (schnel­ler Ultra­schall-Motor). Im Ver­gleich zum EF-S 18-135mm 1:3,5–5,6 IS STM soll die neue USM-Vari­ante des Objek­tivs laut Canon im Weit­win­kel­be­reich ca. 2,5-mal und im Tel­ebe­reich sogar 4,3-mal schnel­ler fokus­sie­ren. 

Auch Foto­gra­fen werden einen leisen und schnel­len Auto­fo­kus nicht ver­ach­ten. Was sie hin­ge­gen nicht benö­ti­gen, ist ein Motor­zoom à la Kom­pakt­ka­mera. Jedes manu­elle Zoom­ob­jek­tiv ist vor der Auf­nahme schnel­ler von Hand auf den gewünsch­ten Bild­aus­schnitt ein­ge­stellt. Video­fil­mer ändern die Brenn­weite jedoch nicht nur vor der Auf­nahme, son­dern auch schon einmal wäh­rend­des­sen – so ent­ste­hen Zoom­fahr­ten. Die gelin­gen jedoch mit einem heute übli­chen manu­el­len Dreh­zoom kaum gleich­mä­ßig und sanft – da sind dann Motor­zooms klar im Vor­teil.

Canon EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS USM

Der neue „Power Zoom Adap­ter“ wirkt nicht gerade hand­lich,
er dürfte bevor­zugt vom Stativ aus ein­ge­setzt werden.

 

Eigens für Zoom­fahr­ten bringt Canon nun pas­send zum neuen EF-S 18-135mm 1:3,5–5,6 IS USM den „Power Zoom Adap­ter“ PZ-W1. Er kop­pelt mecha­ni­sch an den Zoom­ring des Objek­tivs an, elek­tro­ni­sch wird er eben­falls mit ihm ver­bun­den. Der Zoo­m­ad­ap­ter bietet die beiden Geschwin­dig­keits­stu­fen „Slow“ und „Fast“ sowie einen Wipp­tas­ter, der den Zoo­m­an­trieb steu­ert. Der Zoo­m­an­trieb lässt sich zudem via PC oder Mobil­ge­rät fern­steu­ern, so die Kamera zu dieser Funk­tion kom­pa­ti­bel ist (der­zeit nur die EOS 80D). Dazu muss auf dem Mobil­ge­rät die „Canon Camera Connect“-App instal­liert sein; auf einem PC oder Mac die Soft­ware EOS Uti­lity, die sich im Lie­fer­um­fang der Kamera befin­det.

Canon EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS USM: Adapter

Der Zoo­m­an­trieb wird mit­tels Zahn­rad gekop­pelt,
elek­tro­ni­sch nimmt der Adap­ter PZ-W1 eben­falls Kon­takt mit dem Objek­tiv auf.

 

Canon gibt zudem an, dass der Bild­sta­bi­li­sa­tor des EF-S 18-135mm 1:3,5–5,6 IS USM neu ent­wi­ckelt wurde; er soll nun um bis zu vier Licht­wert­stu­fen län­gere Belich­tungs­zei­ten ermög­li­chen.

Preise und Ver­füg­bar­keit:
EF-S 18-135mm 1:3,5–5,6 IS USM: 579 Euro (UVP)
Ver­füg­bar ab: März 2016
Power Zoom Adap­ter PZ-E1: 149 Euro (UVP)
Ver­füg­bar ab: Juni 2016

Tech­ni­sche Daten:

OPTICAL FEATURES/SPECIFICATIONS
Image size APS-C
35mm film equi­va­lent focal length (mm) 29–216
Angle of view (hori­zon­tal, ver­ti­cal, dia­go­nal) 64° 30’ – 9° 30’, 45° 30’ – 6° 20’, 74° 20’ –11° 30’
Lens con­struc­tion (elements/groups) 16/12
No. of dia­phragm blades 7
Mini­mum aper­ture 22 – 38 (36)
Clo­sest focus­sing dis­tance (m) 0.39
Maxi­mum magni­fi­ca­tion (x) 0.28
Dis­tance Infor­ma­tion Yes
Image sta­bi­li­zer (stops) 4.0
AF actua­tor USM
PHYSICAL SPECIFICATIONS
Filter dia­me­ter (mm) 67
Max. dia­me­ter x length (mm) 77.4 × 96
Weight (g) 515
ACCESSORIES
Lens cap  E-67II
Lens hood EW-73D
Lens case/pouch LP1116
Rear cap Lens Dust Cap E
Magni­fi­ca­tion with Exten­sion Tube EF12 II  0.43–0.092
Magni­fi­ca­tion with Exten­sion Tube EF25 II 0.61–0.212
Exten­der Com­pa­ti­bi­lity Not Com­pa­ti­ble
Other Access­ories Power Zoom Adap­ter PZ-E1
POWER ZOOM ADAPTER PZ-E1
ZOOM OPERATION
Zoom lever sen­si­ti­vity ±3 mm 
Zoom lever direc­tion For­ward: Tele Back­wards: Wide
Speed level switch Slow / Fast
Zoom modes Power Zoom / Manual Zoom
Com­pa­ti­ble lenses EF-S 18-135mm f/3.5–5.6 IS USM
Zoom motor Micro USM
FUNCTIONAL OPERATIONS
Remote con­trol Pos­si­ble when using com­pa­ti­ble EOS Wi-Fi bodies and smart devices run­ning Canon­Ca­mera Con­nect app­li­ca­tion or PC/Macintosh with EOS Uti­lity Soft­ware
Lens locking mecha­nism Yes, lock lever
Firm­ware update Pos­si­ble via camera
PHYSICAL SPECIFICATIONS
Bat­tery level indi­ca­tor None
Ope­ra­ting Envi­ron­ment 0 – +40 °C
Bat­te­ries 4x Size-AAA Alka­line or Ni-MH Bat­te­ries
Dimen­si­ons (WxHxD) 83.5 × 36.5 × 73.5mm 
Weight (body only, exclu­sing bat­te­ries) Approx. 120g 

 

(Martin Vieten)